Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,49

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Auf den Feldern der Ehre: Die Tragödie des Soldaten Pat Tillman [Gebundene Ausgabe]

Jon Krakauer
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,95 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 11 bis 12 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Kurzbeschreibung

1. November 2008
Pat Tillman, der umschwärmte Footballstar, lehnt einen Millionenvertrag ab und zieht für sein Land in den Krieg. Der 27-Jährige ist der berühmteste Freiwillige der US-Armee, ein Held. Als er in Afghanistan fällt, instrumentalisiert das Pentagon seinen Tod. Was für ein Mensch war Tillman? Was suchte er? Wie die Männer, deren abenteuerliches Leben Jon Krakauer bereits in seinen großen Büchern schilderte, war auch 27-jährige Pat Tillman ein unbezwingbarer Charakter. Der Profifootballer hatte einen Millionenvertrag für die National Football League abgelehnt und sich freiwillig zur US-Army gemeldet. In der Abenddämmerung des 22. April 2004 fällt er auf einem Bergpass im Südosten Afghanistans. Obwohl für die Kameraden, die dabei waren, deutlich war, dass einer aus ihren eigenen Reihen die tödlichen Schüsse abgegeben hatte, ließ die US-Army Tillmans Familie und die Öffentlichkeit wochenlang über die tragischen Todesumstände im Unklaren. Krakauer rekonstruiert die dramatische Odyssee eines Helden von heute. Im tragischen Schicksal eines einzigen Mannes zeigt er die ganze Wirklichkeit des Krieges.

Wird oft zusammen gekauft

Auf den Feldern der Ehre: Die Tragödie des Soldaten Pat Tillman + In die Wildnis: Allein nach Alaska + In eisige Höhen. Das Drama am Mount Everest
Preis für alle drei: EUR 40,93

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [134kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Piper (1. November 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492052282
  • ISBN-13: 978-3492052283
  • Originaltitel: Where Men Win Glory
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 175.092 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jon Krakauer, geboren 1954, arbeitet als Wissenschaftsjournalist für amerikanische Zeitschriften. Für seine Reportagen wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau in Colorado. Auf deutsch erschienen von ihm bisher »In die Wildnis«, der Millionenbestseller »In eisige Höhen«, »Auf den Gipfeln der Welt« und »Mord im Auftrag Gottes«.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nach annähernd 450 Seiten aufwühlender Ermittlungsarbeit schlägt man das Buch zu, erschöpft und verzweifelnd an dieser Welt der Kriegsrituale auf gar nicht so ehrenhaften Feldern. Erzählt wird das tragische Ende des 27-jährigen Footballstars Pat Tillman, einem Grenzsucher, immer ins Risiko verliebt, dabei stets dem tieferen Sinn des Lebens nachspürend. Mit den Anschlägen des 11. September 2001 fand diese Sinnsuche schlagartig ihre Erfüllung. Nicht wenige US-Bürger staunten damals, als der „Safety“ der Arizona Cardinals einen millionenschweren Vertrag in der NFL in den Wind schlug, um sich bei der US-Army einzuschreiben. Die Patriotismuswelle hatte Pat Tillman erfasst und er beschloss, am Hindukusch sein Land gegen al-Qaida und die Taliban zu verteidigen. Es kam anders. In der Abenddämmerung des 22. April 2004 fand Specialist Tillman auf einem felsigen Hügel im Südosten Afghanistans sein grausames Ende. Er starb im Feuerhagel der eigenen Kameraden!

„Maverick“, so pflegen Amerikaner Menschen wie Pat zu nennen. Unkontrollierbare einsame Wölfe, nur der eigenen Idee verpflichtet. Charaktere, wie sie Jon Krakauer seit jeher magisch anziehen. Wie ein akribischer Detektiv – und in der würdigen Nachfolge eines Norman Mailer -, schreitet Krakauer Pats Leben minutiös ab. Er entwirft das Bild eines förmlich Getriebenen, der sich nur in der Waghalsigkeit zu spüren vermochte. Großherzig und aufopfernd einerseits, unbarmherzig in seinen Aggressionsschüben, wenn er seinen unstillbaren Gerechtigkeitssinn verletzt sah. Zusammen mit Kevin, dem jüngeren Bruder, durchlief der durchtrainierte Pat die knallharte Ranger-Spezialausbildung der US-Army. Nach den Highschool- und Footballjahren betritt Krakauer nun den Kriegsschauplatz. Er tut dies mit aller gebotenen Sorgfalt, umfangreichem Kartenmaterial, akkuraten Mannschaftslisten, und einer der Dramatik des Geschehens angemessenen Sachlichkeit, die dennoch vor Spannung bebt.

Pat Tillmans erster Irak-Einsatz galt der Befreiung der hübschen Soldatin Jessica Lynch, die damals als TV-taugliche Kriegs-Ikone auf allen Kanälen gefeiert wurde. Krakauer rückt die vom Militär damals propagierte Faktenlage gnadenlos zurecht. Ironischerweise sollte der spätere Tod des Footballstars ähnlich propagandistisch ausgeweidet werden. Man hasst inzwischen das Kriegsgeschehen und seine heroisch hohlen Rituale, die windigen Ehrbegriffe, die dreiste Irak-Lüge und den schauerlich verniedlichenden Begriff des „friendly fire“, des „Freundbeschusses“. Diesem kommt am Ende die Hauptrolle zu. Folgen wir also Pat Tillman und den 44 Army-Rangern auf dem Weg zu ihrem letzten Gefecht. Ein liegengebliebener Humvee soll geborgen werden. Mitten in der afghanischen Provinz Khost. Einer Talibanhochburg. Der Befehl, den Zug zu teilen, sollte sich als verhehrend erweisen. Die Lektüre wird zunehmend härter. Dann fallen die Schüsse…und ein ehemaliger Footballstar namens Pat Tillman steigt endgültig in den nationalen Heldenhimmel auf.

Krakauer hat Pats Frau Marie befragt, vor Ort recherchiert, Briefe und Tagebucheinträge zu Rate gezogen, schließlich Pats Kameraden interviewt. Starke Waffen gegen eine US-Administration, die nach den Folterfotos von Abu Ghreib und einer drastisch sinkenden Kriegsbegeisterung die wahre Todesursache Pat Tillmans gnadenlos verschleiern wollte. Selbst die Angehörigen wurden im Unklaren gehalten, wie und durch wen Pat ums Leben kam. Jon Krakauer, dieser notorische Chronist ebenso notorischer Grenzgänger, hat den Nebel der Propaganda durchdrungen. Was man danach zu sehen bekommt, ist ebenso zum Fürchten. Pat Tillmans Schicksal wird uns noch lange verfolgen. –Ravi Unger

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jon Krakauer, geboren 1954, wurde durch den Bestseller »In eisige Höhen« weltberühmt, in dem er den Überlebenskampf der Bergsteiger am Everest berichtet. Seine Bücher (unter anderem das von Sean Penn verfilmte »In die Wildnis«) handeln von Menschen, die für ihre Ideale alles riskieren. Für »Der Held« recherchierte er viele Wochen lang in Afghanistan, hatte Zugang zu Tillmans Briefen und Tagebüchern, und interviewte die Familie und die Kameraden von der Army. Krakauer lebt in Boulder, Colorado.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein echter Krakauer - aber nicht sein bester. 14. Oktober 2009
Von F. Helbig
Format:Gebundene Ausgabe
Wer Krakauer mag, wird auch sein neues Werk mögen. Denn seinem journalistischen Stil ist er auch in diesem Buch treu geblieben. Etwas zu treu nach meinem Geschmack, ähnelt es doch oft mehr einem Untersuchungsbericht als einem Buch. Die Geschichte des Pat Tillmann trägt einfach keine 440 Seiten lang. Eine Kürzung um 150 Seiten hätte dem Text gut getan. Manche werden einwenden, dass man halt ins Detail gehen muss, um die Persönlichkeit eines Menschen auch nur halbwegs zu beschreiben. Stimmt, aber dazu muss man nicht Dutzende Spielzüge aus irgendwelchen College-Football-Matches beschreiben. Mir ist schon klar, was Krakauer an Tillman fasziniert. Es ist nicht nur dessen Entschluss, einen millionenschweren NFL-Vertrag abzulehnen und statt dessen für 1200 Dollar als Mannschaftsdienstgrad in den Krieg zu ziehen. Das könnte eine Kurzschlussentscheidung gewesen sein. Nein, Tillman war über diese Entscheidung hinaus ein unkonventioneller, nonkonformistischer, kritischer Mensch (Welcher Mannschaftsdienstgrad im Gefecht hat wohl Homers Odysse im Gepäck?). Um die Vielschichtigkeit dieses Menschen zu verstehen, muss ich aber nicht wissen, in welchem Spiel er welchen Gegner den Ball abgenommen hat. Im Gegensatz zu seinem Buch "Into the wild" (in dem er einen ähnlichen Charakter beschreibt) verzettelt sich Krakauer hier leider zu sehr in Details. Er möchte nicht nur den Menschen Tillman zeigen; er möchte auch noch die Umstände seines Todes, die Umenschlichkeit des Krieges und die Verlogenheit der politischen und militärischen Führer akribisch offen legen. Das ist zuviel. Brillant zweifellos seine Recherche-Arbeit. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nahe am Menschen - Grandioses Buch ! 27. September 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Jon Krakauer schafft es auch hier wieder, wie in seinen anderen großen Werken, allen voran natürlich "In eisigen Höhen", den Leser von der ersten Zeile an zu fesseln und eine menschliche Tragödie so packend und authentisch zu erzählen, dass man dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte bevor man es zu Ende gelesen hat, da man das Gefühl hat mittem im Geschehen dabei zu sein. Nebenbei erfährt man vieles über Afghanistan, die nicht sehr rumreiche Rolle der Bushadministration in diesem Krieg und nicht zuletzt eine schonungslose Offenlegung der skandalösen Zustände in den amerikanischen Streitkräften. Absolut lesenwertes Buch für alle die wissen wollen wie heutzutage Helden "gemacht" werden und das Volk von den mächtigen der Welt belogen wird. Für Fans von Kraukauer sowieso, vielleicht liefert dieses Buch ja auch wieder die Vorlage für einen grandiosen Film wie "Into the Wild" von Jaen Penn, den Krakauer im Nachwort in seine Danksagung neben Eddie Vetter von Pearl Jam (Soundtrack zu Into the Wild - unbedingt hörenswert!) mit einschliesst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf den Feldern der Ehre 10. Dezember 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Sicher, Freiheit, Religion, sogar der Frieden müssen verteidigt werden. Trotzdem sollten sich auch Politiker der westlichen Welt solch eine Lektüre zu Pflicht machen. Nur durch solche Literatur können Menschen zum Nachdenken gebracht werden über Sinn und Unsinn der Kriege auf dieser Welt...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut und doch mit kritischen Augen zu lesen 19. Juli 2012
Von Katzelin
Format:Gebundene Ausgabe
Es ist eines dieser typischen Bücher, die einen zutiefst erschüttern können, auch wenn nur ein Viertel des Geschriebenen wahr wäre. Ein Grund mehr das Erzählte mit kritischem Blick zu begutachten und vor allem eines nicht aus den Augen zu verlieren: Pat Tillmans Tod war tragisch aber in den Wirren des Krieges etwas vollkommen normales. Die persönliche Geschichte Tillmans macht Krieg nicht mehr oder minder grausam und ungerecht, als er es zuvor schon war.
Was nach Tillmans Tod geschah, mag nach einer groß angelegten Vertuschungsaktion klingen, war jedoch wohl auch nichts als das normalste der Welt: Eine politische Entscheidung vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse. Somit ist "Auf den Feldern der Ehre" vor allem eines: ein Blick mit offenen Augen auf den Krieg von heute! Vollkommen ungetrübt bleibt dieser Blick nicht und es ist dem Leser überlassen, ob er sich Krakauers Sicht auf die Entscheidungen der amerikanischen Regierung so in Gänze anschließen möchte.
Ich teile Krakauers Sicht nur bedingt und kann diesem Buch dennoch guten Gewissens fünf von fünf Sternen geben - schließlich darf wohl behauptet werden, dass es ein Anliegen des Autors ist, seine Leser zur Reflektion zu animieren. Außerdem kommt das Buch im gewohnt angenehmen und gut lesbaren Schreibstil Krakauers daher. Kurzum: lesenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langatmige Schilderung enes Skandals 18. Oktober 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Pat Tillman, ein berühmter Footballspieler, schlug einen Profivertrag in Millionenhöhe aus, um als einfacher Soldat für sein Vaterland zu kämpfen. Er starb in Afghanistan durch das Feuer seiner eigenen Kameraden. Solche bedauerlichen Vorgänge ereignen sich in jedem Krieg und sind leider unvermeidlich. Vorausgegangen waren Fehlentscheidungen verschiedener militärischer Führer. Auch so etwas wird immer wieder vorkommen. In höchstem Maße skandalös war aber, wie höchste Ebenen von Militär und Politik diesen Vorfall zu vertuschen suchten und für ihre politischen Ziele zurechtlogen. Insoweit ein gut recherchiertes, lesenswertes Buch, aber dazu hätten weniger als 100 Seiten ausgereicht. Völlig überflüssig ist die langatmige Schilderung von Tillmans Karriere als Footballer - für jemand, der nicht mit den Regeln vertraut ist, ohnehin schwer nachvollziebar- sowie seiner Jugend und Ehe. Stattdessen hat der Autor versäumt zu berichten, ob und wenn ja wie die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wurden. Möglicherweise wegen noch laufender Untersuchungen, aber darauf hätte er hingweisen müssen, sonst bleibt das Gefühl, der Skandal wurde aufgedeckt,ohne dass dies für irgendjemand Konsequenzen hatte. Und das wäre wiederum ein Skandal.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Das sollte man unbedingt lesen
Wenn man etwas über Afganistan und den derzeitigen "Krieg" erfahren möchte, ist dieses Buch eine gute Quelle. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. April 2012 von M. Kübler
4.0 von 5 Sternen Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit
Zugegeben das ist nicht das beste Buch von Krakauer,aber er hat mit Pat Tillman ein sehr heisses Eisen angefasst. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Januar 2011 von Kenny
5.0 von 5 Sternen sehr gut geschrieben
Dies war das erste Buch, dieser Art, welches ich gelesen habe. Ich wurde nicht enttäuscht von dem, was ich bisher über Krakauer gehört habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Dezember 2010 von T. Birkiner
1.0 von 5 Sternen Ich liebe die Bücher von Krakauer, aber dieses Buch hat mir nicht...
Leider ist dieses Buch sehr langatmig und aus meiner Sicht langweilig geschrieben.
Krakauer beschreibt in allen Einzelheiten das Leben eines amerikanischen Footballstars, der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Februar 2010 von EigenwilligerKater
4.0 von 5 Sternen War nicht so überzeugt
Die Entscheidung einen millionenschweren Vertrag sausen zu lassen und in den Krieg zu ziehen, ist einem Europäer nur schwer verständlich zu machen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2010 von Leo Perutz
3.0 von 5 Sternen Lesenswert, wenn auch manchmal etwas langatmig !
Ich bin durch Amazon auf dieses Buch aufmerksam geworden und die Thematik hat mich sofort interessiert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. November 2009 von M. Theemann
5.0 von 5 Sternen Ein zufälliger Fund!
Durch einen Zufall stand ich in einem Buchladen vor diesem Buch und fand den Titel sehr anziehend.Ich nahm das Buch und begann drin zu lesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. November 2009 von Sven Schirmer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar