Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:17,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2012
Auch wieder ein Highlight unter den sogenannten Advaita-Büchern. Alles erscheint aus sich selbst und fällt wieder in sich selbst zurück.
Die Sprache, die Hinweise, die Erläuterungen bringen mich in Kontakt mit „dem Einen“. Auch hier wieder hervorragend beschrieben, von Daniel Herbst, wie Dualität, Verstand, Ich-Identifikation funktionieren und wie wir dadurch die Wirklichkeit, unser wahres Sein übersehen. So sehr verliebt und verwickelt in die Figur, dass wir das Immerseiende, das wir sind, übersehen. Interessant beschrieben, wie Bewusstsein sich selbst vergisst, indem es sich sich als Person/Objekt vorstellt, das nur Objekte, Andere(s), sieht, und nun glaubt, einzig diese Person zu sein.
Es braucht Hingabe, sich in das Geschriebene hineinzufinden, da es m.E. sehr anspruchsvoll ist.
Wunderschön und eindringlich die von Daniel aufgeführten Zitate aus der Avadhuta Gita und seine Erläuterungen hierzu.
Durch das ganze Buch schimmert, jenseits der Worte, das, was DAS ist.
Dankeschön !!!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2011
Ich nehme es gleich vorweg: Dieses Buch ist mir zum Arbeitsbuch geworden! Es liegt, scheinbar unbeabsichtigt, immer gerade da, wo ich es 'brauche'. Im All-Tag. Hier.
Es liegt da, wenn ich gerade wieder im Begriff bin, mein Leben in Gedanken zu läutern, es fällt mir in die Hände, wenn ich um (und mit) Entscheidungen ringe oder glaube, ich müsste gerade ein Problem lösen'
Wieder und wieder lese ich die Textstellen, die 'Aus dem Einen' - über viele Perspektiven - immer auf das EINE weisen. Die Worte sind klar und eindringlich. Sie dringen im wahrsten Sinne durch die Ritzen aller Form und Idee. Noch nie konnte (mir) jemand so einleuchtend Dualität erklären.
Das Geheimnisvolle dieses Buches ist, dass sich Sätze und Worte vom erst Allgemeinen immer tiefer ins Innere und Allerinnerste bewegen, vorbei an Verstand und Fragen - oder direkt durch sie hindurch. Lebendig, aufrufend, EIN-kreisend ist die Sprache des Autors mit der er es vermag, das Unnennbare zu vermitteln. Und dennoch schreibt er: " Alles, was beschrieben werden kann, hat nichts mit dem Beschriebenen zu tun."
Was (zurück)bleibt, ist EIN-fach.
Im zweiten Teil des Buches zitiert und kommentiert Daniel Herbst aus der Avadhuta Gita. Er schreibt: " Es ist gut, die Avadhuta Gita nicht wie eine Hymne zu lesen, denn sonst kann sie sich nicht erschließen. In der Avadhuta Gita geht es nicht um eine verquarzte Form der Seins-Verehrung, sondern um die Unmittelbarkeit deiner selbst."
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Dieses Buch ist sehr empfehlenwert. Eine klare Sprache für ein Thema welches die Welt revolutionieren wird,da es ihr Fundament erschüttert.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden