• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Audrey Hepburn: Melancholie und Grazie. Erinnerungen eines Sohnes Gebundene Ausgabe – 13. August 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 5,54
43 neu ab EUR 16,95 15 gebraucht ab EUR 5,54 1 Sammlerstück ab EUR 9,80

Wird oft zusammen gekauft

Audrey Hepburn: Melancholie und Grazie. Erinnerungen eines Sohnes + Audrey Hepburn: Ein Leben + Was würde Audrey tun?: Leben, lieben und reisen mit Stil
Preis für alle drei: EUR 46,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Henschel Verlag; Auflage: 7., Aufl. (13. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3894874759
  • ISBN-13: 978-3894874759
  • Originaltitel: Audrey Hepburn, Elegant Spirit
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 1,9 x 24 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.888 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 23 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

80 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Balou am 16. Juli 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist ein besonderes Buch!
Es ist kein Buch für Menschen, die das Leben von Audrey Hepburn in seinen Eckdaten nicht kennen, sondern hiermit kennenlernen möchten.
Es ist ein Buch für die Menschen, die eigentlich alles gelesen haben was über sie geschrieben wurde und die etwas anderes erfahren möchten.
Menschen, die den MENSCHEN Audrey Hepburn kennenlernen möchten, die sich einen kleinen Einblick in ihre Gefühle oder z.B. in ihr Familienalbum wünschen...
Mich bewegt dieses Buch zu tiefst!
Schon im Vorwort hatte ich Tränen in den Augen...= zu lesen, wie er schreibt:
"Ich schließe die Augen und erinnere mich an die Geräusche, an ihren Duft: gepudert, elegant, sicher, stark - der Duft bedingungsloser Liebe. Ich schaue hinunter und sehe ihre zarten Hände (...) ihre runden Nägel, weich und klar. Aber dies sind die Hände, die mich hielten, mich trugen (...) , und ich hielt sie fest, wenn ich Angst hatte. O wie ich sie vermisse! (...) Mein Kopf dreht sich immernoch. Ginge es Ihnen anders, wenn Ihre Mutter Audrey Hepburn wäre?"
Ich hatte Gänsehaut und bekomme sie auch jetzt wieder!
Dies ist ein besonderes Buch!
Es ist ein ehrliches Buch!
Hier "sprechen" Sie mit ihrem Sohn!
Persönlicher und genauer werden Sie nie von ihrem Leben erfahren!
Hier lesen sie, was hinter all den anderen Büchern verborgen blieb.
Wie oft habe ich mich gefragt, was wohl ein Mensch denkt und fühlt, der das Kind von dieser besonderen Frau ist...
HIER können Sie es lesen!
Er beschreibt Alltags-Situationen, schreibt ihre eigen kreierten Rezepte ihrer Lieblingsgerichte nieder, zeigt private Familienfotos...
Er erzählt einfach über sie...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Mnzenmaier am 5. August 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Sean Hepburn Ferrer hat ein wirklich zeitloses Werk über die vielleicht wundervollste Frau geschrieben. Audrey Hepburn, eine Stilikone, eine tolle Schauspielerin, ein toller Mensch und vor allem eine tolle Mutter.
Sean Ferrer, der Sohn der 1993 verstorbenen Audrey Hepburn, beschreibt wie sie war, wie sie es genossen hat, einfach Mutter zu sein, wie sie ihre Filmkarriere für ihre Familie hintenangestellt hat, wie sie verzweifelt nach einer intakten Familie gesucht hat, aber von zwei Männern enttäuscht wurde. Erst gegen Ende ihres zu kurzen Lebens, trifft sie den Mann der ihr das Gefühl der Geborgenheit geben kann, das sie immer gesucht hat, seit sie von ihrem Vater mit sechs Jahren verlassen wurde.
Als dies und viel viel mehr wird auf so eindrucksvolle Weise geschildert, das es unmöglich ist, dieses Buch nicht in einem Schwung durchzulesen. Und jede Seite zeigt einem mehr, was für eine wunderschöne Frau, innerlich und äußerlich, Audrey Hepburn war.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Januar 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Über den Inhalt steht ja bereits genug auf dieser Seite, aber noch eine persönliche Ergänzung für Fans, die vielleicht glauben, sie bräuchten kein weiteres Buch über Audrey Hepburn:
Sogar, wenn man bereits so ein riesiger Audrey-Hepburn-Fan ist wie ich -alles schon gelesen hat, alle bisher veröffentlichten Fotos kennt- ist dieses Buch absolut unverzichtbar und einfach traumhaft schön! So viele unbekannte Bilder! Und so authentisch und glaubhaft die Beschreibung dieser wundervollen Frau! Ich bin Sean Hepburn Ferrer unendlich dankbar!!!
Dies ist das schönste und beste Buch über Audrey Hepburn.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von audreyjulie am 20. Juli 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist mit Abstand das interesanteste und autentischste Portrait einer Berühmtheit, das es je gegeben hat. Als ich es gelesen habe war ich total überwältigt von seinem Inhalt und den über 300 tollen Fotos, darunter sehr viele Familienfotos und auch Zeichnungen von Audrey selbst. Eindrucksvoll sind auch die Bilder von ihrem Heim "La Paisible" in der Schweiz.
Der Autor Sean Hepburn Ferrer versteht es auf meisterhafte und sehr einfühlsame Weise, dem Leser ein Bild seiner Mutter Audrey zu geben. Angefangen von ihrer Geburt bis zu ihrer Arbeit für UNICEF versucht der Autor nicht die Karriere sondern den Menschen Audrey hervorzuheben und lässt auch seine Gefühle in diesem Buch wach werden.
Dieses Buch ist nicht eine gewöhnliche Biographie, es ist ein Buch voller Eindrücke, Geständnisse und Wahrheiten,die mich sehr bewegt haben.
Ich rate jedem dieses tolle Buch zu lesen, auch wenn er kein Bewunderer dieser einzigartigen Frau sein sollte, denn in diesem Buch überwiegt der Mensch Audrey, nicht die Schauspielerin.
Letzendlich würde ich dem Buch mindesten 10 Sterne geben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Januar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Audrey Hepburn wird von Ihrem Sohn Jean als liebevolle Mutter und aufopfernde Person beschrieben. Ein wahrhaft gelungenes Buch von einer Frau mit großen Emotionen, seelischen und physischen Schmerzen.
Ein Muss für jeden Fan.
Das beste Buch über Sie, vollgepackt mit zahlreichen Bildern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Müller am 5. September 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Der ältere ihrer beiden Söhne, Sean, geboren im Juli ' 60, zeichnet gefühlvoll ein Bild seiner Mutter nach. Dekoriert mit zahlreichen, überwiegend privaten Fotos.
Er erinnert sich an ihren zarten Duft, an die zarten Hände. Um was es ihr ging. Um das tiefere Innere, um das Echte. Um den persönlichen Stil, nicht nur in der Kleidung, sondern um die Art, wie man etwas sagt oder tut. Sie war wie im Film. Süss, warm, gütig, sanftmütig. Ganz und gar uneitel, durch und durch schön. Ein Ideal.
Sie konnte Schmerz und Glück ausdrücken. Konnte zeichnen. Tanzen. Und keiner sang wie sie Moon River. Glaubte an die Einfachheit, an das Gute, an die Heilkraft der Liebe. Und sie liebte Menschen. Tief. Liebe sei Tat, meinte sie.
Ihren Vater kannte sie kaum. Er war distanziert. Verließ die Familie. Eine unheilbare Wunde. Wie ihre 2 Scheidungen. Ihre 3 Fehlgeburten. Eine innige Familie, das war ihr besonders wichtig. Als Mutter war sie wundervoll, schreibt Sean. Und supernormal. Die beste Freundin.
Sie liebte Kinder zur Heilung ihrer Wunden. Und trug eine Traurigkeit in sich ihr Leben lang. Eine Traurigkeit über die hungernden Kinder. Und sie wollte ihre Traurigkeit heilen. Durch ihr Engagement.
Somalia machte sie wütend. Ständig Krieg, Flucht, Hunger. Sie sagte in ihrem Unicef-Vortrag sinngemäß: Die Kinder brauchen Liebe. Bildung. Führung. Helfen ist Pflicht. Das sind edle Menschen mit Fähigkeiten. 2/3 der Menschheit lebt von weniger als 2 Dollar pro Tag. Wir sind verantwortlich. Doch es fehlt an Willen. Die Lösung ist Hilfe zur Selbsthilfe. Medizinische Hygiene. Familienplanung. Gesundheitserziehung. Ich bin eine Zeugin, die aufmerksam machen soll. Täglich sterben 40Tsd Kinder.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen