oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Autobahn (Remastered)
 
Größeres Bild
 

Autobahn (Remastered)

9. Oktober 2009 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 14,87, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
22:47
30
2
6:42
30
3
5:31
30
4
3:45
30
5
4:02

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 12. Oktober 2009
  • Erscheinungstermin: 12. Oktober 2009
  • Label: Parlophone UK
  • Copyright: 2009 Kling Klang ProduktThis label copy information is the subject of copyright protection. All rights reserved. EMI Music Germany GmbH & Co. KG
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:47
  • Genres:
  • ASIN: B002P448I4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.837 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Neumann auf 28. Juli 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe gerade nochmal auf das Datum geschaut und mit ungläubigem Kopfschütteln schon wieder mal registriert, daß "Autobahn" mittlerweile stattliche 33 Jahre alt ist. Man könnte es schon beinahe als Elektro-Sinfonie bezeichnen... Das Album hat nichts von seiner Faszination verloren und ist ein Meilenstein der Elektro-Musik, wenn auch viele nur den Titeltrack in kürzeren Ausschnitten kennen. Ein Album, was man immer wieder auflegen kann und das nie langweilig wird. Nicht so leicht verdaulich sind die Kometenmelodie 1 + 2 sowie Mitternacht und Morgenspaziergang, dennoch lohnt auch hier immer wieder das Hören. Mancher heutige "Elektroniker", der zuviel auf sich hält, sollte sich dieses Album zu Gemüte führen und bescheiden werden. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter-Thilo Hasler HALL OF FAME REZENSENT auf 27. Januar 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eine CD, die durchaus auch Berechtigung hätte, über die amazon-Suchmaschine in der Klassik-Abteilung gefunden zu werden. Es ist eine klassische symphonische Dichtung. Der namensgebende 20-Minuten-Song, der auf meiner inzwischen völlig abgenudelten LP die ganze erste Seite einnimmt, ist die musikalische Interpretation einer monotonen Autobahnfahrt, beginnend mit den schnurrenden Anlasser von Ralf Hütters VW Käfer, gefolgt von dichterem Verkehr, hupenden Autos und der langsamen Annäherung an die bescheidene Höchstgeschwindigkeit des Wagens. Auf dem Highway sind die unterschiedlichen Landschaften, die der Fahrer durchquert, zu vernehmen. Erstmals bei Kraftwerk, die sich bis dahin als alles andere als vollelektronische Musiker verstanden - waren die ersten drei Alben noch synthisizer-frei - dominierte hier der Mini Moog, der, ebenfalls eine Premiere, begleitet wird von Gesang: "Die Fahrbahn ist ein graues Band / Weiße Streifen, grüner Rand".
Kleine Bemerkung am Rande: Standen die deutschen Kritiker dem Album anfangs noch recht verhalten gegenüber, änderten sie rasch ihre Meinung, nachdem die LP in England auf Platz vier und in den USA auf Platz fünf emporschoss.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Plattensammler auf 7. März 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Autobahn aus 1974 ist das vierte Album der Elektronik-Pioniere Rolf Hütter und Florian Schneider und unterscheidet sich von seinen Vorgängern durch seine Eingängigkeit. Kamen Kraftwerk zuvor noch musikalisch vielfältig und eher sperrig daher - etwa mit ihrem bis dato bekanntesten Stück Ruckzuck - ging es ab Autobahn ausschließlich elektronisch und weitgehend poppig zu. Melodienversatzstücke werden strukturiert moduliert, eingängig das ganze, leicht zu konsumieren, aber eben auch faszinierend, zuweilen beinahe hypnotisierend, vom Sound her damals phänomenal und auch heute noch frisch und bestens anzuhören. Ein absoluter Klassiker der elektronischen U-Musik, einer der Meilensteine deutschen Rock-Pop-Schaffens sowieso. Muss in jeder ambitionierten Sammlung sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 15. Dezember 1999
Format: Audio CD
"Autobahn" war als viertes Kraftwerk Album das erste, das diesen Namen auch verdient hatte. Hier fanden Kraftwerk erst so richtig zu dem Stil, der sie so legendär machen sollte. Doch selbst wenn es irgendwie typisch Kraftwerk ist, so klingt es doch irgendwie noch anders. "Autobahn" ist richtiggehend Ambient, elegisch und ruhig. Man spuert noch die musikalische Nähe zu Tangerine Dream und Klaus Schulze.
Der fast zwanzigminütige Titeltrack erzählt von einer Fahrt auf der Autobahn. Man hört förmlich die Bäume vorbeiziehen, das Rattern der Räder auf dem Asphalt und man spürt die Monotonie einer solchen Reise. Klasse gemacht, Jungs. Und auch die anderen Tracks gehören zu dem besten, was Ralf, Florian, Karl und Wolfgang jemals gemacht haben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schillorius auf 26. April 2012
Format: Audio CD
"Autobahn" ist Kraftwerks beständigstes Werk, weil es den Mittelweg zwischen musikalischer Unterhaltung und konzeptioneller Kunst beschreitet. Von Mensch-Maschinen und Computerwelten war hier noch nichts zu hören, dafür gab es traumhaft schöne Musik zu bestaunen. Bis auf das über 20-minütige Titellied, für das mittels Synthesizer Fahr- Hup- und Brems-Geräusche sowie vorbeirasende Autos imitiert wurden und seiner simpel-gereimten Textzeilen, sind die Kompositionen sehr einfach und eindringlich gestaltet. Auch In "Kometenmelodie 1" musizieren Kraftwerk bildhaft schön und lassen Sternschnuppen an einem sternenklaren Himmel vorbeiziehen. "Kometenmelodie 2" ist Synthiepop im Breitwandformat, "Mitternacht" finster-böse und "Morgenspaziergang" der milde Ausgang mit Klavier, Harfe, Flöte und eletronisch-synthetischem Vogelgezwitscher. Bildhafter kann man keine Musik komponieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "elektrosquibb" auf 8. September 2002
Format: Audio CD
Nach der LP "Organisation" und den (leider nicht mehr erhältlichen, aber guten) ersten drei Kraftwerk-Alben legten sich Herr Hütter und Herr Schneider 1974 endlich einen Mini-Moog Synthesizer zu, der in seinem speziellen Einsatz Kraftwerks weitere Musik völlig veränderte. Genau genommen wurde hier der erste Synthipop-Song überhaupt erschaffen. "Autobahn" ist ein über 22 Minuten langer Track, der die Langeweile einer Autobahnfahrt ebenso verarbeitet wie die Geräuscherfahrungen, die man im Auto beim Fahren haben kann. Abwechselnd zu hören sind betont "luschig" gehaltene Textstellen und unglaublich eingehende Instrumentalteile. Immer hin und her - keine tatsächliche Langeweile, im Gegenteil: Entspannt im Sessel sitzend, kann der Hörer die äußerst stereophone Fahrt "nacherleben". Die zweite Hälfte des Albums ist zwiespältiger. Es gibt zwei Versionen von "Kometenmelodie" (eine eher düster, Ambient, die zweite sehr tanzbar), den Gruselausflug "Mitternacht" und den schön-kitschigen "Morgenspaziergang". Vielen ist das zu anstrengend, ich selber mag diese Experiemte sehr.
Dennoch, allein wegen dem Titelstück sollte jeder, der sich für elektronische Musik interessiert, zugreifen. "Autobahn" - übrigens auch im Ausland ein Riesenerfolg - ist eben einfach Kult!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden