Menge:1
Austin Powers in Goldst&a... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,55 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: audiovideostar_2
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Austin Powers in Goldständer
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Austin Powers in Goldständer


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch Eliware und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
9 neu ab EUR 16,96 10 gebraucht ab EUR 5,89 2 Sammlerstück(e) ab EUR 14,90

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Austin Powers in Goldständer + Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung + Austin Powers (in neuer, verbesserter Bildqualität)
Preis für alle drei: EUR 36,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Darsteller: Beyoncé Knowles, Seth Green, Michael York, Robert Wagner, Mindy Sterling
  • Regisseur(e): Jay Roach
  • Komponist: George S. Clinton
  • Künstler: Deena Appel, Kenneth McLaughlin, Toby Emmerich, Gregg Taylor, Juel Bestrop, Peter Deming, Suzanne Todd, Jon Poll, Rusty Smith, Mark Worthington, Richard Brener, Michael McCullers, Greg Hayden, Jeanne McCarthy, Jennifer Todd, Drew Boughton, Demi Moore, Eric McLeod, John Lyons, Mike Myers
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1 EX), English (Dolby Digital 5.1 EX)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 6. Februar 2003
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 91 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00007146V
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.406 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Shagadelic! Er ist wieder da! Austin Powers, der schrillste Agent, den die Queen je in den Adelsstand erhob. Seine Mission: Die Welt zu retten und seinen Vater Nigel Powers aus den Fängen seines Gegenspielers Goldständer und seines Verbündeten Dr. Evil zu befreien. An Austins Seite: Seine alte Flamme Foxxy Cleopatra, die als sexy Undercoveragentin Goldständers Club 69 unterwandert. Austin weiß, er hat nur eine Chance: Er muss ein böses Genie nutzen, um ein noch böseres Genie zu fangen.

Amazon.de

Trotz leichter Abnutzugserscheinungen ist Goldständer mit Austin Powers ein Wahnsinn, den der ergebene Fan der Filmserie einfach gesehen haben muss. Leider ist das Gesetz von der fallenden Trefferquote hier in vollem Gange: Für jeden Gastauftritt eines großen Namens und für jede Zweideutigkeit gibt es ein gleiches Maß an abgedroschenen Standard-Gags, jugendlicher Fäkalsprache und Popkultur-Verulkung. Aber das ist alles rasch vergeben, angesichts des durchgehend hohen Lacherniveaus.

Der Erfolg von Mike Myers, der diesmal den ewig scharfen britischen Spion Austin, dessen Rivalen Dr. Evil, den aufgedunsenen schottischen Spießgesellen Fat Bastard und den neuen holländischen Disko-Bösewicht Goldständer spielt, ist darauf zurückzuführen, dass er chaotische Komik einer zusammenhängenden Handlung vorzieht. Nachdem sie Austin in das Diskofieber von 1975 geworfen haben, wo er seinen Vater retten soll (mutig dargestellt von Michael Caine), erscheinen Myers und Regisseur Jay Roach mit ihren alten und neuen Charakteren -- darunter Verne Troyer als Mini-Me und Popstar Beyoncé Knowles (von Destiny's Child) als Pam Grier artige Blaxpoitation-Puppe Foxxy Cleopatra -- leicht orientierungslos. Powers ist vielleicht ein wenig müde geworden, aber seine Wirkung hat er ganz bestimmt nicht verloren. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Philosoph am 9. Januar 2009
Format: DVD
Ich habe mir inzwischen jeden Teil der Austin Powers-Trilogie zugelegt, doch ich muss sagen, dass "Goldsänder" der Beste seiner Reihe ist. Ich fand die vorherigen Teile ja schon klasse, dieser steht ihnen allerdings um Nichts nach! Ironische Gags auf die 80er Jahre und allerlei andere abgedrehte, schrille Komik bekommt der Zuschauer in gewohnt/geliebter Powers-Manier vorgesetzt. Hier stimmt einfach alles! "Goldständer" ist eine grandiose Gaggranate, die wirklich jedes Klischee erfüllt. Die herrliche Kurzweiligkeit sei hier auch zu loben. Der Film lässt sich immer wieder ansehen, und immer wieder fallen Kleinigkeiten auf, die man beim vorherigen Mal nicht gesehen hat. Langeweile ist hier ein Fremdwort;)

Fazit: Für Leute des hammermäßig schrägen Humors ein Muss. Alle anderen werden den Film wohl hassen
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "krossepommes" am 3. März 2004
Format: DVD
Dieser Teil der Austin-Powers-Reihe polarisiert wohl wie kaum ein anderer: Der Slapstick, der besonders im ersten Teil der Trilogie zum Tragen kam, wird hier noch konsequenter eingesetzt, auch vergisst man mittlerweile während des Films sogar, dass Austin Powers eigentlich eine James-Bond-Parodie sein soll (wie ja auch der Titel "Goldständer" suggestiert). Nein, dieser Film steht allein für sich, wenn der durchgeknallte Holländer "Goldständer" sich sein gerade abgepultes Hautstückchen in den Mund steckt und dies noch mit dem unnachahmlichen Akzent kommentiert: "Hmm... Das war salzig, das war lecker." Wer daran Gefallen findet (wie ich), der wird in Goldständer wohl den besten Teil der Austin Powers-Reihe sehen, anderen wird vielleicht das Gag-Feuerwerk als überdreht vorkommen und vor allem an Goldständers Akzent scheiden sich die Geister.
Alles in allem kann ich den Film aber nur jedem empfehlen, denn durch ihn erst emanzipiert sich Austin Powers von James Bond, die vielen Cameos am Anfang runden diesen Eindruck ab... Die grotesken Gestalten wie "Fieser Fettsack", Dr. Evil, der warzenbesetzte "Nr. 3" und vor allem Goldständer lassen diesen Film zu einer bunten Slapstick-Collage werden, die einem in Erinnerung bleiben wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Schiller am 19. März 2004
Format: DVD
So auch im Fall von Austin Powers. Der dritte und letzte Teil der Agenten-Parodie beinhaltet ein letztes Mal typische Elemente und Klischees, die von den beiden ersten Teilen bereits bekannt sind.
Diesmal nimmt Austin Powers den Kampf gegen seine Vergangenheit und den goldsüchtigen Nachtclubbesitzer Goldständer auf. Dieser verhilft dem in der Zwischenzeit gefassten Dr. Evil zur Flucht und unterstützt ihn bei seinem finalen Versuch, die Welt zu beherrschen...oder sie zu vernichten. Dabei kommen viele Dinge aus tiefer Vergangenheit ans Licht, die auf ihre besondere Art und Weise rüberkommen. Unterstützt wird Powers von seinem Vater und Ex-Geheimagenten Nigel Powers und der sexy Agentin Foxxy Cleopatra, eine ehemalige Flamme Austins.
"Goldständer" verspricht nicht nur zahlreiche Gags und ein fantastisches Finale, er füllt auch das Fass bis zum Rand. Ein vierter Streifen hätte es sicher zum Überlaufen gebracht. Obwohl die Austin-Powers-Parodien unverkennbar sind, sollten drei Teile wahrhaftig genügen. "Goldständer" ist an sich das Finale der einmaligen Triologie. Und natürlich darf es dabei an nichts fehlen, was schon vorher die Zuschauer begeisterte: Das bezieht sich auf den Film und auf die gut ausgestattete DVD.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Weigelt am 10. August 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Austin Powers ist komisch ... Ich empfehle, den Film auf Deutsch, aber auch auf Englisch anzuschauen. Viele Wortwitze gehen im Deutschen komplett verloren und wirken in der deutschen Fassung platt. Ich habe den Film leider schon zu oft gesehen um ihm noch etwas abgewinnen zu können. Allerdings habe ich ihn mindestens 6 mal angeschaut. Mein Fazit: Beyonce Knowles ist HEISS, die anderen Schauspieler super und Michael Caine als "Fassa" umwerfend. Für alle Freunde des Humors, trotz deftiger Pippi-AA Witze und kompletter Fehlanzeige bei politischer Korrektheit, macht der Film einfach nur Spass.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Birkenbaum am 31. Dezember 2012
Format: DVD
Für mich ist dieser Film der Beste der Reihe, weil:
- Mike Meyers seine Rollen perfekt spielt
- die Story zwar nicht tiefgründig, aber witzig ist
- Dr Evil einfach ein geiler "Bösewicht" ist und mit Mini - Me noch eine geile Ergänzung besitzt
- die Anfangs- und Endszenen zuuu geil sind
- der Film insgesamt sehr stimmig wirkt

Insgesamt weiß ich aber, dass der Film auch Geschmackssache ist und das DIES meine EIGENE Meinung ist!
Ich würde dem Film 92% geben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von moey am 8. Juli 2004
Format: DVD
Dieser 3. Teil der "Austin-Powers" Reihe knüpft einfach nahtlos großartig an die ersten beiden Teile an und sorgt garantiert für großartige Lacher!
Am meisten habe ich mich dabei auf 'Minime' gefreut und wurde auch nicht enttäuscht, meiner Meinung nach ist dieser Film der bisher spritzigste und lustigste Teil überhaupt!
Die Story dürfte bekannt sein: Austin Powers vs. Dr. Evil, doch schnell wird die Handlung nebensächlich und das nicht nur aufgrund grandioser Gastauftritte einiger Top-Stars, sondern vor allem durch Mike Myers, der mal wieder vollkommen überzeugt und durch seinen Humor einfach für einen super Spaß sorgt.
Eine tolle Unterhaltungskomödie mit Lachgarantie!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden