oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Auszeit. 25.000 Kilometer durch Südamerika [Taschenbuch]

Andreas Hülsmann
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,90  

Kurzbeschreibung

2004
Der Autor schildert in diesem Buch packend und mitreißend seine Erfahrungen und Erlebnisse während einer sechsmonatigen Motorradreise durch Südamerika. Er fährt er mit seinem Motorrad sechs Monate lang durch Argentinien, Uruguay, Brasilien und Chile. Insgesamt legt er 25.000 Kilometer zurück.
Andreas Hülsmann überquert im Schneetreiben die höchsten Gipel der Anden, kämpft sich durch die glühend heiße Atacama-Wüste, fährt durch die weiten argentinischen Pampas, stemmt sich gegen die Stürme Patagoniens und verbringt Weihnachten in Feuerland, am Ende der Welt. Es ist ein anderer Mensch, der nach sechs Monaten im Flugzeug zurück nach Deutschland sitzt. Der Autor sieht die Welt nun aus einer anderen Perspektive. Sein Leben ist reicher geworden, die Bilder und Erfahrungen aus Südamerika werden seine Zukunft beeinflussen. Wer schon immer davon träumt, sich eine AUSZEIT zu nehmen, für mehrere Monate den Alltag hinter sich zu lassen, Abenteuer zu bestehen und die Bettdecke gegen einen Schlafsack zu tauschen, der wird AUSZEIT regelrecht verschlingen.

Hinweise und Aktionen

  • Helme, Ersatzteile, Motorradzubehör & mehr im Amazon.de Motorrad-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Auszeit. 25.000 Kilometer durch Südamerika + Doppelpack: Zwei Charaktere, zwei Motorräder, ein Traum + Atempause: Ein Traum wird wahr - ein Jahr Auszeit vom Alltag. 50000 Kilometer von Köln nach Kapstadt
Preis für alle drei: EUR 34,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Highlights-Verlag; Auflage: 3. (2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3933385261
  • ISBN-13: 978-3933385260
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 275.364 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Auszeit lässt Träume wahr werden
Jeden Morgen aufstehen, arbeiten, zu Bett gehen. Dazwischen etwas Privatleben, etwas Sport. Sollte das alles sein? Andreas Hülsmann fehlt in seinem Leben der richtige Kick. Er träumt davon, eine lange Reise zu machen, Herausforderungen anzunehmen, den Unwägbarkeiten ins Auge zu blicken, Abenteuer zu bestehen. Also bricht er seine Zelte hinter sich ab und geht nach Südamerika. Dort fährt er mit seinem Motorrad 6 Monate lang durch Argentinien, Uruguay, Brasilien und Chile. Insgesamt legt er dabei 25.000 Kilometer zurück. Und das, wovon er träumt wird wahr. Sein bisheriges Leben tritt völlig in den Hintergrund. Was zählt, ist die tägliche Auseinandersetzung mit einer fremden Welt, einer packenden Natur und Menschen, deren Uhren ganz anders gehen. Andreas Hülsmann wird von tropischen Regengüssen von der Straße gespült, von den Stürmen Patagoniens fast zur Verzweiflung getrieben und verbringt auf Feuerland, am Ende der Welt, ein ganz besonderes Weihnachtsfest. Andreas Hülsmann denkt aber auch an das Zurück. Macht sich Gedanken, wie es hinterher weitergehen soll. Kann er sich wieder an das hektische Leben in Deutschland gewöhnen? Wird er in seinem Beruf den Anschluss finden? Wie wird seine Ehefrau reagieren? Wer schon immer davon träumt, für eine Weile den Alltag hinter sich zu lassen, und die Bettdecke gegen einen Schlafsack zu tauschen, der wird dieses Buch verschlingen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine einzige Enttäuschung! 12. April 2007
Von Lakshimi
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wer "Abgefahren" von Klaus Schubert und Claudia Metz gelesen hat und hier auf einen ähnlich spannenden Reisebericht hofft, wird schwer enttäuscht sein. Der Journalist und Autor Andreas Hülsmann versteht es leider überhaupt nicht, seine Geschichte auch nur ansatzweise spannend oder emotional zu schildern. Das Buch arbeitet sprachlich zudem immer wieder mit gleichen Satzeinstiegen und Floskeln, was ebenfalls zu dem recht nüchternen und einfallslosen Schreibstil beiträgt.

Beim Lesen entstehen einfach keine "Bilder im Kopf". Man erfährt wenig über Land und Leute oder über eben gerade die auf Backpacker-Touren so spannenden unverhofften Erlebnisse. Dafür wird man bestens unterrichtet, wo man sich mal wieder verfahren hat, welche Mühe man gerade mal wieder beim Verstauen des Gepäcks hatte und aus welchem Teil am Motorrad gerade mal wieder etwas tropft. Selbst eingefleischte Motorradfans dürften sich hier spätestens nach den ersten 50 Seiten langweilen.

Fazit: Weder inhaltlich noch sprachlich unterhaltsam. Ich kann von dem Buch nur abraten. Da gibt es in der Sparte "Reisetagebücher" deutlich spannendere Geschichten, die zudem auch fesselnd geschrieben sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein interessantes Reisetagebuch 4. Januar 2002
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Die Schilderung der abenteuerlichen Fahrt ist spannend, nervt aber durch die häufigen, selbst provozierten Probleme mit der total überladenen Maschine, auf welche dann, obwohl "eigentlich kein Platz mehr ist", auch noch die Ehefrau drauf gepackt wird. Durch die ständige Zeitnot bei der Reise kommen m. E. auch die Begegnungen mit den Menschen zu kurz. Die häufige Bemerkung, dass man interessante Gespräche führte und der Abschied schwer fiel, ist etwas zu mager.
Für denjenigen, der die beschriebenen Länder schon bereist hat, ist der Bericht sicher interessant, aber das dürfte auf die wenigsten zutreffen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von T. Markus
Format:Taschenbuch
Wie schon teilweise einige Vorredner geschrieben haben:
1) 20 kg Fotoausrüstung bejammern und dann keine Fotos drin;
2) Einfacher Schreibstil, der keine Bilder im Kopf entstehen lässt, stattdessen floskelhafte Wiederholungen, die zunehmend langweilen;
3) Nachdem ich eine ähnliche Tour hinter mir habe, aber nie auf die Idee gekommen wäre, meine Mitmenschen mit einem 300-seitigen Erlebnisbericht a la 8. Klasse zu quälen und nun sehe, dass Hülsmann sein Werk schon in der 3. Auflage verkauft, frage ich mich nun, ob ich nicht auch mit meinen literarischen Ergüssen Kohle verdienen sollte...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als nächstes kaufe ich mir keine Ténéré... 14. Juni 2007
Von Senator
Format:Taschenbuch
Habe das Buch zügig gelesen, bin aber trotzdem etwas enttäuscht. So wie der Autor bin auch ich von diesem Kontinent begeistert, habe ihn aber anders erlebt als er. Es entsteht der Eindruck einer ziemlich von den Menschen isolierten Reise, was sicher auf die mangelnden Sprachkenntnisse zurückzuführen ist. Mit etwas spanisch gehts sicher leichter! Sprachlich etwas plump, naja, ist ja auch ein Reisebericht, da sollte man schon mal ein Auge zudrücken können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine echte Auszeit! 29. Februar 2004
Format:Taschenbuch
Südamerika mit dem Motorrad zu bereisen ist immer ein Abenteuer. Andreas Hülsmann beschreibt auf seine Art die Herausforderungen, die er förmlich sucht. Zusammen mit seiner Partnerin nimmt er sich 6 Monate Zeit, Abenteuer zu durchleben. Offen schreibt er über spannende Erlebnisse und Pannen, die er teilweise selber provoziert. Aber so ist er nun mal, der Journalist. Insgesamt ein weiteres gutes Buch für reisefiebernde Motorradfahrer und solche, die es werden wollen. Einfach zu lesen und nie langweilig. Die erstklassigen Farbfotos unterstreichen die aufkommenden Gefühle nach Abenteuerlust und Fernweh. Beschreibungen zu den Begegnungen und Gesprächen mit den Menschen kommen leider zu kurz. Seine halbjährige ‚Auszeit' mit ‚Abgefahren' oder ‚Jupiters Fahrt' zu vergleichen hinkt, schon alleine aus der zur Verfügung stehenden Zeit.
Jedes Abenteuer ob kurz oder lang hat seine eigene Geschichte und hinterlässt Eindrücke, die jeder für sich selber werten soll. Mir hat das Buch gut gefallen und es ist eine gute Ergänzung zu den anderen Abenteuerbüchern. Wer Kartenmaterial vermisst, sollte sich besser einen Reiseführer kaufen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Simon
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin selbst kein Motorradfahrer, das hat mich aber bei zahlreichen anderen Reiseberichten nie gestört. Ich kann daher aber auch nicht beurteilen ob das Buch für einen solchen plötzlich ungemein spannender wird.
Ich habe dreimal angefangen das Buch zu lesen und es jedes mal nach wenigen Seiten wieder weggelegt. Der Schreibstil ist besstenfalls mangelhaft und der Inhalt eine Katastrophe!
Der Autor selbst bezeichnet sich als Journalisten, da bin ich anderer Meinung. Das beste Beispiel dafür liefert der Tag von Pinochets Rücktritt. Was muss einen Journalisten reiten an einem solchen Tag davon zu berichten, dass sein Motorrad nicht durch die Hotellobby gepasst hat???
Alles in allem ein absoluter Reinfall!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fernweh? - Mit diesem Buch wird's noch schlimmer! 19. November 2000
Format:Gebundene Ausgabe
Herzklopfen und ständig in die Ferne abschweifende Gedanken sind die unausweichlichen Risiken und Nebenwirkungen dieses Buches. Wer je etwas an Fernweh gelitten hat, findet sich in dieser, aus sehr persönlicher Sicht erzählten, Reisegeschichte wieder. Andreas Hülsmann zeigt in diesem Buch, wie der innere Spagat zwischen Abenteuerlust und Pflichtbewußtsein zu einem grandiosen persönlichen Erfolg werden kann. Ralph Wüstefeld, Oktober 2000
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Ein absoluter Reinfall
Ich habe das Buch innerhalb der ersten zwei Tage auf meiner Südamerikareise gelesen und freute mich auf ein paar Vorabeindrücke über Land und Leute, sowie... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von S. Christian veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nun ja....
....da ich selbst leidenschaftlicher Motorradfahrer bin und auch selbst gerne mal durch Südamerika möchte, habe ich mir dieses Buch gekauft. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. April 2012 von R. Seidel
1.0 von 5 Sternen Nicht zu empfehlen
Die 5 Sterne Bewertungen sind mir schleierhaft.
Der Titel klingt interessant und mach Lust die Reise durch Südamerika mitzuerleben. Das Buch ist aber enttäuschend. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Dezember 2011 von Jaine
2.0 von 5 Sternen Fehlgriff
eigentlich wollte ich das Buch "Abgefahren" kaufen und habe mich dann "verklickt", schön blöd. Ich bin auch enttäuscht von diesem Buch. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. August 2010 von U. Reichardt
2.0 von 5 Sternen dürftig
Das Buch wirkt so, als wenn jemand, der mit einem goldenen Löffel im Munde lebt jetzt mal was ganz aufregendes wagt und es dann auch mal macht und sich dann wundert, was nicht... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juni 2009 von Hank
4.0 von 5 Sternen Auszeit - vom Alltag
Obwohl ich mit Motorrädern so gar nichts am Hut habe, fand ich den Reisebericht inklusive aller Schwierigkeiten und Probleme mit den Zweirädern sehr interessant und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Mai 2007 von Walpurga
4.0 von 5 Sternen lesenswert
Die Abenteuer sind interessant beschrieben. Aber der Mensch ist ein Augentier. Ohne Bilder ist das Buch leider nicht vollständig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. August 2006 von Ralf N.
3.0 von 5 Sternen Wo sind die Fotos?
Das haben wir gerne: Erst über 20 Kilo Fotoausrüstung
"jammern" und dann den Leser mit 8 Bildern auf der Buchülle abspeisen. Lesen Sie weiter...
Am 16. Januar 2005 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schöne Reisegeschichte
Das Buch erinnert sehr an „Abgefahren" und ist ähnlich konzipiert. Die Reise ist allerdings deutlich kürzer als die von C. Metz und K. Schubert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Januar 2005 von Achim Baque
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar