Gebraucht kaufen
EUR 5,69
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Ash Gebundene Ausgabe – 2. November 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,98 EUR 2,51
9 neu ab EUR 6,98 9 gebraucht ab EUR 2,51

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: PAN (2. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426283441
  • ISBN-13: 978-3426283448
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 13 Jahre
  • Originaltitel: Ash
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 2,8 x 19,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 357.543 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Malinda Lo wurde 1974 in China geboren und wuchs in Amerika auf. Sie war gerade zwölf Jahre alt, als sie ihr erstes Gedicht an eine Zeitschrift verkaufte. Malinda Lo studierte am renommierten Wellesley College, in Harvard und Standford. Später arbeitete sie als Lektoratsassistentin bei einem großen amerikanischen Verlag und als Journalistin. Malinda Lo hat in Boston, New York, London, Peking, Los Angeles und San Francisco gelebt, bevor sie sich mit ihrer Lebensgefährtin in einem kleinen Ort im nördlichen Kalifornien niederließ. ASH ist ihr erster Roman.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Malinda Lo wurde 1974 in China geboren und wuchs in Amerika auf. Sie war gerade zwölf Jahre alt, als sie ihr erstes Gedicht an eine Zeitschrift verkaufte. Malinda Lo studierte am renommierten Wellesley College, in Harvard und Standford. Später arbeitete sie als Lektoratsassistentin bei einem großen amerikanischen Verlag und als Journalistin. Malinda Lo hat in Boston, New York, London, Peking, Los Angeles und San Francisco gelebt, bevor sie sich mit ihrer Lebensgefährtin in einem kleinen Ort im nördlichen Kalifornien niederließ. ASH ist ihr erster Roman.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CupCake VINE-PRODUKTTESTER am 7. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Aisling (genannt Ash) muss erst den Tod ihrer Mutter verkraften, um kurz danach auch noch den Vater zu verlieren, der inzwischen wieder geheiratet hat. Vollkommen alleine auf der Welt, lebt Ash fortan das Dasein einer Dienstbotin, kocht und putzt den ganzen Tag. Nur im Wald findet sie ein wenig Frieden, was vielleicht auch an ihrem Freund, einem Fein, liegt. Als Ash ins heiratsfähige Alter kommt, scheint für sie ein freies Leben ebenfalls verloren zu sein... Entweder als Frau des Prinzen, oder Frau des Feins Sidhean ? Doch dann sind da auch noch diese Gefühle, die Ash nicht zuordnen kann, für eine Person, die eigentlich so gar nicht ins Märchen passt...

Wer die Rezension zu Beastly gelesen hat, weiß, wie sehr ich auf weitere Märchen im neuen Gewand gehofft habe. Nun habe ich hier eine wirklich spezielle neue Version von "Aschenputtel" vor mir liegen. Ein wirklich kleines besonderes Buch. Es ist mehr ein Büchlein, so klein ist es und das Cover ist wirklich ausgesprochen schön!

Nun aber zum Buch. Dachte ich am Anfang: "Das kann sie doch nicht machen", musste ich beim Lesen des Buches einsehen, dass der Weg, den Malinda Lo ihrer Ash vorschreibt, der wirklich einzige Weg ist "frei" zu werden. Betrachtet man sich einmal das Märchen vom Aschenputtel näher, wird einem klar, dass der Wechsel von der Knechtschaft an die Seite des Prinzen zwar romantisch ist, aber eigentlich nur ein Tausch von Gefängnissen darstellt. Wer ist Aschenputtel eigentlich wirklich? Würde sie ebenfalls für den Prinzen schwärmen, wenn sie die freie Wahl hätte und nicht den innigglichen Wunsch verspüren würde, ihrem Dasein zu entfliehen?
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephie am 5. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Aisling, genannt Ash, lebt zunächst glücklich mit ihrer Mutter und ihrem Vater in dem kleinen Dorf Rook Hill in der Nähe des Waldes. Da ihr Vater von Berufs wegen häufig auf langen Reisen ist, ist ihre Mutter im Grunde ihre einzige richtige Bezugsperson, abgesehen von der Haushälterin Anya.

Umso härter trifft es Ash, als ihre Mutter nach einer plötzlichen Erkrankung auch noch rasch stirbt. Schon bevor sie den schmerzlichen Verlust ihrer Mutter überhaupt überwinden kann, bringt ihr Vater auch schon eine neue Frau mit nach Hause, zusammen mit ihren zwei Töchtern Ana und Clara. Von Anfang an zeigt keines der drei neuen Familienmitglieder viel Zuneigung für Ash und als auch noch ihr Vater erkrankt und schließlich ebenfalls stirbt, lässt die Stiefmutter ihre gesamte Wut an Ash aus. Auf Grund der angeblichen Verschuldung ihres Vaters wird Ash, im Alter von gerade einmal zwölf Jahren zum Dienstmädchen degradiert und von da an wie eine Sklavin behandelt.

Während dieser Zeit, in der Ash alle möglichen niederen Aufgaben erfüllen und, wenn sie etwas falsch macht, dabei auch noch Schläge einstecken muss, flüchtet sie sich immer wieder in den Wald und klammert sich an die Feengeschichten, die ihre Mutter ihr als kleines Kind immer erzählt hat, und träumt davon, dass ein Feenmann sie aus ihrer aussichtslosen Situation befreit ...

An Malinda Los neue Interpretation von Aschenputtel, des bekannten Märchens der Gebrüder Grimm, sollte man lieber nicht mit allzu hohen Erwartungen heran gehen, denn dann wird man vermutlich enttäuscht werden.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von leseratte am 3. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt:

Als Ashs Vater stirbt, beginnt ihre Stiefmutter, sie wie eine Sklavin zu behandeln. Wann immer Ash entkommen kann, schleicht sie sich in die Wälder ' denn dort, so heißt es, suchen Feenmänner nach Frauen, die sie als ihre Geliebten entführen können.

Und obwohl dies ihren Tod bedeuten würde, erscheint es Ash besser als das Leben, zu dem sie verdammt zu sein scheint. Doch dann ändert sich alles, als der Königssohn beginnt, Brautschau zu halten, und sein Hofstaat in Ashs Dorf kommt '

Persönliche Gedanken:

Bei einem ihrer Streifzüge durch die Wälder begegnet Ash einem attraktiven Feenmann Sidhean und ihre Träume scheinen sich zu erfüllen: der Feenmann möchte sie zu sich in sein Feenreich nehmen, ihr Herz gewinnen. Endlich erkennt sie einen Weg, dem schrecklichen Alltag mit ihrer Stiefmutterzu zu entfliehen und so geht sie einen Pakt mit einem Feenmann ein. Als der Prinz des Königreiches auf Brautschau geht, begegnet sie der Jägerin Kaisa, fühlt sich seltsam verbunden mit ihr und die beiden entwickeln schließlich Gefühle füreinander. Doch da ist ja noch Sidhean - und der fordert seinen Tribut'

Diese spezielle Liebe, die sich im Laufe des Romans entwickelt ist vielleicht nicht im Sinne von jedem Leser. Jedoch sollte man dies auf jeden Fall ausblenden und sich auf die wundervolle Geschichte voller Magie einlassen.

Eine Geschichte, die an das Märchen 'Aschenputtel' der Brüder Grimm erinnert, jedoch alles andere ist, als ein moderner Abklatsch. Im Gegenteil! Auf den 270 wird man in eine Lesewelt geführt, die den geneigten Leser von Beginn an in ihren Bann zieht, ihn fesselt und gefangen hält.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen