oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Ave End
 
Größeres Bild
 

Ave End

1. März 2013 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:50
30
2
3:46
30
3
4:23
30
4
4:48
30
5
2:57
30
6
4:02
30
7
3:29
30
8
3:55
30
9
3:54
30
10
4:34
30
11
3:41

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Napalm Records
  • Copyright: (C) 2004 Napalm Records Handels GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 43:19
  • Genres:
  • ASIN: B00BUB7L3W
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.031 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "barbara15760" auf 16. März 2005
Format: Audio CD
Bin erst vor wenigen Wochen auf diese HAMMER Band aufmerksam geworden als ein Freund mir einige seiner Perlen mitbrachte. Ich sah das Cover und schob die CD in den Schacht und der erste Track „one hopes evening" beginnt mit einem tollen cleanpart um im Refrain in bester Goth Manier auszubrechen. Puh-das fängt ja gut an-aber dieses Niveau können die Jungs nicht halten-unmöglich-der 2. Song „ave end" kommt und rockt nach vorne dass es einen förmlich wegbläst! Super-dann folgt „to bleed or not to be" und „sarah lou" und und und! Was soll man sagen-sie können und noch besser-man entdeckt nach jedem Durchlauf was neues. Der sonst mittlerweile eher langweilige Gothic hat seine Frischzellenkur erhalten und dieses Album kann ich nur jedem wärmstens empfehlen. Hier ist nicht ein Cent falsch angelegt und Punkt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "gothicsandy" auf 29. Juni 2004
Format: Audio CD
Schöner, sehr schwermütiger Gothic Rock, der vor allem stimmlich an HIM erinnert, wird von den deutschen LACRIMAS PROFUNDERE auf ihrem bereits sechsten Release „Ave End" zelebriert. Ein kraftvolles, düsteres und anmutiges Album, mit rockenden Songs zwischen Melancholie und Aggression, ohne dabei an Tiefe zu verlieren. Christophers Stimme verleiht dem Werk eine dunkle Schwermütigkeit, und vermittelt tiefe, starke Gefühle. Dieses Album stellt etwas Einzigartiges dar, kein Song klingt wie der andere, es fesselt durch seine Melodien, und lässt den Hörer nicht mehr los. Die richtigen Klänge für verregnete Sommertage und kalte Herbstnächte. Alles in allem Ein GENIALES Album, Fans von HIM & ANATHEMA können hier blind zugreifen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "kaemmerei6" auf 29. Oktober 2004
Format: Audio CD
Habe selten gesehen dass eine Band nur Höchstnoten auf sich vereinigen
konnte aber "Ave end" klingt, als wäre das Beste von Type O Negative,
Sisters Of Mercy, Depeche Mode und Paradise Lost auf einer Platte
versammelt!!! Lacrimas Profundere gelingt es dabei aber, alle Zutaten so
schlüssig zusammenzufügen, dass daraus ein eigener Stil entsteht. Zu den
Gitarrenriffs, Drums, Bass und Keys gesellt sich dann noch DIESE Stimme!!!
Einzigartig!!! Hier bekommt jeder was er braucht und zum Abschlus gibt's
denn noch ein Pink Floyd-mäßigen Hypnose-Stück und nach dem verklingen der
letzten Note sitzt man wie gebannt vor der Stereoanlage und hat nur noch
einen Wunsch: Mehr davon! Summa summarum ist AVE END ein überragendes
Düsterrockalbum das in keiner Sammlung fehlen darf-also auch von mir
uneingeschränkt KAUFEN und die Band kann sich eine weitere Höchstnote an die
Brust kleben-wenn noch Platz dafür ist!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 23. November 2004
Format: Audio CD
Genau so hören sich meine Freunde an, wenn ich ihnen von toller, düsterer, tragischer, trauriger, melancholischer, in-den-Bann-ziehender, melodiöser, Musik erzähle.
Ich habe ave end im TV gesehen und war sofort infiziert von einem Virus namens Lacrimas Profundere. Habe sofort das Album gekauft und ich muss sagen: Lacrimas Schribbel-Schrabbel at it's best.
Um Längen besser als Him, die in letzter Zeit immer mehr an Originalität verlieren. Da kommt ave end wie gerufen.
Zwar hört sich auf dem Album auch vieles ähnlich an, doch macht das bei Lacrimas nichts, weil jedes Lied etwas besonderes hat (Astronautumn klingt wiklich nach Astronautumn) und deswegen wird das Album nicht langweilig.
Ach ja, hier noch ein Tipp für die Frauen unter uns: Der Sänger könnte Model sein, Ville Valo hat ausgedient.
My Favourites: A Hopes Evening, Astronautumn, Ave End und natürlich To Bleed Or Not To Be
Viel Spaß,
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Gabler auf 12. Juli 2004
Format: Audio CD
"Ave End"! Ein Hammer Album! Brillante, mitreißende Songs, verträumte Depri-Nummern, griffige Hooklines und meterhohe Klampfenwände. Der Titeltrack dürfte innerhalb kürzester Zeit eine der ganz ganz großen Entdeckungen des Jahres in den hiesigen Tanztempeln werden gefolgt von der Gothic Hymne "sarah lou" und dem Kracher "evade". Zum Schluss noch "come, solitude". Das bedeutet Melancholie pur und in Sachen trauriger Musik die Spitze des Eisberges. Das ist ganz großes Kino und diese CD werden in den nächsten Wochen tausende an den Plattentheken dieser Welt ordern. Danke für dieses Album!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "gothkarsten" auf 2. Juli 2004
Format: Audio CD
Verträumte Depri Nummern, Hammer Bonus-Track, geniales Video, einen kostenlosen Audiotrack zum downloaden und das alles auf einer CD! Was will das Käuferherz mehr! So muss Gothic klingen: Harte Gitarren, eingängige Hooklines und abwechslungsreiche Songstrukturen. Heraus kommen dabei düstere Rocksongs ebenso wie butterweiche melancholische Balladen und jeder, wirklich JEDER sollte dieses Album im Schrank haben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "steuerstelle" auf 14. August 2004
Format: Audio CD
Ave End - umfängt den Hörer mit elf Tracks, welche durchgehend um das Thema Einsamkeit angesiedelt sind und dementsprechend schwermütig und dunkel aber auch straight nach vorne aus den Boxen strömen. Die geschickte Kombination aus finnischen Goth-Rock-Gefilden, betont rockigen Elementen, sowie ungemein traurigen und verzweifelten Balladen treffen meinen Nerv an der richtigen Stelle und geben dem Düsterrock die Power zurück die diesem Genre seit Jahren gefehlt hat. Das Album wurde mit einem hammer Sound versehen und von Mika Jussila in den Finnvox-Studios (HIM) gemastert. Die Instrumentierung ist wie immer eine Klasse für sich und Sänger Christopher gibt eine seiner besten Vorstellungen. Rock'n'sad at its best. KAUFEN
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden