oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Atlantische Zivilisation und transatlantisches Verhnis: Politische Idee und Wirklichkeit [Taschenbuch]

Lazaros Miliopoulos
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 84,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 7 bis 12 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Kurzbeschreibung

16. Januar 2007 3531152920 978-3531152929 2007
Die politischen Systeme und Gesellschaften des Westens werden einer vergleichenden empirischen und normativen Betrachtung unterzogen. Im Mittelpunkt stehen dabei zum einen die Unterschiede zwischen den westlichen und nicht-westlichen politischen Systemen und Gesellschaften, zum anderen der Vergleich zwischen den USA und Europa. Von der Rolle der Eliten über das Verhältnis von gesellschaftlicher und staatlicher Demokratie und die Rechtstraditionen bis hin zum Wirtschafts- und Sozialmodell und der Rolle der Religion werden hier alle relevanten Aspekte und Themenfelder angesprochen.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Produktinformation

  • Taschenbuch: 510 Seiten
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften; Auflage: 2007 (16. Januar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3531152920
  • ISBN-13: 978-3531152929
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 17 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.002.197 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Lazaros Miliopoulos legt mit seiner Dissertation einen beitrag zru Grundlagenforschung vor. Motiviert von der verlorenen Gewissheit darüber, was den 'Westen' ausmacht, liefert seine Doktorarbeit [...] nicht nur eine hächst belesene und intellektuell anspruchsvolle ideengeschichtliche und geschichtswissenschaftliche Bestandsaufnahme der ideellen grundlagen der transatlantischen Beziehungen. Die Arbeit verfolgt auch ein politisches Ziel, nämlich 'ein Zivilisationsmodell als politische Idee des Westens systematisch vor dem Hintergrund einer historischen Wirklichkeit zu entwerfen, sowie diese Idee als alternatives Angebot in die zivilisationspolitische Debatte einzubringen' [...]." integration - Vierteljahreszeitschrift des Instituts für Europäische Politik in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Europäische Integration, 02/2008

"Das Buch [...] ist wie für allgemein politische Interessierte wie für Journalisten, Nachwuchspolitiker und Historiker empfehlenswert. Noch verblüffender ist, dass dieses Werk eigentlich eine Dissertation, doch in keinster Weise eine staubtrockene, sondern vielmehr eine fesselnde Lektüre ist. Nicht nur als reichhaltiges Kompendium und Nachschlagewerk, sondern auch als Lesebuch kann man dieses Werk deshalb nicht genug empfehlen." UP - Campus Magazin, 02/2007

Werbetext

Die politischen Systeme und Gesellschaften des Westens im Vergleich

In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
Est ist ein Gefuhl starker zivilisatorischer Verbundenheit, welches durch die Tat eines ganz neuartigen, suizidalen Massenterrorismus am 11. September 2001, dem Tag der Attacke auf die USA, schlagartig ins Bewusstsein der Menschen in den "westlichen Gesel Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Packende Lektüre 26. März 2007
Von B. Bauer
Format:Taschenbuch
Was bleibt von der transatlantischen Partnerschaft?

Die politische Ordnung Nachkriegsdeutschlands und des zusammenwachsenden Europas und fußte über viele Jahrzehnte auf einem engen Transatlantismus. Die Amerikaner, das sind wir" formulierte einst treffend Péter Esterházy. Als erstes alarmierendes Zeichen eines entrückten Gefüges nach Zusammenbruch des Warschauer Paktes kann mitunter die Irak-Krise der Jahre 2002/2003 gesehen werden. Während gerade die neuen Pfeiler der transatlantischen Partnerschaft ein eindrucksvolles Zeugnis von dessen nach wie vor bestechender Aktualität und Notwendigkeit abgaben, waren es die saturierten politischen Eliten in den Länder des Okzidents, die neue Wege heraus aus der traditionellen Bündnis-, Werte- und Schicksalgemeinschaft suchten. Unvergessen bleiben die Worte des scheidenden Präsidenten Frankreichs, die Osteuropäer hätten eine gute Gelegenheit zu schweigen ausgelassen".

Nun hat der am renommierten Insitut für Politische Wissenschaft und Soziologie an der Universität Bonn arbeitende Lazaros Miliopoulos ein beachtliches Werk zu diesem Thema vorgelegt, welches Anfang des Jahres 2007 im Wiesbadener VS Verlag erschienen ist.

Miliopoulos analysiert ausführlich, ob die jüngsten Begebenheiten maßgebliche Auswirkungen auf die politische Aktion haben könnten und ob sich die Konzeption des transatlantischen Verbandes noch trägt. Auf über 500 Seiten gliedert der Autor die Untersuchung in thematische Abteilungen wie Demokratietheorie und -praxis, Rechtstraditionen und die unterschiedlichen Wirtschaftsvorstellungen in den USA und in Europa.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar