summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Raimund Schulzes erstmals 2003 erschienende Darstellung "Athen und Sparta" bietet eine klar strukturierte und sehr gut zu lesende Einführung in die Geschichte der beiden griechisch-antiken Supermächte. Das erste Kapitel widmet sich ganz dem Aufstieg Athens. Schulz zeigt, wie eine kleine und ganz normale Polis zu Beginn des 5. Jahrhunderts plötzlich zur mächtigsten Stadt ganz Griechenlands werden konnte. Im zweiten Kapitel werden die politischen Verfassungen der beiden Städte analysiert. Für Athen steht hier natürlich die Entwicklung der Demokratie im Mittelpunkt, für Sparta das nebeneinander von zwei Königen, dem Ältestenrat und der Volksversammlung. Das dritte und längste Kapitel beschreibt Vorgeschichte, Ursachen und Verlauf des Peloponnesischen Krieges, des antiken Weltkrieges" zwischen den beiden Hegemonialmächten und ihren Bündnispartnern. Auf gut 50 Seiten gelingt es Schulz einen umfassenden Gesamteindruck des Krieges zu vermitteln, der kaum einen Aspekt vernachlässigt. Im vierten Abschnitt werden die Jahre nach dem Ende des Krieges dargestellt und gezeigt, wie Athen mit der Niederlage und Sparta mit dem Sieg umgingen. Abschließend werden einige theoretische Konzeptionen griechischer Intellektueller (Xenophon, Isokrates) vorgestellt.

Fazit: Eine wirklich vorbildliche Einführung! Schulz gelingt es, die Entwicklung und Konfrontation der beiden Städte auf gut 170 Seiten knapp und präzise darzustellen, ohne zu sehr an der Oberfläche zu bleiben. Eine kurze Literaturliste, die den neuesten Forschungsstand wieder spiegelt, rundet die Darstellung ab.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dieses Buch bietet einen leicht lesbaren Einstieg in die Beziehungen zwischen Athen und Sparta. Behandelt wird ein Zeitraum zwischen den Perserkriegen und dem Königsfrieden, also von 480 bis 368 v. Chr. Im Zentrum steht dabei erwartungsgemäß der Peloponnesische Krieg.
In jedem Kapitel wird zunächst die Ereignisgeschichte berichtet und mit Quellen (Inschriften und Literatur) versehen. Fachbegriffe werden durchgängig erläutert.
Was auffällt, sind die vielen Druckfehler, aber auch sachlichen Versehen im Text. So wechselt der Text z.B. zwischen "Potidaier" und "Potideier", Syrakus wird (S. 121) nach Westsizilien verlegt und der Phrourarch (Festungskommandant) in "Phrouarch" umbenannt. Für die zweite Auflage von 2005, die ich gelesen habe, zu viele Lässlichkeiten.
Die Einführung ist insgesamt solide, wenngleich sie nicht viel Neues liefert und in konventioneller Weise v.a. die Sicht Athens schildert. Vier Sternchen wären dafür angemessen, wegen der auffälligen Fehler gibts jedoch nur drei.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Sparta: Geschichte, Gesellschaft, Kultur (Beck'sche Reihe)
Sparta: Geschichte, Gesellschaft, Kultur (Beck'sche Reihe) von Ernst Baltrusch (Taschenbuch - 3. Mai 2010)
EUR 8,95

Athen und Sparta (Geschichte Kompakt)
Athen und Sparta (Geschichte Kompakt) von Raimund Schulz (Broschiert - 1. März 2011)

Athen: Ein Neubeginn der Weltgeschichte
Athen: Ein Neubeginn der Weltgeschichte von Christian Meier (Broschiert - 1. Oktober 2012)
EUR 16,99