summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More ssvgarden Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
B3 EP
 
Größeres Bild
 

B3 EP

12. Oktober 2012 | Format: MP3

EUR 4,09 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 14,90, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:08
30
2
3:03
30
3
4:18
30
4
5:08
30
5
7:14
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 12. Oktober 2012
  • Erscheinungstermin: 12. Oktober 2012
  • Label: Vertigo Berlin
  • Copyright: (C) 2012 Elevator Lady Ltd., under exclusive license to Universal Music Domestic Rock/Urban - a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 23:51
  • Genres:
  • ASIN: B009GZBUA4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.301 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jon-Paul Kaiser TOP 1000 REZENSENT am 13. Oktober 2012
Format: Audio CD
Brian Molko über die neuen Songs: "Sie klingen durchaus anders als alles, was Placebo bislang gemacht haben. Aber genau das passt ja wieder zu unserem für uns neuen, ungewöhnlichen Ansatz, Dinge einfach geschehen zu lassen. Wir wollen uns zwar nicht vollkommen neu erfinden, aber doch wieder einmal eine neue Nische innerhalb unserer Welt besetzen. Wir wollen überraschen – uns, die Fans und alle, die sich noch immer für Placebo interessieren.“ Nun gut. Die eigenen Worte des Künstlers sprechen in der Regel aus anderen Blickwinkeln, als die des Hörers. Doch in einer Hinsicht hat Brian Molko zweifelsohne Recht: der Sound hat sich merklich verändert, ohne jedoch das Grundgerüst abzustreifen. Placebo sind weicher geworden, Ihre Melodien gleiten mehr durch die Rhythmen, wirken freundlicher und nahbar, während zugleich der Anspruch nach oben geschraubt wurde.

Placebo nehmen auch auf ' B3 EP ' Ihre desillusionierende Generation bei der Hand und führen diese in eine saubere und rockige Richtung. Der aufkeimende Lichteinfall wirft ganz nebenbei ein faszinierendes Gefühl auf das kommende Album, welches im Frühjahr 2013 erscheinen soll. Besonders ' I.K.W.Y.L. ' stößt die Vergangenheit auf die Seite und bedient sich in den ersten Minuten an einer unbehaglichen Atmosphäre, vergießt die letzten Tränen an Steve Hewitt und beginnt gegen Mitte des Tracks mit einem wundervoll rollenden Bass und einem Steve Forrest, der mit Placebo in ganz neue Dimensionen eintaucht und dabei sein Schlagzeug deutlich in den Vordergrund schieben kann. Insgesamt lassen sich in ' I.K.W.Y.L.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ROTT TOP 500 REZENSENT am 12. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
… werde ich mich mit dem EP Format. Aber manchmal muss man ein wenig über seine Schatten springen und bei Placebo lohnt sich das auf jeden Fall. Zu lange ist die letzte Veröffentlichung her, noch länger – zumindest für mich – die letzte gute Veröffentlichung. Für wen das zu subtil ausgedrückt war: Ja, ich fand „Battle fort he Sun“ nicht so dolle. ;-). Dementsprechend waren meine Erwartungen nicht zu groß. Und können damit sehr einfach übererfüllt werden, die 5 Stücke haben sehr viel zu bieten. Die EP hat 4 Highlights und einen mittelguten Song. Das Minxus Cover I KNOW YOU WANT TO STOP ist nur mittelprächtig geraten und wirkt etwas diffus, obwohl er im Chorus spannende Gitarrenarbeit zu bieten hat.

Die vier restlichen Songs sind extrem abwechslungsreich, musikalisch verspielt und Placebo wie ich nie von ihnen genug bekommen kann. B3 ist eine typische Placebo Single. Eingängig, aufpeitschend und vorantreibend. Die erste Takte lenken noch etwas mit der elektronischen Spielerei ab, doch dann setzt das Schlagzeug ein und alles wird gut. Mit der ersten Chorus wird es dann hymnisch. Keine Ahnung ob so ein Song noch zeitgemäss ist, aber er geht sehr gut ab. THE EXTRA wechselt die Stimmung und ist sehr melancholisch. Der Beat wechselt von rockigen Stampfer zu elektronisch Pulsschlag, die akustischen (!) Gitarren treten eher in den Hintergrund, untermalen aber eben diesen perfekt. Klasse Melodie, klasse Lyrics. Mit IKWYL wird das Stimmungsrad dann noch weiter gedreht. Der Song ist düster und schwermütig. Eine sehr gelungene Verbeugung vor dem britischen Shoegaze, die lead Gitarre hat dazu noch einen leichten U2 Einschlag.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nils am 20. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Endlich mal wieder was neues von Placebo, "B3" selbst konnte man ja schon im Vorfeld hören und ist zweifellos ein sehr guter Song (4/5). Allerdings erinnert er mich vom Stil relativ stark an "Kitty Litter" und "BFTS" vom vorigen Album. Das Video dazu sollte man sich übringens unbedingt ansehen, toll gemacht. "I know you want to stop" ist ein netter Song, aber leider konnten Placebo außer bei "Where is my mind" und "Running up that hill" mit ihren Covers nie an ihre eigenen Songs heranreichen - das ist hier nicht anders (3/5). "The extra" ist auch wieder ein guter, ruhiger Song, aber für Placebo nicht außergewöhnlich (4/5). Für mich das Highlight der EP ist auf jeden Fall "I.K.W.Y.L.", das einen durchgehend sehr dichten Soundteppich ausrollt, der sich immer weiter steigert (5/5). Den Abschluss bildet schließlich das melancholische, aber sehr schöne "Time is money" (5/5). Alles in allem eine gute EP, aber damit Placebo beim nächsten Album an "BFTS" oder gar an Werke wie "WYIN" heranreichen müssen sie noch ein bisschen was tun.
P.S.: Die Kombination der Refrains der mittleren drei Songs wirkt textlich etwas einfallslos: "I know you want to stop", "Show me how to live" und schließlich "I know where you live".

Leider muss ich meine Rezension korrigieren, der Funke springt einfach nicht komplett über, so dass ich die EP nur selten überhaupt erst auflege. Von Placebo ist man besseres gewohnt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ludger Wöste am 22. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach mehrmaligem Hören muss ich jetzt auch mal meinen Senf zur EP abgeben.
Gleich zu Beginn horchte ich auf: "B3" hat als Studioversion erstmal weniger "Drive" als die bekannte Live-Variante und kommt dennoch merklich dynamischer daher. Erinnerte mich der Song beim letzten Konzert noch an "Kitty Litter", wirkt er nun eigenständiger und reifer. Insgesamt gefällt er mir sehr gut - in Euphorie lässt er mich allerdings nicht ausbrechen.
"IKYWTS" schlägt für mich in die "Monster Truck"-Kerbe: die Band hatte Spaß daran, ein witziges Cover ohne großen Anspruch zu machen. Wunderbar simpel und garagenmäßig - find ich gut.
Mit "The Extra" hatte ich beim ersten Hören so meine Probleme. Irgendwie war mir der Song zu einfach gestrickt und die elektronischen Klänge gingen mir nicht so recht ins Ohr. Nach und nach wurde er aber immer besser, der Text erschloss sich mir schnell - mittlerweile kann ich schon mitsingen.
Zu "IKWYL" kann ich nur sagen: großartig! Vom ersten Hören an ein wundervoller, gefühlvoller Song, der gleich ins Ohr geht und sich dennoch auch nach zigfachem Hören nicht abnutzt. Auf den freue ich mich live!
"Time is money" nimmt sich viel Zeit und ist ein mehr als würdiger Abschluss der EP. Ein Song, der beim Hörer reifen und wachsen will - ganz toll!

Alles in allem ein Lebenszeichen, das viel Lust auf mehr macht und hilft, die Wartezeit zu überbrücken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden