oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
BBC Sessions
 
Größeres Bild
 

BBC Sessions

12. Januar 2011 | Format: MP3

EUR 13,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:15
30
2
4:23
30
3
3:12
30
4
6:40
30
5
3:02
30
6
4:22
30
7
2:41
30
8
5:12
30
9
6:09
30
10
2:10
30
11
3:06
30
12
6:20
30
13
10:19
30
14
11:51
30
15
3:21
30
16
5:16
30
17
6:56
30
18
5:17
30
19
18:36
30
20
8:49
30
21
3:54
30
22
5:43
30
23
13:45
30
24
6:38


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. November 1997
  • Erscheinungstermin: 11. November 1997
  • Label: Atlantic Records
  • Copyright: 1997 Atlantic Recording Corp.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:32:57
  • Genres:
  • ASIN: B001S2D0DS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.798 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hirnlego auf 28. Oktober 2005
Format: Audio CD
Man mag sich ja fragen, ob es wirklich notwendig ist, immer wieder die gleichen Songs zu veröffentlichen - die BBC Sessions sind jedoch kein Best of im eigentlichen Sinne, sondern live (mit oder ohne Publikum) eingespielte Stücke aus der I - IV Ära.
Diese Sachen sind allesamt besser, als das was uns Plant/Page mit der (von der Setlist her ähnlichen) 3fach Live-CD 'How the west was won' bescherten, und es hat mir die Freude an 'Stairway to Heaven' wiedergegeben. Warum ? Zeppelin sind eine Liveband, eine Improvisationsband von Scheitel bis zur Sohle. Und so wird es niemals langweilig, wenn man die zehnte Version von etwa 'Dazed and Confused' hört.
Sehr blueslastig ist die erste CD, ohne Publikum für Radioshows aufgenommen, wunderbar langsame Versionen von 'You shook me' oder 'Travelling Riverside Blues'.
Die zweite CD ist ein vollständiger Konzertmitschnitt (mit sehr dezentem Applaus eines zurückhaltenden Publikums ...) mit den herausragenden 'Since I've been lovin you' (immer wieder ergreifend), dem mit einem Blues-Medley angereicherten 'Whole lotta love' und dem äußerst Hammond-orgeligen 'Thank you' als Highlights.
Ein geniales Dokument der Blütezeit einer genialen Band.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hippie_guy auf 8. Januar 2003
Format: Audio CD
Warum nur lebe ich nicht in den Siebzigern, um diese Band - die geilste, großartigste, gigantischste der Welt, live erleben zu können? - Nun ja, es lässt sich nun einmal nicht ändern. Aber die BBC Sessions sind nach "The Song Remains The Same" die zweite Möglichkeit, in die Magie eines Zeppelin-Konzerts einzutauchen. Und nicht nur das: Die erste CD beinhaltet rare Tracks, die im Studio aufgenommen wurden, primitive "just-so"-Aufnahmen. Dementsprechend waren die Bandmitglieder offensichtlich drauf - oder wie erklärt man sich die komisch klingenden Vocals von Robert Plant bei "Whole Lotta Love" auf CD 1? - Also ich tippe beispielsweise bei diesem Track darauf, dass er sich vorher ganz gut einen hinter die Binde gekippt hat - die wilden Siebziger eben... Oder auch bei "How Many More Times", wo er mittendrin auf einmal den Text vergisst und man deutlich hören kann, wie jemand ihm zweimal das Wort vorsagen muss, das er als nächstes zu singen hat.
Ich jedenfalls finde es herrlich, einerseits die spieltechnischen Fehler herauszuhören (ob sie nun aufgrund von Drogen - mit denen Led Zeppelin ja nicht gerade zimperlich waren - entstanden sind oder nicht) und sich darüber zu amüsieren und andererseits diese grandiosen Songs zwischen Hard Rock, Blues und Rock and Roll zu genießen. Jedenfalls ist es viel sympathischer, die Songs unverfälscht und nicht nachbearbeitet zu Ohren zu bekommen.
Hervorstechend sind auf jeden Fall "Dazed And Confused" (auf beiden CDs - die Version auf der ersten CD ist meiner Meinung nach besser als die auf dem Debütalbum der Band), mit dem berühmten Geigenbogensolo von Jimmy Page auf CD 2, das "Whole Lotta Love"-Medley und natürlich die ERSTE Live-Performance von "Stairway To Heaven".
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tom l. HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT auf 9. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Erst in meinen "alten Tagen" bekomme ich zunehmend ein Gehör für die Musik der Zeps. Vermutlich ist das der Gewöhnungseffekt nach Jahrzehnten der Berieselung. Durch Zufall fiel mir die hier vorgestellte CD in die Hände. Ich bin eigentlich kein Freund von "ABC- Sessions", "Musthaveunpluggedscheiben" oder "Best of Sammlungen". Meine Live Erinnerungen speise ich aus selbstbesuchten Konzerten, sowie der phänomenalen Livealbum Zeit Ende der 70er, sowie Anfang der 80er Jahre. Hier gab es vieles Hörenswerte aus Liveauftritten auf Vinyl. Spontan fällt mir Claptons "Live at Budokan" oder Framptons "Comes Alive" ein. Auch die Zeps haben 1976 mit "The song remains the same" einen Live-Klassiker hervorgebracht.

Das war auch der Grund mal "reinzuhören". Aus dem Malreinhören wurde eine Langzeitausleihe und nun habe ich mir das Ding selbstgekauft. Wie schon einige andere vor mir finde auch ich das Album richtig gelungen. Die Zeps improvisieren wie am ersten Tag, die Songs sind frisch und im typischen Zep Stil. Plant und Page zeigen sich wie der Rest der Truppe von ihrer besten Seite und beweisen, das auch in die Jahre gekommene Rocker noch exzellente Rockmusik abliefern können. Die teilweise epischen Stücke sprühen vor Spielfreude und Tatendrang. Gnadenlos geile Solis und das zeptypische "Gekreische" wechseln sich ab und der Neid an diesem Abend nicht dabei gewesen zu sein, schleicht sich ins Unterbewusstsein.

Es tut mir leid, eine weniger abgefahrene Begründung fünf Sterne zu vergeben kann ich leider nicht liefern. Es ist nun mal so.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl auf 19. August 2011
Format: Audio CD
Led Zeppelin waren, sind und bleiben ein Phänomen. Zu der geringen Anzahl an eigenen Kompositonen, gesellte sich immer ein wesentliches Maß an entlehnte, geliehenen oder einfach nicht kreditierten Melodien, die man großzügig in die eigenen Arbeiten mit einfliessen ließ. Auf der anderen Seite waren sie als Musiker erste Sahne, die auf allerhöchstem technischen Niveau arbeiteten und damit die Kritiker immer in die zweite Reihe verwiesen. Zum Musik kam dann über die Jahre eine gewisse Verklärung dazu mit der die einzelnen Bandmitglieder betrachtet werden.

1997 war es auf jeden Fall so weit. Es erschien unter dem schlichten Titel *BBC Sessions* das insgesamt zweite Live-Album der Band-Historie. Die Doppel-CD deckte die Phase von 1969 bis 1971 ab, also praktisch den Zeitraum zwischen den Scheiben *Led Zeppelin II* und *Led Zeppelin IV*, und schöpfte mit insgesamt 24 Songs aus dem Vollen. Bereits beim Betrachten der Track-List fällt auf das Songs wie *Communication Breakdown*, *Dazed & Confused*, *You Shook Me* mehrfach vorhanden sind, was mit der Chronologie der Sessions begründet werden kann und auch die musikalische Entwicklung der Band nachvollziehbar macht.

Die Songs sind teilsweise vor Publikum, teilweise ohne Publikum eingespielt worden. Wobei aber immer eine sehr intime Live-Atmosphäre entsteht. Der Sound ist, trotz des hohen Alters der Aufnahmen, sehr gut. Selbst kleinere Abstriche im Klangbild sind locker zu verschmerzen. Es handelt sich dabei schließlich um historische Aufnahmen aus dem Rundfunkarchiv handelt. Und live waren Led Zeppelin nahezu immer eine Macht, daran ist auch heute nicht zu rütteln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden