Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Asrock P67 Performance Sockel 1155 Mainboard (ATX, Intel P67, DDR3 Speicher, USB 3.0)

von ASRock
4.4 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Max. Anz. Prozessoren:1
  • Kompatible Prozessoren:Core i5, Core i3, Core i7
  • Chipsatz:Intel P67 Express
  • Produkttyp:Motherboard - ATX
  • Prozessorsockel:LGA1155 Socket

Hinweise und Aktionen

  • Komponenten-Kauf leicht gemacht: Erfahren Sie alles rund um Mainboards, Grafikkarten, Prozessoren, Gehäuse und Netzteile in unserem Ratgeber PC-Komponenten.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeASRock
Modell/SerieP67 Performance
Artikelgewicht1,5 Kg
Produktabmessungen30,5 x 24,4 x 8,1 cm
ModellnummerFATAL1TY P67 PERFORMANCE
FarbeSchwarz / Rot
FormfaktorATX
ProzessormarkeProzessorfamilie
Prozessorsockel Socket H2 (LGA 1155)
Max. unterstützte Größe32 GB
Audio Ausgang7
GrafikkartenspeicherDDR3 SDRAM
Anzahl USB 2.0 Schnittstellen3
Number of Ethernet Ports1
Anzahl PS-2 Schnittstellen 2
BetriebssystemWindows 7/Vista/XP
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB0051W6PHE
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.4 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 26.104 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung1,6 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit20. Mai 2011
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

Asrock Fatal1ty P67 Performance S1155, Neuware vom Fachhändler


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Schneller Versand von Amazon wie immer!!!

Vorab, warum der Stern abzug?
Ich musste einen Stern abziehen da ich das Motherboard mit einer neuen CPU (Ivy Bridge) und DDR3 Ram bestellt habe.
Problem an der Sache ist nur, dass das BIOS im Auslieferungszustand nicht in der Lage ist mit einer IVY-Bridge zu kommunizieren, wodurch der RAM auch nicht angesprochen werden kann. Dies hat zur Folge, dass das Motherboard Fehlercode 55 (Memory not installed) auswirft. Nach einbau einer Sandy Bridge CPU und einem wirklich einfach BIOS-Update über Win 7 konnte ich die Ivy-Bridge CPU einbauen und alles lief problemlos.

Zum Board: Es schaut gut aus, Taktraten für RAM und CPU sind enorm. Die Menge an USB-Ports sind heutzutage zmd für mich unabdingbar. Als Gimmik kann man an einem USB-Port die Abtastrate einstellen (Für Gamingmäuse) was sich wirklich bemerkbar macht. Auch wichtig für mich ist die Funktion die interne Soundkarte nutzen zu können ohne das der Rechner dabei an sein muss.

Der interne Systemmonitor der über Windows verfügbar ist, ist auch sehr praktisch um das Motherboard zu verwalten und auf die bedürfnisse anzupassen. Auch die Fastboot-Funktion gefällt. Mit einer normalen hdd in unter 20 sek booten ist schon schick.

Alles in allem ein sehr gutes Motherboard für einen angemessenen Preis. Nur die BIOS Version hat mich anfangs echt geärgert.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Dieses Mainboard ist leider nicht so weit verbreitet, allerdings aus mir nicht verständlichen Gründen. Ich wollte unbedingt ein Sandy Bridge Board mit 3 PCI-Steckplätzen und am besten noch mit IDE-Schnittstelle, auch wenn ich sie derzeit nicht brauche. Mit diesen Kriterien gibt es nicht so viel Auswahl, daher bin ich froh, dass ich dieses Mainboard gefunden habe. Ein weiterer Vorteil sind die einzelnen Audio-Ausgänge für die 5.1 Lautsprecher.

Ich verwende es zusammen mit 2x 2 GB Kingston HyperX 1600er (auch wenn sie mit 1333 momentan laufen), die auf der Kompatibilitätsliste von Asrock stehen und einem Core i5-2500K.

Die Performance und Stabilität ist bis jetzt (2 Wochen) einwandfrei. Das BIOS habe ich von 1.00 nach 1.30 aktualisiert, weil ich dachte, die Einstellungen für die Lüftersteuerung funktionieren nicht. Es lag aber nur daran, dass die Lüfterparameter erst nach speichern und Neustart aktiv werden.

Beim Zubehör (Kabel) kann man auch nicht meckern. 4 SATA-Kabel sind dabei, sowie IDE. Es gibt auch genügend Lüfteranschlüsse etc.

Offenbar kann man auch etliches an Übertaktung einstellen, was ich aber bisher nicht ausprobiert habe, da mir der Rechner schnell genug ist.

Das BIOS wird übrigens mit der Maus bedient, fühlt sich aber trotzdem an wie DOS-Oberfläche. Das BIOS kann per USB-Stick geflasht werden, man braucht also keine DOS-Boot-Disk oder Windows.

Unter Linux läuft das Board einwandfrei. Audio und Netzwerk werden problemlos erkannt und funktionieren einwandfrei. Die Board-Sensoren kann man ab Kernel 3.2.1 mit lmsensors auslesen.

Alles in allem: Kaufempfehlung.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Positiv:
Das Board läuft seit ich es verbauen ließ stabil und ich konnte meinen 2600k auf 4.5Ghz OCen bei einem Vcore von 1.28V im offset Modus.

Negativ:
Das Board wäre praktisch perfekt, wenn es nicht diesen Etron USB 3.0 Chip verbaut hätte. Ich hatte diesbezüglich zwar noch keine Probleme, aber wer sich etwas mit der Materie auseinandersetzt, der wird im Internet schnell auf viele leidgeplagte User stoßen die sich wünschten statt einem Etron Chip einen ASmedia Chip zu besitzen.

Der Maus Support im Bios war erst gegeben als ich das Bios auf 1.30 aktualisierte. (Obwohl dass eher nebensächlich ist, da die Steuerung durch das UEFI mit der Tastatur für mich sowieso die gewohntere Variante ist.)

Dieses Gesicht von diesem Gamer aka 'Fatal1ty' immer im Bios und auf dem Startscreen zu sehen (sofern die Full Screen Logo Show im Bios aktiviert ist. Aber auch dieser Punkt ist eher nebensächlich.)

Selten Updates seitens ASrock. (Bei meinem alten Gigabyte gabs da viel öffter mal was neues. Andererseits, wenn alles perfekt läuft, was es ja auch tut, braucht man vllt nicht so oft Updates.)

Fazit:
Alles in allem gebe ich dem Board 5 Sterne. Wenn da nicht die Sache mit dem Etron Chip wäre. Das Thema schlägt schon große Wellen, die man nicht einfach ignorieren kann/sollte. Da ich aber selbst bisher keine Probleme mit dem Etron hatte, gebe ich dennoch 5 Sterne. Wer weiß, vllt lassen sich die Probleme mit dem Chip ja doch noch mit einem Treiber Update lösen.

Das wichtigste aber erfüllt das Board. Es verrichtet seinen Dienst sehr zuverlässig und dass ist es doch was man sich wünscht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Als langjähriger Asrock Mainboard-User wollte ich beim aktuellen CPU Umstieg wieder ein Board dieser Firma. Installation hat soweit geklappt - nur leider gab es massive Treiberprobleme mit meiner Creative X-Fi Fatal1ty Gamer Pro Soundkarte. Da ich sie nicht zum Laufen brachte, wollte ich auf den Onboard-Sound umsteigen - leider auch hier Fehlanzeige, brachte keinen Sound raus. Nach nochmaligem Einbau der Creative-Karte und alternativen Treibern klappt es nun (Bastlerwillen muss offensichtlich beim User vorhanden sein). Meine Delock eSATA/SATA/IDE PCI-Steckkarten arbeiten leider auch nicht mit diesem Board zusammen - zumindest gibt es einen eSATA Anschluss vom Board direkt. CPU und RAM (Corsair Vengeance, 16GB) machen absolut keine Probleme, Leistung pur....auch goodies wie XFast USB funktionieren sensationell! Grundsätzlich eine Kaufempfehlung aber aufpassen bei den einzubauenden Komponenten und vorher im Netz schlau machen, ob die alle zusammenarbeiten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden