Gebraucht kaufen
EUR 4,50
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von flowbooks
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Frederking U. Thaler, Taschenbuch, 2008 - minimale Lesespuren am Rücken, Ecken etwas berieben, abgesehen von 2 Lesezeicheneselsohren und 2 Knickspuren auf Seite 37 (über diegesamte Seite), keine nennenswerten Gebrauchsspuren im Buch, kein Mängelexemplar
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Auf dem Polarkreis unterwegs Broschiert – 15. April 2008

1 Kundenrezension

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99 EUR 0,98
1 neu ab EUR 9,99 5 gebraucht ab EUR 0,98

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Lonely Planet
MAIRDUMONT Reise-Shop
Entdecken Sie die aktuellsten Reiseführer von Lonely Planet, Dumont, Marco Polo, Baedeker Allianz und viele mehr im MAIRDUMONT Reise-Shop.

Produktinformation

  • Broschiert: 220 Seiten
  • Verlag: Frederking & Thaler (15. April 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3894058455
  • ISBN-13: 978-3894058456
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1,8 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 844.417 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Klaus Scherer, geboren 1961 in Pirmasens, ist Reise- und Sonderreporter beim Norddeutschen Rundfunk. Er studierte Soziologie, Geografie und Publizistik in Mainz und volontierte anschließend beim Sender Freies Berlin. Von 1990-1995 war er Inlandskorrespondent für »Tagesschau« und »Tagesthemen«, danach Reporter und Redakteur beim NDR-Politmagazin »Panorama«. 1999 ging er als Fernost-Korrespondent und Leiter des ARD-Studios nach Tokio, ab 2004 produzierte er von Hamburg aus hochkarätige Reisereportagen. Von 2007 bis 2012 berichtete er als ARD-Korrespondent aus Amerika. Für seine journalistische Arbeit erhielt Scherer den Axel-Springer-Preis, den Deutschen Fernsehpreis »TeleStar« und den Adolf-Grimme-Preis. Über seine Reisen und Recherchen hat er mehrere Bücher veröffentlicht. Zuletzt erschien »Wahnsinn Amerika« (2012). -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 5. Juni 2008
Format: Broschiert
Besonders mit den Inuit sowie Indianerstämmen beschäftigt sich Scherer, mit ihren Traditionen und ihrer Lebensweise. Und ihrem Konflikt, zwischen der Vergangenheit ihres Volkes und einer guten Zukunft für ihre Kinder wählen zu müssen. Denn die traditionellen Lebensweisen werden verdrängt und oft muss ein Kompromiss zwischen dem angepassten, modernen Leben und dem ihrer Vorväter gefunden werden.
Doch auch Weiße kommen zu Wort, vornehmlich Aussteiger, die sich in diesen Flecken Erde verliebt haben.

Neben den Menschen spielt auch die Natur eine große Rolle. So gibt es Begegnungen mit Bären, (toten) Walen und der Weite der Tundra, die dann doch immer wieder bedroht ist.
Es ist ein Buch über besondere Menschen und eine besondere Gegend, die immer wieder besondere Zugeständnisse abfordert.

Man hört Ortsnamen wie Old Crow, Tuktoyaktuk und Tasiilaq, von einem Pontiac-Sammler im hohen Norden, dem Arctic Elvis" und vor allem von Weite, der Offenheit des Himmels und einer Gegend, in der Zeit eine ganz andere Rolle spielt, wenn die Sonne im Winter nicht auf- und im Sommer nicht untergeht.

Auch herauszustellen ist der Anhang, der alle Kontaktadressen von Hotels und Fluglinien umfasst, aber ebenso einen Literaturanhang.

Scherer berichtet immer humorvoll von seinen Erlebnissen, aber die Menschen behalten ihre Würde. Hier wird niemand als hinterwäldlerisch abgestempelt, sondern hier wird mit Respekt und Achtung auf die Menschen eingegangen. Es ist eine gute Reportage, ein guter Reisebericht von einem guten Journalisten. Einfach nur zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen