Fashion Sale Sport & Outdoor Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
49
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:89,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Januar 2010
Wie schon 2 meiner Vorredner gesagt haben: Dieses Buch macht Spaß. Es ist wirklich so, dass man Abends fast traurig das Buch aus der Hand legt, weil man zu Müde zum weiterlesen ist :-). Die Art, wie das Wissen hier vermittelt wird, sucht seinesgleichen. Es macht unglaublichen Spaß Schritt für Schritt das Universum erklärt zu bekommen und das schönste ist, das man beinahe bei Null anfängt. Es wird nichts vorrausgesetzt, alles wird genau und mit vielen Beispielen versetzt erklärt. Angefangen bei der Schwerkraft, über das Modell des Lichts bis hin zur (meiner Meinung nach konkurrenzlos guten) Erklärung der Relativitätstheorie und der Quantenphysik. Nach den einzelnen Kapiteln gibt es nochmal einen Überblick des gelernten und eine tolle kleine Zusammenfassung. Nach jedem Thema gibt es Aufgaben. Aufgaben zum Nachdenken, zum Rechnen und zum einfachen Wiederholen der Daten. Auch kann man auf der beigelgten CD auf Tutorien des Buches (auf die in den Aufgaben hingewiesen wird) zugreifen. Diese zeigen Bewegungen o.ä. nochmal anschaulich. Ein kleiner "versteckter" Pluspunkt ist für mich auch, dass die CD sowohl auf windows PCs als auch auf Mac PCs läuft. Großartig, es wurde an alles Gedacht. Im Anhang gibt es dann nochmal hilfreiche Tipps zum Rechnen, Ein Periodensystem, Namen von Sternen und Planeten usw. Auch eine Liste von empfehlenswerten Internetseiten ist vorhanden.
Lange Rede kurzer Sinn: Das Buch bietet perfekt erklärte Themen und einen Umfang den ich vorher nicht gesehen habe. Ein Buch, das jeden Euro wert ist.
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2010
Als Physikstudent, der schon einige populärwissenschaftliche Astronomiebücher gelesen hat, war ich anfangs skeptisch, ob dieses Buch nicht ein emotionaler Kauf (erste deutsche Ausgabe eines Amerikanischen Klassikers und ich bin dabei *g*) sei. Würde dieses Buch viel, aber zu viel Bekanntes oder das Unbekannte zu einfach beschreiben?

Diese Bedenken sind nach dem Lesen der ersten Kapitel zerstreut - mehr noch - dieses Buch schafft es, mich auch nach einem langen Studientag für ein paar "Zusatzübungen" zu begeistern. Das liegt daran, dass in diesem Werk nicht einfach nur die astronomischen Zusammenhänge erklärt werden, sondern ebenso viel Mühe aufgewandt wird die Neugier und den Ehrgeiz des Lesers zu wecken. Neben der klaren Struktur, guten Abbildungen und anregenden Zwischenfragen trägt das parallele Arbeiten mit MasteringAstronomy (Englisch) wesentlich dazu bei.

Mich hat die "Die kosmische Perspektive" in ihrem Bann gezogen und ich freue mich auf die weiterführenden Kapitel, in dem Wissen, beim Lesen dieser noch eine Menge erfahren zu dürfen.
0Kommentar| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Ich habe dieses Buch zweimal gekauft: einmal fuer mich und einmal fuer meine ueber 70 Jahre alte Schwiegermutter.

Ich denke, dass das am deutlichsten wiedergiebt, wie gut dieses Buch ist. Ich selbst bin Physiker mit latentem Interesse an der Astronomie. Und da ich mein diesbezuegliches Wissen in lockerer Form mal wieder auffrischen wollte, habe ich schliesslich dieses Buch bestellt. Und es war genau das richtige: leicht zu lesen und doch nicht oberflaechlich und ziemlich komplett. Und obendrein ist es wirklich aktuell - Stand 2009 - was bei einigen Themen wie Exoplaneten zwar nicht der allerneueste Stand ist, doch ueber den kann man sich, einmal ins Thema eingelesen, leicht ueber Wikipedia informieren.

Der Aufbau ist gut und uebersichtlich. Das Buch faengt ganz von vorne an - mit der taeglichen (naechtlichen) Himmelserscheinung und es endet ganz am Ende - mit Kosmologie und der Frage von Leben auf anderen Welten. Dazwischen geht die Reise quer durch das Sonnensystem, zu anderen Planetensystemen, zur Sonne, den Sternen, der Milchstrasse, Galaxieen und der grossraeumigen Struktur des Universums. An entsprechender Stelle sind immer wieder Spezialkapitel zur Physik eingeschoben, die in den nachfolgenden Kapiteln benoetigt wird. Diese Kapitel sind sehr grundlegend und anschaulich gestaltet und verzichten voellig auf hoehere Mathematik. Das mag vielleicht etwas oberflaechlich klingen, ist es aber nicht. Es ist einfach so, dass das Zielpublikum dieses Buchs eben sehr breit ist und im speziellen keine besondere physikalische Vorbildung voraussetzt.

Was mir zur Struktur des Buches noch aufgefallen ist - aber vielleicht bilde ich es mir auch nur ein - ist ein deutliches anlehnen an das legendaere "Unser Kosmos" von Carl Sagan aus den spaeten 70er Jahren. Das Buch geht in genau der gleichen Reihenfolge durch die Themen, natuerlich mit deutlich anderen Schwerpunkten und viel mehr Tiefgang.

Zusammenfassend ist dieses Buch fuer mich eine wunderbare Gute-Nacht Lektuere, wenn man mal davon absieht dass die ueber 1000 Seiten schon einiges auf die Waage bringen und nicht ganz handlich sind.

Soweit dazu. Womit ich dann aber nicht ganz gerechnet habe ist, dass alle in meiner Familie am Buch so sehr Gefallen gefunden haben. Meine Frau (die eigentlich ueberhaut keinen Hintergrund in Astronomie hat) hat begonnen, das Buch systematisch durchzuarbeiten, meine Schwiegermutter hat es sich zu Weihnachten gewuenscht und sogar meine 10-jaehrige Tochter war von den bunten Diagrammen so angetan, dass sie jetzt das Hertzsprung-Russel-Diagramm kennt und weiss wo z.B. Beteigeuze drauf zu finden ist.

Alles in allem ein wirklich tolles Buch, das man sich so wohl auch fuer andere Wissenschaften gerne wuenschen wuerde. Ein allgemeinverstaendliches Buch, das trotzdem Tiefgang hat und das Gebiet in seiner vollen Breite darstellt.

Zum Schluss muss ich dann doch noch einen Wermutstropfen erwaehnen, der wirklich schade ist: Das Buch enthaelt relativ viele kleine Tippfehler und auch ein paar Ungenauigkeiten in der Physik. Nichts davon ist wirklich tragisch, aber bei einem ansonsten so perfekt gelungenem Buch ist es einfach schade.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2010
Ein gerade zum Selbststudium absolut empfehlenswertes Buch, das sich auch für Leute eignet, die das Fach nicht studieren, sondern sich einfach nur gerne mit Astronomie und Naturwissenschaft im Allgemeinen beschäftigen. Ich würde es nicht als populärwissenschaftlich charakterisieren - dazu wird dann doch zu viel an mathematisch/naturwissenschaftlicher Vorbildung vorausgesetzt - aber es ist sicherlich eines der ganz seltenen Astronomiebücher, die den Spagat zwischen Allgemeinverständlichkeit und für den Nicht-Spezialisten ungeeigneter wissenschaftlicher Fachpublikation schaffen. Es ist anschaulich und interessant geschrieben, ohne oberflächlich und unpräzise zu geraten. Die Vielzahl von Verständnis- und Vertiefungsfragen am Ende eines jeden Kapitels, die dazugehörende Website mit interaktiven Simulationen sowie die beiliegende Software machen das Werk auch aus didaktischer Sicht zu einem echten Highlight. Es ist offensichtlich, dass die Autoren und der Verlag sich viel Mühe gegeben haben. Mir ist noch kein vergleichbares Astronomiebuch untergekommen. Der Preis ist gerechtfertigt.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2009
Das Jahr 2009 ist das Jahr der Astronomie und das Darwinjahr. Was haben beide miteinander zu tun? Im Rahmen unserer Lehrveranstaltung zum 150igsten Jahrestag der Veröffentlichung zu Charles Darwins Über die Entstehung der Arten konnte ich verwundert feststellen, dass die meisten Studenten mit Begriffen wie heliozentrisches System nach Kopernikus, den Keplerschen Gesetzen nichts anfangen konnten. Mit diesen Meilensteinen der Astronomie wollte ich die herausragende Bedeutung Darwins für die Biologie vergleichen und seine genialen Ideen unterstreichen. Aber der Vergleich beeindruckte kaum jemanden! Einige Studenten fragten, ob man die Planeten überhaupt mit dem bloßen Auge sehen kann?!, wie es zur Erscheinung der Mondphasen kommt, und ähnliches musste ich erst einmal beantworten. Das bedeutet, dass selbst die meisten Menschen vor dreihundert Jahren mehr über die Welt wussten als etliche unserer heutigen Hochschulstudenten!
Solche weißen, unbearbeiteten Felder im menschlichen Geist mit Wissen zu füllen und dieses auch zu verarbeiten und in verschiedene Zusammenhänge zu stellen (was man unter Bildung versteht), eignet sich nun dieses hervorragende Werk, herausgegeben von Harald Lesch, ganz besonders gut. Es ist didaktisch wohl durchdacht aufgebaut, es beginnt ausführlich mit der Beschreibung und den Gesetzen der Himmelsmechanik für die Objekte aus der unmittelbaren Umgebung unserer Erde, dem Planetensystem. Viele Fragen zum Verständnis und solche die weiterführen, befinden sich am Ende eines jeden Kapitels aber auch im Texte selbst. Vom Planetensystem geht es weiter über Exkurse durch die notwendige Physik bis zu den Weiten der Galaxien, bis hin zu den kosmologischen Weltmodellen. Die Aufmachung des Buches ist äußerst ansprechend in der bekannten Qualität der Pearson Bücher. Die Abbildungen unterstützen die Erläuterungen sehr sinnvoll. Astronomie als eine vielfältige, erfahrbare Wissenschaft zu verstehen und um sich damit tiefer zu beschäftigen, kann dieses Buch sicherlich vielen einen kräftigen Schub verleihen. Auffällig sind die vielen Hinweise philosophischer Art, die klar zeigen, dass die Astronomie immer viel mit unserem irdischen Leben zu tun hat, nicht nur für die Menschen in der Vergangenheit sondern auch für uns bis zum heutigen Tage!
Die Verfasser regen den Leser sehr gut an, auch mit einem eigenen Fernrohr (schon zu erschwinglichen Preisen erhältlich) auf Entdeckungsreise zu gehen um das Gelesene zur unmittelbaren Realität werden zu lassen. Die Beobachtungen in vielen Bereichen führen zu einem besonderen tiefen Erlebnis, weil der Betrachter mit und auch nach der Lektüre schon einiges verstehen kann, was er dann zu sehen bekommt.
Kurz, ich kann jedem, gerade auch dem Anfänger, dieses Buch nur unbedingt empfehlen, er oder sie wird damit lange vergnüglich arbeiten können, auch über alle Jubiläumsjahre hinaus, getreu nach den Worten: Blick auf zu den Sternen, hab Acht auf die Gassen (Wilhelm Raabe)!
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2015
Ich kann den Diskurs über den Verwendungszweck und die angesprochene Leserschaft durchaus nachvollziehen, denn beim Lesen wird deutlich, dass das Buch für Physikstudenten wohl nicht genug in die Details und die mathematischen Hintergründe einsteigt. Ich betrachte das Buch klar aus der Sicht eines Hobby-Astronomen, der zwar hobbymäßig und beruflich (Arzt) immer mit Physik und Naturwissenschaften in Berührung war, aber eben nicht den Anspruch erhebt, die gesamte Physik bis hin zu quantenmechanischen und relativistischen Theorien in Gänze zu verstehen. Für die richtige Zielgruppe, in meinen Augen interessierte Laien, Schüler und Studenten von angrenzenden Fächern eröffnet das Buch die Möglichkeit, die Sichtweise auf die Welt im ganz großen Maßstab enorm zu erweitern, von alltäglichen Beobachtungen an physikalischen Vorgängen auf der Erde oder am Himmel bis hin zu fernen kosmischen Objekten. Die Didaktik ist dabei die große Stärke, weil auch komplizierte Sachverhalte anhand von Experimenten, Beispielen und Übungen für eine breite Leserschaft absolut verständlich werden. Und das Werk lässt einem die Wahl wie weit man in Details und mathematische Grundlagen einsteigen möchte oder einfach im Haupttext verbleiben und die großen Zusammenhänge ergründen möchte. Aus didaktischer Sicht und bezogen auf das Lesevergnügen das mit Abstand beste von über 100 Lehrbüchern (verschiedener Fächer), die ich kenne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2011
Die Unverständlichkeit deutschsprachiger Lehrbücher wird von ihren Autoren oft als Zeichen der Gelehrsamkeit angesehen. Dabei merkt man diesen Werken an, dass es ihnen im Grunde gar nicht um Wissensvermittlung geht, sondern darum die vermeintliche Intelligenz und Brillanz der Autoren möglichst effektiv zur Schau zu stellen.
Ganz anders im anglo-amerikanischen Raum - und dafür ist dieses ins Deutsche übersetzte Buch das beste Beispiel: Hier wird völlig voraussetzungslos begonnen und der Leser Schritt für Schritt in die wunderbare Welt der Astronomie eingeführt. Obwohl ich schon durch Jahre immer wieder Bücher über Astronomie gelesen habe, entdecke ich auf jeder Seite so viel Neues. Dieses Buch ist mit seiner sorgfältigen und liebevollen Aufmachung das Beste, was es derzeit am Markt gibt. Es kann mit viel Gewinn sowohl von absoluten Anfängern bis hin zu Studenten der Astronomie gelesen werden. Astronomie wird hier im übrigen in den Gesamtzusammenhang von Wissenschaftsgeschichte, Physik, insbesondere der speziellen und allgemeinen Relativitästheorie und der Quantenphysik gestellt, wobei ebenso auf die neuesten Entwicklungen der Physik eingegangen wird. Somit ist dieses Buch nicht nur ein Astronomielehrbuch, sondern eine geniale Einführung in das naturwissenschaftliche Weltbild.
Meine Beurteilung: nicht nur 5 Sterne, sondern soviel Sterne wie am Himmel stehen ...Astronomie: Die kosmische Perspektive
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2011
Dieses Buch ist einfach der Wahnsinn. Alleine das Inhaltsverzeichnis ist 11 Seiten lang. Ich habe früher oft Alpha Centauri (BR) gesehen, und manche Dinge verstanden, manche nicht. Ich wollte jetzt einfach mal etwas mehr Hintergrundwissen aufbauen, und war auch der Suche nach einem Buch für Astronomie. Dabei stieß ich auf dieses.

Natürlich schrecken einen erstmal der Preis und das Gewicht habe, aber es lohnt sich! Es macht unheimlich viel Spaß, in diesem Buch zu lesen, sofern man erstmal eine angenehme Leseposition gefunden hat. Ich selber bin kein Physiker, habe aber keinerlei Probleme selbst die Formeln (die man aber auch weglassen kann) zu verstehen. Es wird soviel Wissen vermittelt, dass man man liebsten irgendwen anrufen möchte, um ihm/ihr davon zu erzählen, auch wenn es keinen interessiert. :)

Das Buch ist für JEDEN geeignet, der sich für Astronomie interessiert, auch wenn es eigentlich für einen Studiengang konzipiert wurde. Der Preis ist mehr als gerechtfertigt, aufgrund des Umfanges, und auch die beigelegte Software SkyGazer ist perfekt. Der Schreibstil ist sehr locker und die Themen werden mit vielen vielen Beispielen aus dem alltätglichen Leben verdeutlicht, so dass das Verstehen selbst von komplexen Vorgängen nachzuvollziehen ist. Manchmal muss man auch etwas 2-3 Mal lesen, was aber aufgrund des Themengebietes völlig in Ordnung geht. Auch die Geschichte der Astronomie, von Aristoteles bis Kepler, wird behandelt, genauso wie erklärt wird, was wissenschaftliches Arbeiten überhaupt bedeutet.

Klare Kaufempfehlung für Interessierte!
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2011
Inhaltlich und didaktisch ein ganz phantastisches Buch, das man gar nicht mehr aus der Hand geben möchte- es dann aber doch tut, weil man es, wenn man nicht gerade am Schreibtisch sitzt, aufgrund seines enormen Gewichts einfach nicht mehr halten kann. Besonders schlimm ist der Versuch, es im Bett lesen zu wollen - auf dem Bauch abgestellt, raubt es einem die Luft zum Atmen...
Ganz im Ernst- warum hat man nicht zwei Bände daraus gemacht ? Die geringen Mehrkosten würde man angesichts des überragenden Inhalts gerne in Kauf nehmen.Die Multidimensionalität des Dargestellten ist überwältigend, der Aufbau durchdacht und nachvollziehbar, das Studium nach 3- monatigem Hanteltraining dann für jeden nur noch Genuss.....
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Für mich als Hobby-Astronomen gibt es zwei Arten von Büchern: solche, die mich bei der praktischen Beobachtung unterstützen (z.B. durch Informationen über bestimmte Objekte, Ausrüstung etc.) und solche die das theoretische astronomische Rüstzeug liefern. Zu letzteren gehört dieses Buch und es ist schlicht das beste Astronomiebuch dieser Art. Allumfassend, verständlich geschrieben und mit mathematischen Beispielen, die erklären und nicht nur verwirren. Positiv hervorzuheben sind auch die unterstützenden Medien in Form von mitgelieferter CD und Websitezugang mit unzähligen erklärenden Animationen.

Professionellen Mathematikern/Physikern, die die Güte eines Fachbuches an der Anzahl verwendeter Winkelfunktionen und Wurzelzeichen messen (wie in gewissen Kommentaren hier), seien die sicher vorhandenen Fachschinken und Artikel in Fachzeitschriften empfohlen, die leider ausser ihnen niemand versteht... Zudem sei hier noch meine bescheidene Meinung angefügt, dass Astronomie nicht nur ausnahmslos durch physikalische/mathematische Grundlagen/Forschung zu erfassen ist (wie man heute leider meinen könnte, da Astronomie praktisch mit Astrophysik gleichgesetzt wird), sondern auch durch geographische, geologische, biologische, geschichtliche, philosophische etc.

In diesem Sinne ein typisch angelsächsisches Lehrbuch halt, bei dem man sich nicht zu schade ist, Dinge narrensicher darzustellen und die Profis/Professoren Freude empfinden, wenn sie ihr Wissen weitergeben können.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden