oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Assault on Wall Street [Blu-ray]

Dominic Purcell , John Heard , Uwe Boll    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Assault on Wall Street auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Assault on Wall Street [Blu-ray] + Empire State - Die Strassen von New York [Blu-ray] + Killing Season [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 27,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dominic Purcell, John Heard, Erin Karpluk, Edward Furlong, Eric Roberts
  • Regisseur(e): Uwe Boll
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Niederländisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 27. September 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00DMRNPBO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.833 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Wachmann Baxford hat sein gesamtes Erspartes in ein angeblich sicheres Anlagesystem investiert, aufgeschwatzt von einem gewissenlosen Finanzberater. Nun ist das Geld mit einmal futsch, Wallstreet-Alltag eben, und der Schaden bleibt bei Baxford kleben. Das ist besonders schade für Baxfords schwerkranke Frau, die das Geld für eine Therapie gut gebrauchen könnte. Nach einer Phase von Wut, Trauer, Fassungslosigkeit beschließt Baxford, die in seinen Augen Schuldigen nicht einfach so davon kommen zu lassen.

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre Freigegeben ab 18 Jahre Freigegeben ab 18 Jahren

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:DVD
INHALT:

Jim Baxford hat's schwer:Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hat eine kranke Frau, Schulden, Hypotheken. Seine Ersparnisse lösen sich im Zuge der Finanzkrise in Nichts auf, die Krankenversicherung will die weitere Behandlung seiner kranken Frau nicht mehr bezahlen, ein Anwalt knöpft ihm $ 10.000,- ab, ohne eine Gegenleistung zu bringen. Sein Gehalt wird gepfändet, er verliert Job und Krankenversicherung. Als auch noch seine Frau Selbstmord begeht, ist das Maß voll ...

KRITIK:

‚Assault On Wall Street’ steht auf dem DVD-Cover - ‚Bailout - The Age Of Greed’ im Vorspann des Films und das ist auch der treffendere Titel, denn während der Titel ‚Assault On Wall Street’ samt dem martialischen Coverbild einen weiteren geistlosen Actionfilm suggerieren, entpuppt sich ‚Bailout - The Age Of Greed’ als genial-mutige Gegenwartsanalyse, mit der Uwe Boll nach ‚Rampage’ einen weiteren Film zu einem aktuellen Thema produziert hat:

‚Bailout - The Age Of Greed’ wirkt, als hätte sich der einstige Trashfilmer Uwe Boll mit Michael Moore und Oliver Stone zusammen getan, um ein intelligentes (Action-)Drama zur Finanzkrise zu produzieren. Man mag Uwe Boll vorwerfen, dass er in der Vergangenheit mit seinen auf populären Computerspielen basierenden Filmen das schnelle Geld machen wollte, aber seine Filme zeugten auch davon, dass es sich bei Uwe Boll zumindest um einen Filmemacher handelt, der nicht nur sein Filmhandwerk beherrscht, sondern auch ein Händchen für Finanzen und Investitionen hat, einer, der weiß, woher das Geld kommt und wohin es fließt, einer, der nicht einen dreistelligen Millionenbetrag sinnlos für einen einzigen Film verballert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und Boll kann es doch 9. Oktober 2013
Von Marc Jozefiak TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Und wieder einmal hat der äußerst umstrittene Uwe Boll zugeschlagen, wobei er mit "Assault on Wall Street" ein absolut gelungenes Rache-Drama auf den Zuschauer loslässt, in dem Hauptdarsteller Dominic Purcell zu einem Amoklauf ansetzt, der in vorliegendem Fall korrupte-und vollkommen skrupellose Wall Street Bänker das Leben kostet. Der auf der Rückseite des deutschen DVD-Covers angebrachte Vergleich "Wall Street trifft auf Rampage" sollte dabei jedoch nicht unbedingt auf die Goldwaage gelegt werden, denn im Bezug auf die vorhandene Härte und die Eskalation der Gewalt liegt hier ein eher ruhiger Vertreter seiner Art vor. Wer also ein wahres Feuerwerk an Schießereien und brutal in Szene gesetzter Tötungen erwartet wird eher eine kleine Enttäuschung erleben, doch insbesondere der Umstand, das Boll dieses Mal viel eher auf einen ruhigen, aber dennoch extrem intensiven Spannungsaufbau setzt, ist ihm meiner persönlichen Meinung nach sehr hoch anzurechnen. Natürlich gibt es jetzt auch wieder die typischen Boll-Gegner, die ihm gerade diesen Aspekt vorwerfen, doch mittlerweile müsste sich der gute Uwe daran gewöhnt haben, das er es im Prinzip niemandem recht machen kann.

Dabei handelt es sich hier um einen seiner mit Abstand besten Filme, in dem er auch durchaus erkennen lässt das er sehr wohl dazu in der Lage ist, eine äußerst interessante Thematik glaubwürdig in Szene zu setzen. Anhand der Erzählung eines Einzelschicksals bedient sich der Regisseur hier der Thematik der Finanzkrise in den USA, während der durch skrupellose Machenschaften diverser Wall Street Bänker unzählige Menschen um ihre Ersparnisse gebracht werden und dabei ihre gesamte Existenz verlieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einer der wenigen soliden/guten Boll Filme.... 9. Oktober 2013
Format:Blu-ray|Verifizierter Kauf
Der neue Streifen von Uwe hat einen netten Ansatz/Geschichte...Mann verliert durch die Bänker nicht nur sein Geld,sondern im Prinzip sein ganzes Leben...um dann Rache an die Verursacher zu üben.. Was sich nach einem neuen "Rampage" anhört ist es nicht..Mehr Drama (3/4) garniert mit eine Prise Action...Und da ist mein erster kleiner Kritikpunkt..Etwas weniger Drama & ein wenig mehr Action hätten den Film noch ein wenig runder gemacht...Nicht das die ruhigen ca.70 Minuten schlecht wären (für Boll eigentlich ein Ritterschlag),aber es zieht sich ein wenig wie Kaugummi.. Dabei macht Dominic Purcell in der Hauptrolle eine recht gute Figur...Auch die Nebendarsteller machen einen soliden Job (Keith David,Michael Pare,Edward Furlong)..Ein kleines Manko sind auch die Extras der Blu-ray...Außer dem Kommentar von Uwe & Trailer nix...Aber der Kommentar von Uwe ist durchaus hörbar obwohl er sich schon leicht resigniert anhört(hoffe er macht noch etliche Filme..Ich mag seine Art,auch wenn 80 Prozent seiner Filme Schrott sind)...Bild wie Ton ist gut (nicht mehr & nicht weniger)..Nach Darfur,Rampage,Postal hat Boll es geschafft einen Film zu drehen der für seine Verhältnisse sehr gut geworden ist...Für Boll Fans ein
Blick wert & an alle Boll Gegner:Schaut ihn euch nicht an,da er für euch eh nur Schrott dreht (was ich ja bei vielen seiner Filme genauso sehe..Aber der ist gut).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Null Prozent Gnaden-Bonus für die Bankster 10. Oktober 2013
Format:DVD
Jim ist Ex-Soldat und arbeitet als Security/Wachmann für eine Geldtransport-Firma. Seine Frau ist an Krebs erkrankt und muss sich nach einer Operation einer teuren Hormon-Therapie unterziehen. Plötzlich scheint sich alles gegen das Paar verschworen zu haben. Die Krankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten der Hormon-Therapie nicht mehr, worauf Jim die Kosten mit seiner Kreditkarte bezahlt. Gleichzeitig verdoppelt seine Bank die Hypotheken-Zinsen für sein neu gekauftes Häuschen. Als Jim seine Investment-Fonds, die als Altersvorsorge gekauft wurden, angreifen will, um die hohen Kosten für Arztrechnungen und Hypothekenzinsen zu bezahlen, stellt sich heraus, dass sein Finanzberater/Broker das Geld in eine "Geldanlage" gesteckt hat, die durch die Hypotheken-Krise nichts mehr wert ist. Aus lauter Verzweiflung und damit sie keine Last für ihn ist, nimmt sich Jim's Frau das Leben. Staatsanwalt und ein für teures Geld beauftragter Anwalt tun ebenfalls nichts gegen die Firma, die Jim's Geld in den Sand gesetzt hat. Schließlich verliert er auch noch seinen Job, da sein Brötchengeber keine Wachleute mit finanziellen Problemen beschäftigen darf. Als er einen der Verantwortlichen, mit dem er nur sprechen will, mehr aus Versehen als absichtlich tötet, entsteht in Jim der Plan, auch weitere Verantwortliche zur Strecke zu bringen. Er setzt dies zielstrebig um.

Für einen Uwe Boll-Film ist das Thema wirklich eher ernst und gründlich ausgearbeitet. Die Eskalation der finanziellen Situation des Paares wird deutlich gezeigt. Die Ehefrau ist schauspielerisch durchaus überzeugend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen O.K.
Die Qualität am Film lässt keine Wünsche offen. Wie immer schnell angekommen das Paket. Der Preis stimmt auch immer wieder bei Amazon.
Vor 9 Tagen von Andy veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen nicht schlecht - kann man durchgehen lassen
Dominic Purcell finde ich recht gut und die Finanzkrise ist ja noch aktuell. Die Geschcihte ist gut.
Mir persönlich hat der Film gefallen.
Vor 1 Monat von Mihaela-Gertrud Thalemann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wow
Der Film hat mir richtig gut gefallen. Uwe Boll hat hier ganze Arbeit geleistet, sowohl beim Drehbuch, als auch bei Regie und Produktion. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von bransstreiter veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Kann man durchgehen lassen
Jeder, der sich einen Film von Uwe Boll ansieht, hat gewisse Erwartungen daran. In keinem Fall werden die dahin gehen, einen Film der Güte von Kubrick, Spielberg oder Nolan zu... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Felix Vosen veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schlechtes Ende
Starker Beginn, schwaches Ende. Das soll Uwe Bolls bester Film sein? Die meiste Zeit fühlt man mit dem Hauptdarsteller mit, man versteht sein Handeln. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Simon Walzhauer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Story ist sehr mager...
Ein armer Mensch wird von den bösen Bankern ausgenommen, dreht durch und legt die Banker um. Klasse Story, sehr originell. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von N. Langer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltung
wie alle Einkäufe über Amazon und deren Partner, verlief auch diese Bestellung stressfrei ab,
Qualität und Preis-Leistungsverhältnis passen, wie immer
Vor 3 Monaten von Thomas veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Boll wird immer besser!
Das ist jetzt der zweite Film von Uwe Boll, den ich tatsächlich gut fand. Zwar merkt man immer noch, dass ein wenig das Budget fehlt, doch das gleicht die Story locker aus. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von J. Freiknecht veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen TOP
Uwe boll denkt wie viele menschen auf der welt. Sehr guter film sehr realistisch sehr gute schauspieler. Weiter so uwe
Vor 8 Monaten von michael radner veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen am Ende ein Amoklauf, sonst nichts.
Die Titelfigur führt ein vermeintlich gesichertes Leben mit einer geliebten Frau, einem guten Job bei einer Sicherheitsfirma und für Ersparnisse hat es auch gereicht. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von fritzjuergen veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar