Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Aus der Hölle zurück: Von der Willkür des Überlebens im Konzentrationslager (Die Zeit des Nationalsozialismus) Kindle Edition

5 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 256 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Ähnliche Bücher wie Aus der Hölle zurück: Von der Willkür des Überlebens im Konzentrationslager (Die Zeit des Nationalsozialismus)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Wie war es möglich, die Hölle von sechs Konzentrationslagern zu überleben? Tadeusz Sobolewicz schildert ebenso sachlich wie bewegend den »Alltag« der Lager und die ständige Gratwanderung zwischen Leben und Tod. Er erzählt, wie er als Siebzehnjähriger am 1. September 1941 in Czestochowa (Polen) als Verbindungsmann einer Widerstandsgruppe in die Hände der Nationalsozialisten gefallen war. Er berichtet von seiner Odyssee durch die Konzentrationslager Auschwitz, Buchenwald und Flossenbürg sowie durch die so genannten Außenlager Leipzig, Mülsen und Regensburg. Durch eine Vielzahl von Zufälllen überlebt er, weil ihm – wie er schreibt – immer wieder von seinen Mitgefangenen geholfen worden war. Kurz vor Kriegsende gelingt ihm während einem der berüchtigten Todesmärsche durch Bayern die Flucht. Bei Bauern des Dorfes Muttering fand er Unterschlupf, bis er von Soldaten Der US-Army befreit wurde. – Für seinen Lebensbericht erhielt der Autor den 1. Preis des Staatlichen Auschwitz-Museums.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tadeusz Sobolewicz wurde 1924 in Poznan (Posen) geboren. Bis zu seiner Verhaftung durch deutsche Besatzer besuchte er dort das Gymnasium. Nach seiner Befreiung konnte er endlich 1946 nach Polen zurückkehren. Er ließ sich als Schauspieler ausbilden und arbeitete mit großem Erfolg an den wichtigsten Bühnen seines Landes. In den letzten Jahren kehrte er immer wieder zu den verschiedenen Stätten seiner Odyssee zurück, um dort mit Jugendlichen über seine Erfahrungen zu sprechen. Er ist einer der gefragtesten Zeitzeugen, der als Pensionär seine Lebensaufgabe darin sieht, interessierte Menschen durch die Gedenkstätte Auschwitz zu führen und mit ihnen über die Geschehnisse von einst und die Wirkungen bis heute zu diskutieren.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2604 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006JUH91S
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #34.810 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
25
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 26 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 19. Dezember 2002
Format: Taschenbuch
Tadeusz Sobolewicz kam mit 16 Jahren in das Konzentrationlager Auschwitz, hier erlebet er die Hölle auf Erden.Die meisten "Häftlinge" überleben noch nichtmals die ersten 3 Monate, doch er schafft es ganze 4 Jahre am leben zu bleiben,bevor er schließlich ins nächste Konzentrationlager wechselt.Er berichtet über das tägliche Leben, seine "Erlebnisse" und wie oft sein Leben nur durch Glück oder einen Zufall gerettet wurde.Er schildert dabei alles ziemlich objektiv und man kann sich immer gut in seine Lage versetzen. Gesamturteil: Sehr sehr gut!Bitte lesen!
Kommentar 23 von 29 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe den Autor während einer Studienfahrt in Krakau getroffen und mir sofort das Buch gekauft nachdem ich zunächst einigen seiner Schilderungen gelauscht habe. Es ist erstaunlich wieviel dieser Mensch mitmachte/überlebte und wieviel Lebensmut und Freude ihm noch geblieben ist. Als Überlebender der Konzentrationslager sieht er es als seine Pflicht, unserer Generation zu vermitteln was sich in der Vergangenheit zugetragen hat, denn nur Zeitzeugen wie er können im Gegensatz zu Historikern nachempfinden wie es war im Krieg gelebt (überlebt) zu haben.
Das Buch "Aus der Hölle" erzählt recht nüchtern die Ereignisse in dem vom Autor erlebten Konzentrationslagern. Diese Erzählweise lässt es zu sich seine eingene Gedanken und Emotionen zu bilden. Deshalb verdient das Buch 5 und mehr Sterne, da es dazu beiträgt die grausame Nazi-Vergangenheit aufzuarbeiten.
Kommentar 22 von 28 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
... von einem Mann, der so bewundernswert ist aber genau so nicht rüberkommt. Auf einer Klassenfahrt als Jugendliche habe ich diesen Mann kennen lernen dürfen und konnte seinen Erzählungen lauschen. Wahnsinn. Er versteht es mit Witz und einem so ganz unaufdringlichem Charme auch Jugendlichen zu vermitteln, was damals geschah. Er möchte wohl nicht bedauert werden, sondern sieht es als seine Aufgabe an über seine Erlebnisse zu erzählen. In seinem Buch kann man lesen was er erlebt hat und ertragen musste und dennoch vermag man beim Lesen fast seine Stimme zu hören, die einem diese - seine! - Lebensgeschichte erzählt. Dieses Buch und der Mensch Tadeusz Sobolewicz ist einzigartig und ich werde ihn nie vergessen, denn seine Persönlichkeit und dieses Buch verändert den Leser und wäre wohl gerade in der heutigen Zeit eine Lektüre, die man gelesen haben sollte!
Kommentar 14 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich beschäftige mich schon seit meiner Kindheit mit diesem Thema. Ich kann bis heute nicht nachvollziehen wie Menschen Menschen sowas antun konnten und wie diese Gefangenen das alles überstanden haben.... Für alle die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchten, kann ich das sehr empfehlen..... Mir standen oft die Tränen in den Augen.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. Juli 2004
Format: Taschenbuch
ich besuchte die kzS in Auschwitz und traf den Überlebenden Tadeusz Sobolewicz,den Autor dieses Buches,der uns über seine Zeit in verschieden kZ'S berichtete.Fast 3Stunden redeten wir mit ihm über diese schwere Zeit in der er viele Grausamkeiten miterlebte.Wir waren so bewegt, da wir erst dann begriffen was damals vor sich ging. Da nicht jeder die Möglichkeit hat diesen Menschen privat kennen zu lernen empfehle ich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen, weil es durch seine Art genau das wieder gibt was der autor uns in diesem gespräch übermittelt hat.Da er ziemlich viele Einzelheiten beschreibt, kann man sich sehr gut in seine Person bzw. Situation hineinversetzen.
Meine Meinung: Auf jeden Fall lesen - eines der für mich bewegensten Bücher über diese Zeit
Kommentar 12 von 16 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sonja am 19. November 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich empfehle das Buch all jenen, die sich mit der deutschen Geschichte befassen. Gerade diese Lebensgeschichte zeigt eindringlich, wie die unkalkulierbaren Faktoren wie Glück und Zufall das Leben bzw. das Überleben des Konzentrationslagers beeinflussten. Ein Zeitzeugnis, das mich sehr berührt. Solche Bücher sind es, die die Grundlage für wichtige Diskussionen mit unseren Kindern schaffen. Vielen Dank für den Mut der Überlebenden uns an ihrem Schicksal teilhaben zu lassen.
Kommentar 3 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Tadeusz Sobolewicz schildert sehr eindrücklich! Hauptsächlich aus seiner Zeit im Konzentrationslager Auschwitz wo er auch seinen Vater verlor. Er schildert, wie es zur Verhaftung kam und danach über den Überlebenskampf in den verschiedenen Konzentrationslagern in denen er war! Meine grosse Hochachtung vor diesem Mann. Erschütternd und hart ist das Buch - aber es schildert auf gut lesbare Art und Weise den unmenschlichen Alltag der leidenden Gefangenen. Es zeigt von A bis Z die stete Angst -wie lange noch darf ich "leben"- ?
Zu gerne würde ich den Autor einmal kennenlernen und ihm danken für dieses Werk !
Oktober 2005: Hatte das Glück den Autoren persönlich kennenzulernen. Ein grosses Erlebnis, eindrücklich aber auch faszinierend wie er seinen Humor einbringt - und schliesst mit den Worten: "Nehmen sie es an, ihre Aufgabe ist klar ...".
Dieses Buch ist ein Muss für jeden Geschichtsinteressierten. Nach weit über 100 gelesenen Büchern betreffend Konzentrationslagern/Auschwitz/Biographien kann ich mit Überzeugung eine Kaufempfehlung abgeben. Sie werden es nicht bereuen!
Kommentar 15 von 21 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen