Ausgesoffen: Mein Weg aus der Sucht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Ausgesoffen: Mein Weg aus der Sucht auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ausgesoffen: Mein Weg aus der Sucht [Gebundene Ausgabe]

Bernd Thränhardt , Jörg Böckem
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

8. März 2013
Als erfolgreicher Filmemacher hat er einen 17-Stunden-Tag und steht ständig unter Strom. Der Alkohol wird zum Seelentröster, entspannt und euphorisiert zugleich. Für eine TV-Dokumentation begleitet er Boris Becker ein Jahr lang um den Globus. Sein Leben kippt in die Sucht. Der Bruder des bekannten Hochspringers wird zum Grenzgänger: ausschweifende Partys, Premierenfeiern, durchsoffene Nächte, Bordellbesuche, Linienziehen auf der Herrentoilette. Mit 2,5 Promille checkt er schließlich in einer Privatklinik zur stationären Entgiftung ein. Weitere Rückfälle folgen, bis er endlich einsieht: „Ich muss mein Leben komplett ändern.“ Ein Buch über Größenwahn und Versagensängste, über Abstürze, Lügen und kaputte Beziehungen.

Wird oft zusammen gekauft

Ausgesoffen: Mein Weg aus der Sucht + Alk: Fast ein medizinisches Sachbuch
Preis für beide: EUR 28,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Alk: Fast ein medizinisches Sachbuch EUR 8,99


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Ullstein Hardcover (8. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3550080158
  • ISBN-13: 978-3550080159
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.325 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernd Thränhardt, Jahrgang 1956, studierte Germanistik, Sport und Erziehungswissenschaften und arbeitete danach viele Jahre erfolgreich als Journalist, Filmproduzent und Autor. Seit er trockener Alkoholiker ist, ist er als Suchtberater, Therapeut und Coach für Alkoholabhängige tätig. Jörg Böckem, geboren 1966, lebt als freier Journalist und Autor in Hamburg. Sein Buch Lass mich die Nacht überleben: Mein Leben als Journalist und Junkie (2004) war monatelang auf der Bestsellerliste.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schonungslos 29. Mai 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Nicht nur als „der Bruder“ bewegte sich Bernd Thränhardt im Partytaumel der „Schönen und Reichen“, auch er selbst war als Filmemacher zu jener Zeit durchaus erfolgreich, bekannt, mit dabei.

Und sein Rückblick auf jene Zeit erfüllt so ziemlich jedes Vorurteil, das der Normalbürger von jenem orgienhaften „Alltagsleben“ der Schickeria sich so macht. Von jener Haltung, die aus einem bisschen (oder auch mehr) Talent zur „Unterhaltung der Massen“ (nein, Leben werden nicht gerettet von „denen“, auch keine Erfindungen oder Fortschritte entfaltet), ob als Sportler, als Schauspieler, als Medienschaffender sich selbst knapp hinter Gott, auf jeden Fall aber weit über der Masse einzuordnen.

Schonungslos ist schon diese Darstellung eines rahmenlosen Lebensstils, der gerade kreative Menschen in den Sog nehmen kann (der Beispiele sind Legion). Wo der äußere Rahmen fehlt, wo Erfolg und Geld hinzutreten, eine gewisse Prominenz und ein auf Party-Unterhaltung geeichtes Umfeld, da sind auch andere „Be-Geisterungen“ nicht fern zur vermeintlichen Intensivierung des Erlebens (ständig Party, Frauen und Reisen stumpft letztlich einfach ab, auch das eine Erkenntnis des Buches). Bei Bernd Thränhardt war das vor allem der Alkohol und, nebenbei, das Kokain.

Sehr intensiv gelingt es Thränhardt, diese Spannung und Reibung in seiner eigenen Person fassbar zu schildern. Den „Rock'n Roll Lebensstil“ einerseits, Zerstreuung, ein emotionales Erleben Wollen, das immer mehr Anreize benötigt. Und auf der anderen Seite der innere Drang, die Suche und Sucht nach „Gesehen werden“, in seiner Leistung anerkannt sein, den anderen zeigen, dass man wer ist, was kann (du dies auch sich selber zeigen).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ehrlich 8. Oktober 2013
Von G. Krieg
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Das Buch beschreibt den Weg von ganz oben nach ganz unten und immer wieder ein Stückchen zurück, Suchtentwöhnung - Sisyphusarbeit. Die Gefühle, die Tiefen und der Kampf, die Hoffnungslosigkeit und vor allem Thränhardts bedingungslose Ehrlichkeit - ein wirklich sehr gutes Werk zum Thema Abhängigkeit! Auch seine Beschreibung der Kliniken, der AA-Gruppen, seine Einblicke und Erlebnisse, danke dafür. Ich war vorbelastet, als ich das Buch gelesen habe, da Jörg Böckem mit Thränhardt daran gearbeitet hat. Ich habe alle Bücher und veröffentlichten Texte von Böckem gelesen und natürlich was ganz Großes erwartet - UND BEKOMMEN!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgesoffen 11. November 2013
Von C. Voigt
Format:Gebundene Ausgabe
Ein unglaublich ehrliches und umfassendes Buch. Zum einen lässt Thränhardt nichts aus und dokumentiert seine Situation gnadenlos. Zum anderen ist man als Leser unglaublich fasziniert und gefesselt. Der Schreibstil ist sehr authentisch, so dass man gar nicht merk, wie schnell man das Buch durch hat. Und dann halt es sehr lange nach. Man vergisst es nicht. Es ist eben kein Roman. Diese Erfahrungen sind echt und gehen dem Leser nahe, denn Thränhardt beschreibt eben auch den Weg danach, die Gefühle, das Leben und die Enttäuschung. Man lernt von ihm sehr viel und sagt sich das, was er wohl auch damit bezwecken will: Lass es nicht soweit kommen! Und sehr, sehr wichtiges Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trocken werden und es bleiben 29. April 2013
Von Manfred Sandau TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Die Begründer der Anonymen Alkoholiker Bill und Bob, haben vor über 75 Jahren einen schonungslosen Bericht ihrer vielfachen und fürchterlichen Abstürze ins Alkoholikerdasein beschrieben. Ich dachte immer, die Schonungslosigkeit der Lebensgeschichten aus dem „Blauen Buch“ könne man nicht überbieten. Aber Bernd Thränhardt schafft das mit seiner rückhaltlosen Lebensbeichte bis zur letzten Flasche.
Ich weiß nicht, ob es eine wirkliche Theorie über die Entstehung der Alkohol-Sucht gibt. Natürlich gibt es das. Aber warum jemand dem es zumindest äußerlich gut geht, der Erfolg hat und gern gesehener Gast auf Partys, der erfolgreicher Buch und Fernsehautor ist, so abstürzt, das vermag bestimmt keine Theorie zu erklären.
Ich beschäftige mich mit der Alkoholfrage schon einige Jahre. Gibt es erfolgreiche Therapien? Ich bin ja auch in die Selbsthilfegruppen gegangen und habe leider auch einige Freunde kennengelernt, bei denen die Aufenthalte in den besten Kliniken auf die Dauer nichts gebracht haben. Ich habe auch sog. furztrockene Alkoholiker kennengelernt, die mich zurechtwiesen, das habe hier in der Gruppe nichts verloren.
Wenn es eine Lehre gibt aus diesem Buch, dann ist es für mich die: Du schaffst es, aber du schaffst es nicht allein. Du brauchst ein Netzwerk. Du brauchst einen Haltepunkt, das meint ja auch die Bindungstheorie, wir brauchen einen sicheren Hafen. Eine Mutter die uns bedingungslos liebt, die uns spiegelt und die uns hilft bei unseren ersten Gehversuchen wieder aufzustehen. Was soll nun jemand tun, der das nicht gehabt hat. Soll der sein ganzes Leben lang sich weiter in seinem Selbstmitleid suhlen?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Leben ohne Alkohol, wie soll das gehen? 19. März 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Ganz oder gar nicht!
Dass es geht, zeigt Bernd Thränhardt in seiner Autobiographie „Ausgesoffen: Mein Weg aus der Sucht“ auf eindringliche Art und Weise.

Gnadenlos, direkt und ohne Tabus schildert er seinen Auf- und Abstieg in einer Welt der Reichen und Schönen, an der er, der äußerst gesellige und lustige Typ, in vollem Maße teilhaben will. Dabei „helfen“ ihm Alkohol und Kokain. Nach und nach bewegt er sich immer mehr am Rande des Limits, auf einem Drahtseilakt zwischen Leistung und Versagen, beruflich und privat. Auf exzessive Partynächte im Rausch und Wahn folgen ernüchternde, qualvolle Tage, die an Körper und Geist zehren. Sex & Drugs lautet die eine Devise, Streben nach Anerkennung und Ruhm die andere. Der teuflische Kreislauf beginnt und führt in den unvermeidlichen Abgrund.

Selbstkritisch und ohne Schuldzuweisung berichtet Bernd Thränhardt über eine dunkle Episode seines Lebens und lässt den Leser hinter die Fassaden von Stars und Sternchen aus Sport und Unterhaltung blicken, die ihm dank des jüngeren Bruders Carlo, in aller Munde durch dessen herausragende Hochsprungerfolge in den 80er Jahren, geöffnet werden.
Als Filmemacher und TV-Journalist macht sich auch Bernd einen Namen. Im Laufe der Zeit kommt es jedoch aufgrund seiner vom Alkohol beherrschten Lebensweise häufiger zu physischen und psychischen Ausfällen, die schließlich im absoluten Tief enden, das er erst nach mehreren zum Scheitern verurteilten Versuchen langsam, mit professioneller Unterstützung und einer gehörigen Portion Selbstdisziplin überwinden kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ausgesoffen
Dieses Buch ist sehr empfehlenswert für jeden trocknen Alkoholiker. Für die die es werden wollen erst recht. Man siwht sich in vielen Situationen wieder.
Vor 4 Tagen von Christine Jahnke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Top-Buch
ich selbst bin trockener Alkoholiker und lese lieber echte Erfahrungen, als wissenschaftliche Berichte von Leuten, die diese Gefühle und Gedanken eines Süchtigen nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Rainer Will veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Hammer-Buch !
Ein schonungsloser Bericht über den Kreislauf einer Sucht-Erkrankung und den steinigen Weg zurück in ein alkoholfreies Leben. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von joanna veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr überzeugend und erschütternd
Das Buch ist für mich überzeugend wie auch erschütternd zugleich. Man spürt, dass nichts an den Haaren herbeigezogen ist und wie man sich immer mehr in den... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Michael Sch. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut geschrieben
Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Es war gut geschrieben, faszinierend und dramatisch wie schnell und unaufhaltsam sich ein Weg in die Tiefe vollzieht. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Sassy911 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Offen und ehrlich
Vor dem Lesen des Buches wusste ich über Bernd Tränhardt nur, dass er der Bruder von Hochsprunglegende Carlo Tränhardt und ein toller Filmemacher (unter anderem... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von TheRock veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut gemacht!!!!
Es ist immer gut, wenn man nicht schreiben kann, sich Hilfe zu holen. Gut gemacht Bernd Thränhardt! Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Silvia D. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, bewegendes Alkoholikerschiksal
Der Mann hat Sucht erlebt, Höhen und Tiefen durchlitten.
Absolut empfehlenswert und erschüttert. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Jörgen Schöffel veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Alles dreht sich um ihn
Das eigentliche Problem des Autors ist augenscheinlich nicht seine Trunk- und Drogensucht sondern eine übersteigerte Egozentrik gepaart mit einem gerüttelt Maß an... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von JoWoolfman veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen 24 Stunden
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich von diesem Buch nicht allzuviel erwartet habe. Vielmehr hatte ich die Befürchtung, dass hier wieder einmal larmoyant eine Rechtfertigung... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von hampelmaennchen veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xfe39c48)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar