Menge:1
Aviator/Ltd. (CD + DVD) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Aviator/Ltd. (CD + DVD)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Aviator/Ltd. (CD + DVD) CD+DVD


Preis: EUR 15,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
21 neu ab EUR 4,94 5 gebraucht ab EUR 1,79

3 CDs für 15 EUR
Metal & Hardrock im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Metal & Hardrock zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 15,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Funker Vogt-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Funker Vogt

Fotos

Abbildung von Funker Vogt

Videos

Besuchen Sie den Funker Vogt-Shop bei Amazon.de
mit 24 Alben, Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Aviator/Ltd. (CD + DVD) + Navigator + Blutzoll
Preis für alle drei: EUR 39,34

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. April 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Synthetic Symphony (SPV)
  • ASIN: B000NVL44W
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 256.866 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Welcome to destruction
2. Paralyzed
3. Child soldier
4. City of darkness
5. My fortune
6. Hostile waters
7. Thanatophobia
8. Frozen in time
9. One
10. Darin's nightmare
Alle 14 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Hostile waters
2. Child soldier
3. Frozen in time
4. City of darkness
5. Babylon
6. EPK: Interviews mit Funker Vogt
7. Making of fotoshooting
8. Picture gallery
9. Trailer: PC Game "Grabenkriegin Europa"

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian A. Meyer am 14. Mai 2007
Format: Audio CD
Wer gedacht hat, dass Funker Vogt nach Jahren der Kontinuität sich auf einmal selbst erfinden, dem kann sofort der Wind unter den heißt das nicht aus den Flügeln?Flügeln genommen werden. "Aviator" erkennt man mit dem Intro als Funker Vogt Album und auf dem unverwechselbaren Soundschwingen wird der Albumpilot bis zum letzten Titel mitgenommen. Man kann sich streiten, ob dieses Konzept gut oder schlecht ist - Fakt ist aber, dass man beim Anhören des Albums nicht stillsitzen kann und sich auf den nächsten Clubbesuch freut , um den Nachbarn die Ruhe zu gönnen.

Trotz aller Konstanz finden sich immer mal wieder neue Einflüsse und gerade bei "Thanataphobia" hätte sich mein Erkundungsflug fast zum Desaster entwickelt, als ich quasi technoide Sounds ins Ohr gehämmert bekam, die dem Song einen unheimlichen Drive geben. Wohl auch deshalb kommt mit "Frozen in Time" sofort im Anschluss ein ungewohnt ruhiger Track zum ausruhen. Ausruhen

Alles in allem bekommt man mit diesem Album die von Funker Vogt gewöhnte Qualität , ohne, dass man als Zuhörer verstört wird. Man kann die Weiterentwicklungen durchaus als konservativ bezeichnen. Daraus abzuleiten, es wäre langweilig, ein Aufguss alter Funker Song Songs? oder lieblos, der irrt und wird mit diesem Album eines Besseren belehrt. Die Innovation liegt im Detail und zeigt sich erst beim intensiven Zuhören. Auch mit "Aviator" werden wieder die Floors der Club Clubs? wackeln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Angelo Neuschitzer am 25. September 2007
Format: Audio CD
Das Intro "Welcome To Destruction" stimmt die CD wundervoll ein, Element um Element steigt der Powerlevel dieses Tracks bis hin zum gelungen Sprung zu "Paralyzed" das einen schon bald in seinen Bann zieht.
Es beginnt alles ruhig. Dann kommt der Krieg in Form von hartem Marsch und genau dem Sound den man bei den Funkern so mag gepaart mit der Grundlage für das Thema dieses Albums.
Wie immer bei Funker Vogt lohnt es sich dem Text weitere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen so erfahren wir in "Child Soldier" die Gewaltspirale in der sich Kindersoldaten befinden.
Wo "Paralzyed" mehr das Volk im Allgemeinen angesprochen hat bringt uns "City of Darkness" die Welt einer aggressiven Metropole der heutigen Tage klar vor Augen und zeigt die Hoffnungslosigkeit die sich an solchen Orten ballt auf das wir versucht sind die Welt direkt aus den Angeln zu heben um diesem Bild zu entrinnen.
Das Entrinnen ist auch das Thema im "My Fortune", doch wird uns hier gelehrt das ewiges Reisen auch keine weiteren Antworten aus Gott hervorbringt. Weiter geht die Reise in "Hostile Waters" das sich auch klanglich von den Vorhergegangenen unterscheidet. Hier nehmen uns die Musiker mit auf die gefahrvolle Reise zu neuen Ufern.
Tod und vorallem die Angst davor behandelt der folgende Track "Thanatophobia" der die Verbindung zwischen den Sounds aus den ersten Tracks und den Reisenden Vibes aus der "City of Darkness" bis zu den "Hostile Waters" erschafft.
Danach bremst "Frozen in Time" den harten Marsch erstmal runter um uns in das Reich der langsamen Schritte mitzunehmen und uns aus der Perspektive eines kalten Egoisten das Erwachen der Erinnerung zu zeigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Giulietta am 1. August 2007
Format: Audio CD
Ich habe mich nie daran gestört, dass meine Freunde immer gelacht haben wenn ich wieder mal, in nahezu jährlicher Regelmäßigkeit, mit einer neuen Funker-Scheibe um die Ecke kam, und das seit ca. 8 Jahren... Kästel und seine Kameraden haben früher so'nen ganz eigenen Drive gehabt, irgendwas, das mich an Schlammschlachten und Cowboy-Indianer-Spiele erinnert hat/haben muss: diese brachial-männliche Attitüde von 'Gun man' oder 'Black market dealers' oder auch die stampfende Liebeserklärung 'Date of expiration': irgendwie großes Jungens-Abenteuer auf dem Bolzplatz...
Hm, und das hat sich jetzt wohl geändert... Entweder bin ich zu alt für den Schwitzkasten oder aber die Funkerjungens sind beim Auszählen während des Versteckspielens in ihrer geheimen Höhle vom Winter überrascht worden und justamente in ihren Old-Shatterhand-Kostümen vom gerechten Schlaf der Piloten übermannt worden...
'Aviator' ist 'ne geballte Portion gediegener und gut produzierter Mega-Ober-Langeweile.....
Ich gebe zu in den Charts der kreativen, feingeistigen und innovativen Musiker hätten Funkervogt nie auf dem Treppchen gestanden, dafür hatten sie immer schon zu sehr ihren eigenen bombastischen Stil, der jede Stampede musikalisch equivalent unterlegt hätte und der mir bis zum Album 'Survivor' auch ausnahmslos gut gefiel!
Was ich jedoch auf dem neuen Album höre lässt mich mehr als nur einmal schmunzeln, leider aber nicht weil ich es witzig finde, sondern ein bisschen aus Verzweiflung und sicherlich auch aus beleidigtem Jungens-Trotz 'Menno, das könnt ihr doch nicht ernst meinen... ich will meine alten Funkers wieder... plärr...
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen