Aus.Amen!: Krimi und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Aus.Amen!: Krimi auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Aus. Amen!: Krimi [Gebundene Ausgabe]

Walter Müller
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  

Kurzbeschreibung

27. Februar 2012
Der neue Krimi des preisgekrönten Autors in der Tradition von Kottan und Haas: schräg, witzig und überraschend! Ein Mann liegt tot in seiner ­Wohnung. Jovanka, die Putzfrau, hat ihn gefunden. Die Bücherwand in seinem Arbeitszimmer ist umgekippt und hat ihm das Genick gebrochen. „Wahnsinn. Dass einer von Büchern erschlagen worden ist, das hab ich auch noch nie gehört“, sagt der Notarzt. Mord, Selbstmord, ein Unfall mit „autoerotischem Hintergrund“? Die Spuren lassen alles offen: Bücher über den Tod, Porno­kassetten, Kuverts mit Geld und verdächtigem Inhalt. „Okay. Bitte keine Legendenbildung! Kann ich alles aufklären, hört zu …“, sagt der Tote. Sagt er es, denkt er es? Warum erzählen die anderen, die Nachbarn, der Freund, die Halbschwester so viel Mist über ihn? Märchen, Lügen, lauter Lügen! Und was, verdammt noch mal, steht da in der Zeitung?! Was bleibt von der echten Lebensgeschichte? Und wer kümmert sich um ein würdevolles Begräbnis? Wird man zum Freiwild, nur weil man tot ist? Wenn man sich bloß wehren könnte! Kann man sich wehren, wenn man tot ist? Ein etwas anderer Krimi ...

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Molden Wien; Auflage: 1., Auflage (27. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3854852991
  • ISBN-13: 978-3854852995
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 717.114 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Walter Müller, geb. 1950 in Salzburg, lebt in Salzburg, hätte gern ein Grab am Petersfriedhof in Salzburg. Journalist, Dramaturg, seit dreißig Jahren freier Schriftsteller. Außerdem Trauerredner auf den heimischen Friedhöfen. Etliche Literaturpreise, z. B.: Ingeborg-Bachmann-Förderpreis, Georg-Trakl-Stipendium, zweimal Rauriser Förderungspreis, Berlinstipendium, mehr als ein Dutzend Bücher, mehr als zwei Dutzend Theaterstücke. Schrieb zuletzt eine autobiografische Trilogie über ihm unbe- kannte Menschen seiner Familie: seinen Vater („Die Häuser meines Vaters“), seinen Halbbruder („Schräge Vögel“), seine Mutter, als die ein 17-jähriger Teenager war, mitten im Krieg („Kleine Schritte“).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Der Krimi, der keiner ist... 29. November 2013
Von GabiausS
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Walter Müllers Stil ist einfach umwerfend - ich lese ihn sehr gern.
Die Idee des Literaten, aus der Sicht des Verstorbenen zu schreiben, finde ich grandios.
Der Punkteabzug ist für die Fäkalsprache - war mir eindeutig zu viel!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Schräger innerer Monolg eines Verstorbenen 26. August 2012
Von DorisD
Format:Gebundene Ausgabe
Walter Müller kann mit dem Roman "Aus.Amen!" auf jeden Fall Wolf Haas das Wasser reichen.
Eine Leiche wird in der Wohnung aufgefunden - höchstwahrscheinlich erschlagen vom Bücherregal. Oder ist es doch Mord? Denn was hat es mit den Pornokassetten auf sich?
Die Reinigungsdame Jovanka, die herbeigeholten Polizisten, die noch vorhandene Verwandtschaft, der Leichenbestatter - sie alle kümmern sich mehr oder weniger um den gerade Verblichenen und geben deren Kommentare ab.
Der soeben Verstorbene erzählt seine Erlebnisse aus seiner Sicht sehr köstlich, amüsant mit schwarzem Humor.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heile, heile, Gänsje ! 5. April 2012
Von Reinhard Busse TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
"Hallo? Hören Sie mich? Hallo!"
"Heiliger Strohsack! Schau dir das Genick an! Puls?"
"Kein Puls. Hallo, hören sie mich?"
Wie soll ich hören, wenn ich tot bin? Lasst mich in Ruhe!
"Du drückst, ich beatme!"
Bitte nicht, nicht auf den Mund! Geh weg da, ich hasse Männerlippen auf meinem Mund! Du riechst nach ... Ketchup? Pizza? Der Geruchssinn ist kaputt. Nicht auf den Mund! Und außerdem ist es ohnehin zu spät.
"Eins, zwei, drei, vier ... rührt sich was?"
"Nix. Wir können aufhören."
"Eins, zwei, drei, vier."
"Nix."
"Eins, zwei, drei ..."
"Stopp!"
Verbindlichsten Dank.
~~~~~~~~~~
Aus der Pressemitteilung der lokalen Zeitung: "Ein kurioser Todesfall hat sich heute Früh im Andräviertel ereignet. Ein Mann, 61, wurde in seiner Wohnung von Dutzenden Büchern erschlagen, nachdem eine riesige Regalwand umgestürzt war. Todesursache: Genickbruch. Die Polizei schließt Fremdverschulden bzw. eine bizarre Form der Selbsttötung, möglicherweise in Verbindung mit sexuellen Handlungen nicht aus. In der Wohnung des Toten wurde ein Kuvert mit Heroin gefunden."
... Das Foto ist wirklich geil. Bücher, Bücher und die Haxen von Martin, die dazwischen rausschauen ...
Mord, Selbstmord, ein Unfall mit auto-erotischem Hintergrund?
Die Spuren lassen alles offen: Bücher über den Tod, Pornocassetten, Kuverts mit Geld und anderem verdächtigen Inhalts.
"Okay. Bitte keine Legendenbildung! Kann ich alles aufklären, hört zu ...", sagt der Tote. Sagt er es, denkt er es? Warum erzählen die anderen, die Nachbarn, der Freund, die Halbschwester so viel Mist über ihn? Märchen, Lügen, lauter Lügen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar