oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Asleep In The Back
 
Größeres Bild
 

Asleep In The Back

19. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 4,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
6:17
30
2
5:11
30
3
4:15
30
4
4:31
30
5
6:16
30
6
3:47
30
7
7:36
30
8
3:16
30
9
5:26
30
10
4:56
30
11
4:36
30
12
5:30

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 2002 V2 Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:01:37
  • Genres:
  • ASIN: B004UPYJHQ
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.040 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "marzipantarzan" auf 20. Januar 2005
Format: Audio CD
"New Acoustic" nannte man vor ein paar Jahren diese Musikrichtung, welche Bands aus Manchester zum Besten gaben. Keine Powerakkorde, kein Gitarrengefiedel, keine lästigen Keyboards.
"Asleep in the back" ist eine wunderschöne, melodisch-melancholische Platte, die seinesgeleichen sucht. Akustische Instrumente dominieren. Der düstere Opener "Any Day now" entfaltet eine hypnotische Wirkung, länzt mit Hammond-Orgel-Einsatz, "Red" wirkt fast klassisch, erinnert ein wenig an Kammermusik, "Little Beast" dagegen kommt rhythmuisbetont daher. Dann folgt aus meiner Sicht der Höhepunkt der Scheibe: das elegische "Powder Blue". "Newborn" ist 6 Minuten lang, melodischer Folk, das am Ende in wüste Gitarrenorgien ausartet, "Don't mix your drinks" ist bewusst sparsam instrumentiert, das Ende "Scattered black and whites" handelt über Erinnerungen aus der Kindheit und wirkt wie ein wohlig-warmer Junitag auf den Hörer
Unvermeidlich drängen sich Vergleiche mit Radiohead oder der frühen Phase von Genesis auf. Andere verweisen auf Badly drawn Boy. Quatschbatsch. Elbow sind einzigartig und diese Platte kann ich nur empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von braindunk auf 24. Juli 2001
Format: Audio CD
ein phantastisches werk ! spärliche, aber nicht minder spannende instrumentierung, die an die späten Talk Talk erinnert. gesang, teils von Pink Floyd inspiriert, teils an Peter Gabriel erinnernd. Elbow ist ein durch und durch psychedelisches werk gelungen, das erhört und erfühlt werden will. ich bin restlos begeistert, weil ich eine solch geballte ladung an melancholie, kraft und phantasie lange nicht mehr auf CD erlebt habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Besier auf 23. November 2010
Format: Audio CD
Es ist immer wieder ein Erlebnis, wenn man nach einer langen Reise durch die Welt der Musik eine Band auftut, die einen so mitreißt, wie es bei Elbow der Fall ist. Als ich die CD hörte, dachte ich zunächst es sei eine für mich Dato unbekannte CD von Peter Gabriel. Nach längerem hinhören meinte ich Ray Wilsons (Stiltskin) Stimme zu erkennen. Als man mir Elbow unter die Nase hielt, war es wie Weihnachten. Die lange Reise hatte sich also wieder einmal gelohnt. Tragende, teilweise an die FloydŽsche Vergangenheit erinnernde schwere Musik, die bei längerem Zuhören immer vielschichtiger wird und so spannend ist, dass man sich unter dem Kopfhörer vergraben möchte. Talk Talk - Elemente aus der Zeit "Spirit Of Eden" vermischen sich mit spannenden Erstlingswerken von Meister Gabriel aus der Genesis-Aera und seinen Solo-Projekten und verschmelzen mit der Roger Waters Tragik zu einer Einzigartigkeit! Diese CD ist ein weiterer Meilenstein in der Musikgeschichte des Prog-Rock!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 9. Mai 2001
Format: Audio CD
Rock kann auch beschaulich und gemächlich sein. Das zeigen Elbow in ihrem Debüt-Album ganz hervorragend. Mit ihren EPs haben sie ja schon einen kleinen Vorgeschmack geliefert, die die Neugier auf das Album nur verstärkten. Und sie haben die Erwartungen erfüllt. "Any Day Now" ist gleich zu Anfang des Albums ein Highlight, allerdings gefolgt von weiteren wie "Red" oder "Newborn". Leichter Independent Rock mit intelligenten Texten, die auch etwas hergeben. Man kann ehrliche Gefühle und Wahrheiten entdecken. In England sind sie schon groß und begleiten Raritäten wie die Manic Street Preachers auf Tour. Ich bin mir sicher, dass es ihnen in Deutschland auch gelingen wird. Jedenfalls haben sie mit 'Asleep in the Back' einen großen Schritt in die Richtung getan
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Humunculus auf 28. September 2008
Format: Audio CD
Das erste und beste Album von Elbow.
Dies ist das einzigste Album was ich mir immer wieder gerne anhören kann und was ich nie leid werde zu hören.
Man legt sich hin und lässt sich von der Musik entführen. Sie ist gradlinig und schwungvoll und wird dadurch niemals anstrengend.Die vielen kleinen Einzelheiten fügen sich gut zusammen und es gibt immer wieder was zu entdecken.
Man träumt vor sich hin und spürt die Leichtigkeit des Seins. Alles erscheint auf einmal wundervoll.
Newborn ist das Highlight auf dieser CD. Der Song fängt ganz unscheinbar an, aber steigert sich in ein großes Finale.
Diese CD muss jeder besitzen, denn sie vermittelt einfach ein gutes Gefühl!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha auf 15. Januar 2010
Format: Audio CD
Hat mich bei Erscheinen wochenlang beschäftigt. Zuerst hielt ich das für gleichförmigen, larmoyanten und ziellos rumdaddelnden akademisch-verbrämten Emopop. Es blieb beim ersten Hören nichts im Gedächtnis, nur daß diese Platte irgendeine merkwürdige Stimmung verbreitete, was mich veranlaßte, die CD wieder und wieder aufzulegen, bis sie sich so richtig festgebissen hatte (obwohl ich die ja zuerst für zahnlos hielt). Ich war auch fasziniert von der offensichtlichen mentalen und musikalischen Verstopfung einer verdrehten Band, der ich mehr befreiende Explosionen wünschte.
Introvertiert, unzugänglich, aber dann doch immerhin zeitweise implodierend. Kann man tief eintauchen in diese Musik, wenn man sich einmal darauf einläßt. Sehr vielschichtig, seltsam entrückt und irgendwie doch spannend.
Beste Songs: dan mantra-ähnlich mäandernde "Any Day Now", das sanft-tröstende "Red", das verstörend-manische "Coming Around" und das einfach nur schöne "Asleep In The Back". Interessante Band.
Weiterhören: THE SOUND - ALL FALL DOWN
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden