Gebraucht:
EUR 3,05
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Ave Maris Stella (Marienverehrung im Mittelater)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ave Maris Stella (Marienverehrung im Mittelater)


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 19,20 5 gebraucht ab EUR 3,05

Produktinformation

  • Komponist: Cortona, Riquier, V.Bingen
  • Audio CD (1. Februar 1992)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Christopho (Note 1 Musikvertrieb)
  • ASIN: B0000262XU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 482.881 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Ave maris stella
2. Ave generosa
3. Ave mater, o Maria
4. Sabat juxta Christi crucem
5. Ave, donne santissima
6. Dansse real
7. Regenbogen tagewise
8. Saltarello
9. Humils,forfaitz, repres e penedens
10. Vos qui admiramini-Gaude gloriosa
11. Ave gloriosa,mater salvatoris
12. Santa Maria,strela do dia
13. Da que deus mamou
14. Ave maris stella
15. Stella splendens

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Ziegler am 30. Juni 2003
Format: Audio CD
Gegenüber dem musikalisch etwas verkrampften und aufnahmetechnisch eher unzulänglichen Debutalbum "A chantar" stellt "Ave maris stella" in beiderlei Hinsicht eine gigantische Weiterentwicklung dar. Auf einmal musizieren Sigrid Hausen, Michael Popp und Ernst Schwindl mit einer Selbstverständlichkeit, Überlegenheit und Spielfreude, die einen fast dem Atem verschlägt. Freilich - das sei für diejenigen hier gesagt, welche die neueren Alben Estampies kennen und schätzen - handelt es sich hier noch um keine "Ondas" oder "Fin Amor"-Musik, "fremde" Stilelemente fließen hier in die Interpretationen der mittelalterlichen Marienlieder noch kaum ein (obwohl man manchmal schon die späteren Entwicklungen herauszuhören meint!), doch sind Estampie bereits auf dieser frühen Veröffentlichung weit von einer akademisch-verstaubten oder allzu-transzendenten Wiedergabe entfernt. Bei einigen der lebhafteren "Songs" möchte man geradezu mittanzen, und wer sich nur ein wenig mit mittelalterlicher Frömmigkeit befasst hat, weiß, dass dies wahrlich keine Blasphemie ist ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden