Atonement und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,01

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Atonement auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Atonement [Englisch] [Taschenbuch]

Ian McEwan
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,10 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 22. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe, Rauer Buchschnitt EUR 18,89  
Taschenbuch EUR 9,10  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 15,02  

Kurzbeschreibung

2. Mai 2002

On the hottest day of the summer of 1934, thirteen-year-old Briony Tallis sees her sister Cecilia strip off her clothes and plunge into the fountain in the garden of their country house. Watching her is Robbie Turner, her childhood friend who, like Cecilia, has recently come down from Cambridge.

By the end of that day, the lives of all three will have been changed for ever. Robbie and Cecilia will have crossed a boundary they had not even imagined at its start, and will have become victims of the younger girl's imagination. Briony will have witnessed mysteries, and committed a crime for which she will spend the rest of her life trying to atone.


Wird oft zusammen gekauft

Atonement + White Teeth (Roman)
Preis für beide: EUR 17,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • White Teeth (Roman) EUR 7,90

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Vintage; Auflage: New Ed (2. Mai 2002)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0099429799
  • ISBN-13: 978-0099429791
  • Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 990 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershot, wurde als Literaturstudent von Angus Wilson und Malcolm Bradbury gefördert, von Philip Roth für ein Schriftsteller-Stipendium nominiert und für den ersten Erzählungsband mit dem Somerset-Maugham-Preis ausgezeichnet. Der Autor lebt und arbeitet in London.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Atonement is Ian McEwan's ninth novel and his first since the Booker Prize-winning Amsterdam in 1998. But whereas Amsterdam was a slim, sleek piece, Atonement is a more sturdy, ambitious work, allowing McEwan more room to play, think and experiment.

We meet 13-year-old Briony Tallis in the summer of 1935, as she attempts to stage a production of her new drama The Trials of Arabella to welcome home her elder, idolised brother Leon. But she soon discovers that her cousins, the glamorous Lola and the twin boys Jackson and Pierrot, aren't up to the task, and directorial ambitions are abandoned as more interesting preoccupations come onto the scene. The charlady's son Robbie Turner appears to be forcing Briony's sister Cecilia to strip in the Fountain and sends her obscene letters; Leon has brought home a dim chocolate magnate keen for a war to promote his new "Army Amo" bar; and upstairs Briony's migraine-stricken mother Emily keeps tabs on the house from her bed. Soon, secrets emerge that change the lives of everyone present...

The interwar upper-middle-class setting of the book's long, masterfully sustained opening section might recall Virginia Woolf or Henry Green, but as we move forward--eventually to the turn of the 21st century--the novel's central concerns emerge, and McEwan's voice becomes clear, even personal. For at heart, Atonement is about the pleasures, pains and dangers of writing, and perhaps even more, about the challenge of controlling what readers make of your writing. McEwan shouldn't have any doubts about readers of Atonement: this is a thoughtful, provocative and at times moving book that will have readers applauding.

-- Alan Stewart

Pressestimmen

"A beautiful and majestic fictional panorama" (John Updike)

"Subtle as well as powerful, adeptly encompassing comedy as well as atrocity, Atonement is a richly intricate book... A superb achievement" (Sunday Times)

"He is this country's unrivalled literary giant...a fascinatingly strange, unique and gripping novel" (Independent on Sunday)

"McEwan's best novel so far, his masterpiece" (Evening Standard)

"Atonement is a magnificent novel, shaped and paced with awesome confidence and eloquence" (Independent)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starker Beginn, schwächerer zweiter Teil! 18. Januar 2007
Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Wir schreiben das Jahr 1935 und befinden uns auf dem Anwesen der Familie Tallis. Im Zentrum des Romans steht die dreizehnjährige Briony, die mit Vorliebe kleine Theaterstücke schreibt und in ihrer Fantasie ständig neue Geschichten erspinnt. Groß ist die Freude, als ihre ältere Schwester Cecilia mit ihren Freund aus Kindertagen Robbie zu Besuch kommt. Beide studieren in Cambridge. Doch schon bald glaubt Briony, dass Robbie eine Gefahr für ihre Schwester darstellt und konstruiert sich ihre eigene Geschichte. Noch am Ende des ersten Tages äußert sie einen Verdacht, der das Leben aller Beteiligten für immer verändern wird.

Die Leistung des Romans besteht aus den ständig wechselnden Erzählperspektiven, die diesen so schicksalhaften Tag, der gut die Hälfte des Romans ausmacht, aus der Sicht der unterschiedlichen Charaktere beleuchtet. So kennt der Leser die wahren Begebenheiten und erkennt, wie Briony Lieb mit Hass und Leidenschaft mit Gewalt verwechselt und somit Leben zerstört.

Leider kann "Atonement" das hohe Niveau des ersten Teils nicht bis zum Ende hin halten. Weite Teile der nachfolgenden Handlung spielen im Jahr 1940. Robbie befindet sich als Soldat in Dünnkirchen, eingekesselt von der deutschen Armee. Briony und Cecilia haben den Kontakt zueinander sowie mit der Familie abgebrochen und arbeiten beide als Krankenschwester in London. Im Zentrum stehen nun die Schrecken des Krieges sowie einige Rückblicke, die die Ereignisse der vergangenen fünf Jahre zusammenfassen. Vor allem die Kriegsgeschehnisse wirken oftmals eher kitschig als mitreißend und tragen so zum Qualitätsabfall der Handlung maßgeblich bei.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jassu1979 VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
McEwans "Atonement" funktioniert auf so vielen verschiedenen Ebenen, dass es wahrlich eine Freude ist, dieses Buch auch ein zweites Mal zu lesen: denn erst dann wird man sich der vollen Tragweite dieses literarischen Experiments bewusst. Ohne hier zu viel zu verraten (und Erstlesern damit die Überraschung zu verderben): McEwan spielt bewusst mit der Erwartungshaltung des Lesers an einen (vermeintlich) im Stile des Realismus geschriebenen Roman; man erwartet eine Art literarisches "Schaukastentheater", präsentiert und vermittelt von einem allmächtigen Erzähler - und doch sind all die Hinweise bereits im Text vorhanden.
So ergeht es dem Leser letztendlich ebenso wie Briony: er sieht nur das, was er sehen möchte - bis der Schleier schließlich zerreißt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ian Mc Ewan's epic tale of love, guilt and war 9. August 2014
Von K. Preuß
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
I have never read a book that captures guilt and consequences so brilliantly, and heartbreakingly at the same time. It’s absolutely gorgeous. And just in case you’ve seen the movie and think you’re all set: the movie is good, but the book is so much better yet.

Briony, the lead character, is a girl aged 13, very much living into her own head, authoring stories and plays. Her mother describes her fittingly: “[Briony] had vanished into an intact inner world of which writing was no more than the visible surface, the protective crust which even, or especially, a loving mother could not penetrate. Her daughter was always off and away in her mind, grappling with some unspoken, self-imposed problem, as though the weary, self-evident world could be re-invented by a child.”

There are many examples of that, most of them beautifully executed, but the scene with Briony flaying nettles when feeling utterly frustrated is one of the best. Here she is, destroying nettles, and all of a sudden that act becomes something grander, much more impressive than it is:
“No one in the world could do this better than Briony Tallis who would be representing her country next year at the Berlin Olympics and was certain to win the gold. People studied her closely and marveled at her technique, her preference for bare feet because it improved her balance—so important in this demanding sport—with every toe playing its part; the manner in which she led with the wrist and snapped the hand round only at the end of her stroke, the way she distributed her weight and used the rotation in her hips to gain extra power, her distinctive habit of extending the fingers of her free hand—no one came near her. Self-taught, the youngest daughter of a senior civil servant.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abgründe der Phantasie 15. Oktober 2009
Von Nocturne
Format:Taschenbuch
Es ist der heißeste Tag des Sommers 1935, als die 13-jährige Briony ihre ältere Schwester Cecilia dabei beobachtet wie diese sich vor ihrem Kindheitsfreund Robbie auszieht. Briony, ein Mädchen mit einer sehr lebhaften Phantasie, das seine Zeit damit verbringt Geschichten und Theaterstücke zu schreiben, glaubt ihre Schwester in Gefahr zu wissen. Ihr lebhafter Geist spinnt sogleich eine Geschichte um die rätselhafte Szene, die sie heimlich beobachtet hat. Als Robbie ihrer Schwester einen, in Brionys Augen, obszönen Brief schreibt, beschließt das Mädchen Cecilia vor diesem vermeintlichen Monster zu schützen. Als am selben Abend ihre Kusine Lola verschwindet und nach einigen Stunden verstört wieder aufgefunden wird, bezichtigt Briony Robbie eines schrecklichen Verbrechens und verändert auf diese Weise das Leben aller beteiligten Personen.

Der Roman gliedert sich in zwei Teile. Im Ersten wird, aus wechselnden Perspektiven, der verhängnisvolle Tag im Sommer 1935 beschrieben, während der zweite Teil fünf Jahre später angelegt ist. Robbie ist im Krieg, Cecilia arbeitet in London als Krankenschwester und Briony wünscht sich nichts mehr, als ihren Fehler aus Kindertagen wieder gut zu machen. Der erste Teil des Romans, der auf dem Anwesen der Familie Tallis spielt, ist dabei der gelungenere von beiden. Ian McEwan beschreibt das Geschehen so atmosphärisch und packend, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Vor allem der Wechsel der Perspektiven und das Wissen, dass Briony das Leben Cecilias und Robbies, und damit auch ihr eigenes, zerstören wird, machen das Buch zu einem intensiven Erlebnis.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen good price
The book is not so new but it is reasonable for this price. I feel it is worth to bought this book.
Vor 14 Monaten von cong li veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Atonement by Ian McEwan
I was interested in this book, because it had been mentioned in some other book i`ve read some time before. So i was just intigued by what it might be. And I was disappointed. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Eugen L veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen einzigartiges Buch, das man einmal gelesen haben sollte
An einem heißen Sommertag im Jahr 1935 überschlagen sich die Ereignisse: Cecilia und Robbie kommen sich endlich näher werden jedoch von ihrer Schwester Briony... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Stephie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen grand book
Great story with loads of postmodern touches and twists which keep it even more interesting than it would be without them
Vor 18 Monaten von C.F. veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Briefly Fashionable
I bought this edition because my daughter needed it for school.

I already had an older edition which I had read.

I do not think this is a well written book. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von GlobalTrucker veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Langsam, aber gut
Das Buch nimmt sich Zeit. Manche Situation wird ausführlich aus der Posititon verschiedener Personen beleuchtet. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Helvetia66 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Buy even if you have seen the film!
It's worth reading this book even after watching the movie with Keira Nightley. The novel is even more agonizing than the movie, and Briony, like Ian McEwans' other characters, an... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Johann Krocza veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen interessante Verbindung von Handlung und erzählerischem...
Schon von vielen Lesern habe ich gehört, dass sie das Buch vorzeitig abgebrochen haben. In der Tat ist es ein Werk, das vom Leser einen ausgesprochen "langen Atem" verlangt,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. September 2010 von T. Jannusch
5.0 von 5 Sternen Fantastisches Buch!!!
"Atonement" erzählt eine Geschichte über das schlechte Gewissen eines Mädchens, dass mit einer einzigen unbedachten Aussage das Leben zweier Menschen zerstört,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. September 2010 von Carsten Kukla
5.0 von 5 Sternen schwere Kost - sehr nahrhaft
Dieser Roman fängt lustig an und entwickelt sich zu einer Katastrophe.
Psychologisch sehr aufklärend und nachfühlbar. Kein billiger thriller.
Veröffentlicht am 25. August 2010 von B. Schmidt
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar