earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch w6 Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Aussteiger Taschenbuch – 1. Februar 2002

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Februar 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
7 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 218 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (1. Februar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473581755
  • ISBN-13: 978-3473581757
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 12,2 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.373.334 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. April 2002
Hätte Schröder auch nur einmal über sein Manuskript gelesen, oder es irgend jemandem vom Fach zum Lesen gegeben, bevor es in den Druck ging, hätte er nur einmal eine einzige Geschichte, die die Jungs ihm da aufgetischt haben kritisch hinterfragt, so wäre einige sachliche Fehler vielleicht schon vor Drucklegung aufgefallen. Also ich kenne keinen, der in der DDR der achziger Jahre JEDEN TAG mit Halstuch zur Schule mußte, auch war die Mitgliedschaft bei den "Jungen Pionieren" kostenlos, die FAP war nicht die Abkürzung für Freie Arbeiterpartei, Hess hat sich nicht am 13.August aufgehängt... Und wenn Nolde erzählt, er habe damals (1986) in Johannisthal keine Nazis gefunden, zu denen er Anschluß bekommen konnte, so sei hier festzustellen, das einige ganz bekannte Neonazis damals mit ihm zusammen zur Schule gegangen sind. Auch ein Ingo Hasselbach war nicht nur der politische Stratege und hat sich auch nicht nur aufgrund des Druckes, den die Kameraden auf ihn ausübten, an schwersten Gewaltstraftaten beteiligt, schon gar nicht "nur als Selbstverteidigung". Diese Aufzählung ließe sich weiterführen.
Jedenfalls zeigt sich an diesen wenigen Beispielen, dass Burks sich "Bären über Bären aufbinden" läßt und seine Infos nicht wie ein seriöser Journalist gegencheckt, sondern einfach gedankenlos veröffentlicht. So kommt es dann, dass ein heute wieder im Internet aktiver Rechter als "Aussteiger" beschrieben wird, obwohl es die "Spatzen von den Dächern pfeiffen" und er selber in seinem Forum auch gar keinen Hehl daraus macht, wessen Geistes Kind er eigentlich ist. Jeder der auch nur einen Funken Ahnung von der Thematik hat, erkennt wie unprofesionell dieses Buch geschrieben wurde. Burkhard Schröder hat sich damit eindeutig in das journalistische und politische AUS katapultiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Detlef Nolde am 24. Februar 2002
Ich kann dieses Buch nur allen empfehlen, die sich mit diesem Thema beschäftigen oder wollen, dass sich andere damit auseinandersetzen. In diesem Sinne ist es auch ein Jugendbuch, was dazu beitragen kann, potenzielle „Einsteiger“ gar nicht erst entstehen zu lassen und mögliche „Aussteiger“ zum Nachdenken anzuregen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen