• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ayla und das Tal der Pfer... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ayla und das Tal der Pferde: Ayla 2 (Ayla - Die Kinder der Erde, Band 2) Taschenbuch – 1. Mai 2002

55 Kundenrezensionen

Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,00
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,10 EUR 3,00
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
59 neu ab EUR 9,10 18 gebraucht ab EUR 3,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ayla und das Tal der Pferde: Ayla 2 (Ayla - Die Kinder der Erde, Band 2) + Ayla und die Mammutjäger: Ayla 3 (Ayla - Die Kinder der Erde, Band 3) + Ayla und der Clan des Bären (Ayla - Die Kinder der Erde, Band 1)
Preis für alle drei: EUR 30,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 784 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. Mai 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453215222
  • ISBN-13: 978-3453215221
  • Originaltitel: The Valley of Horses
  • Größe und/oder Gewicht: 3,8 x 11,4 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.667 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jean M. Auel ist Jahrgang 1936. Nach ihrem Wirtschaftsdiplom sucht sie 1977 eigentlich nach einem gutbezahlten Job im Bankwesen, um ihre Kinder zu ernähren. Parallel dazu beginnt sie einen Roman zu schreiben, und als sie eine Führungsposition angeboten bekommt, ist sie bereits mit Leidenschaft Schriftstellerin. Um weiterschreiben zu können, verzichtet sie auf das sichere Gehalt. Zu Recht, denn ihre Steinzeit-Romane werden zu Knüllern mit Kultcharakter. Jean M. Auel ist fünffache Mutter und vielfache Großmutter und lebt in Oregon.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. August 2005
Format: Taschenbuch
Ich hatte vorher glaube ich noch keinen mehrbändigen Roman gelesen, aber dieser hat mich sofort gefesselt. Ich begann mit dem Tal der Pferde und bin gerade beim 5. Band. Ich finde, Jean M. Auel hat eine wunderbare Gabe zu beschreiben, ob Natur, Menschen, Gebräuche usw. Nicht so gut fand ich nur, daß die Beschreibungen z.T. sehr ausführlich waren und man öfter darauf wartete, bis wieder was Neues kommt. Band 2 fand ich bis auf einige langgezogene Beschreibungen echt schön - ich wartete die ganze Zeit sehnsüchtig auf die Begegnung von Ayla und Jondalar, den Weg dahin hätte man zugegebenermaßen kürzer machen können. Auch der Reiseband ist streckenweise sehr ausführlich und für Ayla-Kenner sicher etwas ermüdend. Nach langen Landschaftsbeschreibungen fand ich aber gerade die erotischen Szenen wieder spannend, was sicher Geschmackssache ist. Die Personen Ayla und Jondalar finde ich einfach wunderbar, abgesehen davon, daß sie auch mir hier und da zu perfekt erscheinen. Aber es ist ja auch ein Roman und keine authentische Geschichte, was andererseits auch wieder schade ist. Der 5. Band wurde ja nun auch mehrfach kritisiert. Mal sehen, wie es noch weitergeht. Es soll wohl auch noch ein 6. Band kommen- vielleicht gehen dann Aylas und Jondalars Kinder auf Reisen-wer weiß? Trotz der Mängel finde ich diese Saga einfach wunderbar und werde traurig sein, wenn sie wirklich zuende ist. Dann muß ich wohl auch wieder von vorn anfangen. Möglich, daß die Bücher eher aus weiblicher Sicht geschrieben sind und daher eher für Frauen. Männern sind sie vielleicht zu gefühlsgeladen. Und was die z.T.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. September 1999
Format: Taschenbuch
Zu beginn des Buches hat die Heldin reichlich Gelegenheit, ihre Befaehigung zur Heldin unter Beweis zu stellen: Ihre Leute haben sie gerade rausgeworfen und für tot erklärt, ein Schneesturm in vollem Gang verspricht dafür zu sorgen, dass sie diese Qualifikation bald erfüllt, ihr Kind wird sie wohl nie wiedersehen, und sie ist alleine auf der Welt: Die `Anderen`, (= Homo sapiens) zu deren Rasse sie gehoert, hat sie nie kennengelernt, die Menschen des Clans (= Neanderthaler), die sie seit ihrem fuenften Lebensjahr aufgezogen haben, kennen sie jetzt nicht mehr (wer `Ayla und der Clan des Baeren` gelesen hat, stimmt vielleicht mit mir ueberein, dass das nur begrenzt ein Verlust ist).
Also gilt es alleine zu ueberleben in einer steinzeitlichen Welt, die Jean Auel so perfekt beschreibt, dass man fast meint, dabei zu sein, wenn Ayla sich in der Wildness Unterkunft, Nahrung und Gesellschaft erkaempft oder der Held Jondalar irgendwo auf der anderen Seite des Kontinentes seine Reise in Richtung Osten erlebt. Die Erlebnisse, Gefuehle, Sorgen und Freuden der Menschen und ihre Konflikte untereinander, das Misstrauen und die Vorurteile zwischen den Anderen und den Flachkoepfen, und speziell die Missverstaendnisse zwischen ihren Vertretern Jondolar und Ayla werden ueberzeugend und einleuchten dargestellt.
Einziges Manko sind vielleicht die ueberperfekten Hauptcharaktere, speziell Ayla, mir ein bisschen zu sehr das perfekte Weibchen ist: Irre schoen, ohne es wissen, arbeitet wie ein Pferd, ist selbststaendig, aber untertaenig, bueckt sich auf Befehl, und ist zwar intelligent genug, um im Laufe mehrerer Romane jede wichtige Entdeckung der Menschheitsgeschichte ausser dem Rad und der Mikrowelle zu machen, haelt sich aber trotzdem fuer eher beschraenkt.
Davon abgesehen aber ist das Buch spannende und lehrreiche Unterhaltung, die vielleicht zu einigen Gedanken anregt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 4. November 2002
Format: Taschenbuch
So sollte ein Buch sein: Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Eine unglaublich detaillierte Begegnung mit den Menschen der Steinzeit, die uns schon erstaunlich ähnlich waren. Und nicht zuletzt eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich jemals gelesen habe. Dabei auch in den bis ins Detail gehenden Sexszenen niemals peinlich.
Es empfiehlt sich aber unbedingt, vorher den ersten Teil des Zyklus' zu lesen (Ayla und der Clan des Bären).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ilka Cordes am 3. März 2004
Format: Taschenbuch
Nachdem mich der erste Teil dieser Saga regelrecht in seinen Bann geschlagen hat, habe ich natürlich sofort danach dieses zweite Buch begonnen, welches mit Aylas Weggang vom Clan doch schon recht gemischte Gefühle heraufbeschworen hat. Immerhin ist der Stil in diesem Buch ebenso leicht lesbar wie im ersten Teil, auch wenn sich hier die übertrieben detaillierten Erklärungen wie auch die Tippfehler, die überwiegend aus fehlenden Buchstaben bestehen, häufen. Weiter finde ich es zwar ganz gut, dass auch auf den ersten Teil des Buches mit entsprechenden Erklärungen eingegangen wird, aber es nervt etwas, dass diese Erklärungen ständig wiederholt werden, zumal dies den Eindruck macht, dass die Autorin nicht mehr recht wusste, was sie schon erklärt hat.
Nichtsdestotrotz ist es der Autorin wieder wunderbar gelungen, Aylas Gefühle und ihre Stärke dermaßen herauszuarbeiten, dass man sie einfach bewundern und mit ihr fiebern muss. Doch auch auf die Brüder geht sie so wunderbar ein, dass man nicht nur ein klares Bild von dem guten Verhältnis der beiden, sondern auch von den jeweiligen Charaktereigenschaften bekommt. Dafür wird in diesem Buch - zumindest im Vergleich zum ersten Teil - doch eher auf die mystischen Untertöne verzichtet, wobei immer noch die verschiedenen Glaubensrichtungen Beachtung finden und auch klar gezeigt wird, dass nichts Zufall ist, sondern so von „Der Großen Mutter" bzw. wie ich es sehe, vom Schicksal vorherbestimmt wurde. Erstaunlich ist nur, dass man den Eindruck bekommen soll, dass der Gott bzw. die Göttin, den Menschen zwar noch ein letztes Mal die Richtung weist, um diese dann sich selbst zu überlassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen