Auch unter Kühen gibt es Zicken: Das wahre Leben auf der Alm und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Auch unter Kühen gibt es Zicken: Das wahre Leben auf der Alm auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Auch unter Kühen gibt es Zicken: Das wahre Leben auf der Alm [Taschenbuch]

Karin Michalke
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 9 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

14. April 2014
Als Karin Michalke zum ersten Mal als Teilzeit-Sennerin auf einer Alm anheuert, hat sie wenig mehr vorzuweisen als einen Crashkurs im Melken bei ihrer Tante und ihre Liebe zum Fleckvieh. Doch schon bei der ersten Begegnung mit ihren Schutzbefohlenen merkt sie, dass Liebe allein nicht ausreicht, um eine 700-Kilo-Kuh in den Stall zu treiben, und die Hektik nicht nur im Arbeitsleben, sondern auch in ihr selbst steckt. Vor ihr liegt ein langer Weg, der nach vielen Sommern schließlich zum Glück führt …

Wird oft zusammen gekauft

Auch unter Kühen gibt es Zicken: Das wahre Leben auf der Alm + Mistviecher: Wie ich ausstieg, um Kühe zu hüten + Eine Kuh macht muh - viele Kühe machen Mühe: Geschichten einer furchtlosen Landtierärztin
Preis für alle drei: EUR 29,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (14. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492305237
  • ISBN-13: 978-3492305235
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.107 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karin Michalke, geboren 1976 in Altomünster, lebt und arbeitet als Drehbuchautorin am Schliersee bei München. Sie studierte an der Hochschule für Film und Fernsehen in München und schrieb unter anderem die Drehbücher für Marcus H. Rosenmüllers Kultfilme »Beste Zeit«,»Beste Gegend« und »Räuber Kneißl«. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Roman »Rosa macht blau«.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Liebe, Sehnsucht,
oder wo ist dann die alm?
Teil 1
Die alm und das Leben
Ich hatte keine Ahnung, worauf ich mich einlasse.
Ich hab gedacht, was man halt so denkt, über die Alm. Blumenwiese, Bergluft, Milchkaffee am Hausbankerl, Glockenbimbam über sanften Sonnenhängen, weite Touren über wilde Grate, Vollmond überm Gipfelkreuz.
Große Freiheit, großes Glück.
Ich hab nicht an so viel Regen gedacht. Nicht an ein zweites Paar Bergschuhe, wenn das erste aufgeweicht ist. Und auch nicht ans tausendste Mal, dass mich einer fragt: "Sagt do dei Freind nix, wennst so alloa auf da Alm bist? Ha? Hähä."
Doch, sagt er schon. Er ist mein Exfreund mittlerweile.
Mein Glück hab ich dann schon noch gefunden. Aber ganz woanders, als wo ich s gesucht habe.
Man kommt halt nicht mehr so runter ins Tal, wie man hinaufgegangen ist auf die Alm.

Wir waren ein Traumpaar. Faust auf dem Auge. Zündschnur am Dynamitfass. Wäre bei unserer ersten Begegnung nicht ein zirbelvertäfelter Mauersturz zwischen ihm und mir gewesen, ich hätte ihm möglicherweise da schon ein Glas auf den Kopf gedroschen.
Dabei war ich damals der Sonnenschein auf der Alpenvereinshütte. Ein Übernachtungshaus für Bergtouristen auf 1900 Metern. Mein Arbeitsplatz war der Quadratmeter hinter der schummrig beleuchteten Bierschankanlage.
Und er war einer von 180 Mountainbiker-Übernachtungsgästen auf dem Weg zum Gardasee.
"Ja, bittschön?", habe ich ihn gefragt. Lächelnd, hell und strahlend wie immer.
"A Woaz n." Das bedeutet Weißbier in meiner Heimat, dem oberbayrisch-schwäbischen Grenzland.
Alles hätte er sagen können. Ganz egal. Er hätte so viele Weißbiere von mir haben können, wie er trinken kann. Aber nicht in diesem Dialekt. Ein Wort, und schon tut sich vor mir das ganze weite, öde Nichts auf, das ich so mühsam hinter mir gelassen habe.
"A Woaz n."
Ich hab den Zapfhahn losgelassen, anstatt ihm einfach sein Weißbier einzuschenken, für das er sich bedankt, es an seinen Platz getragen und getrunken hätte, und danach vielleicht noch eins, und am nächsten Morgen wäre er eh davongeradelt, nach Italien rüber, und fertig. Hätte ich machen können. Aber ich hab ihn aus glühenden Augenschlitzen fixiert, unter dem Zirbelmauersturz durch. Und habe ihn gefragt:
"Wo kommst n du her?"
"Des wer sch du ed kenna." Er hat gegrinst, breitbeinig dastehend wie ein Top-Fußballer auf dem Mannschaftsfoto.
"Täusch dich nicht", hab ich gesagt. Scheinbar sanft. Scheinbar ein Kätzchen.
"Aus Ampfling." Das Grinsen eines Siegers nach dem Spiel.
"Ha, kenn ich!" Ab hier hab ich ihn wohl eher angefaucht, als mit ihm geredet. "Ampfling hinterm Botzberg."
Der Botzberg ist die Landkreisgrenze, wo Oberbayern aufhört und Schwaben anfängt. Der äußere Rand der zivilisierten Welt. Und alles, was hinterm Botzberg ist Verdammnis.
Ich komme aus Tandern. Ein Dorf, auch am Rand der Welt. Auch ein Nichts. Aber ich liebe es, und es liegt vorm Botzberg. Ampfling dagegen ganz finster. Was er nicht wahrhaben wollte. Ich hätte es ihm beinah nicht eingeschenkt, sein Weißbier.
Im Frühling waren wir ein Paar. Das Schicksal hat es uns aufgezwungen. Eine gemeinsame Skitour, und er hat mir den kompletten Lempersberg entlang vom Scheitern seiner Ehe erzählt. Bis zum Rotwand-Gipfel hab ich s ausgehalten. Aber dann war meine Wut so groß, dass ich, ohne eine Millisekunde zu zögern, über die große Schneewechte in die Nordrinne runtergesprungen bin und eine Spur in den Schnee gelegt habe wie noch nie in meinem Leben. Eine Spur wie eine Legende. Und dann hab ich hinaufgebrüllt zu der Schneewechte und zu ihm: "Zum Scheitern eines Lebensmodells gehören immer zwei! Aber auf dich gehen mindestens 70 Prozent!"
Trotzdem ist er über Nacht geblieben, und um mich war s für die nächsten zwei Jahre geschehen.
Für ihn war s nur logisch, dass ich bei ihm einziehe, in das Haus, das er mit seinen eigenen Händen gebaut hat. Und dass ich sein Leben mitlebe. Es "

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch unter kühen gibt es zicken 10. August 2012
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Obwohl ich schon unzählige Bücher gelesen habe, ist die meine erste Rezession. Ich habe das Buch voller Genuss gelesen, war berührt, habe gelächelt, war traurig, mein Herz hat die Sonne der Natur gespürt. Danke an Karin Michalke, für das teilhaben lassen an ihren Gefühlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Super-Buch 21. April 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ein großes Lob an das Buch. Ich hab schon viele Alm-Bücher gelesen, aber dieses Buch ist mit so viel Humor geschrieben und auch sehr realistisch, dass ich es nur jedem Alm-Gänger empfehlen kann. Leider war es viel zu schnell ausgelesen. Toll Frau Michalke!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch 17. Juni 2012
Von Sylke
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen und es hat mir großen Spaß gemacht. Wer ein Fachbuch über die Arbeit als Sennerin sucht, wird sicherlich enttäuscht sein. Das Buch ist eine Erzählung - so wie man einer Freundin von seinen Erlebnissen erzählt. Toll geschrieben, wunderbare Unterhaltung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch 17. Mai 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Karin Michalke hat ein wunderbares Buch über ihren Sommer auf der Alm geschrieben. Sie erzählt ihre eigene Geschichte dabei so schön und ehrlich, mit großartigem Humor und dem Blick der Fremden, die dann doch ihren Platz findet, in den Bergen und im Leben. Es fühlt sich an, als wäre man dabei bei ihrem Almsommer. Launig, lustig, manchmal traurig, phasenweise sehr poetisch. Vielen Dank für diesen Ausflug auf die Alm!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das wahre Leben 6. August 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist klasse. Wollte nicht warten, bis jede Woche ein Teil in der Zeitung abgedruckt wird. Es beschreibt das wahre Leben auf der Alm!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr angenehm zu lesen 27. Juli 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Man freut sich beim Lesen des Buches immer wieder und fühlt sich mittenreinversetzt in die Atmosphäre eines Almbetriebes. Man spürt daß es nicht immer nur schön und romantisch ist sondern diesige, regnerische und traurige Erlebnisse zu verarbeiten gibt.
Würde ich mir wieder kaufen, sehr schön!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humnorvoll, ehrlich und unterhaltsam 1. Juli 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Für mich war das Buch ein Lesestoff für wenige Stunden. Ich fand die Handlungen sehr interessant, lehrreich und unterhaltsam. Durch die Abbildungen konnte man sich auch die Handlungen gut vorstellen. Ich liebe diese Arbeiten und auch den Umgang mit Kühen und all den Nutztieren die in dem Buch vorkommen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aufleben auf der Alm 14. Mai 2012
Format:Gebundene Ausgabe
'Man kommt halt nicht mehr so runter ins Tal wie man hinaufgegangen ist auf die Alm.' Das ist die wichtigste Erfahrung, die Karin Michalke schon in ihrem ersten Almsommer gemacht hat. Viele andere werden folgen, an denen sie die Leser teilhaben lässt. 'Auch unter Kühen gibt es Zicken' ist eine davon und zugleich der Titel ihres ' nicht immer nur wahrheitsgetreuen ' Erlebnisberichts über 'Das wahre Leben auf der Alm'. Das Buch ist gut geschrieben, mit viel Lokalkolorit, das sich auch im Dialekt äußert ' Nichtbayern werden für das seitenlange Glossar im Anhang dankbar sein. Michalke, die immerhin etwas Ahnung vom Landleben mitbringt, schildert den harten Alltag auf so einer Alm mit einiger Selbstironie und so viel Begeisterung, dass man trotz all der Beschwernisse, die ja auch beim Namen genannt werden, am liebsten sofort einen Selbstversuch starten würde. Vielleicht könnte man dann auch lernen, 'was für ein Glück das Leben ist'. Vielleicht würde man dann auch wieder begreifen, was echte Natur ist, statt nur in Wiesen zu schauen 'in denen nichts piekst, nichts brennt und nichts blüht. Keine Brennnesseln mehr, keine Disteln.' Ganz anders als auf der Alm, wo die Natur noch unreguliert über die Stränge schlagen darf ' auch wenn sie von Mensch und Tier genutzt wird. Michalkes Naturbeschreibungen, ihr Enthusiasmus für das wahre Leben auf der Alm wirken so ansteckend, dass man ihr sogar gelegentliche Ausflüge in die Esoterik verzeiht. Ein Buch wie gemacht für den (Alm)Sommer.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar