Asterix und Obelix gegen Cäsar 1999

Amazon Instant Video

(51)
Auf Prime erhältlich

Die Gallier leben umzingelt von Römern in ihrem Dorf. Julius Caesar bereitet gerade seinen Feldzug gegen die Briten vor. Zufällig fällt den Galliern der römische Steuereintreiber in die Hände. Daraufhin beschließt Julius, das gallische Dorf dem Erdboden gleichzumachen. Seinem Gouverneur Tullius Destructivus gelingt es, Asterix und den gallischen Druiden Miraculix gefangen zu nehmen.

Darsteller:
Gerard Depardieu, Marianne Sägebrecht
Laufzeit:
1 Stunde 50 Minuten

Asterix und Obelix gegen Cäsar

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie
Regisseur Claude Zidi
Darsteller Gerard Depardieu, Marianne Sägebrecht
Nebendarsteller Roberto Benigni, Christian Clavier
Studio TMG
Altersfreigabe Freigegeben ab 6 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Raani York auf 19. August 2007
Format: DVD
Als ich diesen Film das erste Mal sah, war ich doch etwas skeptisch. Ich konnte mir nicht, unter keinen Umständen vorstellen, dass zwei so perfekte Comic-Figuren wie Asterix und Obelix von Menschen nachgespielt werden konnten. - Doch dieses eine Mal hatte ich unrecht.
Wie passend - wie unglaublich autentisch Cristian Clavier und Gerard Dépardieu unsere gallischen Krieger spielen! Es ist eine Freude zuzusehen! Offenbar hat die ganze Crew einen Heidenspass an dem Film, das sieht man ihnen an, und so soll es doch auch sein!
Der Inhalt selbst setzt sich aus mindestens zwei oder drei Asterix-Comic-Stories zusammen, man mixe noch ein paar eigene Ideen dazu, und heraus kommt: ein zauberhaftes Spektakel - sicher hauptsächlich für Kinder, doch auch die Erwachsenen Asterix-Fans unter uns, fühlen sich doch recht unterhalten durch den Film! Es gab in jedem Fall einige gute Ideen, einige sehr witzige Stellen und einige Details, die man äusserst amüsant findet.
Sicher, es war keine Meisterleistung, doch dafür, dass sie es gewagt haben, zwei so berühmte Figuren nachzuspielen gebührt ihnen höchster Respekt! Und den bekommen sie auch - jedenfalls von mir!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reinhard S auf 1. November 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Asterix und Obelix gegen Caesar ist die erste Realverfilmung der berühmten Comicreihe. Der Film erschien 1999 in den Kinos. Die Handlung hat keinen bestimmten Asterixband als Vorlage, vielmehr wurden viele Handlungsstränge aus verschiedenen Bänden übernommen.
Die Realverfilmung ist ein Mix aus Klamauk, manchmal guter Comik und Computereffekten. Der Film kommt bei weitem nicht an die Qualität der Comicreihe heran. Die Fantasie, der Witz und die Ironie der Comics werden in dem Film fast zur Gänze dem Gefallen für die breite Masse geopfert.
Das Bild liegt in guter Qualität in High Definition vor und den Ton gibt es sogar in DTS-HD Master Audio 5.1
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hemeraner VINE-PRODUKTTESTER auf 26. August 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Gallier leisten den Römern mal wieder Widerstand... Das Leben ist nicht leicht für die römischen Besatzungsmächte. Und dabei versucht der dort stationierte Gaius Bonus (bereits aus den Comics bekannt) alles, um der Lage irgendwie Herr zu werden. Fernab von allen Prügeln bereitet sich Cäsar gerade auf die Besetzung der Insel Britanniens vor. Sein Gouverneur Tullius Destructivus weiß um die Geschehnisse in Gallien, hält aber lieber den Mund. Er will sich ganz nach oben intrigieren. Dafür würde er über Leichen gehen. Als der Steuereintreiber Inkorruptus nach Gallien kommt um in den dortigen Provinzen das Geld der Unterworfenen einzutreiben, macht er natürlich auch Zwischenstop in der Region um Aremorica, dort wo die unbeugsamen Gallier leben. In der mitgebrachten Steuertruhe hat er eine ganze Menge Goldstücke. Dies bleibt natürlich dem Gallier Lügfix, der für die Römer als Zwangsarbeiter arbeitet, nicht unbemerkt. Doch wie kommt man an das Gold heran? Da er um die unbeugsamen Gallier weiß, gibt er sich dort als Seher aus und lügt den Galliern das Blaue vom Himmel. Er erzählt ihnen, dass bald jemand mit viel Gold in ihr Dorf käme. Mit diesen Gold könne Majestix eine Armee aufbauen und die verhassten Römer aus dem Land werfen. Das hört sich natürlich gut an und als Inkorruptus ins Gallierdorf kommt, klauen die Gallier ihm das Gold. Asterix ist zwar bei der Prügelei dabei, aber schlägt vor, das Gold zurückzugeben. Zwar können die Gallier einigen Römern standhalten, er ist sich aber der Gefahr bewusst, wenn die ganzen römischen Legionen vor dem Dorf auftauchen. Majestix lehnt dies ab. Cäsar ist aufgebracht.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Kinder-Rezension auf 1. Oktober 2008
Format: DVD
David (6 Jahre):
Ich finde gut, dass diese Schauspieler so gut Zeichentrickfiguren spielen können. Was ich auch gut fand, wie Gottfried John den Cäsar gespielt hat. Ich fand den Film so toll, dass ich mir sogar das Buch zum Film gekauft habe, welches sehr viele Informationen rund um den ganzen Film bietet.
Also auf jeden Fall weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sabine ayachi auf 11. April 2006
Format: DVD
Dieser Film ähnelt total den Charakteren, die in den Asterix Heften sind. Er ist sehr amüsant und sieht sehr realistisch aus. In diesen Film wurde sehr viele Geschichten aus den Heften reingemischt und es wurden neue Geschichten erfunden.Asterix und Obelix sind beide suuuuper nachgemacht, dass es fast garkein Unterschied zu den Comics gibt.Miraculix ist nicht perfekt nachgemacht,aber trotzdem verdient dieser Film 5 Sterne. Er ist richtig zum totlachen.Ich empfele diesen Film allen Asterix fans.Er wird ihnen bestimmt gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cpt. Smollet auf 16. Januar 2004
Format: DVD
Im ersten Spielfilm über den kleinen Gallier und seinen dicken, pardon, dick angezogenen Freund geht es zu wie in den Zeichentrickfilmen.
Die Figuren sind größtenteils sehr gut getroffen und die Kulissen sehen aus wie eins zu eins aus den Comicheften übernommen.
Das Problem des Films ist aber leider zum einen, daß, so drollig die Kulisse auch ist, man das Plastik und den Schaumstoff beim ansehen förmlich riechen kann. Die Landschaften wirken alle sehr unecht und so geht es auch bei den Effekten weiter.
Die von den Produzenten so hoch gelobten Computereffekte ("Das sind die besten Computereffekte, die es im französischen Film je gab") sind stellenweise so schlecht, daß man sich die gute alte Zeit zurücksehnt, in der man auf Gummitiere und mechanische Effekte angewiesen war.
Der Asterix-Spielfilm ist zwar ganz nette Unterhaltung aber bei weitem nicht die Klasse, die die Comics haben.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen