Auf Dem Jakobsweg und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Bücher-fix
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Alle Bücherpreise inkl. 7% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Auf dem Jakobsweg: Tagebuch einer Pilgerreise nach Santiago de Compostela Taschenbuch – April 2007


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 8,50 EUR 0,65
68 neu ab EUR 8,50 99 gebraucht ab EUR 0,65 4 Sammlerstück ab EUR 3,00
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Auf dem Jakobsweg: Tagebuch einer Pilgerreise nach Santiago de Compostela + Schutzengel
Preis für beide: EUR 19,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Diogenes (April 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257231156
  • ISBN-13: 978-3257231151
  • Größe und/oder Gewicht: 11,3 x 2 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (126 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.916 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro.
Alle seine Romane, insbesondere Der Alchimist, Veronika beschließt zu sterben, Elf Minuten und zuletzt Die Schriften von Accra, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Jakobsweg, einer der vier Pilgerwege in Europa, zieht sich über 700 km von den Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela im Nordwesten Spaniens. Schon im Mittelalter war er neben den Wallfahrten nach Rom und Jerusalem einer der wichtigsten Pilgerwege. Auch Karl der Große kam auf diesem Weg vorbei und unzählige Menschen vor und nach ihm ebenso. Einer dieser Menschen ist Paulo Coelho. Der lateinamerikanische Schriftsteller hat seine Erinnerungen an dieses Abenteuer in seinem Buch Auf dem Jakobsweg festgehalten.

Coelho ist Mitglied einer alten katholischen Bruderschaft. Nachdem ihm die "Meisterweihe" versagt blieb, war sein einziger Ausweg auf diese Pilgerreise zu gehen und sich selbst zu finden. In dem Buch beschreibt er eindrucksvoll seine Entbehrungen und die spirituellen Prüfungen, denen er sich stellen musste. Wer jetzt bei diesem unterhaltsam geschriebenen Tagebuch auf eine Landschaftsbeschreibung in der Art eines Reiseführers oder Bildbandes hofft, wird hier allerdings enttäuscht. Ohne Bilder, sachlich aber unterhaltend, teilweise etwas mystisch und doch packend und anregend schildert Coelho die Erfahrungen, die er auf seiner Reise nach Santiago de Compostelo gemacht hat. Mit diesem Werk bringt Coelho das Wesentliche auf den Punkt -- das Leben! --Carsten Fleckenstein

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, begann nach ausgiebigen Reisen zu schreiben. Mit seinem Weltbestseller 'Der Alchimist' wurde er einer der meistgelesenen lateinamerikanischen Schriftsteller.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

242 von 247 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Schneider am 30. August 2007
Format: Taschenbuch
Man muss wissen, dass dieses Buch erstmals 1987 in Brasilien erschienen ist. Damals ging "kein Mensch den Jakobsweg". Das Buch heißt im Original "O Diario De Um Mago". Die deutsche Erstausgabe erschien 1991 unter dem ziemlich stimmigen Titel: "Die heiligen Geheimnisse eines Magiers". Erst 1999 hat der Diogenes Verlag eine neue Auflage unter dem Titel "Auf dem Jakobsweg ... Tagebuch einer Pilgerreise nach S. de Compostela" auf den Markt gebracht. Und dieses Buch liegt heute noch vor.

Die Wahl dieses Titels war marketingtechnisch sehr geschickt und ist heutzutage im allgemeinen Jakobsweg Hype umso besser (was den Verkauf des Buchs angeht).

Viele Irritationen des Buches bzw. des Inhalts des Buchs sind aber durch die Wahl dieses Titels ausgelöst worden. Daher sind nicht die LeserInnen dumm, die sich über das Buch wundern, sondern der Verlag hat die LeserInnen nur unter dem Aspekt der Käuferinnen gesehen und ein wenig für dumm verkauft.

Im Buch geht es tatsächlich auch um eine Pilgerreise über den Jakobsweg. Der Titel ist daher ganz streng genommen (bei einer gewissermaßen wörtlichen Auslegung) richtig.

Man erfährt ganz viel über die Geschichte des Wegs. Über die Bedeutung des Wegs im Mittelalter. Dass auch z.B. Franz von Assisi diesen Weg schon gegangen ist. Und was Santiago de Compostela eigentlich heißt.

Aber das wesentliche des Buches ist nicht die Funktion der Reisebeschreibung oder des Tagebuchs, sondern das Wesentliche ist der Weg zu sich selbst, den Paulo Coelho hier an sich - an seinem Leben erfährt und auch beschreibt.

Paulo Coelho ist (oder war) Teil einer alten katholischen, von ihm R.A.M. genannten, Bruderschaft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Januar 2006
Format: Taschenbuch
Coelho hat den nordspanischen Jakobsweg wieder populär gemacht. Allerdings ist der mittlerweile so populär, dass er mittlerweile gnadenlos überfüllt ist. Es wird bezweifelt, dass Coelho tatsächlich den Jakobsweg ging, aber darüber müssen wir hier nicht spekulieren.
Das Thema des Romans ist nicht der Jakobsweg, sondern dieser ist der Rahmen, in dem der Autor seinen Lernprozess mit seinem spirituellen Begleiter, der ihn in eine Bruderschaft oder Sekte aufzunehmen hilft, beschreibt. Dieser Lehrer lässt Coelho bestimmte Übungen machen, Schmerz erleiden, demütigt ihn und so weiter.
Auf dem Jakobsweg in Spanien, der oft aus sportlichen oder kulturellen Gründen gegangen wird oder mit Träumereien über die Erleuchtung durch das Pilgern, sieht man immer wieder jemandem, der mit diesem Buch abends in einer der pensionsartigen Herbergen sitzt und mechanisch die Übungen aus dem Buch wiederholt. Wer meint, dass er auf diese Weise ein anderer Mensch wird, der soll es ruhig probieren.
Ich fand dieses Buch sehr spannend zu lesen, weil da ein Mensch verhältnismäßig ehrlich (Coelho ist ja doch in allen Büchern oft überheblich und eitel) schreibt, wie er einen Kopf kleiner gemacht wird und Demut erlernt.
Es sind wichtige spirituelle Themen in diesem Buch sehr gut beschrieben, die Methoden sind sicherlich nicht jedermanns Sache.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marmaid am 22. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Mit diesem Buch Coelhos habe ich mich, muss ich sagen, schwer getan. Ich habe den Jakobsweg zu Weihnachten geschenkt bekommen, Den Alchimist und 11 Minuten hatte bereits gelesen, und beide gefielen mir sehr. Also habe ich mich über das Geschenk gefreut. Auf dem Jakobsweg gefiel mir leider nur bedingt. Interessant fand ich Coelhos Reisebeschreibung nach Santiago de Compostela schon, aber mir persönlich ist das Mystische, christlich Esoterische (R.A.M.-Orden) in diesem Buch doch etwas zu viel des Guten gewesen. Und manchmal hätte ich mir bei all der Ernsthaftigkeit etwas mehr Humor auf dem Weg gewünscht.

Dennoch gebe ich 3 Sterne, denn wie Coelho schreibt, hätte es ohne den Jakobsweg den Alchimisten und somit auch 11 Minuten nicht gegeben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf K Berlin TOP 1000 REZENSENT am 30. Dezember 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nicht zuletzt durch das ebenfalls gelungene Buch von Hape Kerkeling ist der Jakobsweg in den letzten Jahren immer populärer geworden. Ich denke, es hängt auch damit zusammen, daß Menschen die Sehnsucht nach Ruhe und Natur dorthin zieht, um mal eine Weile ohne Handys, Internet und Multi-Tasking zu leben. Selbstredend ist es ein kluger Schachzug, das Buch in dem Zuge lange nach der Erstveröffentlichung so umzubenennen, daß der "Jakobsweg" im Titel vorkommt, damit mehr Leser zu dieser Lektüre greifen.
Beim Lesen fielen mir zwei Dinge auf:
zum Einen wurde ich an die Carlos Castaneda-Bücher erinnert, die sich um Don Juan drehen (diese werden in Coelhos' Jakobsweg-Buch auch benannt). Denn es gab häufig Kritik, da die Gerüchte umher gingen, dieses Don Juan habe niemals existiert. Tatsächlich werden dadurch aber die Bücher von Castaneda nicht schlechter. In dem Fall von Coelho ist es auch nicht so wichtig, ob die spirituelle Reise des Autors auf dem Jakobsweg oder sonstwo stattfindet, denn das Werk handelt mitnichten von einer Reise-Beschreibung, sondern von einer spirituellen Erfahrung, die auch auf vielen anderen (Wander-)Wegen dieser Erde hätte stattfinden können. Das Buch ist aus einer sehr esoterischen bzw. spirituellen Weltsicht geschrieben, und ich denke, damit werden viele Leute Mühe haben, bzw. sie werden enttäuscht sein, weil sie einen weiteren "Reisebericht" zum Jakobsweg erwartet haben. Es ist auch nicht unbedingt einfach, sich auf die (auf den ersten Blick) relativ abgedrehten Geschehnisse einzulassen, die von Dämonen, Heiligen und schicksalhaften Aufgaben handeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen