• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Auf der Suche nach dem Wu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buchbazaar
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: ungelesenes Buch mit Mängelexemplarstempel, leichte Lagerspuren, Quittung mit Mwst.liegt bei
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,95 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Auf der Suche nach dem Wunderbaren: Die Lehre des großen Meisters G. I. Gurdjieff Gebundene Ausgabe – 1. Juli 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99
EUR 29,99 EUR 22,72
70 neu ab EUR 29,99 7 gebraucht ab EUR 22,72 1 Sammlerstück ab EUR 500,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Grippe: Vorbeugen und Bekämpfen. Entdecken Sie jetzt unsere Helferchen, Ratgeber und Medikamente gegen Grippe und Erkältungen. Zur Gesundheitsseite


Wird oft zusammen gekauft

Auf der Suche nach dem Wunderbaren: Die Lehre des großen Meisters G. I. Gurdjieff + Der Vierte Weg: Anleitung zur Entfaltung des wahren menschlichen Potentials nach G. I. Gurdjieff + Psychologie der möglichen Evolution des Menschen
Preis für alle drei: EUR 77,59

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: O.W. Barth (1. Juli 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426291878
  • ISBN-13: 978-3426291870
  • Originaltitel: Auf der Suche nach dem Wunderbaren
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 4,8 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 272.397 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Demianowitsch Ouspensky (1878–1947) war Mathematiker und Philosoph russischer Abstammung und ein brennender Wahrheitssucher. Er hat sich für die Theosophie interessiert und Mathematik, Religion und Mystik in einem kohärenten Denksystem zusammenfassen wollen. Die Freundschaft mit dem großen Weisheitslehrer G. I. Gurdjieff prägte sein Leben.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mozartkugel TOP 500 REZENSENT am 12. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Da hier (noch) keine Kundenrezensionen vorliegen, möchte ich bemerken, daß diese auf der Seite: "Auf der Suche nach dem Wunderbaren: Perspektiven der Welterfahrung und der Selbsterkenntnis" (Ausgabe 2005) zu finden sind.
Zu Gurdjieffs Lehren stoßen Suchende meistens zuletzt, das heißt, nachdem sie von anderen Lehren nicht befriedigt worden sind. Und meistens bietet und bildet Ouspenskys "Auf der Suche nach dem Wunderbaren" den ersten wirklichen und gründlichen Zugang. Dieses Buch wurde selbst von Gurdjieff gelobt und als richtige Darstellung seiner frühen Lehren anerkannt. Was etwas zu heißen hat, denn Ouspensky und Gurdjieff sprachen schon lange nicht mehr miteinander.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ines Schneider am 11. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Was soll man zu diesem Buch sagen? Ouspensky berichtet hier über die Vorträge von G.I. Gurdjieff im Zeitraum von 1915 - 1923. Das Buch ist unglaublich umfangreich und enthält so viele neue Ideen, die man sonst nirgendwo in der bekannten Literatur findet. Das Buch ist Basisliteratur für jeden, der sich mit Gurdjieff beschäftigen möchte. Das Buch ist ein zeitloser Klassiker.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sunaj am 20. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Die Lehre des vierten Weges hat seinen Ursprung im alten Ägypten und gelangte am Anfang des 20. Jahrhunderts wahrscheinlich über den Shir-zahd Orden und die Sufibruderschaft Sarmoun zu G.I. Gurdjieff.

Obwohl der vierte Weg m.E. für den modernen Menschen die nachhaltigste und effektivste Methode darstellt um aus der inneren Fragmentierung wieder zur Einheit zu gelangen, findet er in der zeitgenössischen esoterischen Literatur so gut wie keine Erwähnung. Dies mag seine Gründe haben.

Es wird von Gurdjieff oft darauf hingewiesen, dass der vierte Weg ohne entsprechende Schule nicht gangbar sei. Dies mag auch in heutiger Zeit für viele Menschen gelten ist aber keinesfalls ein Dogma wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Der moderne Alltag lässt eine Schule wie sie von Gurdjieff vorgeschlagen wird eh nicht mehr zu. Da der vierte Weg Bestandteil des Alltags werden soll, ist er äußerst praktikabel.
Ein Punkt muss allerdings betont werden. Einmal begonnen sollte der Weg auf keinen Fall wieder abgebrochen werden. Versteht man erst einmal um was genau es dabei geht, so verspürt man keinerlei Interesse mehr dies zu tun.
Gurdjieff postuliert zu Recht, dass wir nicht wirklich wach oder bewusst sind sondern aufgrund von durch Sozialisierung eingeprägten Glaubenssätzen und subjektiven Erfahrungen bloß noch funktionieren und uns in einer Endlosschlaufe von Wiederholungen befinden. Das Denken ist größtenteils formativ und nicht autonom. Auf diesen Schlafzustand wird in anderen Quellen auch hingewiesen.

Der vierte Weg hat nichts mit Religionen, Philosophie etc. zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen