EUR 6,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 3 bis 5 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Atlas der Wahren Namen - Europa: Etymologische Karte Landkarte – Folded Map, 15. Mai 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Landkarte, Folded Map
"Bitte wiederholen"
EUR 6,00
EUR 6,00 EUR 1,47
42 neu ab EUR 6,00 10 gebraucht ab EUR 1,47

Wird oft zusammen gekauft

Atlas der Wahren Namen - Europa: Etymologische Karte + Atlas der Wahren Namen - Deutscher Sprachraum: Etymologische Karte + Atlas der Wahren Namen - Welt: Etymologische Karte
Preis für alle drei: EUR 20,00

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Landkarte
  • Verlag: Hormes, Stefan; Auflage: Neuauflage. (15. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981030141
  • ISBN-13: 978-3981030143
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 6,4 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 63.819 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ohrwurm am 15. Februar 2009
Format: Landkarte Verifizierter Kauf
Namen sind Schall und Rauch? Von wegen. Gerade die Herkunft der Namen verrät über einen Ort so viel.
Gerade deshalb ist es schade, dass die Autoren der Etymologischen Karte ihre Idee nicht durch Recherche, sondern nur mit dem Wörterbuch umgesetzt haben. Beispiel: das russische Petersburg wird in der Karte als Felsenburg ausgewiesen. Das ist Tatsachenverfälschung, die Stadt bekam ihren Namen zu Ehren des Heiligen Apostels, der Petrus (= der Fels) genannt wurde und nicht aufgrund von Felsen.
Das macht natürlich unsicher: Welche der Namensherkünfte sind verbürgt und welche nur wörtlich übersetzt?

Atlas der Wahren Namen - Europa: Etymologische Karte
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schlumpfine am 18. Oktober 2008
Format: Landkarte
Gute Idee. Bei der Aufmachung gibts allerdings null Punkte.

Von einem "Atlas" würde ich schon etwas mehr erwarten als ein DIN A3 grosses Faltpapier, das in ähnlicher Qualität auch als Ortskarte vom Fremdenverkehrsamt kommen könnte. Die Schrift ist selbst für mich (keine bekannten Sehfehler) sehr klein geraten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchdoktor HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 14. Juli 2008
Format: Landkarte
Wenn Sie diesen Text verstehen können, leben Sie vermutlich in Volksland oder Flachland. Ihre Vorfahren sind möglicherweise von Winkelburg zum Duftenden Hafen gesegelt oder haben sich per Schiff in den Hafen der Sehnsucht oder die Tischlerbucht gewagt. Ihre Kinder sind in diesem Jahr vermutlich von einer Klassenfahrt aus dem Freienreich zurückgekehrt und gerade zu den Großeltern ins Land der vielen Flüsse aufgebrochen. In den beiden etymologischen Karten aus dem Kalimedia-Verlag können Sie nachschlagen, aus welcher Sprache diese Ortsbezeichnungen stammen und was sie bedeuten.

Den Wunsch des Rollenspielers der Familie nach einem "Atlas der wahren Namen" wollte ich schon für den weihnachtlichen Wunschzettel zu notieren. Beim Blick auf die Webseite des Herstellers stellte sich heraus, dass es sich bei diesem "Atlas" um jeweils eine etymologische Landkarte WELT Welt: Etymologische Karte und eine Karte EUROPA im Format 56x40cm handelt (gefaltet 19x7cm). Der Maßstab beträgt 1:11.000.000. In der Erläuterung zu ihren geografischen Karten weisen die Herausgeber auf die Verbindung der aus der Originalsprache übersetzten Ortsnamen zu Tolkiens Mittelerde hin, von dort sind uns Bezeichnungen wie Düsterwald vertraut. Die alphabetische Liste der Namen und ihrer Bedeutung auf der Rückseite der Karte besteht aus circa 700 Einträgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen