EUR 13,98 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Amazing Musicshop
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ashes Against the Grain


Preis: EUR 13,98
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazing Musicshop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 gebraucht ab EUR 8,52

Agalloch-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Agalloch-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Ashes Against the Grain + Pale Folklore
Preis für beide: EUR 30,01

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (11. August 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Grau (Soulfood)
  • ASIN: B000GTJTCA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.915 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Limbs 9:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Falling Snow 9:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. This White Mountain On Which You Will Die 1:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Fire Above, Ice Below10:29Nur Album
Anhören  5. Not Unlike The Waves 9:16EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Our Fortress Is Burning... I 5:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. II - Bloodbirds 6:21EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. III - The Grain 7:10EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Agallochs "Ashes Against The Grain" heißt der beeindruckende Nachfolger von "The Mantle", des innovativen Zweitwerkes von 2002, auf dem die emotionalen Widersprüche von Dark Metal, Folk und melodischen Harmonien miteinander verschmolzen wurden. Das Album beeinflußte viele jüngere Bands, die seither aufgetaucht sind, und doch waren nur wenige in der Lage, die dunkle Schönheit und die emotionalen Wunden, aus denen Agalloch ihre Musik schöpfen, einzufangen. Mit "Ashes Against The Grain" setzt die Band ihre musikalische Reise fort, immer einen Schritt voraus, ohne allerdings die Bodenhaftung ihrer Dark-Metal-Wurzeln zu verlieren. Das dritte Album vereint Elemente aus Black Metal, skandinavischem Progressive-Rock und Post-Rock mit dem schwermütig-nachdenklichen Stil, der für die Band so typisch ist.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alice am 24. Juni 2008
Format: Audio CD
Bei "Ashes against the grain" handelt es sich mit Sicherheit um eines der besten wenn nicht sogar das beste im Metalbereich angesiedelte Album, das ich mir in den letzten Jahren gekauft habe.
Unter dem Dachbegriff des Doom Metal kam mir der Name Agalloch erstmals unter, und nach online'schem Probehören war ich überzeugt, dieses Meisterstück atmosphärischen Metals in meinen Besitz bringen zu müssen.

Schon der Opener "Limbs" reißt einem den Boden unter den Füßen weg. Die Musik kommt auf einen zugerollt, wie ein befangen machender Cocktail aus Toten, Verwundeten und Hinterbliebenen. Ein musikalisches Schlachtfeld - nach dem Gemetzel. Klagende Gitarren und schwermütige Rhythmen tragen die Platte schon hier ihrem Ende entgegen - durchaus passend zu der apokalyptischen Grundstimmung.
"Falling Snow" versucht, ein weniger gängiger zu klingen, bleibt dabei mit seinen virtuosen 9:38 aber in der epischen Linie, der Agalloch mühelos folgen. Wer Lieder dieser Länge schätzt, ist nun ein weiteres Mal gut beraten, denn unter die 7-Minuten-Grenze reduziert sich das Gesamtkunstwerk Agalloch selten.
Warum Gesamtkunstwerk? Die Booklets der Band erinnern wieder daran, warum es sich noch lohnt, CDs zu kaufen. Unaufdringliche Bilder, die in Sachen stimmungsvoll mit der Musik konkurrieren wollen, veranschaulichen die Art von Welt, aus der die Künstler kommen. Anders ausgedrückt: alles passt. Irgendwie ziemlich leise, diese Band.

Klischeehaft brünftiges Um-Aufmerksamkeit-Brüllen, wie es im Metal (und zwar auch im guten) oft zu hören ist, wird man bei Agalloch vermissen. Die Band präsentiert sich zurückhaltend, stilvoll, schlicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helge am 10. Oktober 2006
Format: Audio CD
Eines vorweg, wer eisern eine 1:1 - Kopie von The Mantle erwartet wird enttäuscht werden, Agalloch haben sich weiter entwickelt, was auch mich zunächst irritiert hatte.

Während The Mantle wunderbar ruhig, Ideal für graue, schummerige Herbstabende daher kam, erinnern auf dieser Platte allenfalls noch Fire above, Ice below und Abschnitte des dreiteiligen Stückes Our Fortress is Burning an diesen Sound, viele Stücke kommen kraftvoller rüber (auch wenn es natürlich nach wie vor die ruhigen Parts gibt) und erinnern stellenweise an Opeth's hervorragendes Morningrise.

Trotz allem ist dieses Album kein Verrat an Agalloch's eigenem Stil, sondern eher als Ergänzung, Gegenstück zu The Mantle zu sehen.

Wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, sich in diese Platte einzuhören und auch nur im Ansatz Musik im Stil von (den älteren) Opeth, Katatonia oder eben auch Agalloch selber mag, kann man sich der Faszination auch dieser Facetten von dieser genialen Band nicht entziehen können.

Als Anspieltipps für den "neuen" Stil eignen sich mmn. Falling snow und Not unlike the waves, auch wenn sich diese 30 sek.-samples hier leider nur bedingt eignen, die Stimmung eines gesamten Stückes, oder gar des ganzen Albums einzufangen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Morgan am 14. Oktober 2006
Format: Audio CD
Wie schon bei den beiden Vorgängeralben liefert die Band aus Oregon wieder ein Meisterwerk ab, das in keine Schublade paßt (auch nicht in die "Mantle" oder "Pale Folklore"-Schublade!)

Auch hier finden sich lange Instrumentalpassagen mit viel Gitarre, Gesang zwischen Flüstern, Grunts und clean und viel Atmosphäre. Ebenso eine Mischung aus Klassik, Folk, Metal und experimentellen Elementen.

Diesmal klingen die Folk-Anteile aber mehr amerikanisch als skandinavisch, man wird an Lagerfeuer und den Dead-Man-Soundtrack erinnert. Dazu paßt auch das Artwork! Außerdem sind die früher verspielteren und vielschichtigen Gitarenpassagen zugunsten einer größeren Konzentration und Klarheit reduziert worden.

Diese Platte läßt sich zwar auch gut nebenher hören, ist es aber absolut wert, richtig hinzuhören. Kein Fastfood, sondern eine Platte die ich sicher auch in 10 Jahren noch hören werde!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ralf Klein am 23. Mai 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bleischwerer Metal wechselt sich mit grossen Melodien ab, Grunts und Clean Voices im Wechsel, zart und hart und das alles ergibt ein grossartiges atmosphärisch dichtes kleines Meisterwerk. Das Album unterscheidet sich deutlich von "The Mantle", was aber nur von Vorteil ist, denn wer braucht schon Einheitsbrei? Nicht zuletzt ist das Album grossartig produziert. Mir macht das jedenfalls auch nach dem zwanzigsten Durchgang immer wieder Spass und Doom-Fans sollten ruhig mal das Risiko eingehen, sich auf diese doch etwas schwierigere und nicht sofort eingängige Musik einzulassen. Man kann damit nur gewinnen. Tolles Album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen