Ausgekuschelt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ausgekuschelt: Unbequeme ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,31 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ausgekuschelt: Unbequeme Wahrheiten für den Chef - Mitarbeiterführung auf dem Prüfstand Gebundene Ausgabe – 2011

22 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90 EUR 11,03
65 neu ab EUR 24,90 10 gebraucht ab EUR 11,03

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Ausgekuschelt: Unbequeme Wahrheiten für den Chef - Mitarbeiterführung auf dem Prüfstand + 11 Managementsünden, die Sie vermeiden sollten: Wie Führungskräfte sich um Karriere, Verstand, Ehepartner und Spaß bringen
Preis für beide: EUR 39,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Orell Fuessli Verlag; Auflage: 4 (2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3280053447
  • ISBN-13: 978-3280053447
  • Größe und/oder Gewicht: 15,5 x 2,3 x 21,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 159.131 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Roland Jäger (www.rolandjaeger.de) ist Redner und Bestsellerautor, selbstständiger Unternehmensberater, Trainer und Coach. Er ist ausgebildeter Bankkaufmann und studierter Betriebswirt. Nach Berufsjahren im Banken- und Finanzwesen war er im Management einer renommierten Privatbank und in einer bedeutenden Unternehmensberatung tätig.
2002 machte er sich selbstständig und gründete die rj management - konsequent führen in Wiesbaden (www.konsequent-fuehren.de).

In der Auseinandersetzung mit den Themen "Mangelnde Führungskompetenz" und "Vogel-Strauß-Mentalität in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft" entdeckte er früh sein Talent, Probleme offensiv anzugehen und dabei auch unkonventionelle Wege einzuschlagen.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Themen Führung, Change- und Selbstmanagement.

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung kennt er die Funktionsweise von Unternehmen, Organisationen und Institutionen sehr gut und weiß genau, worauf es im Führungsalltag und der Umsetzung von Entscheidungen ankommt - im beruflichen ebenso wie im gesellschaftlichen und privaten Kontext. Wie viel die Aspekte Führung, Motivation, innere Einstellung und Konsequenz mit der Erfüllung persönlicher Ziele und politischer Lebenswirklichkeit zu tun haben beschreibt Jäger in seinem neuen Buch "Ausgesessen" (Orell Füssli Verlag, 2013).

Daneben ist er ist Autor der Bücher: "Ausgekuschelt: Unbequeme Wahrheiten für den Chef" (Orell Füssli Verlag, 5. Auflage 2013), "Selbstmanagement und persönliche Arbeitstechniken" (Verlag Dr. Götz Schmidt 2007, 4. Auflage), "Kompetent führen in Zeiten des Wandels" (Beltz 2004) sowie "Praxisbuch Coaching" (GABAL 2001).

Zu den Themen Führung, Change- und Selbstmanagement hat er über 150 Fachartikel veröffentlicht.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Roland Jäger nimmt sich all jene Chefs vor, die sich nicht trauen, konsequent ihre Führungsaufgaben zu erfüllen. Anhand zahlreicher Beispiele aus seiner Beraterpraxis zeigt er, dass nachsichtige Chefs nicht etwa Grösse beweisen, sondern Geld verschwenden. (Die Welt)

Provokant, bissig und lehrreich rechnet der Autor mit einer kuscheligen Mitarbeiterführung ab und setzt dagegen die in seiner Beratungspraxis erprobten Strategien der konsequenten Führung nach der Devise: Leistung bringt, wer fordert und gefordert wird. (Hessische Wirtschaft)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Roland Jäger ist Unternehmensberater, Trainer und Coach. Nach Berufsjahren im Banken- und Finanzwesen arbeitete er im Management einer renommierten
Privatbank und in einem bedeutenden Beratungsunternehmen. Seit 2002 ist er Inhaber der «rj management» in Wiesbaden. In seiner Beratertätigkeit engagiert er sich vor allem als Coach für Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte. Er ist Autor mehrerer Management-Sachbücher.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BaMi am 11. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nun, meine Überschrift sagt es schon: Ich schätze das Wissen um die Mitarbeiterführung von Herrn Jäger. Er plädiert für Kosequenz und faire Behandlung eines Jeden. Nicht zu verwechseln mit gleicher Behandlung. Klug erkennt er die Ungerechtigkeit fleissigen Mitarbeitern gegenüber bei der ganzen Kuschelei. Er entarnt die Motive eines Chefs, weshalb er sich als Kuschelchef verhält. Wie so oft: Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken.

Bei Allem Verständnis für das Mittel des Überzeichnens... Ich finde er hat es übertrieben. Teilweise fehlt mir ein wenig Seriösität und Distanz. Es scheint so, als ob der faule und egoistische Mitarbeiter zu seinem "Feindbild Nummer 1" geworden ist. Dieses Buch hätte man, aus meiner Sicht, um die Hälfte kürzen können. Wie? In dem man den Unterhaltungs- und Mitarbeiterbashing Teil heraus lässt.

Mich persönlich spricht auch der Schreibstil nicht an. Beispiele: "Diese Botschaft würde ich gerne so manchem Kuschler an die Tür seines Chefbüros nageln" oder "Er merkt nichtmal, dass es seine Kollegen verbal an die Wand klatscht" "Geliefert wird, was der Mitarbeiter bestellt". Das empfinde ich als emotionsgeladen und wenig interessant.

Wer einen reißerisches Buch mit teils wichtigen und richtigen Denkansätzen erwartet, wird von dem Buch nicht enttäuscht.
Ein reines Sachbuch ist es nicht. Dazu ist es viel zu Emotionsgeladen.

Trotz den kleinen Einschränkungen, kann ich das Buch empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernhard Kuntz am 22. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Keine andere Funktion in den Unternehmen wurde in den letzten Jahren ideologisch so überfrachtet wie die Führungsfunktion. Führungskräfte sollen Entrepreneurs sein, sie sollen Leader sein, sie sollen Coachs ihrer Mitarbeiter sein und, und, und ... So viele Aufgaben wurden den Führungskräften aufgebürdet, dass man sich zuweilen fragt: Was sollen Führungskräfte noch alles sein?

Geradezu 'befreiend' wirkt in diesem Kontext das Buch von Roland Jäger, dessen wesentliche Leistung darin besteht, dass es sich auf die Kernaufgabe von Führung besinnt ' nämlich sicher stellen, dass der Bereich, der der Führungskraft anvertraut wurde, seine Funktion in der Organisation erfüllt. Alle andere Führungsaufgaben ordnen sich dieser Kernaufgabe unter, so lautet die zentrale Botschaft dieses Buchs, das leider einige terminologische Unschärfen aufweist. So zum Beispiel, wenn die Überschrift eines Kapitels lautet 'Führungsbedürftige Mitarbeiter verdienen kein Lob, sondern Kontrolle'. Dabei weist Jäger in mehreren Kapiteln selbst deutlich daraufhin hin, dass alle Mitarbeiter Führung brauchen (weshalb Führungskräfte ja auch Führungskräfte heißen). Das Führungsverhalten muss nur ein anderes sein, wenn der Führungskraft kein Top-Mitarbeiter sondern ein 'Low-Performer' gegenüber steht.

Trotzdem ein empfehlenswertes Buch, gerade weil es nicht so glatt und stromlinienförmig daherkommt, wie manch anderes Management-Buch, das unreflektiert jede Führungs-Parole, die gerade Mode ist, aufgreift.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 5. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Huch, was erlaubt sich denn dieser Roland Jäger? Führungskräfte sollen nicht mehr verständnisvoll zuhören und nicht so tun, als seien alle Mitarbeiter gleich? Genau! sagt der streitbare Coach, sie sollen lieber mal ordentlich auf die Pauke hauen. Wie das klingt, macht er gleich selber vor: An knackigen Sprüchen mangelt es seinem Pamphlet wahrlich nicht. Dass diese Kraftmeierei im Arbeitsalltag nicht immer zum Ziel führt, dürfte jedem Leser klar sein - und dem Autor auch. Verübeln kann man ihm die lauten Töne aber nicht: Seine Botschaft steht so konträr zum Mainstream, dass ein bisschen Übertreibung nötig ist, damit sie überhaupt gehört wird. Mit gezielten Provokationen stichelt Jäger gegen kaum je hinterfragte Arbeitsideale (Kreativität! Loyalität! Solidarität!) und lässt die Luft aus hohlen Wohlfühlphrasen. getAbstract empfiehlt das Buch allen Führungskräften, die Angst vor dem harten Hund" in sich haben und diese überwinden wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pillkahn (innovation-review.de) am 27. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Als Chef darf man keine Schwäche zeigen, Konsequenz ist Pflicht. Alles andere ist Kuschelkurs - so die Kernbotschaft des Autors. Das ist starker Tobak!
Wir leben in einer Wissensgesellschaft und andere Autoren rufen schon die kreative Revolution aus. Herr Jäger möchte zurück in die fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts und leider wird hier nicht differenziert zwischen verschiedenen Organisationsformen. In der Flugüberwachung oder Feuerwehr sind die Freiheitsgrade zum Handeln sicher anders als in einer Werbeagentur oder einem Designbüro. Selbstständiges Handeln, Eigenverantwortung, Kreativität sind nicht überall gefragt (Dueck: Lean Brain Management).
Fazit: Für Beamte und Behörden wie auch Militärorganisationen sind hier wertvolle Anregungen zu finden. Moderne Organisationsformen mit dem Anspruch innovativ zu sein und dem Bewusstsein, dass Motivation in einer auf Wissen basierenden Organisation mehr Wert ist als Kontrolle werden nur gähnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen