Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Auf Beutezug Taschenbuch – 1997


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 26,00 EUR 2,31
1 neu ab EUR 26,00 15 gebraucht ab EUR 2,31

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 444 Seiten
  • Verlag: Heyne (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453119002
  • ISBN-13: 978-3453119000
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 11,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 430.032 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. Dezember 2000
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist eines der Besten im Rahmen des Shadowrun-Universums, die ich je gelesen habe. Schon alleine die Hauptcharaktere bestechen durch ihre unterschiedlichen Fähigkeiten, Probleme und Denkweisen, die sie allesamt sehr lebendig wirken lassen. Und trotz dieser Unterschiede (oder vielleicht genau deswegen), ergänzen sie sich sehr gut. Die Story ist durchdacht und bringt Spannung bis zum finalen und spektakulären Showdown auf der Monorail...
Alles in allem sollte es mehr Bücher von Mel Odom geben, den dieser Mann versteht es, Spannung, Action, aber auch Gefühle und zwischenmenschliche Beziehungen perfekt ausbalanciert in die Geschichten einfließen zu lassen, wie er auch ein weiteres mal in "Kopfjäger" beweist.
Mein Tip: Unbedingt kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. April 2000
Format: Taschenbuch
Dieses ist eines der Bücher die weit über dem Durchschnitt der anderen Bücher dieser Reihe liegen. Ein Buch vollgestopft mit Hintergrundinformationen und ausführlichen Beschreibungen der Charaktere, was die Shadowrunwelt endlich mal lebendig werden läßt. Es geht in diesem Buch nicht nur um einen Run (mit jeder Menge Spannung und Aktion). Der Autor brilliert vielmehr mit all den Verquickungen, die als Folge nach dem Run noch auf das (sehr gut ausgearbeitete) Team zukommen. Es wird beim Lesen sicherlich nur denen langweilig, die überhaupt kein Interesse an Beschreibungen von menschlichen Problemen der Protagonisten haben.
Schade ist nur, daß Mel Odom bisher nur zwei Bücher in der Shadowrun-Reihe veröffentlicht hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 18. August 1999
Format: Taschenbuch
Das Shadowrunnerteam unter der Führung von Jack Skater führt einen Run gegen einen elfischen Frachter durch, der sich auf dem Weg nach Seattle befindet und angeblich brandheiße Daten geladen haben soll. Doch schon bald bricht trotz der sorgfältigen Organisation ein Chaos aus, als ein Team von Yakuza-Killern auftaucht. Skater und den anderen können unter Verlusten fliehen, doch die Datei, die ihre Deckerin kopieren konnte, scheint nur Datenmüll zu enthalten. Doch im Sprawl von Seattle ist plötzlich jeder hinter ihnen her, Yakuza, Mafia, Lone Star und ein Team von Elfen, die anscheinend für den beraubten Konzern arbeiten. Schließlich wird Skater auch noch persönlich in den Fall verwickelt, als jemand seine Ex-Geliebte ermordet. Auf der Suche nach ihrem gemeinsamen Kind stößt Skater auf ein Geflecht aus Intrigen, Börsenspekulationen und Geldwäscherei. Nach Unterstützung suchend, wenden sich Skater und sein Team schließlich an Llofwyr, den reichsten Drachen der Welt...Was dieses Buch besonders auszeichnet, sind seine Charaktere. Sie gewinnen sehr schnell an Tiefe und der Leser wird förmlich mit ihnen mitfiebern, bis es schließlich zum brisanten Showdown kommt. Ein fesselnder neuer Run für alle Shadowrun-Fans. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. Juni 2000
Format: Taschenbuch
Die Charaktere sind ausgearbeitet und man fühlt sich sogleich heimisch. Die Geschichte ist ausgefeilt und bis zuletzt spannend. Eigentlich muss man nicht lange nachdenken - kaufen und lesen. :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Wer nicht alle SR-Bücher kaufen möchte, sollte dieses nur unter Umständen zulegen.
Zwar präsentiert Odom mit "Auf Beutezug" das klassische Runnerteam aus Decker, Muskelprotz und Zauberei, aber so richtig Stimmung kam bei mir nicht auf. Viele Dialoge wirken künstlich (etwa zwischen Jack und Duran) und obwohl das Team am Ende mehr ausgeteilt hat als Rambo in allen vier Filmen zusammen, kommen alle heil durch.
Gut ist die lückenlose Erzählung und die komplexe Handlung (endlich mal Aktiengeschäfte).

Weniger gut ist allerdings das Ende. Ein derartig mieser Schluss kam mir noch nie unter und ich habe schon viele gute und schlechte Bücher gelesen. Man könnte fast meinen, dass der Autor vergessen hat, den Epilog anzuhängen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Mel Odom trifft das Leben der Runner voll auf dem Punkt. Nicht etwa das Leben in den Hinterhöfen, das zweifellos auch vorhanden ist, sondern der Gegenangriff gegenüber den Zwielichtigen Schiebern, und der Pakt mit Llofwyr den Finanzgenie und Drachen, werden mit geschildert. Der Leser hat das Gefühl in der Crew von Skater voll mitzuleben. Ein Genuß für alle Shadowrunner, oder solche die es noch werden wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden