Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Auf der Serviette erklärt... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Flohhaus24
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Auf der Serviette erklärt: Mit ein paar Strichen schnell überzeugen statt lange präsentieren Gebundene Ausgabe – 1. Mai 2009

3.9 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 12,75
61 neu ab EUR 19,90 8 gebraucht ab EUR 12,75

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Auf der Serviette erklärt: Mit ein paar Strichen schnell überzeugen statt lange präsentieren
  • +
  • Auf der Serviette erklärt - Arbeitsbuch
  • +
  • UZMO - Denken mit dem Stift: Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden
Gesamtpreis: EUR 64,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dan Roam ist Gründer und Präsident von Digital Roam Inc., einer Beratungsfirma, die Managern hilft, komplexe Probleme durch visuelles Denken aufzulösen. Er hält weltweit bei Kunden und Konferenzen Vorträge zu diesem Thema. Sein einzigartiger Ansatz kam bereits bei Firmen wie Google, eBay, General Electric, der United States Navy, News Corp. und Sun Microsystems zum Einsatz.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch gibt einige -aus meiner Sicht- ganz brauchbare Hinweise zum Erstellen und auch zum Erläuern von Sachverhalten mittels Bildern.

Besonders gut fand ich den Hinweis, dass mit der Verbesserung von Zeichenfähigkeiten am falschen Ende begonnen wird und erst einmal mit dem richtigen Sehen und Betrachten die Optimierung losgeht.

Die neuen Erkenntnisse sind nicht so gewaltig, da hätten weniger Seiten gereicht. Es ist nicht unbedingt so, dass man danach einfach ad hoc auf der Serviette komplexe Sachverhalte erläutern kann, aber man hat ein Grundgerüst, um sich Visualisierung und deren Erläuterungen am Schreibtisch zu entwickeln und dann überzeugend im Gespräch aufzubauen und zu erläutern.

Gelungen, aber mit Sicherheit nicht so ganz einfach umzusetzen.

Die Visualisierungen im Buch sind oft sehr klein, da wäre noch deutliches Optimierungspotential. Das Übungsbuch dazu benötigt man aus meiner Sicht nicht, eines der Bücher reicht!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Auf den Inhalt wurde bereits ausreichend eingegangen.

Was ich am Buchinhalt so unglaublich angenehm fand war die hilfreiche Struktur, mit der komplexe Themen systematisch analysiert werden können. Die Reihenfolge (Wer/Was, Wie viele, Wo, Wann, Wie und Warum) brennt sich bereits neurologisch bei mir ein und läßt sich auch in brennzlichen Situationen noch aus der Tasche ziehen.

Der Author gibt auch genügend Beispiele, um die Ideen zu verdeutlichen.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dan Roam hat sich auf die Vermittlung von visuellem Denken spezialisiert und berät internationale Kunden darin, sich auf eigene kreative Entdeckungen zu begeben jenseits von PowerPoint-Folien. Das ist das Erfrischende an dem Buch, das selbst das Format einer Serviette aufweist: es geht eben nicht um das vielbemühte PowerPoint, sondern um handliche Zeichnungen auf praktisch jedem Untergrund. Roam gibt allerdings zunächst einen schönen Überblick über die wichtigsten Techniken und Kenntnisse, die beim visuellen Denken und dem Entwerfen von Skizzen für den geschäftlichen Alltag von Bedeutung sind.
Bilder, Bildmaterial und insbesondere Skizzen verdeutlichen besonders gut die Zusammenhänge zwischen einzelnen Geschäftsfeldern, dem Vertrieb- oder Produktionsweg und bringen dem Kunden die einzelnen Prozesse deutlich besser näher, als es reine Erklärungen könnten.
Für jeden, der seine Kunden mit einfachen, aber wirkungsvollen Skizzen überzeugen möchte, ist Roams Auf der Serviette erklärt: Mit ein paar Strichen schnell überzeugen statt lange präsentieren ein guter Einstieg in die Strukturierung des visuellen Denkens.
Robert Nabenhauer
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch erfüllt seinen suggerierten und eigentlich selbstdefinierten Anspruch leider nur bedingt. Dieser wäre kurz, knapp aber deutlich komplexe Sachverhalte durch bildhafte Darstellung/Skizzierung zu verdeutlichen. Ja, die beschriebenen Vorgehensweisen und Ideen sind wirklich spannend und hilfreich. Und ich hatten manchen Aha-Effekt. Aber mit fortschreitendem Lesen wir es dann leider zunehmend akademischer und komplexer. Und mir haben abschließend leider konkrete Ansätze zur Umsetzung im realen Leben gefehlt (zumindest solche, bei denen man keine mehrdimensionalen Parameterkataloge präsent haben muss). Fairerweise muss ich allerdings sagen, dass das Buch tatsächlich so aufgebaut zu sein scheint, dass man es gar nicht komplett lesen soll/muss, sondern dass man sich je nach Bedarf vertiefen kann. Vielleicht war meine Erwartungshaltung auch überzogen und unrealistisch ... doch diese war nun mal so suggeriert worden.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dan Roam beschreibt,wie sich komplizierte Sachverhalte und Probleme mit einfachen Mitteln darstellen, diskutieren und lösen lassen. Dazu werden keine aufwendigen PowerPoint-Präsentationen benötigt sondern lediglich ein Stapel Servietten und ein Filzstift. Der Untertitel lautet denn auch: „Mit ein paar Strichen schnell überzeugen statt lange präsentieren“.

Das Sehen, unser Gesichtssinn, ist stets mit Denken verbunden. Wenn wir Bilder sehen (oder skiz­zieren) wird automatisch das Denken angestoßen. Darauf baut Dan Roam seine empirische Theorie des Visuellen Denkens (Visual Thinking Theory) auf. Seine wichtigsten Axiome lauten:

Wenn man etwas zeichnet, fallen einem viele Dinge ein.
Einfache Symbole wie Rechtecke, Kreise und Pfeile sowie Strichmännchen kann jeder zeichnen.

Auf dieser Grundlage stellt er ein Verfahren vor, wie man Schritt für Schritt eine Aufgabenstellung mit Hilfe von sehr einfachen Skizzen löst. Damit das Zeichnen nicht zum Problem wird, wird es gelöst durch Rückführung auf wenige Grundformen, die jeder beherrschen kann, wie Kästchen, Kreise und Pfeile, also Symbole wie sie in Blockdiagrammen vorkommen. Die Darstellung von Menschen wird durch Strichmännchen realisiert.
Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier: [...]

Dan Roams Visuelles Denken ist ein Plädoyer für das Verwenden von Papier und Bleistift in den kreativen Phasen. Hier ist das Benutzen von PC-gestützten Hilfsmitteln nach seinen Erfahrungen eher kontraproduktiv.

Er stellt mit den 5 SQVID-Fragen und der Zuordnung von Diagrammtypen zu der w-Fragenkette wirkungsvolle Techniken zur Verfügung, die den Entwurfsprozess unterstützen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden