summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Menge:1
Automatic for the People ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,65
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: TwoRedSevens
In den Einkaufswagen
EUR 10,94
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MEDIA-MOST-WANTED
In den Einkaufswagen
EUR 12,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: I-Deal Media
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Automatic for the People
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Automatic for the People Import

60 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 1. Oktober 1992
"Bitte wiederholen"
EUR 9,88
EUR 3,84 EUR 0,01
Auf Lager.
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
73 neu ab EUR 3,84 147 gebraucht ab EUR 0,01 5 Sammlerstück(e) ab EUR 3,98

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Automatic for the People + Out of Time + Monster
Preis für alle drei: EUR 24,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Oktober 1992)
  • Erscheinungsdatum: 1992
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B000002MG1
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  DVD-Audio  |  Vinyl  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.886 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Drive 4:24EUR 1,29  Kaufen 
  2. Try Not To Breathe 3:50EUR 1,29  Kaufen 
  3. The Sidewinder Sleeps Tonite (Album Version ) 4:07EUR 1,29  Kaufen 
  4. Everybody Hurts 5:16EUR 1,29  Kaufen 
  5. New Orleans Instrumental No.1 2:15EUR 1,29  Kaufen 
  6. Sweetness Follows 4:19EUR 1,29  Kaufen 
  7. Monty Got A Raw Deal 3:17EUR 1,29  Kaufen 
  8. Ignoreland 4:27EUR 1,29  Kaufen 
  9. Star Me Kitten 3:15EUR 1,29  Kaufen 
10. Man On The Moon 5:13EUR 1,29  Kaufen 
11. Nightswimming 4:10EUR 1,29  Kaufen 
12. Find The River 3:49EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Drive, Everybody Hurts, Man On The Moon, Nightswimming,...

Amazon.de

Mit diesem zerbrechlich wirkenden Album voller sanfter Melodien und Streichersätze setzten R.E.M. nach Out Of Time, ihrem Erfolg aus dem Jahr 1991, mitsamt ihrem stilistischen Schleuderkurs, fort. Durch die tröstende Ballade "Everybody Hurts" wurden sicher unzählige Selbstmordversuche verhindert, während "Man On the Moon", der Tribut an Andy Kaufman (bei dem Michael Stripe Elvis Presley imitiert) und das endlos abrockende "Drive" wohl zu den stärksten Hits des Quartetts gehören. (Die Einleitung "Hey, Kids, Rock And Roll" ist weniger ein Aufruf als ein Ausdruck der Angst.) Man muß das Album ein paarmal hören, bis sich sein Reiz erschließt. Aber dennoch: Automatic ist ein kleines Juwel zwischen den großen Hits Out of Time und Monster. --Steve Knopper

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
54
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 60 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dietmar Rösler am 22. Dezember 2005
Format: Audio CD
die perfekte platte gibt es wahrscheinlich nicht. aber es gibt platten, die sehr nahe an diese perfektion heranreichen. "automatic" ist so eine.
sie erfüllt alle kriterien, die einen meilenstein der musikgeschichte ausmachen: wunderschöne songs, tiefgründige lyrics, perfekte arrangements (für die in diesem fall übrigens led zeppelin bassist john paul jones verantwortlich zeichnet!), athmosphärische dichte, totale absenz von füllmaterial, keine zugeständnisse an den mainstream (man erinnere sich was zu der zeit sonst so in den charts war) und so weiter.
ausserdem beeinflusste R.E.M. nicht zuletzt mit diesem werk generationen junger aternative rock- und grungebands, wie beispielweise nirvana (als man kurt cobain kurz nach seinem freitod auffand, befand sich "automatic" in seinem cd-player), pearl jam, counting crows, matchbox 20, death cab for cutie, smashing pumpkins oder coldplay, um nur ein paar zu nennen.
obwohl das album vor superhits nur so strotzt - man on the moon, evrybody hurts, drive, the sidewinder sleeps tonite, nightswimming - sind es für mich vor allem die oft übersehenen songs wie "try not to breathe", "find the river"(die untergegangene 6. single) oder "sweetness follows", die es so unglaublich stark und kohärent machen
R.E.M. zemetierten mit diesem album ihren damaligen status als "größte rockband des planeten", den sie sich auf die harte tour über ein jahrzehnt hinweg erarbeitet hatten. allerdings auch einen status, den sie laut gitarristen peter buck, niemals erreichen wollten.
na ja, dann hätten sie doch einfach schlechtere platten herausbringen müssen! doch ich glaube, dass selbst der parade independent rocker buck inzwischen damit leben kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von philemall am 24. März 2008
Format: Audio CD
Natürlich kannte ich R.E.M. schon länger, wer tut das nicht? Doch so richtig auf sie gekommen bin ich, als ich mir das aktuelle live Album gekauft habe. Begeistert war ich, weil die Band neben den unzähligen Hits auch richtige "kunstvolle", fast abstrakte Lieder spielte, was mich etwas überraschte. Nun, Automatic For The People. Was soll man dem Titel entnehmen? Egal, R.E.M. muss man sich einfach anhören, und ich war hin und weg! Dass es auf einer Platte, die Meisterwerke und Hits wie Drive, Everybody Hurts, The Sidewinder Sleeps Tonite oder Man On The Moon enthält, sogar fast noch bessere Songs gibt, hat mich total umgehauen. Ein Kunstwerk, ich glaube dieser Begriff trifft hier wirklich zu. Neben den genannten kommerziellen Songs faszinieren Lieder wie Sweetness Follows, Monty Got A Raw Deal oder besonders das geniale Nightswimming, welche zum Teil fast schon dem Jazz unterzuordnen sind. Ich muss ehrlich sagen, dass ich selten ein derart komplettes Album gehört habe, dass beim ersten Mal anhören begeistert und beim zweiten und dritten Mal fast schon überwältigt. Wirklich ein absolutes MUSS für alle, die sich mit hochwertiger Musik beschäftigen und/oder die Hits der Platte einfach Klasse finden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Januar 2000
Format: Audio CD
Eines der besten Alben aller Zeiten liegt hier so unscheinbar vor mir. Ein Meisterstück und obwohl man von REM ja eigentlich nur sehr gutes gewohnt ist, übertreffen sie sich hier noch einmal. Das meiner Meinung nach beste Album, das sie je gemacht haben. Schon der Opener „Drive" versprüht eine mystische Atmosphäre und lässt Gänsehautschauer über den Rücken fließen. Absoluter Höhepunkt ist das sparsam intonierte „Nightswimming". Die Stimme von Michael Stipe tut das Ihre dazu und man kann den Klängen einfach nicht wiederstehen. Diese CD ist die absolut beste Medizin für einsame, ruhige Stunden. Man kann sich herrlich entspannen und alle Sorgen des Alltags für eine Stunde vergessen. Eine Wohltat für die Seele. Herausragend. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Eilts am 19. November 2011
Format: Audio CD
Vorweg: Ich bin voreingenommen. Und das aus zwei Gründen. Zum einen bin ich immer noch leicht wehmütig nach dem Abschied von R.E.M.. Und zum Anderen verfolgt mich dieses Album schon mein halbes Leben. Sie war eine der ersten CD's die ich hatte, und ich höre sie bis heute regelmäßig von Anfang bis Ende, gerade an kalten Herbstabenden. Kritik daran dulde ich also nicht :) Für mich ist die Platte, noch vor "New Adventures in HiFi", das stärkste Werk von R.E.M. und definitiv eines der fünf besten Alben der Neunziger.

Jeder einzelne Song ist für sich genommen stark, die besondere Größe entwickelt das Album aber durch seinen Rhythmus, durch die Abfolge der Songs - quasi als Gesamtkunstwerk. In Fan-Kreisen wird immer mal wieder diskutiert, ob es das etwas sperrige "Ignoreland" wirklich gebraucht hätte. Ich denke: Ja. Der Song ist ein Widerhaken im letzten Drittel, ohne den es dann doch etwas zu eintönig geworden wäre.
So aber gelingt dieser wunderbare, großartige Rhythmus aus düsteren, melancholischen und zwischendurch dann mal vereinzelt ausgelassenen Momenten. Das geht mit dem fast bedrohlichen und intensiven "Drive" los. Dann kommt das zarte (und textlich ergreifende) "Try not to breathe". "The sidewinder sleeps tonight" ist dann fröhlich-ausgelassen-poppig und lässt als Kontrast damit die Hymmne "Everybody hurts" umso mehr rausstechen. In diesem Wechsel geht es dann weiter bis zum Über-Hit "Man on the moon".

Und dann kommt zum Schluss das beste: Ich weiß nicht, wie viele Bands davon träumen, als Closer für ein Album den perfekten, ruhigen, melancholischen Rausschmeißer zu komponieren, der einen stimmungsvoll "in die Nacht" entlässt. R.E.M.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden