Assault on Wall Street 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(39)
LOVEFiLM DVD Verleih

Jim Baxford (Purcell), Angestellter einer Security-Firma, und seine Frau Rosie sind Opfer der Finanzkriese und stehen vor dem finanziellen Ruin. Rosie ist schwer Krank und die Versicherung will keine Kosten für Behandlungen übernehmen. Finanzielle Rücklagen wurden von der Rücksichtslosen Investmentbankern aufs Spiel gesetzt und vernichtet. Als Jim seinen Job verliert sieht Rosie keinen Ausweg mehr und nimmt sich das Leben. Jetzt hat Jim nichts mehr zu verlieren und sieht rot! Er entwickelt einen todbringenden Plan und macht gnadenlos Jagd auf die skrupellosen Investmentbanker ...

Darsteller:
Edward Furlong, Keith David
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 39 Minuten
Darsteller Edward Furlong, Keith David, Dominic Purcell, John Heard, Erin Karpluk
Regisseur Uwe Boll
Genres Thriller
Studio Splendid
Veröffentlichungsdatum 12. September 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Niederländisch
Originaltitel Bailout: The Age of Greed
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 39 Minuten
Darsteller Edward Furlong, Keith David, Dominic Purcell, John Heard, Erin Karpluk
Regisseur Uwe Boll
Genres Thriller
Studio Splendid
Veröffentlichungsdatum 12. September 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Niederländisch
Originaltitel Bailout: The Age of Greed

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Jozefiak TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. Oktober 2013
Format: DVD
Und wieder einmal hat der äußerst umstrittene Uwe Boll zugeschlagen, wobei er mit "Assault on Wall Street" ein absolut gelungenes Rache-Drama auf den Zuschauer loslässt, in dem Hauptdarsteller Dominic Purcell zu einem Amoklauf ansetzt, der in vorliegendem Fall korrupte-und vollkommen skrupellose Wall Street Bänker das Leben kostet. Der auf der Rückseite des deutschen DVD-Covers angebrachte Vergleich "Wall Street trifft auf Rampage" sollte dabei jedoch nicht unbedingt auf die Goldwaage gelegt werden, denn im Bezug auf die vorhandene Härte und die Eskalation der Gewalt liegt hier ein eher ruhiger Vertreter seiner Art vor. Wer also ein wahres Feuerwerk an Schießereien und brutal in Szene gesetzter Tötungen erwartet wird eher eine kleine Enttäuschung erleben, doch insbesondere der Umstand, das Boll dieses Mal viel eher auf einen ruhigen, aber dennoch extrem intensiven Spannungsaufbau setzt, ist ihm meiner persönlichen Meinung nach sehr hoch anzurechnen. Natürlich gibt es jetzt auch wieder die typischen Boll-Gegner, die ihm gerade diesen Aspekt vorwerfen, doch mittlerweile müsste sich der gute Uwe daran gewöhnt haben, das er es im Prinzip niemandem recht machen kann.

Dabei handelt es sich hier um einen seiner mit Abstand besten Filme, in dem er auch durchaus erkennen lässt das er sehr wohl dazu in der Lage ist, eine äußerst interessante Thematik glaubwürdig in Szene zu setzen. Anhand der Erzählung eines Einzelschicksals bedient sich der Regisseur hier der Thematik der Finanzkrise in den USA, während der durch skrupellose Machenschaften diverser Wall Street Bänker unzählige Menschen um ihre Ersparnisse gebracht werden und dabei ihre gesamte Existenz verlieren.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stoppt die Gutmenschen am 8. Oktober 2014
Format: DVD
Dieses Thema lag an und für sich nah. Eigentlich hätte es ein Dutzend und mehr solcher Filme geben müssen. Warum gab es sie nicht? Wahrscheinlich, weil die andere Regisseure viel zu feige waren und sich nicht die feinen Hände schmutzig machen wollten? Für den Mut, die gute Umsetzung und ein raffiniertes Ende gebe ich die Höchstnote!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Armin Traeger am 18. März 2014
Format: DVD
INHALT:

Jim Baxford hat's schwer:Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hat eine kranke Frau, Schulden, Hypotheken. Seine Ersparnisse lösen sich im Zuge der Finanzkrise in Nichts auf, die Krankenversicherung will die weitere Behandlung seiner kranken Frau nicht mehr bezahlen, ein Anwalt knöpft ihm $ 10.000,- ab, ohne eine Gegenleistung zu bringen. Sein Gehalt wird gepfändet, er verliert Job und Krankenversicherung. Als auch noch seine Frau Selbstmord begeht, ist das Maß voll ...

KRITIK:

‚Assault On Wall Street’ steht auf dem DVD-Cover - ‚Bailout - The Age Of Greed’ im Vorspann des Films und das ist auch der treffendere Titel, denn während der Titel ‚Assault On Wall Street’ samt dem martialischen Coverbild einen weiteren geistlosen Actionfilm suggerieren, entpuppt sich ‚Bailout - The Age Of Greed’ als genial-mutige Gegenwartsanalyse, mit der Uwe Boll nach ‚Rampage’ einen weiteren Film zu einem aktuellen Thema produziert hat:

‚Bailout - The Age Of Greed’ wirkt, als hätte sich der einstige Trashfilmer Uwe Boll mit Michael Moore und Oliver Stone zusammen getan, um ein intelligentes (Action-)Drama zur Finanzkrise zu produzieren. Man mag Uwe Boll vorwerfen, dass er in der Vergangenheit mit seinen auf populären Computerspielen basierenden Filmen das schnelle Geld machen wollte, aber seine Filme zeugten auch davon, dass es sich bei Uwe Boll zumindest um einen Filmemacher handelt, der nicht nur sein Filmhandwerk beherrscht, sondern auch ein Händchen für Finanzen und Investitionen hat, einer, der weiß, woher das Geld kommt und wohin es fließt, einer, der nicht einen dreistelligen Millionenbetrag sinnlos für einen einzigen Film verballert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Biwo am 9. Oktober 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der neue Streifen von Uwe hat einen netten Ansatz/Geschichte...Mann verliert durch die Bänker nicht nur sein Geld,sondern im Prinzip sein ganzes Leben...um dann Rache an die Verursacher zu üben.. Was sich nach einem neuen "Rampage" anhört ist es nicht..Mehr Drama (3/4) garniert mit eine Prise Action...Und da ist mein erster kleiner Kritikpunkt..Etwas weniger Drama & ein wenig mehr Action hätten den Film noch ein wenig runder gemacht...Nicht das die ruhigen ca.70 Minuten schlecht wären (für Boll eigentlich ein Ritterschlag),aber es zieht sich ein wenig wie Kaugummi.. Dabei macht Dominic Purcell in der Hauptrolle eine recht gute Figur...Auch die Nebendarsteller machen einen soliden Job (Keith David,Michael Pare,Edward Furlong)..Ein kleines Manko sind auch die Extras der Blu-ray...Außer dem Kommentar von Uwe & Trailer nix...Aber der Kommentar von Uwe ist durchaus hörbar obwohl er sich schon leicht resigniert anhört(hoffe er macht noch etliche Filme..Ich mag seine Art,auch wenn 80 Prozent seiner Filme Schrott sind)...Bild wie Ton ist gut (nicht mehr & nicht weniger)..Nach Darfur,Rampage,Postal hat Boll es geschafft einen Film zu drehen der für seine Verhältnisse sehr gut geworden ist...Für Boll Fans ein
Blick wert & an alle Boll Gegner:Schaut ihn euch nicht an,da er für euch eh nur Schrott dreht (was ich ja bei vielen seiner Filme genauso sehe..Aber der ist gut).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen