At Home: A short history of private life und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 16,24
  • Sie sparen: EUR 0,05
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
At Home: A Short History ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Deal DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Dieses Buch ist in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

At Home: A Short History of Private Life (Englisch) Taschenbuch – 4. Oktober 2011

26 Kundenrezensionen

Alle 23 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 4. Oktober 2011
EUR 16,19
EUR 13,18 EUR 7,28
13 neu ab EUR 13,18 7 gebraucht ab EUR 7,28

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

At Home: A Short History of Private Life + A Short History Of Nearly Everything + Mother Tongue: The Story of the English Language
Preis für alle drei: EUR 37,55

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Der US-Amerikaner Bill Bryson wurde 1951 in Des Moines, Iowa, geboren. Als Rucksacktourist lernte er 1973 in England seine zukünftige Frau kennen und entschied sich zu bleiben. Zunächst schrieb er für die englischen Zeitungen "The Times" und "The Independent" und besserte mit Reiseberichten sein Einkommen auf. Mit einem Buch über die englische Insel, "Reif für die Insel", gelang Bryson 2003 der Durchbruch. Seither verfasste er viel beachtete Reiseliteratur, u. a. über eine Fahrt mit dem Chevy seiner Mutter durch amerikanische Kleinstädte, Reisen in Europa, Afrika oder Australien bis hin zu "The Road Less Travelled" mit 1.000 alternativen Reiseempfehlungen fernab ausgetretener Touristenpfade. Von North Yorkshire zog Bryson 1995 mit seiner Frau und den vier Kindern in die USA nach New Hampshire, bis die Familie 2003 nach England zurückkehrte.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Delightful. . . . Bryson’s enthusiasm brightens any dull corner. . . . Hand over control and simply enjoy the ride.” –The New York Times Book Review

"An exuberant, shared social history. . . . Told with Bryson's habitual brio. . . . A personal compendium of fascinating facts, suggesting how the history of houses and domesticity has shaped our lives, language, and ideas." -The New York Review of Books

“A treasure trove. . . . Playful, yes, but Bryson is also a deft historian.” –Los Angeles Times

“If this book doesn’t supply you with five years’ worth of dinner conversation, you’re not paying attention.” –People

“Bryson is fascinated by everything, and his curiosity is infectious. . . . You can take this class in your pajamas—and, judging by the book’s laid-back, comfy tone, I have a sneaking suspicion that Bryson wrote much of it in his.” –New York Times Book Review
 
“The experience of reading a Bill Bryson book is something you don’t want to stop—a pip and a spree and, almost incidentally, a serious education. And never tiresome, for Bryson has the gift of being the student and not the tutor.” –Washington Post
 
“At Home is both insightful and entertaining, leaving a deeper appreciation of the stuff of home life that will never again be viewed as mundane.” –Seattle Times

“Readers who enjoyed Mr. Bryson’s apparently inexhaustible supply of nifty facts in such previous books as “A Short History of Nearly Everything” (2004) or “The Mother Tongue” (1991) will be happy to find the author’s pen as nimble and his narrative persona as genial as ever.” –Wall Street Journal
 
“Bryson serves up a rich banquet of utterly fascinating and sometimes horrifying facts of where and how people have slept, eaten, made a living, built homes and monuments, frolicked, traveled, given birth and been laid to rest.” –Bookreporter.com
 
“Its lasting impression is the author’s delightful, boundless curiosity. . . . The best nonfiction illuminates what we found impossible to see without it, and perhaps more so than any of his other wonderful books, At Home proves that Bryson writes some of the very best.” –"The AV Club," The Onion
 
“Bryson writes with his usual slyly sassy humor. . . . The result makes for reading that charms as it informs.” –St. Louis Post-Dispatch
 

“Reading Bill Bryson is like having one of those friends around who’s always discovering something new—some pastime or place or piece of information—and can’t wait to breathlessly pass it along.” –Dallas Morning News
 
“Deliciously informative. . . . A treasure trove of facts in an engaging history of how we once lived.” –Richmond Times-Dispatch
 
“At Home is terrific. Bryson is a brilliant writer.” –The Charlotte Observer
 
“Bryson is the ultimate fact-filled uncle. . . . A delightful book filled with humor and astonishing facts.” –Vancouver Sun

Werbetext

The brand new Bryson for 2010. Will do for social history what A Short History of Nearly Everything did for science. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Sein Thema ist vermeintlich etwas "enger" geworden: vom gesamte Universum seines letzten Bestsellers zum Alltag auf der Erde und seiner Geschichte. Sein Ansatz bleibt der gleiche: mehr oder weniger alles, was er interessant findet, in ein Buch zu stecken -- wobei er darin glücklicherweise ein absoluter Experte ist. Bill Bryson macht eine Reise in seinem eigenen Haus (einem alten Pfarrhaus im verschlafenen Norfolk) und wandert von Zimmer zu Zimmer, während er nachforscht, woher all die Dinge stammen, die ihn umgeben. Auf seinem Weg macht er erstaunliche, überraschende und nicht zuletzt humorvolle Exkurse über die Geschichte der Architektur, Entdeckung der Elektrizität, Erfindung und Entwicklung moderner Toiletten und unzähliges mehr. Und zu seinem persönlichen Unbehagen trifft er dabei auch auf eine erschreckende Vielzahl von Epidemien, Krankheiten und sonstigen Gefahren für Gesundheit und Wohlbefinden. (Wobei, wie wir wissen, Bryson fast immer dann in humorvoller Höchstform ist.)

Dabei stößt er auf interessante Fragen: Warum haben wir (aus einer Auswahl von hunderten von Gewürzen) schlussendlich bevorzugt Salz und Pfeffer auf dem Tisch (und warum nicht zum Beispiel Salz und Kardamom)? Warum haben Gabeln vier Zinken statt zwei oder sechs? Warum haben Japaner Angst vorm Treppensteigen? Bryson kümmert sich erneut um Fakten und Phänomene, die sich im Laufe der Jahrhunderte zu langsam entwickelt haben, um bemerkt zu werden, und bietet in "At Home" die gleiche unbändige Neugier, unwiderstehlichen Witz und unterhaltsame, erhellende Erzählung, die "Eine kurze Geschichte von fast Allem" zu einem der erfolgreichsten Sachbücher der letzten Jahre gemacht haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andy am 30. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
As a big fan of Bill Bryson, I have to start by saying that ANY book from Bill Bryson will pack you so full of trivia that you can use to impress the masses at fancy dinner parties and will entertain on a level not easily accomplished by other, less talented authors. I have read not all, but many books from the vast Bryson library; A Walk In The Woods, I'm A Stranger Here Myself, The Life and Times of Thunderbolt Kid, A Short History of Nearly Everything, Shakespeare and Notes From A Small Island.

For Bryson standards "At Home" is merely okay and although entertaining, is not up to the standards set in a "I'm A Stranger Here Myself" or "A Walk in the Woods", which I consider to be Bryson's best. I found "At Home" to be meandering and even, dare I say it, at times a bit boring because of the sheer amount of information presented. Bryson's research and detail, as always, is unsurpassed and I assume his facts are correct, although looking through some reviews at Amazon UK I see that this is brought into question in a couple reviews.

One problem that I have with the book is that it is not at all what I expected given the title and book description. The themes throughout the book are often only very loosely connected to any typical room or item in a modern home, and often Bryson wanders off topic and the connection to home life is no longer evident. This is not to say that what is covered isn't, for the most part, fascinating, Bryson discusses topics such as child labor during the industrial revolution, the significance of the spice trade and how bloody it became and Charles Darwin and his little excursion where he formulated the theory of evolution.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peer Sylvester TOP 1000 REZENSENT am 2. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In seinem Buch "At Home" bewegt sich Bryson gedanklich von Zimmer zu Zimmer und schreibt -passend zu jedem Raum - etwas über die Geschichte des Wohnens und den Hintergründen , die hinter Alltagsgesgenständen und -gebräuchen steckt. Dabei ist die Spannbreite enorm: von der Bedeutung des Salzes für den menschlichen Körper über das Rätsel der Maispflanze (Keiner weiß wie die Mayas diese Pflanze züchten konnten) bis hin zu Themen wie Kinderarbeit ist alles drin im Buch. Der Rundgang dient dabei als loser roter Faden.

Und "lose" ist durchaus ernst zu nehmen: Mehr noch als sonst neigt Bryson in diesem Buch zum abschweifen und flechtet hier noch eine Anekdote und dort noch ein paar lustige Details zum Leben der Protagonisten ein. Ein Nachschlagewerk ist "At Home" fürwahr nicht. Das ist aber eigentlich genau die Stärke des Buches: Es will nämlich keines sein. Im Gegenteil: Man merkt, dass Bryson an der Recherche Spaß hatte und möglichst viel von den interessanten Fundstücken mit den Lesern teilen will. Dabei hilft der lockerre Stil, der einem das Gefühl gibt in einer interessanten Konversation mit dem Autor zu stehen.

Für mich nicht zuletzt aufgrund des Umfangs und der Bandbreite der Materie eines der besten Bücher von Bryson!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen TOP 1000 REZENSENT am 14. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
After so much has already been writen here only some thoughts about this volume:

The index and the bibliography are helpful in making this a kind of narrative reference-work, which is quite nice and the perspectives the book gives on a lot of the day-to-day-things we find in and around our homes is very refreshing.

Sometimes - only sometimes - the author strays to far from home and one forgets what the book is supposed to be about - but we can learn so much about important things and people we didn't even know about - or didn't know were important, that this fault can be easily forgiven. I also liked the pictures and drawings a lot. a very successful gift.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen