Weitere Optionen
Astral Adventures
 
Größeres Bild
 

Astral Adventures

1. Januar 2003 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:13
30
2
3:59
30
3
4:10
30
4
5:00
30
5
5:06
30
6
4:59
30
7
4:30
30
8
4:18
30
9
4:40
30
10
4:36
30
11
4:38
30
12
4:47
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2003
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2003
  • Label: Massacre Records
  • Copyright: (C) 2003 Massacre Records
  • Gesamtlänge: 54:56
  • Genres:
  • ASIN: B001SF5FH4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 223.985 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. Januar 2012
Format: Audio CD
Drei lange Jahre hatte man von der deutschen Gothic Metal Combo Darkseed nicht viel gehört, deren letztes Werk "Diving Into Darkness" mir sehr gut ausgefallen war. Mit neuem Label und neuem Lineup (?) sind die Mannen um Sänger Stefan Hertrich jetzt zurück! "Astral Adventures" ist 100 % Darkseed, die Band schafft es auf jedem Longplayer sich treu zu bleiben und trotzdem nicht eine Kopie der alten Platte abzuliefern. Die Lieder auf "Astral Adventures" sind fast alle im Midtempo gehalten, was mit der Zeit etwas monoton wirkt, was man leider auch über den Gesang von Stefan sagen muss, der zu meinem Bedauern etwas zu leise abgemischt wurde und die großen Melodien früherer Tage etwas vermissen lässt. Ich hätte mir mehr flottere Songs wie "Waiting" gewünscht! Des öfteren haben Darkseed jetzt eine Sängerin dabei, die sehr an Bands wie Theatre Of Tragedy erinnert und vielleicht etwas zu oft eingesetzt wurde. Trotzdem weiß die sphärisch-keyboardlastige Mucke zu gefallen und ist besonders Gothic Metal Fans ans Herz zu legen, die im "True Metal Zeitalter" wie diesem mit guten Releases nicht verwöhnt werden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daess-Meddel am 27. Juli 2003
Format: Audio CD
Nach drei Jahren Funkstille gibt es nun endlich ein neues Lebenszeichen von Darkseed. Stilistisch orientiert sich "Astral Adventures" am Vorgänger. Harte Gitarren treffen auf leichte elektronische Sounds mit wechselndem Gesang zwischen aggressiven und melodischen Vokals. Die Tracks sind nur leider etwas monoton ausgefallen und die Melodien, die von Darkseed ansonsten immer im Ohr beiben, sucht man hier vergeblich. Ausnahmen sind die ersten vier Lieder, die aber trotzdem den Songs des Vorgängers nicht das Wasser reichen können. Mich stören auf diesem Album auch die Vocals. Zwar singt Stefan im Wechsel zwischen klaren Gesang und Death-Vocals, aber der aggressive, melodische Gesang, der auf "Midnight..." und "Spellcraft" überwiegt, fehlt auf diesem Album völlig. Die Death-Vocals sind auch noch teilweise verzerrt, was mich ziehmlich nervt. Nungut, es ist kein schlechtes Album. Ich habe nur nach so langer Pause einfach mehr erwartet. Nur schade, dass Stefan die Band (seine Band!) verlassen hat, da er aus beruflichen Gründen keine Zeit zum Touren hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von aragorn 1606 am 7. Juli 2003
Format: Audio CD
Was die Jungs von Darkseed hier abgeliefert haben, ist meiner Meinung nach das beste Album bisher. Sie sind der Linie ihres Vorgängeralbums treu geblieben. Ein weiterer Pluspunkt ist die neu hinzugekommene Frauenstimme bei einigen Songs. Diese wirkt auf keinen Fall kitschig oder überfüllt, da die Stimme nur am Rande eingesetzt wird.
Die Melodieführung ist wieder hervorragend. Und natürlich weisen die Songs auch die gewohnte Härte auf. Ein Muß für alle Darkseed-Fans. Aber auch alle, die auf Bands wie Paradise Lost etc. stehen, sollten mal reinhören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden