Menge:1
Auf den Spuren des Marsup... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von VIDEO BUSTER
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: schneller Versand ---- Artikel auf Lager ------VOM FACHHÄNDLER
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,55 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Auf den Spuren des Marsupilami - Der Dschungel ruft! [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Auf den Spuren des Marsupilami - Der Dschungel ruft! [Blu-ray]

33 Kundenrezensionen

Statt: EUR 11,49
Jetzt: EUR 8,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,52 (22%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 8,09 1 gebraucht ab EUR 3,90

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Auf den Spuren des Marsupilami - Der Dschungel ruft! [Blu-ray] + Hotel Transsilvanien (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
Preis für beide: EUR 19,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Lambert Wilson, Alain Chabat, Liya Kebede, Fred Testot, Jacques Weber
  • Regisseur(e): Alain Chabat
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 8. März 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00AJE19HK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.389 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Der Fernsehreporter Dan Geraldo reist nach Palumbien, um dort als Erster den Häuptling des gefährlichen Paya-Stammes zu interviewen. Doch stattdessen erwartet ihn eine ganz besondere Reise! Mit dem einfallsreichen Reiseführer Pablito an seiner Seite begibt er sich auf ein großes Abenteuer. Sie begegnen einem teuflischen Botaniker, hungrigen Piranhas, einem Diktator mit einem großen Geheimnis sowie den Hütern einer uralten Prophezeiung. Und dann gelingt Dan etwas noch nie zuvor Gesehenes vor seine Kamera zu bekommen: das legendäre Marsupilami, ein hochintelligentes Tier mit Superkräften...

VideoMarkt

Reporter Dan Geraldo könnte mal wieder einen Quotenhit vertragen, sonst gibt die neue Direktorin seinen Sendeplatz einem anderen. Im lateinamerikanischen Palumbien soll eine kryptozoologische Rarität der Entdeckung harren. Weil das Marsupilami unendlich alt werden soll und auf Schätzen hockt, interessieren sich neben allerhand anderen Gaunern auch die Kosmetikindustrie und der autoritäre Staatschef dafür. Der Reporter und sein einheimischer Führer, der liebenswerte Trickdieb Pablito, geraten prompt in allerhand Turbulenzen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseratte am 17. April 2014
Format: DVD
Diese Verfilmung ist überhaupt nicht zu vergleichen mit den Comics. Die Handlung ist schwach, blödelt oft in Klamauk der nicht wirklich lustig ist. Ich hatte mich blenden lassen von der umwerfenden Computeranimation des Marsupilami und seines gleichen. Das ist schon knuddelig!
Aber der Rest ist völlig daneben und was mich am meisten ärgert: Marsupilami ist doch eine Kinderfigur. Die Kinder können 1. kaum etwas mit all den Anspielungen (wie die tickende Uhr der Serie 24) und dem Klamauk anfangen und 2. finde ich diesen Film für sechsjährige auch überhaupt nicht angebracht! Wer hat denn das geprüft? Marsupilami wird gefangen genommen, wie im Schweigen der Lämmer mit Maulkorb versehen und dann mit Stromstößen bearbeitet - welches Kind sollte daran denn Freude haben können? Auch wenn das Gute ja letztlich siegt - der Film ist voll daneben, sollte man die Comics von Marsupilami nur ansatzweise kennen und mögen, wird man hier derbe enttäuscht und vor allem wenn man diesen Film jüngeren Kindern (FSK ab 6) zeigen möchte, sollte man ihn besser erstmal allein schauen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jo84 TOP 500 REZENSENT am 17. März 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mit französischen Filmen ist das ja manchmal so eine Sache...Wenn es sich dann noch um eine Realverfilmung einer Comicfigur handelt,die mehr oder weniger französisches Kulturgut ist,kann man ruhig mal skeptisch sein,wie man an der letzten Realverfilmung von "Lucky Luke" oder auch manchem Asterix-Film sieht. Deshalb habe ich nicht viel erwartet,als ich den Film gesehen habe-und war wirklich sehr positiv überrascht. Die Macher des Streifens haben bei diesem Film wirklich alles richtig gemacht,sich in Teilen eng an die Vorgaben des Marsupilami-Erfinders Franquin gehalten,diese aber in eine durchaus interessante Story eingebettet. Diese spielt in Palumbien(gedreht wurde in Mexiko),der fiktiven Heimat des Marsupilamis,und bietet Raum für allerlei Anspielungen aus den Marsupilami- bzw Spirou und Fantasio-Universen. Obwohl diese aus rechtlichen Gründen nicht auftauchen konnten vermisst man sie nicht,denn die Chemie zwischen den Hauptdarstellern Jamel Debouze(Die fabelhafte Welt der Amelie),Alain Chabat(Asterix: Mission Kleopatra,Science of Sleep) und Lambert Wilson(Matrix Reloaded,Matrix Revolutions)stimmt. Drehbuch und Umsetzung sind hochgradig albern geworden,aber schön gelungen albern,so dass man über die meiste Zeit des Films wirklich hemmungslos lachen kann.Die Altersfreigabe ab 6 Jahren ist vielleicht etwas niedrig gegriffen,weil Kinder dieses Alters den Film sicher nicht zur Gänze verstehen können,aber anzügliche Witze fehlen zum Glück fast gänzlich(bis auf die Szene mit dem Chihuahua),so dass man den Film sicher als "Film für die ganze Familie" bezeichnen kann.
Die digitale Umsetzung des Marsupilamis selbst ist durchaus gelungen,nichts sieht getrickst oder billig aus,und der ca 100 Minuten lange Film unterhält glänzend.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Martin am 11. März 2013
Format: DVD
Über 5 Millionen Kinobesucher in Frankreich. In Deutschland unauffällig im DVD-Regal. Warum? Weil hierzulande anscheinend wenige das Marsupilami kennen. Schade.
Der Film ist wirklich sehr aufwändig gemacht, mit tollen Specialeffects und einem hervorragend animierten Marsupilami. Vielleicht teilweise etwas albern und verrückt, aber das soll wohl so sein, um dem Comic-Charakter gerecht zu werden und Kinder zu amüsieren. Ein liebevoll gemachter Film für die ganze Familie, der 100% die Marsupilami-Welt trifft, mit wirklich tollen Drehorten und Kulissen, Diktatoren (die Celin Dion verehren) und dem Marsupilami Liebesnest. Das alles, ohne kitschig zur wirken. Besser hätte man es eigentlich nicht machen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hemeraner TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 26. Dezember 2013
Format: Blu-ray
Ich mag die francobelgischen Comics und kann mich auch durchaus mit den Realverfilmungen anfreunden. Nicht jede zündet, wie man z. B. bei Asterix bei den olympischen Spielen sieht. Man kann den Franzosen dennoch in jedem Film eine Liebe zu ihren Comichelden nachweisen. Die Filme weisen durch die Bank innovative Spezialeffekte auf, die bereits seit "Die Besucher" vorhanden sind. Man spielt gerne mit Menschen und/oder verfremdet. Selbst Kreaturen wie das Marsupilami und seine Familie überzeugen durch flauschiges Fell. Leider sind die Wesen nicht gerade übermäßig vertreten. Und obwohl ich den Regisseur mag, der bereits mit seinem hiesigen Hauptdarsteller als Cäsar (Chabat) bzw. Numerobis (Debouzze) bei Mission Kleopatra vertreten war (und dort auch Regie führte) kann ich ihn hier nur mittelmäßig bewerten. Sicherlich zündete nicht jeder Gag bei seinem Asterix Film. Aber dort waren die Gags selten so peinlich wie hier. Lange Tanzsequenzen in denen sich die Darsteller zum Affen machen (ultrapeinlich das Dion Musikvideo) oder Slapstickkalauer vom Feinsten. Hier zündete nicht jeder Gag. Dabei gab es allerdings auch liebenswürdiges an dem Film. Bspw. die Erwähnung Franquins darselbst. Das Nest im Dschungel wurde "originalgetreu" mit allen darin lebenden Bewohnern gezeigt. Hier steckte so viel Liebe zum Detail dahinter, dass man vermutet, es haperte an guten Drehbüchern oder zumindest durchgehend guten Gags. Es gab den einen oder anderen Lacher, der für diverse Zuschauer aber wohl dann peinlich war. Bspw. war die Diktatur des Professors nationalsozialistisch angehaucht (Fahnen), weil dieser österreichischer Abstammung war und er der Meister der Uncoolness war, da seine Mutter bei Hitler Putzfrau war.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen