Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,81

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

dtv Atlas Baukunst Bd. 2. Baugeschichte von der Romanik bis zur Gegenwart [Taschenbuch]

Werner Müller , Gunther Vogel , Inge Szasz , Istvan Szasz
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 13,90  

Kurzbeschreibung

1. November 1981
Mit 134 Abbildungsseiten in FarbeEntwurf: Gunther Vogel; Ausführung: Inge und István Szász»Es gilt als eines der Weltwunder des 20. Jahrhunderts und als Wahrzeichen eines ganzen Kontinents; eines der seltsamsten Ungetüme der Baugeschichte ist es in jedem Fall: das Opernhaus in Sydney. Mit seinen aufgerichteten Muschelschalen gehört es eigentlich in die 50er Jahre, doch eingeweiht wurde es erst 1973 (...).« (Süddeutsche Zeitung vom 8. Juli 1999). Informationen über den technischen Aufbau und die gedankliche Gliederung der »monumentalen Architektur-Skulptur« finden Sie im zweiten Band des #155;dtv-Atlas Baukunst #139; auf den Seiten 510 und 511. Der zweibändige #155;dtv-Atlas Baukunst #139; gibt einen Überblick über Entwicklung, Probleme und Werke der Architektur von den frühen Hochkulturen bis zur Gegenwart. Dabei dient der Atlas als Stilkunde und kunsthistorischer Abriss, gleichzeitig aber auch als Einführung in die Technik der Architektur. Aus dem Inhalt des zweiten Bandes: Mittelalter: Bauformen. Städtebau. Kommunalgebäude. Burgen. Klöster. Sakralbau. Neuzeit I: Renaissance und Barock: Städtebau. Schlösser und Residenzen. Sakralbau. Neuzeit II: Konstruktion und Form. Stahl- und Eisenbeton. Städtebau. Industriebau. Verwaltungsgebäude. Hochhäuser. Türme. Theater. Sportstadien. Strömungen und Tendenzen.Mit Literaturverzeichnis und ausführlichem Register für beide Bände.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um: Der Baumarkt bei Amazon.de.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

dtv Atlas Baukunst Bd. 2. Baugeschichte von der Romanik bis zur Gegenwart + Wörterbuch der Architektur + Bildwörterbuch der Architektur: Mit englischem, französischem, italienischem und spanischem Fachglossar
Preis für alle drei: EUR 44,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 312 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag; Auflage: 15., durchgesehene Auflage. (1. November 1981)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423030216
  • ISBN-13: 978-3423030212
  • Größe und/oder Gewicht: 19,1 x 12,4 x 1,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.324 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Werner Müller, 1925-1997, studierte Architektur in Karlsruhe; seit 1956 arbeitete er als Architekt in Bielefeld.

Gunther Vogel, geb. 1929, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe; nach seiner Tätigkeit als Kunsterzieher lebte er bis zu seinem Tod 1988 in Titisee-Neustadt als Maler und Zeichner. Zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland; 1985 Kunstpreis des Künstlerbundes Baden-Württemberg. Für den dtv entwarf er auch die' Grafiken für den ›dtv-Atlas Baukunst‹.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Baukunst und -geschichte 1. Januar 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Wie nicht anderes von Bänden aus der "dtv Atlas"-Reihe gewohnt, gibt auch der Atlas zur Baukunst II Interessierten einen klaren und knappen, dabei aber stets leicht verständlichen Einblick in dieses Wissenschaftsgebiet. Zwar kommt dabei, nicht zuletzt auf Grund des doch sehr Begrenzten Umfanges, das ein oder andere Fachgebiet zwar etwas zu kurz, doch um so geeigneter erscheint das Werk für einen ersten Schnellzugriff. Von der Verständlichkeit her wendet sich der Atlas der Baukunst II nicht nur an Fachleute und Studierende, sondern ebenso an interessierte Laien. Er beschäftigt sich mit zentralen Aussagen wesentlicher Gebiete der Baugeschichte, darunter Abhandlungen über Mitelalterliche Baumformen, insbesondere die Kirchenbaukunst, bis hin zu sakulären Bauformen der Neuzeit. Im Großen und ganzen eine verblüffende Leistung zu einen faszinierend niedrigen Preis. Das optimale nicht nur für Studenten der Architektur. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut als Einführung 22. November 1999
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Der dtv-Atlas Baukunst Band I bietet, wie alle Werke dieser Reihe, eine kurze Einführung in die Architektur. Dieser Band reicht von der Baugeschichte Mesopotamiens bis zu der von Byzanz. Aufgrund von vielen Abbildungen und den dazu erklärenden Texten wird die Geschichte recht anschaulich dargestellt und man kann auf Reisen oder auf Bildern die einzelnen Stilelemente der verschiedenen Epochen besser nachvollziehen, doch kann es aufgrund des Umfangs nur Einblicke in die Atchitektur bieten, außerdem reicht das Taschenbuchformat für ausführliche Zeichnungen kaum aus. Also ist dieses Buch besonders für den interessant, der Einblicke in die Materie gewinnen möchte. Leser, die sich genauer mit dem Thema beschäftigen wollen, sollten aber gleich umfangreichere Werke wählen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kurzer Abriß 31. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Dieser Atlas zur Baukunst besteht aus zwei Bänden. Der erste Teil ist allgemeiner und befaßt sich mit der Baugeschichte von Mesopotamien bis Byzanz, während der zweite Teil sich um Themen der Baugeschichte von der Romanik bis zur Gegenwart dreht. Einerseits erleichtert das praktische Taschenbuchformat das Transportieren, andererseits wirkt es sich enorm auf die Schriftgröße aus. Da ein Atlas dieser Art wohl eher im Bücherregal zu finden ist, würde sich der Kauf einer größeren Ausgabe empfehlen, um das Lesen entspannter gestalten zu können. Aufgrund seiner Größe kann dieser Atlas auch nur einen kurzen Überblick mit einigen Tafeln und Bildern geben - für genauere Informationen ist er nicht geeignet. Dieser dtv-Atlas ist Stilkunde und kunsthistorischer Abriß und soll einen Einblick in die Technik der Architektur geben. Das gelingt mit den Abbildungen, Skizzen, Plänen und Erläuterungen auf gegenübergestellten Textseiten, was die Handhabung und den Überblick erleichtert. Dafür ist der Preis einem Taschenbuch angemessen. Wer jedoch ausführliche Informationen sucht, wird jedoch mit diesem Atlas enttäuscht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unter dtv-Standard 2. März 2006
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich halte beide Baende des dtv-Atlas zur Baukunst aus mehreren Gruenden nicht fuer gelungen.
1. Entgegen dem Titel ist das Werk eurozentrisch. Die mesopotamische und altaegyptische Architektur werden auf bloss 50 (von 600) Seiten abgehandelt und dient wohl nur als Propaedeutikum fuer die okkzidentale Baugeschichte (Einfuehrung der fundamentalen Konzepte wie Palast, Tempel, Haus, etc.). Byzantinische Architektur wird trotz anderslautendem Titel nur bis zu Justinian I. (527-565) behandelt, die anderen 900 Jahre byzantinischer Geschichte fallen unter dem Tisch. Islamische, indische, chinesische Baukunst sowieso nicht behandelt.
2. Das Bemuehen des Autors um eine begrifflich Exaktheit fuehrt dazu, dass seine Sprache anschauungslos und dem Laien unklar bleibt. Beispiel: " Dem Aufbau des Raumes aus Teilraeumen entspricht der des Baukoerpers aus Teilkoerpern." (Bd. I, S.315). Alles klar? Auch sein dialektischer Ansatz ist zwar lobenswert, verliert sich aber oefters in Platitueden ohne Aussagekraft: "Die Einheit der Aegaeis besteht in der Uebereinstimmung der Geologie, des Klimas, der Wirtschaft, der Religion. Sie wird ueberlagert von der Vielfalt der Einzellandschaften." Aha, also zeichnet sich die Aegaeis durch Einheit und Vielfalt zugleich aus...was eigentlich nicht?
3. Die BauTECHNIK kommt zu kurz. Damit aber bleibt ein Teil der europaeischen Architekturgeschichte dem Leser notwendigerweise verschlossen. Wer sich also z.B. fragt, warum der gotische Spitzbogen den romanischen Rundbogen ersetzte (naemlich aufgrund erheblicher statischer Vorteile), wird entsprechend der Beschraenktheit des Ansatzes des Autors primaer keine technische, sondern 'nur' eine kuenstlerische Antwort finden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen dtv-Atlas der Baukunst 13. August 2004
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Was ist Bautypologie? Bauten werden anhand bestimmter Kriterien in verschiedene "Klassen" eingeteilt, z.B. in die allgemein bekannte Basilika. Um sich einen Überblick über die verschiedenen Typen der Architektur zu verschaffen, ist dieses Standardwerk ideal. Für jede Epoche wird anhand von Prägebauten der Architekturgeschichte vorbildlich erklärt, was die jeweilige Epoche kennzeichnet und welche Architekturtypen verbreitet sind. Dabei kommt neben der Sakralarchitektur auch die profane nicht zu kurz - ein Muss für Architekturstudierende, Kunsthistoriker und kulturell Interessierte!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa0438300)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar