Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. November 2006
Wer sich mit dem Thema Buchbinden beschäftigt hat, weiss, dass es Techniken gibt, die man gelernt haben muss, um sie auch in der Praxis anzuwenden. Dazu gehören z.B. das richtige Anstreichen des Papiers mit Leim oder das richtige Einfassen von Kanten und Ecken. Genau diese grundlegenden Techniken werden ausführlich, leicht verständlich und in vielen Arbeitsschritten mit Zeichungen erklärt. Das Scrapbooking, das aus Amerika zu uns gekommen ist, bietet eine kreative Möglichkeit, eigene Bücher nicht nur zu gestalten, sondern auch selbst zu binden. So kann Einband, Papier und Bindeart sowie das Format selbst bestimmt werden. Das Buch bietet ein sehr breites Sprektrum. Einbände lassen sich mit verschiedenen Buchblöcken kombinieren - je nach gewünschtem Zweck. Auch Fotoalben kann man so ganz einfach selbst herstellen - in passendem Format. Das Buch ist mir zu meiner liebsten Fundgrube geworden ...
0Kommentar|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2005
Das Buch führt in die Materialien, Werkzeuge und den Umgang mit Papier ein. Schritt für Schritt werden einzelne Bücher auf unterschiedliche Weise gebunden. Durch die unzähligen Zeichnungen und die genauen Angaben kann man alles perfekt nachvollziehen. Der Laie, wie auch der Profi kommen hier auf ihre Kosten.
Was wird alles beschrieben:
Klebebindung, Blockbindung, Fotoalbum, Scrapbooks, Notizbuch, Fadenheftung, Broschur, Hefte etc, etc. Für jeden ist etwas dabei und der Kreativität ist keine Grenze gesetzt.
Fazit: Super!
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Oft ärgern wir uns über schlecht gebundene Bücher" führt der Autor in der Einleitung seines Lehrbuchs für Anfänger ins Thema ein. Mit vielen Illustrationen werden der Aufbau eines Buches, die benötigten Werkzeuge und die Verbrauchsmaterialien vorgestellt. Kinzel empfiehlt einen einfachen Stärkekleister und Leim-Mischungen für vier unterschiedliche Anwendungen. Er erläutert Papierqualitäten, erklärt den sachgerechten Umgang mit Papier und die für jede Arbeit mit Papier und Pappe wichtige Laufrichtung. Als Einstieg empfiehlt er seinen Lesern, zur Probe ein Stück Pappe zu kaschieren, um erste Erfahrungen mit dem Material zu sammeln. Sehr ausführlich stellt Kinzel die Herstellung eines Foto-Albums als fadengebundenes Blockbuch mit kaschierter Decke dar, beschreibt eine einfache Klebebindung, die Herstellung eines Broschureinbands und die eines einfachen Hefts mit Deckel. Die Reparatur eines fadengehefteten Buches, die Anfertigung einer klassische Fadenheftung auf Bänder mit angeklebten Bändern und das Einbinden von Zeitschriften-Jahrgängen werden beschrieben. An einem Notizbuch mit Zettel-Tasche und Gummiband im Stil des klassischen Moleskin-Buches können die Leser ihre neu erworbenen Kenntnisse gleich ausprobieren. Im Anhang wird auf weitere Fachliteratur und Material-Bezugsquellen hingewiesen.

"Bücher perfekt selbst binden" ist eine systematische, sorgfältig illustrierte Einführung ins Buchbinden, die das übersichtlich zusammenfasst, was man sich sonst aus mehreren Büchern zusammen suchen muss. Interessierte Laien lernen, sich in die Funktion der einzelnen Buch-Teile hineinzudenken und mit diesen Grundkenntnissen später eigene Entwürfe umzusetzen. Die gezeigten Arbeitsgänge können von Anfängern ausgeführt werden, die noch keine Heftlade und keine Presse nutzen können. Obwohl Hobby-Buchbinder es absurd finden können, dass ein Lehrbuch des Buchbindens in einer broschierten Ausgabe erscheint, überzeugt das Buch durch die sorgfältige, detailreiche Darstellung bis zur fachgerechten Ausarbeitung der Buchecken.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2007
Dieses Buch führt sehr genau und mithilfe vieler Abbildungen Schritt für schritt zum Buchbinden hin. Es werden fast alle gängigen Bindearten ausführlich vorgestellt und sind auch so beschrieben, dass selbst blutige Anfänger sicher an das Binden herangeführt werden. Dieses Buch würde ich wirklich jedem empfehlen, der sich an das traditionelle Buchbinden heranwagen möchte. Man wird sogar so gut durch die einzelnen Bindearten geführt, das man kaum noch fragen hat oder später Fehler macht. Die Bilder sind alle gezeichnet und lassen auch keine Fragen mehr offen.

Wer aber bereits fitt im Buchbinden ist und neue Techniken sucht, sollte sich vielleicht ein anderes Werk zulegen.

Ich persönlich habe mir dieses Werk als erstes über diese alte Technik zugelegt und bin begeistert. Tatsächlich bin ich jetzt schon ziemlich fitt und experimentiere schon ganz frei.

Dank dieses Buches!
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2011
Da ich privat ja gerne mal Bücher binde und ich noch lange nicht auf der obersten Stufe der Perfektion angekommen bin, habe ich mir das Buch "Bücher perfekt selbst binden" gekauft.

Nun ja ... ich bin geteilter Meinung. Das Positive zuerst: Die Skizzen in dem Buch sind zwar handgezeichnet, aber dennoch recht gut, so dass man die einzelnen Arbeitsschritte deutlich erkennen kann. Angesprochen werden alle relevanten Bindungsarten wie Lumbecker Bindung, Fadenbindung, Fadenbindung auf Bändern, sowie die verschiedenen Arten, einen Umschlag (Bucheinband) zu basteln. Ein weiterer positiver Punkt ist, dass man bis auf wenige Ausnahmen auf Bastelmaterialien verwiesen wird, die man leicht bekommen kann. Und selbst bei den Ausnahmen (wie zum Beispiel fertigem Kapitalband), stellt der Autor in Skizzen dar, wie man dieses selbst basteln kann.

Der Text zu den 400 Abbildungen, die auf 178 Seiten verteilt sind, ist eher dürftig und nicht immer eindeutig zu verstehen. Oftmals wird von einem auf ein vorhergehendes Thema verwiesen, was technisch zwar in Ordnung ist, aber bedingt, dass man mit mehreren Lesezeichen arbeitet. Darüber hinaus sucht man ein Index vergeblich. Die dargestellten Techniken sind für einen Hobby-Buchbinder zwar ausreichend, für das ernsthaft betriebene Gewerbe des Buchbinders (den Ausbildungsberuf) allerdings bei weitem nicht genug. Dennoch: betreibt man das Ganze nur als Hobby, ist das Buch von Vasco Kintzel eine durchaus lohnende Ausgabe, wenn man sich die einzelnen Infos nicht mühsam von verschiedenen Internetseiten zusammensuchen möchte.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
“Dieses Buch soll die Freiheiten in der Gestaltung bewahren und auch Anfänger dazu ermutigen, Bücher selbst zu fertigen” (S.5)

Zum Inhalt: Nach einer kurz gehaltenen Einführung in der der Autor Bucharten, Werkzeuge des (Hobby-)Buchbinders, Klebstoffe, Verbrauchsmaterial und v.a. Papier und Karton näher beschreibt, geht der Text gleich in medias res. Dem grundsätzlichen Umgang resp. dem Arbeiten mit Papier ist ein eigenes übersichtliches Kapitel gewidmet, welches – wie übrigens alle weiteren auch – primär auf die einfache Umsetzung und Praxistauglichkeit des vermittelten Wissens hinzielt. Besonders angenehm fällt dabei auf, dass immer wieder darauf hingewiesen wird, dass viele der benötigten Materialien und Werkzeuge entweder bereits im Haushalt vorhanden sind oder leicht selbst angefertigt werden können.
Erstaunlich ist die Vielfältigkeit der gebotenen Informationen: Blockbuch und Fotoalbum, Heft, Fadenheftung und Bucheinband kommen ebenso wenig zu kurz, wie das Binden von Zeitschriften oder das herstellen eines Bucheinbandes vom einfachen bis zum Gewebeeinband. Abgerundet wird das Ganze noch mit Verweisen auf weiterführende Literatur, sowie Bezugsquellen für Material.

Fazit: Der Titel verspricht mit dem Wort “perfekt” ein wenig mehr als er halten kann, wobei auch diese Sichtweise wiederum davon abhängt, was man als perfekt definiert. Was dem Buch attestiert werden kann ist eine 100%ige Praxisnähe und didaktisch sehr gute Aufbereitung. Das einzige Manko, wenn man so will, ist das Fehlen eines Stichwortverzeichnisses. Ausgeglichen wird dies zum Teil mittels gut durchdachter Querverweise im Text

Zum Buch: Die Klebebindung der dünnen Buches ist passabel, der Textfluss durch die vielen Skizzen und Zeichnungen lesetechnisch etwas gewöhnungsbedürftig, aber für den Zweck des Buches, eine illustrierte Anleitung zu sein ausgezeichnet geeignet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
Ich habe mir ein eigenes Adressbüchlein erstellt und wollte wissen, wie man dieses binden kann. Das Buch enthält hierzu alle wichtigen Informationen. Es wird erklärt , welches der richtige Kleber ist, wie man Buchbinderleinen verwendet, wie man Seiten mit Faden verschnürt und wie man einen Einband herstellt. Gibt es mehrere Lösungen, so werden diese detailliert erklärt. Man erfährt auch, wie man mehrere Hefte (z.B. einer monatlicher Ausgabe) zu einer Jahrgangsbroschüre o.ä. bindet. Auch das Selbsterstellen von Fotoalben wird erklärt.

Ich bin Laie, erfuhr aber alle wichtigen Details aus diesem Buch. Mein Adressbüchlein gelang auf Anhieb und ich habe inzwischen Paperback-Bücher, die nicht mehr nachgekauft werden können, und deren Bindung nachließ, wieder erfolgreich repariert.

Die Prozesse werden umfangreich mit Zeichnungen und Skizzen erklärt. Die Zeichnungen sind klar und einleuchtend dargestellt. Das Wichtigste steht immer im Fokus.

Unbedingte Kaufempfehlung!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
... und sehr kreativ regt dieses Buch dazu an, in das alte Handwerk der Buchbinderei einzutauchen.

Anfangs werden die Bestandteile eines Buches aufgeführt und erklärt. Neben einer ausführlichen Material- und Werkzeugkunde folgen verschiedene Möglichkeiten des Buchbindens (Binden, Kleben, Schrauben) mit ausführlichen, bebilderten und gut verständlichen Anleitungen, die anhand von verschiedenen Buchtypen (Notizbuch, Broschüre, Album, etc.) erklärt werden.

Als Zusatz-Tipps gibt es Anleitungen, wie man z.B. alte Bücher repariert bzw. neu bindet oder wie man einzelne Magazine zu einem Buch zusammen binden kann.

Meiner Meinung nach ein ganz wunderbares Buch, für alle, die sich für dieses Thema interessieren. Sowohl für Fortgeschrittene wie auch für Anfänger geeignet!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2009
Meine Vorredner haben eigentlich schon alles gesagt: Das Buch bietet eine Perfekte Anleitung um als Laie mit einfachen Mitteln zuhause Bücher professionell zu binden. Selbst Bezugsadressen von Verbrauchs-/Sondermaterialien werden genannt.
Was noch schön wäre, wenn erklärt werden würde, wie man sich mit einfachen Mitteln eine Heftlade selber bauen und verwenden kann (im Buch wird ohne Heftlade gebunden ' was auch ganz gut funktioniert).
Außerdem wird nicht erwähnt, wie man einen Franzband herstellt und auch wird nicht auf die Techniken des Vergoldens (Goldschnitt) eingegangen. Aber es handelt sich bei dem Buch ja um eine Einführung für Anfänger, daher trotzdem die 5 Sterne.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2011
Das Buch ist genial. Es enthält alles, was man über das Buchbinden wissen muß und braucht. Einfach erklärt, so dass fachmännische Bücher entstehen. Natürlich muß man auch ein wenig üben!! Mittlerweile besitze ich auch das zweite Buch des Autors über die Herstellung von Schachteln.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden