Atemlos - Gefährliche Wahrheit 2011

Amazon Instant Video

Auf Prime erhältlich
(200)

Eigentlich lebt Nathan Harper das normale Leben eines amerikanischen Teenagers. Doch scheint er zu ahnen, dass damit etwas nicht stimmt. Als seine Schulfreundin Karen ein Foto auf einer Webseite über vermisste Kinder entdeckt, ändert sich alles schlagartig. Denn in dem kleinen Jungen erkennt sich Nathan zweifelsfrei selbst.

Darsteller:
Taylor Lautner,Lily Collins
Laufzeit:
1 Stunde, 41 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Action & Abenteuer
Regisseur John Singleton
Darsteller Taylor Lautner, Lily Collins
Nebendarsteller Alfred Molina, Jason Isaacs, Maria Bello, Michael Nyqvist, Sigourney Weaver, Denzel Whitaker
Studio STUDIOCANAL Germany
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von m&ms TOP 500 REZENSENT am 26. November 2012
Format: DVD
Der Teenager Nathan Harper (der immer von seinem Vater zum Kämpfer ausgebildet wurde) merkt durch das Internet das seine Eltern nicht seine leiblichen Eltern sind und als er diese damit Konfrontiert steht auch schon ein Killerkommando vor der Tür und Tötet die vermeintlichen Eltern.
Nathan Kann gerade noch mit seiner hübschen Freundin fliehen und wird nun von einem Russischen Bösewicht und dessen Schurken so wie vom FBI gejagt.
Auf der Suche nach Antworten bekommt er Hilfe von einer abtrünnigen CIA Agentin
Nur Langsam kommt Nathan der Wahrheit näher und eine wilde Verfolgungsjagd auf der Suche nach Antworten beginnt.

Ich hatte mich durch die relativ gute Wertung Hier und bei Lovefilm zu diesem Film verleiten lassen.
Aber ich wurde leider enttäuscht, ich dachte wirklich man bekommt einen guten actionreichen Thriller geboten (zumal das Cover recht gelungen wirkte).
Man bekommt aber viel mehr einen mittelmäßigen Klischeelastigen Tennie Film mit actioneinlage.
Aber auch wenn ich gewusst hätte, dass es sich hier um einen Tenniefilm handelt, wäre ich enttäuscht gewesen, da die Story nichts neues bietet und auch die Schauspielerische Leistung nicht überzeugen kann.
Außerdem gibt es viele Logiklücken und der Film strotzt nur so vor Klischees und weniger gelungenen Dialogen.
Es ist einer dieser Filme die man sonntagnachmittags im TV ansieht wenn man nichts Besseres zu tun hat.
Für einen Filmabend lohnt er sich aber eher nicht, da man alles schon einmal so oder so ähnlich (und meist besser) gesehen hat
Ich kann mir aber Vorstellen das der Film für jüngere Zuschauer und Fans des Hauptdarstellers ein Highlight sein kann.
Für die meisten älteren Zuschauer dürfte er aber an manchen Stellen unfreiwillig komisch und etwas langatmig wirken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benedictu TOP 500 REZENSENT am 24. September 2013
Format: DVD
NUR FÜR JUGENDLICHE
In der ersten halbe Stunde glaubt man glatt an einen Film für amerikanische Teenager geraten zu sein. Am Ende des Films weiß man es sicher.

ÜBERSCHÄTZTE SCHWARMINTELLIGENZ
Mittendrin hatte ich mir sicherheitshalber noch den Mittelwert der Amazon-Kundenbewertungen angeschaut. Die vier Sterne (nach 113 Bewertungen) hatten mich genauso beruhigt, wie die Tatsache, daß Sigourney Weaver mitspielt, die als Psychiaterin und Agentin auftritt und auf eine raffiniertere Handlung hoffen ließ. Beides war irreführend.

FAZIT
Als Film für Kinder ab 12 Jahren ließen sich drei Sterne noch begründen, die älteren Jugendlichen müßten die Qualitätsmängel aber bereits erkennen. Für europäische Erwachsene ist er definitiv nicht sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ölsardine am 17. Februar 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Begreife nicht, wie man einen solches Machwerk positiv bewerten kann. Selbst dem größten Taylor Lautner Fan muss doch auffallen, das er in diesem Film wie eine Aufblaspuppe durch das Bild stelzt. Handlung und Dialoge sind zum Heulen oder besser so schlecht, daß es schon wieder lustig ist. Bin aus dem Kopfschütteln nicht herausgekommen über so viel Schwachsinn.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RinYume am 19. April 2012
Format: DVD
In Hollywood scheint es wohl ein einfaches Rezept zu geben: Man nehme einen aktuellen Liebling der Teenies, fabriziere einen tollklingenden Filmnamen und setze das Genre als Action-Thriller an. Hat aber leider in unserem Fall mit Atemlos wohl nicht so gut geklappt. Der Film bietet sehrwohl Action, diese kommt aber zu keinem Zeitpunkt realistisch rüber. Die Kampfszenen wirken sehr aufgesetzt und die Geschichte hat zahlreiche Logikfehler. Der Film hätte durchaus interessant werden können, doch aufgrund dieser markanten Fehler, kommt nicht mehr als Durchschnittsware hervor.

Taylor Lautner kann den Film auch nicht mehr retten. Dafür sind seine schauspielerischen Leistungen einfach zu begrenzt. Er kommt sehr arrogant und unsympathisch rüber und seine Mimik und Gestik besitzen nur einen Ausdruck. Was mich ein wenig geschockt hat war, dass eine Rezension auf der Rückseite der DVD den Film mit der Jason Bourne-Trilogie vergleicht. Aufgrund jener Rezensionen kann man sich schön täuschen lassen - denn Atemlos ist vieles, aber definitiv kein Jason Bourne!

"Atemlos besitzt: Kurzweilige Action gepaart mit Logikfehler in der Story und einen unsympathischen Helden"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 3. August 2012
Format: DVD
Genau in dem Moment, als Nathan(Taylor Lautner) seiner Mutter Mara(Maria Bello) diese Frage stellt, bricht seine Welt zusammen. In einem Schulprojekt hat Nathan, zusammen mit der Nachbarstochter Karen(Lily Collins), eine Hausarbeit abliefern wollen, die sich mit vermissten Kindern befasst. Dabei stößt Nathan auf ein Kinderbild, das ihm ähnlich sieht. Und das Shirt, mit dem der vermisste Junge fotografiert wurde, kennt Nathan auch. So kommt es, wie es kommen muss: Mara ist nicht Nathans Mutter, Kevin(Jason Isaacs) nicht sein Vater. Die Kontaktaufnahme Nathans mit der Vermissten-Website sorgt dafür, dass kurze Zeit später ein Killerkommando vor dem Haus steht. Nathan und Karen müssen fliehen. Dabei bemerken sie, dass nicht nur die Killer, sondern auch das FBI, in Form des Agenten Burton(Alfred Molina), ihre Verfolgung aufgenommen hat. Eine weitere Rolle im Geheimnis um Nathans Kindheit spielt die Psychiaterin Dr.Bennet(Sigourney Weaver). Warum das alles passiert? Nathan braucht Informationen. Die beschafft er sich. Danach sieht er einiges klarer. Vor allem aber weiß er jetzt auch, dass der serbische Agent Koslow(Michael Nyquist) sein gefährlichster Gegner ist...

Ich will -Atemlos- in Plus und Minus-Kategorien einstufen. Fangen wir mal mit dem Minus an: Die erste halbe Stunde des Films geht gar nicht! Ein Berg von US-Teenie Klischees, vermengt mit einem aufdringlich aufgesetzten Soundtrack machen es einem schwer, nicht den Abschaltknopf zu drücken. Nathans "Heile Welt samt Kampfausbildung"-Zuhause ist dabei eher lustig als interessant. Weiter geht es mit einer gewaltigen Prise High-Tech, die für mich als Zuschauer viel zu viel war. Dann war da noch das Ende. Na ja...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen