Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,58

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 3,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Augentäuschung - Die Tricks der Künstler: forschen... spielen... verstehen... [Gebundene Ausgabe]

Silke Vry
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 2. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

24. August 2009
Da bewegt sich doch etwas! Die Linie - ist sie krumm oder gerade? Und dort sieht man zwei Gesichter oder ist es doch eine Landschaft? Tanzende Punkte, flimmernde Linien, absurde Perspektiven - die Künstler haben es schon immer verstanden, mit unseren Wahrnehmungen zu spielen. Aber wie funktionieren ihre Tricks? In diesem Buch werden sie alle aufgedeckt und können mit einfachen Experimenten nachgemacht werden - ein magischer Spaß auch für große und ganz große Kinder!


Wird oft zusammen gekauft

Augentäuschung - Die Tricks der Künstler: forschen... spielen... verstehen... + Die 50 besten optischen Illusionen + Optische Täuschungen
Preis für alle drei: EUR 34,89

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Prestel Verlag (24. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791343270
  • ISBN-13: 978-3791343273
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 20 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 337.991 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Silke Vry, Archäologin und Kunsthistorikerin, ist erfolgreiche Autorin zahlreicher Kinderbücher. Bei Prestel sind unter anderem „Augentäuschung“ und „Die Farben in der Kunst entdecken“ erschienen. Sie lebt mit ihren zwei Kindern in Hamburg.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Keine Angst vor Trickbetrügern

Du glaubst, deinen Augen trauen zu dürfen? Du bildest dir ein, einen gemalten Gegenstand von einem echten unterscheiden zu können? Du siehst eine grüne Wiese als grün und eine rote Wand als rot?

Bist du dir sicher?

Was du bestimmt nicht ahnst: Ständig fallen unsere Augen - und somit auch wir selbst - auf die unglaublichsten Tricks herein. Und das oft, ohne dass wir es überhaupt merken - nicht nur in der Natur (siehe Seite 13), sondern vor allem in der Kunst, in der Malerei, aber auch in der Architektur!

Viele Künstler sind große Meister in der Kunst der Augentäuschung und kaum jemand kennt sich besser aus, wenn es darum geht, unserer Wahrnehmung die fantastischsten Streiche zu spielen ...

Anders als bei echten Trickbetrügern besteht allerdings kein Grund zur Sorge, falls man auf einen tricksenden Künstler t im Gegenteil: Der Spaß ist garantiert!

Also Augen auf und hinein ins optische Täuschungsvergnügen ...

Maler sind Lügner!
Und die besten Maler sind die größten Lügner ...

So urteilte ein berühmter italienischer Bildhauer im 16. Jahrhundert über seine malenden Künstlerkollegen. Warum er so dachte?
Maler tun nichts anderes als Leinwände mit Farbe bemalen. Zwar entstehen auf diese Weise die wunderschönsten Landschaften, ganz lebendig wirkende Menschenbilder und viele andere tolle und echt aussehende Dinge. Fasst man aber über die platte Leinwand, so merkt man schnell: alles nur Täuschung! Ein Bild ist und bleibt ein Bild, nicht mehr und nicht weniger.

Eine gemalte Pfeife ist deshalb nie eine Pfeife, sondern das Bild einer Pfeife. „Das ist keine Pfeife", schrieb der Maler des Pfeifenbildes deshalb unter die Pfeife auf seinem Bild.
Klingt verwirrend, ist aber eigentlich ganz logisch, nicht wahr?

Echt oder gemalt?

Die Geschichte der Kunst ist eine Geschichte der Täuschung. Jahrhundertelang versuchten Künstler häufig eines: Ihre Bilder sollten die Wirklichkeit zum Verwechseln genau wiedergeben.

Vor mehr als 2000 Jahren gerieten zwei berühmte griechische Maler, Zeuxis und Parrhasios, in einen Streit darüber, wer von ihnen der größere Künstler sei, also die Natur noch genauer als der andere abmalen könne. Sie einigten sich auf einen Wettstreit, um diese Frage für immer zu klären. Bei ihrem nächsten Treffen zeigten sie sich ihre in der Zwischenzeit gemalten Kunstwerke. Zeuxis enthüllte als erster sein Gemälde. Augenblicklich kamen Tauben angeflogen, weil sie von den auf dem Bild gemalten Weintrauben naschen wollten. Zeuxis sah sich bereits als fröhlichen Sieger.
Doch zunächst musste noch das Gemälde des Parrhasios begutachtet werden. Zeuxis bat seinen Kollegen, den davor hängenden Vorhang entfernen zu dürfen. Er griff zu, doch statt im Vorhang landete seine Hand - auf dem Bild. Der Vorhang war nur gemalt!

Himmlische Trickbetrüger: Die Natur macht's vor!
Wer hätte gedacht, dass sogar die Natur optische Tricks kennt und uns zum Narren hält? Und bestimmt häufiger, als du denkst ...

Wer den Mond in der Nähe des Horizontes, eines Hauses oder eines Baumes betrachtet, wird ihn als groß empfinden. Mit einer Fotokamera aufgenommen, würde derselbe Mond viel kleiner aussehen, etwa so wie auf dieser Fotomontage rechts. Die bekannteste optische Täuschung der Natur kannst du in Vollmondnächten bei klarem Himmel beobachten: die „Mondtäuschung". „Mondtäuschung" bedeutet, dass der Mond in der Nähe des Horizontes größer erscheint als oben am Himmel. Warum das so ist? Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich um eine optische Täuschung: Der Mond ist weit von uns entfernt. Wie groß er wirklich ist, kann sich von der Erde aus kaum jemand genau vorstellen. Vergleichen wir diesen unbekannten Himmelskörper mit der Unendlichkeit des riesigen Firmaments, so kommt er uns verhältnismäßig klein vor. Im Verhältnis zu Nachbars Haus dagegen erscheint er uns groß.

Die „Mondtäuschung" lässt sich nicht nur beim Mond, sondern auch bei der Sonne beobachten. Sobald sie untergeht und sich dem Horizont nähert, erscheint sie uns unglaublich groß.

Vincent van Gogh, der Maler des Bildes rechts, malte den Sonnenuntergang so, wie er ihn mit seinen Augen sah. Hätte ein Fotograf dieselbe Szene festgehalten, so sähe die Sonne viel kleiner aus: Die Optik einer Fotokamera lässt sich nicht täuschen ...

Optische Täuschung - selbst gemacht
Solch eine optische Täuschung kannst du ganz einfach selbst machen.

I b) Es liegt daran, dass die Sonne viel weiter entfernt und der Mond viel näher an der Erde ist. c) Vor der Weite des Himmels sind alle Himmelskörper gleich groß.

Wie ist der Himmel wirklich?
Doch nicht nur Sonne und Mond täuschen unsere Augen, am Himmel ist kaum etwas, wie es zu sein scheint: Sterne sind in Wahrheit gar nicht sternförmig und der Himmel ist eigentlich nicht blau! Alles optische Täuschungen. Willst du mehr darüber erfahren?

Die Illusion täuschend echter Menschenbilder

„Es lebt! Aufgepasst und Platz gemacht! Hier wird Kunst lebendig und Bilder springen aus ihren Rahmen ..."

Eine der größten Herausforderungen an die Künstler seit Jahrhunderten: nicht nur Gegenstände, sondern sogar Menschen ganz lebensecht zu zeigen. So, als könnten sie atmen, sprechen und im nächsten Moment den eigenen Bilderrahmen verlassen ... Aus einem kalten Marmorblock ein lebendig wirkendes Wesen hervorzaubern? Vor rund 2500 Jahren schaffte ein Bildhauer mit ein paar einfachen Tricks etwas Einzigartiges. Er fertigte die Statue einer Göttin, die wunderschön war und gleichzeitig so lebendig wirkte, dass alle Männer sich in sie verliebten.



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ungewöhnliches Forschungsabenteuer 4. September 2009
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist keine (Ent-) Täuschung! Es ist ein wahrlich gelungenes Beispiel, wie man bei Kindern, Jugendlichen UND Erwachsenen die Neugier bzw. Wißbegierde für Kunst nicht nur entfachen, sondern geradezu entflammen kann. "Augentäuschung" führt einen entlang auf den Weg der Kunst in unterschiedlichen Epochen und macht Halt bei Mona Lisa, Andrea Pozzo, William Hogarth, M.C. Escher sowie Salvador Dali, René Margritte, Vincent van Gogh und vielen anderen Künstlern/-innen. Diese Spazierfahrt zeigt ganz verschiedene Tricks, wie Perspektiven, Räume, Blickrichtungen und anderes in die jeweiligen Kusntwerke hineingebracht werden können.
Die Bilder im Buch sind von ausgezeichneter Wiedergabequalität und immer mit entsprechenden Angaben zum Künstler, Entstehungsjahr und zum Museum versehen.
Der erfahrenen Autorin Silke Vry ist es mit diesem Band wieder gelungen, in spannender Weise in die (Geheimnisse der) Kunstwelt einzuführen.
Sie stellt verschiedene Aufgaben, lässt Rätsel lösen, lädt zum Kopieren und Experimentieren ein, lässt erraten und gibt Anleitungen zu Klecksbildern, Riefelbildern, Perspektivkästen, zum "Thaumatrop" oder zum "Zaubertor aus Legosteinen".
So kommen auf knapp 90 Seiten 15 Seiten an Lösungen und Bastelvorschlägen. Damit wird das Buch zu einem wahren Nachschlagebuch. Hierzu wäre es hilfreich gewesen, eine Einklappvorrichtung oder wenigstens ein Lesemerkband zu haben.
Ansonsten nutzt dieses Buch sehr viele Möglichkeiten, die man bei der Vermittlung durch ein Buch hat, und nutzt dankenswerter Weise auch noch den Raum der Vorsatzblätter.
Ein preiswertes bzw.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Das vorliegende Buch der bekannten Autorin für Kunstsachbücher für Kinder und Jugendliche, Silke Fry, entführt seine jungen Leser und Leserinnen wieder in die spannende und interessante Welt der Kunst und der Künstler.

Dieses Mal hat sie sich ein Thema gewählt, das auf eine ganz andere Art und Weise versucht, den Kindern Kunst und Kunstgeschichte nahe zu bringen. Sie nennt ihr Buch Augentäuschung" und verrät den Kindern darin viel von den "Tricks der Künstler". Es geht um Wahrnehmung, um Sinnestäuschungen und immer wieder darum, sensibel und aufmerksam zu werden für das, was man sieht bzw. glaubt zu sehen. Natürlich gibt es fast wie nebenbei wieder ein Fülle gut aufbereiteter kunstgeschichtlicher Informationen und mit dem Untertitel des Buches "forschen...spielen.. verstehen..." wird nicht zu viel versprochen. Wie in ihren anderen Büchern schon werden die Kinder angeregt zu eigenen Versuchen und Experimenten, zu Übungen und eigenen künstlerischen Aktionen und Aktivitäten.

Zwar heißt die Reihe, in der dieses sehr empfehlenswerte Buch erschienen ist, "Prestel junior", doch es kann auch ohne weiteres für interessierte Erwachsenen eine ganze Menge neuer und spannender Erkenntnisse liefern. Auf jeden Fall ein schönes Geschenk für alle Anlässe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Augentäuschung 10. Januar 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Habe ich als Geschenk weitergegeben. Bisher habe ich keine negative Rückäußerung erhalten, aber auch keine euphorischen Zustimmungsbekundungen gehört! Hat scheint's gefallen
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sinne schärfen 12. Juni 2010
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Für unsere Augen eine Erfahrung von Täuschung und Realität.Für Kinder und Erwachsene eine erkenntnisreiche "Lesung".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar