Börse leicht verständlich und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 10,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Börse leicht verständlich: Von der Depot-Eröffnung zum optimalen Depot Gebundene Ausgabe – 17. März 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 15,18
46 neu ab EUR 19,99 2 gebraucht ab EUR 15,18

Hinweise und Aktionen

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Börse leicht verständlich: Von der Depot-Eröffnung zum optimalen Depot + So funktioniert die Börse + Der entspannte Weg zum Reichtum
Preis für alle drei: EUR 38,84

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: FinanzBuch Verlag (17. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898796302
  • ISBN-13: 978-3898796309
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 870 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Judith Engst ist freiberufliche Wirtschaftsjournalistin und war mehrere Jahre lang Chefredakteurin einer Korrespondenz-Zeitschrift. Im Fokus ihrer journalistischen Tätigkeit stehen die Themen „Recht, Steuern und Finanzen“ sowie „Korrespondenz, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit“.

Rolf Morrien arbeitete nach einer Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten als Redakteur bei dem Branchendienst „Aktien-Analyse“. Seit 2002 leitet Rolf Morrien als Chefredakteur den Börsendienst „Der Depot-Optimierer“.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Gerhardt am 7. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin durch den Beschreibungstext auf das Buch aufmerksam geworden. Dort heißt es: "Die Finanzkrise hat dramatische Auswirkungen auf Privatvermögen und Altervorsorge." Die Autoren erklären das in der Einleitung näher.

Mir ist beim Lesen klar geworden, dass man mit den "gängigen" Anlageformen keine ausreichende Altersversorgung mehr aufbauen kann. Zum Beispiel, weil die Zinsen langfristig nicht steigen werden/können. Und weil sich der Abschluss einer Lebensversicherung nicht mehr lohnt. Die Versicherungen investieren oft über 90% der Beiträge in Anleihen. Aufgrund der Schuldenkrise ist das zu riskant und wirft kaum noch Gewinne ab.

Die Autoren empfehlen deshalb, auf eigene Faust mit unterschiedlichen Wertpapieren ein Depot aufzubauen (immerhin bringen Aktien langfristig im Schnitt 9% pro Jahr). Die Autoren erläutern sehr anschaulich, wie das geht. Sie zeigen u. a., wie man ein Depot-Konto einrichtet, und wo (die meisten Hausbanken sind zu teuer!). Man erfährt z. B. auch, wie man sich mit Stop-Loss-Marken vor Verlusten schützt.

Einige Fachbegriffe wie EBITDA oder PEG sind immer noch Fremdwörter für mich, aber das lässt sich in Börsenbüchern wohl nicht ganz vermeiden. Im Anhang werden viele Begriffe auch noch einmal einzeln erklärt. Man muss halt etwas hin und her blättern.

Insgesamt gesehen ist das Buch sehr hilfreich. Besonders gefallen hat mir das Kapitel über Unternehmen, die Krisen und selbst Kriege überstanden haben und langfristig immer gestiegen sind. Solche Aktien kann man problemlos kaufen. Nützlich außerdem: der Abschnitt über Papiere, von denen man die Finger lassen sollte.

Kurz und gut: Ich finde dieses Buch für diesen Preis absolut empfehlenswert!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von demo1971 am 19. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Vornweg. Von der Börse, Aktien usw. hatte ich zuvor keine Ahnung. Mich bewog zu dem Kauf des Buches, dass kontinuierlich meine Tagesgeldzinsen sinken. Also suche ich Alternativen.

Das Buch habe ich innerhalb von 4 freien Tagen gelesen, und nun kann ich behaupten, dass ich zwar kein Börsenexperte bin, aber zumindest mir Wissen angeeignet habe, wie eine Börse funktioniert, mit welchen Wertpapieren man handeln kann. Es gibt aktive und passive (ETFs) Fonds, Anleihen, Wandelanleihen, Zertifikate, Optionsscheine, Aktien, man kann mit Rohstoffen (Gold) handeln (ETCs). Die 2 Autoren gehen auf alles ein, beschreiben die Anlagenformen, geben Tipps und Empfehlungen.

Der Name des Buches lautet: Börse - leicht verständlich ... Dem muss ich etwas widersprechen. Mir kam manches sehr trocken rüber, eher definiert. Da fehlten mir zum besseren Verständnis mehr Beispiele. Ich könnte jetzt auf Anhieb Zertifikate und Optionsscheine einem Unwissenden nicht verständlich genug beschreiben, da mir dazu schon die praktische Erfahrung fehlt, um das theoretische Wissen plausibel wiederzugeben.

Dennoch ist das Buch sehr empfehlenswert. Man eignet sich damit Grundwissen an, und nun liegt es an jedem Leser selbst, wie er dieses nun praktisch umsetzt. Kaufempfehlung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 31. März 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn man der Meinung ist, dass im Alter eine Versorgungslücke droht und wenn man glaubt, man könne diese am besten mit einer Kapitalvermehrung an den Finanzmärkten füllen, dann bietet dieses Buch eigentlich alle formalen Ratschläge, die man als Anfänger braucht. Formal bedeutet in diesem Zusammenhang, dass man keine Anlagetipps oder ein Konzept für den Handel mit Wertpapieren geboten bekommt. Man darf also den Titel nicht missverstehen: Erklärt werden nicht etwa die Kursbewegungen an den Börsen, sondern lediglich all die Dinge und Abläufe, die man kennen muss, um überhaupt am Handel teilnehmen zu können. Das aber machen die Autoren, abgesehen von einigen kleinen Ausrutschern, recht gut.

Nachdem das allererste Grundwissen (Was ist eine Börse?) vermittelt wurde, kommen die Autoren zur Geschichte des Börsenhandels. Sie streifen den Tulpenwahn und natürlich auch die LTCM-Krise, an der sie als Journalisten einfach nicht vorbeikommen können, weil hier eine Story lauert. Denn im Management dieses Anleihenfonds, der an seiner unangemessenen Überdehnung scheiterte, saßen zwei Nobelpreisträger für Wirtschaft. Auch wenn das für das Buch völlig nebensächlich ist, so sei hier angemerkt, dass die beiden Herren ihren von Nobel einst gar nicht gestifteten Preis nicht für eine Theorie des Fondmanagements bekamen, sondern für eine Theorie zur Bestimmung des fairen (theoretischen) Optionspreises. Und zu sagen hatten sie in diesem Fond auch nicht viel. Die Autoren wollten uns mit diesem Beispiel zeigen, dass auch große Geister an der Börse scheitern können und dass keine universellen Erfolgsalgorithmen existieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benefiz am 11. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nach harten Verlusten an der Börse um die Jahrtausendwende, wo ich nicht auf mein Gefühl vertraute, sondern den Versprechen der Banken, investiere ich zur Zeit ins Tagesgelt, welches kaum die Inflationsrate ausgleicht. Jetzt wende ich mich langsam der Börse wieder zu. Um nicht blauäugig den Werbeversprechen der Banker/Broker augeliefert zu sein, suchte ich nach mehreren Fehlversuchen nach einem Buch, welches von Anfang an in die Grundkenntnisse der Börse einführt. Mit diesem Buch habe ich es gefunden. Mit den Grundlagen dieses Buches habe ich das Wissen und das Vertrauen in die Börse wieder gefunden und wage vorsichtig und ohne das Reinreden der Banker einen neuen Versuch, meine Rentenbezüge durch Aktien bzw. Aktienfonds aufzubessern. Das Buch ist leicht verständlich und sehr hilfreich für einen Anfänger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen