Kundenrezensionen

59
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

52 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2011
Nie im Traum wäre es mir eingefallen, mir ein "Simulator" von astragon zu kaufen. Quantität statt Qualität, in Windeseile eine "Simulation" nach der anderen, die den Namen nicht einmal verdient, sondern wohl eher als "low budget arcade game" einzustufen ist. Also sehr skeptisch dem LS2011 gegenüber gewesen.
Nachdem ich einen Freund, der sich das Spiel zugelegt hatte, mit Fragen gelöchert hatte, mir Screenshots angeschaut hatte, mit dem Agrar Simulator verglichen hatte (und mich dann beinahe nicht entscheiden konnte), fiel dann doch das Tuch FÜR den LS.....

....und es war gut so! :-) (es liegt wohl an der Zusammenarbeit mit Giants...)

Begeistert und gefesselt von erster Minute an, mittlerweile über 4 Wochen, tagein- tagaus, stundenlang.....

Man übernimmt einen Bauernhof mit 2 alten Mähdreschern und 2 alten Schleppern, sowie eine Hand voll Geräte. Zugegeben, ich hatte von der Landwirtschaft so viel Ahnung wie eine Wanderdüne von Buchhaltung, ich wußte gerade mal, wie ein Pflug aussieht, das war's... was jetzt also machen? Nun gut, irgendwann in der Schule hat man ja mal gelernt, dass man Felder vor dem Säen entsprechend bearbeiten muss. Da ich wie gesagt den Pflug kannte, koppelte ich den an den kleinen roten Traktor an und fuhr zum nächsten Feld...... ach Du heiliger.... oO Pflügen ist schwerer als es aussieht dachte ich mir; der alte und recht leistungsschwache Schlepper mit sage und schreibe 75 Ps hat doch ziemlich zu tun wenn man über Bodenwellen fährt, da braucht es ziemliches Feingefühl beim Gegensteuern, sonst zieht man Furchen in alle Richtungen, nur nicht in die, in die man sollte.... (es macht riesen Spaß in der Cockpitansicht mit Lenkrad+Pedale!!) geweckt vom Ehrgeiz habe ich dann nach über 3 Stunden das Feld doch noch fertig gehabt und gesät. Von Stolz auf die getane Arbeit erfüllt tuckerte ich noch etwas durch die Gegend, entdeckte dabei, dass ein paar Kilometer vom Hof entfernt bereits ein erntereifes Gerstefeld stand, daneben ein uralter, gelber Mähdrescher (hat noch nicht mal eine geschlossene Kabine!). Also drauf auf den Bock und.... ach herrje.... der sprang ja kaum noch an! Mehr oder weniger qualvoll das Feld gedroschen und das Korn zur Brauerei gefahren. Mit dem Geld gleich einmal zum "Farming Shop" (welchen ich persönlich aus konservativen Gründen trotzdem "Agrar Handel" nenne^^).
WOW! Diese Schlepper...diese Mähdrescher....diese Geräte....ließen doch glatt mein Herz höher schlagen! Größer, breiter, moderner,... angetrieben von einem unglaublichen Ehrgeiz machte ich mich also wieder ans Werk und konnte es kaum erwarten, die alten Geräte und Fahrzeuge gegen immer neuere und größere auzutauschen! Und wie angenehm doch auf einmal das Pflügen mit einem Deutz Fahr M620 war! 155 statt 75 PS, das merkt man dann doch. Zieht ganz anders durch, weniger Gegenlenken, das ist toll! Wer hätte es geglaubt, das konnte man ja sogar noch toppen! Als größter mitgelieferter Schlepper steht der X720 mit über 260 PS zur Verfügung, der zieht auch noch so große Grubber und Pflüge ohne Probleme.....

Neben Gerste und Weizen kann man auch noch Raps und Mais anbauen. Wenn man Kühe kauft, so muss man diese mit Gras und Maishäcksel füttern. Gibt man ihnen nur eins von beiden, geben sie nur noch die Hälfte an Milch, gibt man ihnen gar nichts, so geben sie gar keine Milch. Kühe benötigen aber nicht nur etwas, sie produzieren neben der Milch auch andere Dinge...... so stehen neben der Weide auch ein großes Güllefass und ein Fahrsilo mit Mist, welche man von Zeit zu Zeit natürlich auch mit entsprechenden Hängern, also Güllewagen oder Miststreuer aufs Feld bringen und die Saat damit düngen sollte bzw kann; hierbei spart man sich aber die Kosten für die Düngemittel, die auf dem Hof neben der Scheune zu finden und mit der Spritze zu verteilen sind.

Also, die Fahrzeugwahl ist einfach toll. Grafisch ist das Spiel doch ansprechend und selbst andere Dinge, die eine Simulation ausmachen, wie zB das Fahrverhalten stimmen. Angetrieben von der Neugier auf eben immer andere Fahrzeuge und die Möglichkeit, auch andere Fruchtsorten anzubauen, fesselt dieses Spiel für Stunden bzw Tage oder gar Wochen!

Achso..... und man sollte zu Beginn Raps anbauen, dieses bringt nicht nur das meiste Geld, sondern ist auch am unkompliziertesten. Mais zB kann man ohne Maisgebiss für den im Spiel größten Mähdrescher sowieso nicht ernten, das Geld will erst einmal verdient werden; oder aber man häckselt es zu Kuhfutter mit dem Krone BigX 1000. Weizen und Gerste hinterlassen Stroh - auch Ballenpressen (Rund- oder Quaderballen) und Ballensammelwagen müssen erst erworben werden. Gras ist ebenfalls nur Kuhfutter, welches man auch mit dem Zettkreisel wenden kann und dann mit dem Schwader zusammenmachen kann, so kann man es dann entweder als Heu den Kühen zum Fressen geben, oder aber man presst es ebenfalls zu Ballen. Die Ballen - ob Stroh oder Heu - kann man auf dem Hof in die Scheune (bzw auf das Förderband) legen und damit auch Geld verdienen (in der normalen Spielstufe gibt es für einen Quaderballen 400 Euro, für einen Rundballen 1000 Euro). Ansonsten bringt das Gras aber kein Geld. Also, immer fleißig Raps anbauen bis man sich die anderen, höchst interessanten und mit Liebe nachgestellten Original-Geräte leisten kann. (kleiner Tipp: den gelben Mähdrescher und den grünen Traktor am Anfang gleich verkaufen und den Inhalt der Silos leeren, das Korn gleich verkaufen....)

Hierzu zählen neben den Original Schleppern und Mähdreschern von Deutz-Fahr auch Geräte von Krone, Pöttinger, Horsch.

Kurzum: klare Kaufempfehlung, 5 von 5 Sterne! Absolut toll und auch für Landwirtschaftsdummies wie mich geeignet, da man beim spielen sogar noch das eine oder andere dazu lernt. ;-)
review image review image review image review image review image review image review image review image
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2012
Meine Jungs (7 und 10 Jahre) sind vom Simulator total begeistert. Wir haben bereits die Vorgängerversion. Die neue Version wurde gebraucht, da es dort bessere Maschinen gibt. Zuerst war die Enttäuschung groß, da man sich diese Maschinen erst erarbeiten muss. Doch inzwischen sind sie voll am diskutieren, welche Maschine als nächstes gekauft wird und was sinnvoll ist. Ich finde das Spiel total lehrreich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. September 2012
Der Landwirtschaftssimulator bietet Spielspaß ohne Grenzen! Er kann lokal auf dem Rechner oder mit Freundinnen und Freunden im Internet gespielt werden.

Kinder und Eltern sind gleichermaßen fasziniert. Einen Traktor oder einen Mähdrescher zu fahren hat schon was. Den Kleinen bereitet es Freude schon mal einen Unfall zu bauen, oder die Fahrzeuge im Fluß zu versenken. Den Großen macht es in der Regel mehr Spaß unfallfrei zu fahren, oder mit Großfahrzeugen zu rangieren.

Geld verdienen können Sie natürlich nur, wenn Sie Ihre Felder bestellen. Routinearbeiten sind:

- pflügen und/oder rubbern
- düngen
- säen
- ernten

Ihre Ernte (Weizen, Mais, Gerste oder Raps) können Sie in Ihren Silos zwischenlagern oder aber, wenn die Preise es hergeben, direkt an die Mühle, den Hafen, oder die Brauerei verkaufen. Die Preise und vieles mehr können Sie, dank des integrierten Minicomputers abrufen.

Geld investieren können Sie, indem Sie sich ein paar Kühe zulegen und eine Milchwirtschaft aufbauen.

Für bestimmte Arbeiten können Sie Helfer einstellen, die Arbeiten für Sie erledigen, andere Dinge müssen Sie selber erledigen.

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Umgebung erkunden. Es gibt einige Sehenswürdigkeiten, die es sich zu besuchen lohnt. Sie können aber auch auf eigene Faust die Berge erkunden und Ihren Lieblingsplatz entdecken. Mit Copy and Paste (kopieren und einfügen) haben Sie Ihren Fotoapparat übrigens immer dabei.

Interessant ist auch der Farmer Shop (Fachhandel für landwirschaftliche Geräte).

Sobald Sie genug Geld erwirtschaftet haben, können Sie hier die schönsten Maschinen kaufen. :o)

Für diese Simualation benötigt man nicht zwangsläufig einen Highendcomputer. Ich habe die Simulation auf meinem Akoya-Laptop von Medion gespielt. Der Laptop wird hin und wieder über Aldi-Süd verkauft. Sie liegen in der Regel bei ca. 500,-- €. Das Preis-/Leistungsverhältnis dieser Geräte ist unschlagbar gut.

Ich vergebe für die Simulation uneingeschränkt 5 Sterne und freue mich schon auf den Landwirtschaftssimulator 2013. Dauert ja nicht mehr lange. :o))

Viele Grüße

Eichenwald
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Februar 2012
Habe mir nach längerer Überlegeung dieses Spiel gekauft und bin total begeistert davon. Ich komme kaum noch los vom Fahrersitz meiner Landmaschinen. Die Aufgaben und der Fuhrpark sind einfach überwältigend. Zu tun hat man immer, ob Grubbern, Pflügen, Sähen, Dreschen, Mähen, Düngen oder Heuballen pressen. Die Karte bietet ausreichend Platz für jedes Saatgut. Je moderner der eigene Maschinenpark, desto schneller und effektiver kann man auch große Felder bestellen. Und wenn man mal keine Lust hat auf "Trekker" fahren, so sammelt man Pfandflaschen ein und erhöht seinen Ruf bei den Dorfbewohnern. Hier kann meiner Meinung nach kaum ein anderer Simulator mithalten. Den Baggersimulator hab ich wieder verkauft. ;-)

Von mir gibts volle Punktzahl.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2012
Mein zwoelfjaehriger Sohn liebt dieses Spiel. Meine Hoffnung, dass sich mit der Zeit Langeweile einstellt und er weniger mit dem Spiel spielt, hat sich nicht verwirklicht. Er findet immer neue Herausforderungen und kann sich nicht vom Computer trennen. Einziger Wehmutstropfen ist, dass Kollisionen nicht realistisch verarbeitet werden, z.B. kann ein Geraet durch einen Baum hindurchfahren. Daher nur vier Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Oktober 2012
Dieses Spiel ist der beste Simulator 2011 den es je gab.

Alleine Spielen geht immer und zusätzliche Gerätschaften kann mit Add ons oder DLCs nachgekauft werden.

Im Netzwerk Spielen zu Hause mit 2 oder bis zu 10 PCs geht solange man Internet über ein Switsch Router zu verfügung gestellt hat und jeden PC mit ans Internet verbindet über diesem Router. Kabelverbindung mit 1000der Netzwerk eignen sich besser als W-Lan 300.

Im Internet kann man bei beliebigen Leuten mitspielen sofern man sein Spielstand nicht unnötig kaput macht oder dessen sein Spiel freigibt!.

Da ja jetzt Stand 19 Oktober 2012 bald sein Nachvolger rauskommt "Landwirtschaftssimulator 2013" und viele Verbesserungen bei 2013 gemacht wurden, sollte mann besser auf das neue 2013 umsteigen oder gleich zu Anfang kaufen da es von der Leistung des PCs her besser laufen soll. Wer schon 2011 gespielt hat, der wird auch mit 2013 seine freude haben.

Viel mehr Geräte und Trecker sind in 2013 dabei ( fast das 4fache an Geräten und Trecker mehr bei 2013 wie von 2011 )bei diesen Spiel.

AM 26 Oktober oder später sind diese auch in den Handel zu bekommen.

Als Anfänger achtet bitte darauf das auf der Hersteller Seite im Internet öffters ein neuer (Patch)
Internet - Seite : farming-simulator.com
für diese Spiel runtergeladen werden muß und installiert werden muß fals diese im Internet gespielt werden wollen.

Für leute die sich damit nicht auskennen!.

Achtet auch auf zusätzliche DVDs zum kauf für Geräte und Karten die Add-on oder DLCs heißen für Landwirschaftssimulator 2011 / 2013 !.

Besonders für 2011 sind 2 verschiedene Add-ons schon im Handel erhältlich und es lohnt sich auf jedem fall.

Platinium Edition besitzt schon DLC 1,2,3 die extra installiert werden müssen. DVD starten und eine tiefer klicken. Nummer eintragen fertig!. Internet muss da sein.

Das Add-on 2 gibts im Handel zusätzlich zu kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. November 2012
Der Landwirtschaftssimulator 2011 bietet eine Vielzahl von Landmaschinen und eine Insel zur Bewirtschaftung. Der Spielverlauf gestaltet sich so lange abwechslungsreich wie es dauert das Land komplett zu bearbeiten. Dann wird aus Trekkerfahren Fließbandmonotonie. Bis dahin macht es einigen Spaß. Beständiges wachsen des Fuhrparks, Kultivierung der Felder, lohnende Investitionen, schlussendlich Energieproduktion mit den erzielten Gewinnen. Der Spieler beschäftigt Hilfskräfte und koordiniert nur mehr die Feldarbeit. Und genau dann wird aus Spiel, nervende Arbeit. Man fährt unermüdlich Ernten ein, weil sich der Arbeitsvorgang nicht automatisieren lässt, stundenlang.

Graphisch sind Land und Maschinen schön anzuschauen, besonders die Perspektive aus größerer Entfernung auf fahrende Landmaschinen im Sonnenlicht, hatte es mir angetan. Da kam Countrystimmung auf.

Der Lerneffekt für Stadtkinder beschränkt sich allerdings auf Bezeichnungen und Einsatzbereich von Landmaschinen. Der eigentliche Reiz des Weiterspielens liegt im "Mod bzw. Software Modding". Für das Spiel gibt es ein Portal, wo die Spieler sich über die Möglichkeiten austauschen dem Programm zusätzliche Funktionen einzubauen. Eine interessante Möglichkeit sich intensiver mit Computerspielen zu befassen, als nur auf Highscorejagt zu gehen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Februar 2012
Habe bislang alle Spiele des Landwirtschaftssemulator für meine Enkelkinder erworben.
Dieses Spiel ist das beste. Besonders die Moods,die heruntergeladen werden müssen.
Treibhäuser,Solaranlagen und besondere Geräte.

Wenn mann erst genug Geld verdient hat,macht es Spaß zu spielen. Das Spiel ist nur
zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Dezember 2011
Ein Spiel das Groß und Klein Spaß macht. Eine große geräumige Biogasanlage mit entsprechneder Lagerkapazität.
Es gibt einige neue Maschinen, Geräte sowie Fahrzeuge, allerdings würde ich mir mehr davon wünschen.
Ansonsten gibt es für mich nichts an dem Spiel auszusetzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2012
Das Game ist Klasse. Anfangs etwa schwer in der Bedienung, vor allem per Tastatur. Die Aktivierung der Joysticksteuerung hat ein bisschen gedauert, das Menü vor dem eigentlich Spiel bei den Optionen hat sich mir als "Viel-Computer-Nutzer" nicht intuitiv erschlossen.

Mit einem Starterset von 2 kleinen Traktoren und 2 alten Mähdreschern macht man sich an die Arbeit und bestellt die Felder. Im Silo ist schon einige Frucht eingelagert, die verkauft werden kann um mehr Geld zu erhalten. Anfangs ist das Programm etwas langwierig. Mit den kleinen Traktoren kommt man kaum vorwärts und es dauert ewig, bis man sich dann modereners Equipment im "Farmershop" kaufen kann.

Im Internet gibt es noch seitenweise weitere Modelle, darunter eine Vielzahl die kostenlos heruntergeladen werden können. Aber Achtung: nicht jedes Modell ist gut, viele befinden sich noch im Betastadium und einige bringen das Programm sogar zum Einfrieren.

Wenn man dann einen recht ordentlichen Fuhrpark beieinander hat, dann wird das Programm langsam gut.

Mein Rechner hat schon 2 Jahre auf dem Buckel, aber bei einer moderaten Auflösung habe icj ihn in die Knie gezwungen.

Trotz dieser kleinen Fehlerchen: ein richtig tolles Spiel, ich war froh, über Weihnachten 2 Wochen Urlaub gehabt zu haben, wenn es mal läuft, fesselt es einen - so ging es zumindes mir.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Landwirtschafts Simulator (Titanium Edition)
Landwirtschafts Simulator (Titanium Edition) von astragon Software GmbH (Windows 7 / 8 / Vista / XP)
EUR 10,99

Landwirtschafts Simulator 2013
Landwirtschafts Simulator 2013 von astragon Software GmbH (Windows 7 / 8 / Vista / XP)
EUR 9,93