Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
297
4,3 von 5 Sternen
Größe: 61 cm (24 Zoll)|Stil: Displayport & kompatibel mit 3D Nvidia Brille|Ändern
Preis:279,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Februar 2012
Hallo alle zusammen,

nachdem ich mir diverse Tests durchgelesen habe, zum Beispiel gamestar.de, habe ich mich entschlossen diesen Monitor zu kaufen. Mein alter 22 Zoll Monitor von einer NoName Marke war einfach zu alt, zu klein und hatte zu viele Kratzer, deshalb musste was neues her, und wenn ich was neues kaufe, dann scho was gscheites wie man in Bayern sagen würde.

Vorneweg: Ich hätte viel Lust gehabt nur 3/5 Punkten zu geben, allerdings NICHT wegen dem Monitor sondern - man höre und staune - wegen Amazon selbst! Es darf nicht sein, dass ich diesen Monitor der angeblich der letzte zur Verfügung gewesene sein soll für 562.77€ gekauft habe und daraufhin sofort drei weitere dieser Monitore verfügbar sind für jeweils 549.99€! Das ist meiner Meinung nach eine Sauerei seitens Amazon, hätte ich die Wahl zwischen dem 562.77€ teuren Monitor und dem 549.99€ teuren Monitor gehabt hätte ich natürlich den billigeren genommen aber das wollte Amazon anscheinend absichtlich nicht.
Fakt ist: Der Monitor hat trotzdem 5/5 Punkten bekommen, und das hat auch seinen Grund!

->Wer die Kurz-Version will: Der Monitor ist einfach erste Sahne alles passt, man kann zugreifen wenn das Geld und die Hardware passt!

->Für alle die auch wissen wollen WARUM dieser Monitor momentan der beste 3D Monitor auf dem Markt ist folgt hier die Lang-Version:

~~~~~~~~3D Vision 2~~~~~~~~~
Der für mich wichtigste Grund kommt gleich zuerst: Das 3D Erlebnis mit diesem Monitor. Ich habe den Monitor angeschlossen, vorher noch die aktuellsten Treiber von der nVidia Seite heruntergeladen und musste eigentlich nur noch im nVidia Control Panel den 3D Assisten starten (Anleitung ist im Monitor Paket enthalten, Schritt für Schritt). Assistent eingerichtet und noch ne kleine Demo laufen lassen und...wie soll ich es beschreiben? Ich bin schier vom Stuhl gefallen als mir das schwarze nVidia Logo ins Gesicht gesprungen ist!
An dieser Stelle möchte ich einen ganz ganz wichtigen Punkt hervorheben: Viele Leute sagen ja immer "3D ist noch nicht ausgereift, ich warte lieber ein paar Jahre bis die Technik soweit ist..." Jedem der diese Meinung vertritt kann ich nur sagen: Schwachsinn. Dieser Monitor hat mir eindrucksvoll bewiesen, dass die Technik sehr wohl soweit ist, sogar noch viel weiter als wir es geahnt haben, ABER - die Anwendungen welche diese Technik eigentlich ausschöpfen sollten, sind leider noch lange nicht soweit wie die Technik! Das ist Fakt, man sieht in der von nVidia beigelegten Demo-CD zu was alles 3D Vision 2 fähig ist, und es ist eine Menge! Und trotzdem gab es kein Spiel dass auch nur ansatzweise das aus der Technik rausgeholt hat, was möglich wäre.
Natürlich stellt sich hier der ein oder andere die Frage, warum das so ist. Die Antwort liegt auf der Hand: 3D ist generell teuer, aufwendig, und noch zu unpopulär, es beschäftigen sich noch zu wenige Leute mit 3D als dass ein Entwicklerteam bei der Entwicklung ihres Spiels besonders viel Wert auf eine 3D Umsetzung gibt.
Getestet habe ich 3D Vision 2 natürlich auf PC mit den Games Crysis2, Assassins Creed Brotherhood, Call of Duty Black Ops.
Den besten 3D Effekt konnte mir Crysis 2 bieten, wie gesagt der 3D Effekt hängt hier nicht vom Monitor sondern von dem Spiel ab das ich damit spielen möchte. Crysis 2 in 3D war atemberaubend, nach ca. 2 Minuten hatte ich mich auch schon daran gewöhnt und habe sowohl im Singleplayer als auch im recht schnelle Multiplayer mit durchschlagendem Erfolg gespielt, meine Augen hatten keinerlei Probleme sich an das Bild zu gewöhnen. Bei Crysis 2 wurde auch besonders viel Wert verglichen mit anderen Spielen auf den 3D Modus gelegt. ACB und CODBO sind zwar auch sehr schön in 3D allerdings tritt bei beiden ab und zu aber nur sehr selten und kurz Ghosting auf, das heißt man sieht das Abbild der Sache die "ghostet" stark geschwächt direkt neben der Sache. Klingt komisch is aber so. Jedoch tritt das nur seeehr gering auf und hat auch meiner Meinung nach eher was mit den Anwendungen als mit dem Monitor oder der Technik zum tun. 3D Bilder sind auch grandios und 3D Filme machen auch richtig Spaß.
Fazit: Die 3D Technik des VG278H hat mich vollkommen überzeugt, so gut wie kein Ghosting, ich kann auch dank Lightboost Funktion fast keine Helligkeitsunterschiede entdecken, im Gegenteil es wirkt mit Brille sogar angenehmer als ohne! Es gibt auch keine Mikroruckler oder sonstige unschöne Krankheiten die all die anderen Monitore haben. Lightboost ist auch der Grund warum dieser Monitor so schweineteuer ist. Zu Recht muss ich sagen, ich möchte Lightboost nie mehr missen!

~~~~~~~~(Hardware-)Vorraussetzungen~~~~~~~~
Wer 3D Vision 2 spielen will muss leiden. Vor allem Dingen muss der Geldbeutel leiden. Um eins klarzustellen: Dieser Monitor ist nichts für gelegenheits Spieler oder Anfänger! Dieser Monitor ist auch nichts für Leute die einen sage ich mal mittelmäßigen PC haben. Um 3D Vision 2 mit 1920x1080 und annehmbaren Details spielen zu können braucht man mindestens einen QuadCore CPU, eine nVidia 560 GTX ti, 4GB RAM. Am wichtigsten ist die Grafikkarte, unter einer GTX 560 ti geht gar nichts. Mit einer 550 GTX kann mans vergessen! Von der 4xx Reihe empfehle ich die 480 GTX, die 470 GTX, 465 GTX und auch die 460 GTX sind leider zu schwach auf der Brust, es würde zwar gehen aber es geht auf lange Sicht gesehen nicht einfach nicht gut!
Wenn ihr nicht nur mindestens sondern auch schön spielen wollt empfehle ich euch als Beispiel i5 2500K, 570GTX OC, und 8GB RAM. Damit könnt ihr auch voll auf die Details gehen. Wer jedoch das Ultimative 3D Erlebnis erleben möchte sollte als Beispiel einen i7 2600K, 580 GTX OC, 16GB RAM haben. Ein kleiner Tip von mir: Ein SLI System aus 2 560 GTX Ti ist vom Preis Leistungs Verhältnis deutlich besser als eine 580 GTX.
Mein System: SLI 560 GTX Ti, i7 2600K oc auf 4.4GHz, 16 GB RAM und 128GB SSD als Primärfestplatte. Ja ich kann jedes Spiel in 3D aus maximalen Einstellungen spielen und es macht einen wahnsinnigen Spaß! Aber selbst wenn ihr die Details runterschrauben müsst, seit euch im klarem, dass 3D auch ohne Details besser aussieht als 2D mit vollen Details.

~~~~~~~~Verarbeitung, Komfort und 3D Shutterbrille~~~~~~~~
Ich hasse Klavier Lack, gebe ich ehrlich zu. Wems gefällt okay, ich finde allerdings, dass der Klavierlack an diesem Monitor zu viel Staub anzieht und herrje, man sieht leider jeden einzelnen Fingerabdruck den man gemacht hat, das heißt man sollte einmal in der Woche den Monitor putzen weil er sonst einfach dreckig aussieht. Hey ich bin ein Mann, mich stört der Staub nicht sooo sehr, wenn man ihn nicht gerade beim 3D Spielen an den Rändern sieht!
Der DVI Eingang zum Monitor ist direkt unter dem Standfuß was es sehr fummelig macht dort das DVI Kabel einzustecken, ich musste mich teilweise verkurven wie ein Schlangenmensch, habs aber - oh Wunder - doch noch geschaft das Kabel da reinzustecken, ich hab ja schließlich Abitur und kann das. Glaub ich.
Am Anfang ist der Monitor extrem hell eingestellt, was aber nicht schlimm ist, das Menü lässt sich meiner Meinung nach sehr einfach zu bedienen, ich hab einfach das Game-Profil ausgewählt und gut wars.
Ansonsten kann ich zur Verarbeitung des Monitors nur ein Wort sagen: Perfekt. Alles sehr solide nichts macht einen billigen Eindruck, alles sehr massiv, hochwertig, optisch eine Augenweide. Wie gesagt: Perfekt.
Kommen wir nun zum Komfort, damit meine ich insbesondere die 3D Vision 2 Brille. Ich find das teil sehr gut, ich war bis vor kurzem (habe eine Augenlaserung hinter mir) Brillenträger. Und ja ich habe ausprobiert ob meine Brille unter die 3D Brille gepasst hat und ja, sie hat gepasst! Die 3D Brille ist die ersten 2 Stunden sehr komfortabel, alles sitz gut und fest, man kann sogar einige Sachen noch ausbauen/verändern vom Gestell her und so die Brille ein kleines bisschen an seine Nase anpassen. Die Brillengläser sind sehr groß und decken fast alles ab, nur noch unten hat man einen seeehr schmalen Spalt, wenn man auf seine Füße schaut, aber das hat man bei jeder Brille. Nach 2 Stunden allerdings drückt die Brille auf den Kopf, ich hatte auch noch ein Headset während diesen 2 Stunden auf, vielleicht lags daran, aber die ersten 2 Stunden war Ruhe und Frieden. Hab dann ne kurze Pause gemacht und danach gings auch wieder für den Rest des Abends.
Was für viele auch eine Frage ist: Verkraften die Augen 3D? Ja tun sie. Schlicht und ergreifend. Es gibt zwar Menschen die 3D nicht verkraften aber das sind recht wenige. Um es kurz zu machen: Für meine Augen war die Belastung zwischen 3D und 2D nicht vorhanden. Es gab einfach keine, ich habe in vielen anderen Foren gelesen "Oh mein Gott mir tun die Augen die ersten 15 Minuten so weh QQ..." aber das ist nur Panikmache. Meine Mum und mein Dad haben sich auch 3D angeschaut und hatten keine Probleme, beide über 50, beide mit Sehschwächen und Sehproblemen, aber 3D hat ihnen nichts ausgemacht.
Wenn ich euch noch einen Tip geben darf: Langt niemals...NIEMALS mit den Fingern dierekt in die Gläser eurer 3D Shutterbrille. Ihr werdet es bereuen! Bis ihr die Dinger wieder sauberhabt (Brillputztuch oder Microfasertuch) ist Griechenland wieder schuldenfrei! Behandelt die 3D Brille mit Vorsicht und Respekt, wie ein rohes Ei! Immer voll aufladen und dann solange zocken bis fast die Brille ausgeht, dann Akku wieder voll aufladen, erhöht die Akkulaufzeit.

Ich hoffe die Rezension hat euch geholfen einen Einblick über diesen Monitor zu bekommen. Wer 3D auf höchstem Niveau spielen möchte, einen großen Geldbeutel hat und die passende Hardware der sollte zuschlagen - er wird sich freuen! Wer jedoch keinen großen Geldbeutel hat, gelegentlich spielt und einen eher mittelmäßigen PC hat dem rate ich dringend von diesem Monitor ab.
Ich hoffe meine ironische und auch manchmal sarkastische Schreibweise stößt euch nicht sauer auf, diese Stilmittel dienen lediglich zur allgemeinen Beheiterung und Unterhaltung.
So jetzt habe ich genug gehofft. Ich schließe somit meine Rezension ab mit den Worten:

user is not available -> Zocken!
1515 Kommentare| 140 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2012
Ich habe den Monitor nun seit 3 Wochen und bin letztendlich überzeugt das er doch seinen sehr hohen Preis wert ist (es steckt ja eigentlich nur ein günstiges TN Panel drin). Man muss zu dem Preis aber bedenken das die Elektronik 120Hz schaffen muss, 3D Vision 2 incl. Brille vorhanden und Lightboost eingebaut ist. Das Alles kostet ...

Ich hatte vor einem knappen Jahr bereits den ersten erhältlichen 27 Zöller (Acer h274hlbmid) bestellt und getestet. Nicht nur das der Acer vom Design her mit seinem breiten Rand relativ hässlich aussieht, das 3D des Vision1 ist nicht vergleichbar mit dem Neuen. Ghosting und Helligkeit des VG278H sind DEUTLICH besser. Nachdem das Acer Display auch noch nach nichtmal einer Woche Betrieb einen Schaden bekommen hatte (Display hat in der Mitte farbige laufende Linien angezeigt) ging er wieder zum Händler zurück.

Der ASUS ist selbst mit seiner Größe von 27Zoll und der geringen Auflösung nicht unangenehm beim Webbrowsen oder Officearbeiten. Im Gegenteil, ich finde mittlerweile das dieser Bildschirm die Augen bei längerem Arbeiten weniger anstrengt als mein alter Dell 2407WFP mit höherer Auflösung. Ich hatte anfangs auch Angst, das aufgrund des TN Panels die Farbwiedergabe schlechter als bei meinem alten Dell mit S-IPS Display ist aber das kann ich nicht bestätigen. Für mich sind die Farben tadellos.

Kurz nach dem Kauf hatte ich mit Schrecken diesen Thread entdeckt: [...]
Ich kann hier aber Entwarnung geben, das Problem scheint es nur bei Modellen für den US Markt zu geben. Das Backlight meines ASUS ist einwandfrei und das auch nach 3 Wochen. Ich kann keinerlei Lichthöfe entdecken. Der Schwarzwert an Sich ist allerdings TN bedingt nicht gerade toll, stört aber bei Filmen oder Spielen nicht.

3D Games machen extrem Spass mit 3D Vision2. Nach ein bisschen feinjustieren kann ich so gut wie kein Ghosting mehr feststellen. Leider ist 3D Vision sehr leistungshungrig sodass BF3 mit einer GTX570 nur noch mit niedrigen Details bei annehmbarer Framerate (40-50FPS) gezockt werden kann. Ich werde den 3D Modus aber ohnehin nur für Singleplayer benutzen.
Das Display ist superschnell und deutlich besser als bei meinem Dell. Insbesondere der 120Hz Modus ist auch für Spiele ein Zugewinn!

Filme in 3D sind dank Lightboost und FullHD mit 60Hz eine wahre Pracht. Ich habe bisher auch bei keinem TV ein besseres 3D Bild gesehen!

Erwähnenswert ist allerdings auch ein Problem, welches ich erst kürzlich entdeckt habe. Bei Benutzung von HDMI habe ich bei der Auflösung von 1920x1080 bei 24Hz ein Spulenpfiepen. Das ist aber nur bei dieser Frequenz vorhanden. Von daher behalte ich den Monitor erstmal :D und hoffe das es nicht schlimmer wird. Von daher habe ich ein Sternchen weniger gegeben ...
2121 Kommentare| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2012
So ich mir den Monitor nun zugelegt aber nicht über Amazone.

Ich habe sehr lange überlegt ob ich mir nun einen 3D Monitor zulege oder nicht.
Ich habe sehr viel gelesen über alle Monitore am Markt die meinen Ansprüchen gerecht werden mussten.

27 Zoll war der Erste und der Wichtigste Aspekt für meinen neuen Monitor
3D War ich mir sehr unschlüssig wegen teils widersprüchlichen Aussagen (Mehr dazu später)

Zu aller erst die Leute die befürchten das die Bildwiedergabe in 2D oder 3D schlechter ist als bei IPS Panels kann man folgendes zu sagen!
Sollten sie wirklich professionell Foto oder Video Bearbeitung machen dann werden Sie mit diesem Bildschirm nicht unbedingt glücklich werden.
Zum Falten nachbessern oder Haut Retuschieren für Privat Fotos oder dergleichen in Funktion und Umfang völlig ausreichend.

Für die die befürchten das die Auflösung zu gering für die Größe ist kann man sagen!
In Spielen wie auch Filmen werden Sie dies nicht sehen. Beim Surfen wenn überhaupt nur wenn man ganz genau hinsieht aber nicht störend!!!!

Die Intigrierten Boxen
haben mich sehr überrascht da sie wirklich nicht von schlechten Eltern sind aber das liegt auch eher daran das die meisten Bildschirm Boxen einfach grottig sind.
Wer aber Bums beim Filme schauen haben oder Spielen nutzt diese natürlich nicht. (Ich nutze richtige Boxen dazu)

Die 2D Wiedergabe
kann in allen belangen glänzen, ob Video, Spiele, Office, Internet oder oder es wird alles klar und deutlich angezeigt, keine schlieren kein nachziehen oder dergleichen.
Der Bildschirm ist wirklich sehr HELL!! wer das nicht haben kann sollte dies drosseln was problemlos geht.

Die 3D Game
Leistung kann überzeugen.... Man sollte sich wirklich klar machen das der 3D Effekt auf dem Richtigen System besser und Tiefer und Plastischer Dargestellt wird als man es von Konsolen und 3D Fernsehern kennt. Tatsache ist aber auch das die Spiele in 3D Modus Finetunning benötigen sonst haben sie die berühmten Ghosting Effekte, also anschließen und loszocken wird bei den wenigstens genügen außer man kann mit Kopfschmerzen nach gut 1,5h Leben (Abhängig von Benutzer) Für meine Freundin muss ich andere Einstellungen nehmen als für mich!!

Die 3D Film
Leistung sucht derweil auf TV's erstmal Konkurrenz sie ist so überwältigend das auch Filme wie The Avengers auf diesem sehr Plastisch und sehr Geil wirken!!
Auch hier ist Finetunning wieder gefragt, zwar bei weitem nicht so viel wie bei den Games aber besser ist es diesen Vernünftig einzustellen.

Beim 3D schauen kann ich allen nur ein Tipp geben, versucht nicht ständig den Gegenständen zu Folgen auf dem Bild die aus dem Bildschirm fliegen(Fokussieren) dadurch entstehen starke spannungen für die Augen und das 3D Erlebnis wird für viele eine Kopfschmerz Sache. Zu anfang macht man das natürlich weil es so geil ist, aber man sollte versuchen immer das ganze Bild im auge zu halten so kann man A länger schauen und B sieht man so auch mehr :)

Drei Dinge muss ich noch testen und werde dies hier reinschreiben sobald ich dazu gekommen bin.

1. Wenn ein Zweiter Bildschirm läuft ob es möglich ist links 3D zu schauen oder Spielen und auf dem Rechten normal 2D Betrieb.
20.09.2012 Update Kann wunderbar zwei Monitore ansteuern, kann links 3D schauen oder Spielen und rechts den zweiten Monitor normal Benutzen.
2. Ob der Bildschirm mehr wie nur eine Brille ansteuern Kann.
3. Ob 3D von den Konsolen auch Funktioniert.

Ich hoffe ich konnte irgendwem Helfen der noch unschlüssig ist.

Die Verarbeitung ist Qualitativ und sauber, der Hydraulische Fuß ist einfach nur super, drehen, kippen und die Höheneinstellung sind Phenomenal.
55 Kommentare| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Nach 6 Jahren LG L227WT wollte ich mal einen neuen Monitor, unter anderem wegen 1080p gegen 1050p.

Ich hab mich zwischen dem Eizo Foris FS2333 BK und dem Asus VG248QE doch für den Asus entschieden:

Aufbau:
Der Aufbau ist denkbar einfach. Fuß rein und die Schraube festdrehen. Danach das DVI Kabel und Stromkabel anschließen.

Erster Eindruck:
Zuerst sollte man im Windows und in allen Games auch 144Hz aktivieren, sonst sieht man eigentlich keinen Unterschied. Danach ist schon auf dem Desktop ein unterschied wahrnehmbar und alles wirkt sehr angenehm von den Bewegungen.

Bild:
Was mir gleich aufgefallen ist, Schwarz mag der Monitor gar nicht. Egal ob im Windows, Battfiel 4, AC4, Tomb Raider oder sonstiges, das Bild wirkt immer etwas ausgebleicht. Selbst nach 4 Stunden hin und her spielen, das Bild ist nicht so gut wie mein alter LG der auch ein TN Panel hat.

Games:
In schnellen Games wir BF4, COD oder sonstigen Shootern merkt man einen deutlichen Unterschied. Man denkt immer es ist alles perfekt flüssig und wirkt bedeutend schärfer. Hier ist der schlechte Schwarzwert fast schon gut. Den in dunklen Ecken sieht man alles perfekt. Beispiel in Tomb Raider ist es mit dem LG stock finster in Höhlen und auf dem Asus sieht man noch Umrisse erkennen.

Aktuelle Einstellungen:
Nach langem testen steht der Monitor auf folgenden Werten und ich bin halbwegs zufrieden:

Theatermode:
Schärfe - 40
Kontrast - 55
Helligkeit - 55

Farbtemp. - Anwendermodus:
Rot - 100
Grün - 95
Blau - 93

Fazit:
Dieser Monitor ist wirklich nur fürs Gaming. Den das schlecht dargestellte Schwarz ist sehr gewöhnungsbedürftig. Die 144Hz sind echt klasse für schnelle Shooter. Man denkt manchmal alles würde besser klappen.
Bei Filmen auf BlueRay stört das schwarz ziemlich und somit kann ich den Monitor nicht für Multimedia empfehlen. 3D kann ich nicht beurteilen, da ich davon nichts halte. Weder beim Fernseher noch am Monitor, nach 1 Stunde nur noch Kopfschmerzen.

Eventuell ist ein schnelles IPS Panel mehr die eierlegende Wollmilchsau.

Update 16.01.2014:

Ich muss sagen das ich jetzt mehr zufrieden bin als zuvor. Doch die Einstellungen sind so eine Sache. Mit sehr niedrigen Kontrasteinstellung und mittlerer Helligkeit kann ich nicht meckern. Schärfe darf nicht höher als 50, TraceFree sind höher als 60 sonst wird das Bild extrem Schlecht.

Farbwerte: R100 G95 B90 dann kommt es einem Kalibrierten Monitor sehr Nahe. Aber da muss jeder selber testen.

Zu G-Sync: aktuell 199$ in den USA und man muss den ganzen Monitor zerlegen, also Nein Danke!

Update 13.02.2014:

Der Monitor verrichtet immer noch tolle Arbeit. Aber eine wirklich perfekte Einstellung fand ich nur durch eine Kalibrierung. Erst dann war das Bild gut, aber es kommt nicht annähernd an ein IPS Panel hin. Dafür ist die Geschwindigkeit einfach gigantisch. Alles Games die man mit über 100 FPS spielen kann laufen einfach geschmeidig.

Für Gamer ist es eine tolle Erfahrung, Qualitätsfanatiker sollten ein anderes Panel wählen.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2015
Ich nutze den Monitor jetzt schon ein paar Monate und habe bisher noch keinerlei Schwierigkeiten gehabt. Die 144Hz Technologie benötigt allerdings auch ein bisschen mehr Grafikkarten Leistung als normale 60Hz Monitore. Ich würde mich selbst jetzt nicht als Hardcore Gamer bezeichnen und dennoch machen sich sogar mir die "paar" mehr Bilder während des Spielens schon bemerkbar, wie beispielsweise bei Battlefield 4 oder Evolve. Man sollte jedoch nicht vergessen dass dieser Monitor nunmal 27" groß ist und "nur" eine FullHD Auflösung besitzt (1920x1080). D.h. je näher man an dem Monitor sitzt, desto größer erscheinen einem die Pixel. Wer die Grafikleistung hat und bspw DSR nutzt wie etwa 3840x2160, dem wird das Bild ein wenig glatter vorkommen. Ich für meinen Teil spiele lieber in FullHD der Monitor ist ca nen halben Meter, Meter von meiner Sitzposition entfernt und mir reicht das. Durch die hohe Bildwiederholrate (144Hz) muss ich zudem bemerken, dass meine Augen auch nach einer "Zockernacht" nicht wirklich so wehgetan haben, wie mit meinem alten Monitor. Was mir noch wichtig war, ist dass der Monitor Höhenverstellbar ist. Ein deutlicher Pluspunkt.

Preis/Leistung: ok/gut

Ich möchte an dieser Stelle eine Kaufempfehlung aussprechen
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. Oktober 2015
... wird nicht ohne Grund schon seit längerem auf den Lan-Turnieren der MLG in Amerika eingesetzt.
Wo die ESL in Deutschland BenQ benutzt, wird in Amerika, Brasilien und China der Asus VG248QE verwendet ( bzw. wurde - er wurde kürzlich durch die ROG Version ersetzt ).

Der Monitor läuft flimmerfrei und mit einem satten Bild das in dieser Preisklasse seinesgleichen sucht.
Nicht zu unterschätzen sind auch die 144Hz, welche besonders bei schnellen Shootern wie z.B Quake und Unreal dafür sorgen, dass man einen kleinen Vorsprung gegenüber dem Gegner hat.

Das hat weniger damit zu tun, dass das Auge mehr sieht, denn das tut es nicht - sondern damit, dass durch die hohe Bildrate die Chance erheblich größer ist genau in dem Moment, in dem das Auge das nächste Bild verarbeitet, bereits den Gegner vor der Nase zu haben.
Dieser Vorteil bewegt sich im Millisekundenbereich und ist an und für sich nicht sichtbar, macht sich jedoch beim Spielfluss deutlich bemerkbar.

Situationen wie "Ey, ich hab doch zuerst geschossen! Warum stirbt er nicht?!" beim um die Ecke Strafen wird es deutlich seltener geben, wenn man die vollen 144hz ausreizt.

Um das zu tun benötigt man zusätzlich noch ein Displayport Kabel und einen entsprechenden Anschluss dafür an der Grafikkarte.
Benutzt man ein HDMI oder DVI Kabel ( Anschlüsse sind vorhanden ) erreicht man die üblichen 60hz.
Das reicht in der Regel völlig aus, es geht aber eben deutlich mehr.

Auch die Twist und Tilt Funktionen, also das drehen des Fußes und das Kippen des Monitors, funktionieren wunderbar.
Man kann den Monitor auf 3 Achsen fast komplett frei bewegen und so auch mehrmonitor Setups perfekt für seine Sitzhöhe einstellen.

Durch das angenehme Bild werden auch die Augen kaum belastet, sodass lange Arbeits und/oder Spielesessions möglich sind ohne rote Augen zu bekommen.

Alles in allem eine klare Kaufempfehlung, ich selbst werde mir nächsten Monat noch zwei davon bestellen um mein SimulationsSetup zu vervollständigen und kann diesen Monitor jedem wärmstens ans Herz legen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
Habe sehr viele Testberichte gelesen über 3D taugliche Monitore und mich letztendlich für den neuen von Asus entschieden.
Der Aufbau gestaltete sich recht einfach, zumal mir dabei viele durchdachte Eigenschaften auffielen, wie zb. Drehbarer Standfuß, hydraulische? Höhenverstellung, nicht drehen oder drücken nur auf die Höhe ziehen die gefällt und loslassen dazu weit kippbar und das ganze ohne das der Standfuß sich auch nur nen Millimeter vom Schreibtisch abhebt. Dazu hat er auch Vesabohrungen für Befestigung an der Wand oder einem Schwenkarm.
Nachdem alles verkabelt war wurde er auch gleich von meinem PC erkannt, allerdings am anfang als Standart PnP Monitor. Nachdem dem ich die Treiber meiner Nvidia Karte auffrischte wurde er korrekt angezeigt.
Schnell mal das 3D Setup ausgeführt zum einrichten der beigelegten Brille und ab ging es zum Testen.
Unglaubliche Brillianz in Full HD, kein Flackern flimmern oder sonst etwas störendes und die Spiele machen nochmal soviel Spaß.

Negatives habe ich noch nicht entdeckt.

Positiv
- Sehr guter Standfuß, drehbar, höhenverstellbar, Kippbar
- Super Bild, keine Pixelfehler, einige voreingestellte Monitor Profile
- Brille überaus bequem, schon geladen angekommen, Ladekabel beiliegend
- Ausreichend Zubehör und Kabel dabei
- 3D Effekt überaus Plastisch und jederzeit an und ausschaltbar
- extrem gleichmäßige Ausleuchtung über das ganze Bild
- Blickwinkel viel größer als bei anderen 27 zöllern
- Bedienung des Monitors über erfühlbare Tasten, bei anderen sind meist Sensortasten die nicht immer reagieren

Fazit
Zuerst schreckte mich doch der einigermassen hohe Preis, doch er überzeugt mich auf ganzer Linie, würde ihn mir jedoch sofort wieder kaufen.
Unter Einstellungen Nvidia sollte man nur schauen das er am PC Anschluß eingetragen ist, dann hat man auch die vollen 120 Hz. Auf HD Anschluß läuft er nur mit 59 Hz bis man ein 3D Spiel aktiviert. Bei dem schaltet er automatisch um.
22 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Kurz und Einfach :
Der Bildschirm hat :
+super farben,
+eine mega schnelle reaktionszeit und
+lustige zusatz-eigenschaften (fadenkreuz und timer)
+schöne bedienung im menü
+angenehme einstellungsmöglichkeiten (kopf hoch , rücken grade (sehr gesund ;-P))
+sehr schön anzusehen (typische klarlack-optik)

Er ist für Gaming einfach nur geil und verbessert das spieleerlebnis um ein vielfaches !!!! (alleine wegen den farben)
Kauft den Monitor wenn ihr was gutes für gaming haben wollt! Es lohnt sich! details folgen im text =>

Jetzt das längere :
Ich war lange am überlegen => Benq xl2420t oder asus vg248qe ?! hab mich auf grund einer spontanen reaktion meiner mutter, auf ein youtube video zu dem monitor, für diesen entschieden und wurde nicht enttäuscht ! das erste was mir nach dem anschließen und erstem starten auffiel war das der monitor von der helligkeit viel zu hoch eingestellt war ! kurz mal in die optionen geschaut basis-einstellung da und nachträgliche änderung hier und BUMM ! Gute Helligkeit , Schöne Farben , 144hz eingestellt und ab geht die luzi !

An alle die behaupten das 144hz nichts bringen = SCHWACHSINN ! Es bringt etwas ! und zwar das das bild schneller wiederholt bzw flüssiger dargestellt werden kann ! Man braucht auch keinen 2000€ high end gaming pc um das auszureizen ! Ich hab nen relativ guten gaming pc mit ner gtx 660 , nem i5 (3,6ghz) , 8gb arbeitsspeicher für 800€ hier stehen und das reicht dicke aus ! es brauch keine 120 frames oder ähnliches !!!! es reicht wenn der pc konstant 60 fps schafft ! alles andere ist geldüberschuss und protzen ! (=P) man kann den unterschied durch aus sehen ! Das wichtige dabei ist das sich z.B. 100hz und 200hz nicht mehr großartig unterscheiden lassen das kann man gut bei manchen fernsehgeräten sehen => 60hz ist standard bei monitoren und fernsehgeräten der unterscheid zu 200 hz ist einfach nur das die gezeigte oder ausgeübte bewegung flüssiger ist ! im direkten vergleich => eine tänzerin dreht sich, ihr rock weht dabei umher => 60 hz reichen und die drehung zu zeigen bei 100hz sieht man das der rock weniger ruckelt und bei 200hz kann man nur noch minimal sehen das der rock sich sehr flüssig dreht und man keine ruckler bemerkt !

Als fazit fasse ich noch mal zusammen :
+für den "hohen" preis, eine sehr gute leistung
+für gamer "mehr" als geeignet und eigentlich schon fast ein must-have !
+"144hz bringen nichts" = schwachsinn !
+ABSOLUTE EMPFEHLUNG MEINERSEITS ! Besseres Preis/Leistungs-Verhältnis gibt es kaum für mich !

Lg Marvin K. ;D
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Von Seiten der Technik kann man imo. bei dem Monitor absolut nicht meckern, konnte keinerlei Einschränkungen feststellen, alles funktioniert wie vorgesehen. Bildqualität ist in den Grenzen eines TN-Panels auch recht stark, und die Reaktionszeit ist über jedweden Zweifel erhaben...für Spieler also mit die erste Wahl.
Die 144 Hz merkt man übrigens schon auf dem Windowsdesktop, und im Spiel ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht...man will danach garantiert nicht mehr auf 60 Hz zurück wechseln. 144 Hz funktionieren btw. nur über Displayport und Dual-Link-DVI, für letzteres liegt ein Kabel dabei.

Nett sind die verbauten Lautsprecher, für Windows, paar Videos auf Youtube usw. reichen die locker aus. Betreiben lassen sie sich über Klinke, HDMI und Displayport...letzteres würde ich jedem als Anschlussart empfehlen, da die Grafikkarte so direkt die Anzeige ansprechen kann, ohne dass noch irgendeine unnötige Steuerplatine im Display dazwischen geschaltet ist.

Was aber gar nicht geht: Das Gehäuse und der Rahmen sind in Klavierlack gehalten, was an sich nicht schlimm wäre, nur ist dieser so empfindlich, dass man beim Entfernen der ersten Fingerabdrücke schon Spuren in Form von Kratzern hinterlässt. Ich verstehe nicht, warum man sowas herstellt, bei meinem TFT und der Glotze von LG ist das doch auch kein Problem, einmal drüber wischen und weg.

Mein Fazit: für Gamer einer der aktuell interessantesten Monitor. Klar, dass die Bildqualität nicht mit einem guten IPS-Panel mithalten kann, das ist aber auch gar nicht der Sinn dieses Bildschirms. In dem, für das er gebaut ist, ist er kaum zu schlagen, und das ist nunmal Gaming. Einen Punkt Abzug eigentlich nur für den Empfindlichen Klavierlack.
Hier übrigens der Testbericht von Prad, da steht auch in den Kommentaren, wie man das Bild ganz gut eingestellt bekommt:
[...]
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Ich habe den Asus VG278HE als Ersatz für meinen alten 24" Samsung Syncmaster bestellt, da dieser nun schon ein wenig in die Jahre gekommen ist. Meine Anforderungen waren dabei: für Gaming uneingeschränkt geeignet, aber auch für Multimedia, Surfen und Office gut verwendbar. Daneben sollte er keine Geräusche produzieren und die Menü-Führung einfach und handlich sein.

Der Asus VG278HE 27" Monitor liefert out of the Box schon ein ansprechendes Bild mit guter Farbeinstellung, welches man durch Feineinstellung noch verbessern kann. Für ein TN-Panel ist die Farbdarstellung meines Erachtens sehr gut. Ich testete zuvor einen Benq GW2760HS mit VA-Panel, welcher jedoch wegen der letztlich mir unzureichenden Farbdarstellung zurückging. Die Pixeldichte ist beim Asus bei einem Sitzabstand von ca. 60 cm ausreichend und ich kann kein Fliegengitter erkennen. Der Monitor eignet sich auch für den Office-Betrieb, da die Schrift in PDF-Files gut leserlich und nicht pixelig ist. Der 144 Hz Modus kann über das NVidia Panel eingestellt werden, dafür ist der Anschluss per mitgeliefertem DVI-Kabel notwendig. Ich kann keinerlei Flimmern feststellen, das ausgegebene Bild empfinde ich für die Augen angenehm.

Ich habe neben dem Asus den Benq XL2720T getestet und die beiden direkt verglichen. Ich muss sagen, es sind beide Top Gaming-Monitore und jeder besticht durch seine eigenen Vorzüge. Der Benq
hat ein sehr solides Design mit einem massiven Standfuß für den Bildschirm und besitzt einen Switch mit dem die Bildeinstellungen per Knopfdruck verstellbar sind. Die Ausleuchtung ist besser als
beim Asus und auch der Schwarzwert kam mir besser vor, dagegen ist die Farbdarstellung matter und nicht so leuchtstark wie beim Asus. Beim Asus kann man die Farben richtig in knallige leuchtende Bereiche bringen, beim Benq ist dabei schon früher Schluss, wobei man auch bei diesem ansprechende Farben einstellen kann. Der Kontrast schien mir dagegen beim Benq ein wenig besser einstellbar zu sein. Beide Monitore liefern bei Games ein sehr gutes Bild, wobei mir vorkam, dass ich beim Benq im Spiel geringfügig mehr erkennen konnte. Dieser verfügt zusätzlich über die Funktion Black Equalizer mit denen dunkle Bereiche heller herausgefiltert werden können, dies bringt eindeutig Vorteile im Spiel. Der Asus kann mit 144 Hz gesteuert werden, der Benq nur mit 120 Hz, abgesehen von den Spezifikationen zu Reaktionszeit und Inputlag schien mir der Asus im Spiel Crysis 3 ein kleines bisschen flüssiger darzustellen, aber das war lediglich mein persönlicher Eindruck. Beide sind extrem schnelle Monitore und noch nie habe ich Shooter so flüssig erlebt, mit einer deutlichen Steigerung der Treffsicherheit, so machen Games deutlich mehr Spass!

Würde es mir nur um Gaming gehen, hätte ich die Qual der Wahl und würde wahrscheinlich zum Benq greifen, da das Design und die Build Quality einfach besticht. Außerdem sind die matten Farben und der Kontrast in Games ziemlich genial. Für Filme ist der Asus VG278HE geeigneter, da die Farbdarstellung in Filmen ein Quentchen realistischer wirkt. Für Office sind letzlich beide gleich gut geeignet. Das Bild beim Benq wirkt ein wenig ruhiger und nicht so grell wie das beim Asus. Ich würde wahrscheinlich mit beiden Monitoren glücklich werden. Beide von mir verglichene Monitore haben mindestens einen Pixelfehler, der Asus hat zwei ganz leichte Lichthöfe links und rechts von der Mitte des Bildschirms, wobei der Benq so gut wie keine Lichthöfe hat, nur an den Rändern ein wenig. Wahrscheinlich kann man hierbei Glück und Pech haben.

Als Fazit kann ich sagen, dass beide Monitore uneingeschränkt empfehlenswert sind, es sind beide Top Produkte und es liegt am persönlichen Geschmack, welchen man bevorzugt.

Update: Ich habe mich letzlich für den Benq XL2720T entschieden, da er ein angenehmeres Bild für die Augen bietet. Das grellere Bild beim Asus mag farblich entzücken, aber strengt auch
über längere Zeit hin weg an.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 105 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)