Arthur & George: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,40

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Arthur & George: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Arthur & George: Roman [Taschenbuch]

Julian Barnes , Gertraude Krueger
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,95  
Taschenbuch EUR 10,00  
Audio CD, Audiobook --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. Juli 2008
Arthur Conan Doyle, Erfinder der berühmtesten Detektivfigur der Literaturgeschichte, klärt einen Justizirrtum auf

Arthur Conan Doyle und George Edalji könnten unterschiedlicher nicht sein. Der eine, aus niederem schottischen Adel stammend, wird Augenarzt, dann ein erfolgreicher Schriftsteller und einer der berühmtesten Männer seiner Zeit. Der andere, Sohn eines anglikanischen Dorfpfarrers indischer Herkunft, führt ein bescheidenes Leben als Provinzanwalt. Die Wege der beiden Männer kreuzen sich, als Arthur in die Rolle des Sherlock Holmes schlüpft, um George zu helfen, der Opfer eines rassistisch motivierten Justizirrtums wird.


Wird oft zusammen gekauft

Arthur & George: Roman + Der Zitronentisch + Eine Geschichte der Welt in 10 1/2 Kapiteln
Preis für alle drei: EUR 28,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (1. Juli 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442735629
  • ISBN-13: 978-3442735624
  • Originaltitel: Arthur & George
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 283.458 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Seit seinem Eintritt ins Mason College hat es sich der junge George angewöhnt, abends nach seiner Rückkehr aus Birmingham über die Feldwege zu streifen. Einmal wird er dabei von einem äußerst unhöflichen Polizisten aufgehalten, der ihm merkwürdige, für George völlig unverständliche Fragen stellt und ihn des Diebstahls bezichtigt. Als sein Vater, ein Pfarrer, versucht, das Missverständnis aus der Welt zu schaffen und sich beschwert, bekräftigen die obersten Polizeibehörden den Verdacht. Aber damit nicht genug. Im Pfarrhaus gehen merkwürdige Hetzbriefe ein, die prophezeien, die Familie zu ruinieren. Die Zeitung druckt mehrere Anzeigen, die den Gottesmann als lästerlichen Kuppler erscheinen lassen. Und dann steht plötzlich eine angeblich vom Pfarrer und seiner Frau unterzeichnete Entschuldigung in der Zeitung, die sie als Autoren „gewisser beleidigender und anonymer Briefe“ erscheinen lässt, „die verschiedene Personen in den vergangenen zwölf Monaten empfangen haben“.

In der Folge wird George Anwalt in Birmingham. Aber die Verleumdungen des braven, überaus harmlosen Mannes reißen nicht ab. Immerhin ist er indischer Herkunft. Und das ist im England des 19. Jahrhunderts ein Makel, der auch durch Intelligenz und Fleiß nicht auszugleichen ist. George wird Opfer eines rassistisch motivierten Justizirrtums. Da tritt glücklicherweise Sir Arthur Conan Doyle auf den Plan: Augenarzt und Erfinder des Meisterdetektivs Sherlock Holmes. Er hilft George, seine Ehre wiederherzustellen.

Im Schnitt-Gegenschnitt-Verfahren entwickelt der große englische Erzähler Julian Barnes in parallelen Handlungssträngen zwei englische Lebensläufe, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch ein umfassendes Bild der Zeit entwerfen. So ist Arthur & George auch ein historischer Roman. Vor allem aber ist er beste Unterhaltung auf höchstem Niveau. -- Stefan Kellerer, Literaturanzeiger.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Pressestimmen

"Spannend wie ein Fall von Sherlock Holmes." (Berliner Zeitung)

"Der grandiose neue Roman von Julian Barnes: Ein Stück Weltliteratur." (Literarische Welt)

"Ein Glanzstück der Erzählkunst." (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

"Barnes bester Roman. Nie wurden wir eleganter mit Vorurteilen konfrontiert." (Kurier)

"Ein großartiges neues Buch." (Vanity Fair)

"Eine spannende Detektivgeschichte." (Stuttgarter Zeitung)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessanter und spannender historischer Roman 12. Juli 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Beeindruckend, spannend und sehr tiefgehend erzählt Julian Barnes den Lebensweg zweier interessanter englischen Männer im ausgehenden 19.Jahrhundert. Sir Arthur Canon Doyle ist als Autor der Sherlock Holmes Geschichten vielen bekannt, doch sein Leben erweist sich um vieles facettenreicher und ritterlicher. Sein Weg kreuzt jenen des Anwaltes George Edalji, der ebenso geradlinig seine Grundwerte hoch hält. Gerade diese Charaktereigenschaft stürzt beide in scheinbar hoffnungslose Tiefen und dort kreuzen sich ihre Wege und es soll der rettende Anker für beide werden.
Dieses Buch ist ein gelungenes, spannendes und einfühlsames Werk - es verändert sich laufend - vom Entwicklungsroman, zur Beziehungsgeschichte, zum Kriminalfall, zur Biographie - immer die Werte des englischen Gentleman hochhaltend. Sehr empfehlenswertes Buch, vor allem nach der Lektüre von Sherlock Holmes Büchern, um die Zeit des Autors lebendig werden zu lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Justizirrtümer sind schlimm, noch schlimmer sind 17. Januar 2009
Von Tom Kadi VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Fehlentscheidungen, die geradezu vorsätzlich aufgrund von Vorurteilen und vorgefasten Meinungen zustande kommen. Fast zur selben Zeit, in der Frankreich durch den Dreyfuss Skandal erchüttert wurde, hatte England einen ganz ähnlichen Fall - die durch nichts gerechtfertigte Verurteilung von George Edalji, eines Rechtsanwalt indischer Abstammung. Und wie in Frankreich Zola erhob auch in England ein bekannter Schriftsteller seine Stimme gegen dieses Unrecht: Sir Conan Doyle, der Schöpfer der Sherlock Holmes Geschichten. In England war die Folge dieses Fehlurteils die Einführung von Berufungsgerichten, die es zuvor nicht gab - dafür ist der Fall als solcher heute fast völlig vergessen. Barnes erzählt in diesem fulminant geschriebenen Roman aber weit mehr als eine wahre Justizgeschichte: Indem er die beiden Leben der beiden äußerst gegensätzlichen Hauptprotagonisten aufeinander zu und auch wieder auseinanderdriften lässt, gewinnt er Raum, um ein Bild des spät-viktorianischen Englands zu zeichnen - da geht es auch im Ehre, um Liebe um Spiritualismus, um Sexualmoral. Und es wird deutlich, dass es in dieser als sehr engstirnig angesehenen Zeit durchaus Raum gab für sehr kindlich abenteuerliche Burschen wie Sir Arthur, der einmal in seinem Leben wirklich zum Detektiv wird. Da Barnes ein wunderbarer Erzähler ist, ist der Roman ein klassicher page-turner, d.h. wenn man erst mal angefangen hat zu lesen, dann ist es sehr schwierig, das Buch zur Seite zu legen.
P.S. Ein anderes schön geschriebenes Buch über einen Justizirrtum: Thomas Hettche, Der Fall Arbogast.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich hatte mehr erwartet 10. Oktober 2012
Von Detlef.H.
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Arthur und George von Julian Barnes war das erste Buch,was ich von ihm gelesen habe.Ein wenig enttäuscht war ich schon von dem Gewinner des Booker Preises 2011.
Nicht das es an seiner hochgelobten Erzählkunst,hier in seinem Roman etwas zu mäkeln gibt,nein es wird durchweg flüssig erzählt,es ist der Plot,der ein paar Fragen offen läßt.
Die Handlung nimmt am Anfang ordentlich Fahrt auf,die persönliche Geschichte der beiden Protagonisten Arthur und George wird rasant erzählt,auch der absonderliche Kriminalfall mit all den hinterhältigen Verdächtigungen läßt auf ein fesselndes Kriminalstück hoffen,aber ich sag mal der zweite Teil des Buches verliert an Geschwindigkeit und verspielt vieles was an Erwartungshaltung aufgebaut wurde.
Natürlich ist es keine fiktive Geschichte,die Julian Barnes hier von Sir Arthur Conan Doyle,dem Erfinder von Sherlock Holmes und George Edalji der damals bekanntermaßen einem Justizirrtum zum Opfer fiel,und durch die Hilfe Doyles rehabilitiert wurde.Folglich gab es in England Berufungsgerichte,und das war mit Doyles Verdienst!
Julian Barnes hatte sich an biografische und historische Fakten zu halten,und ich hätte mir gewünscht es wäre nicht so gewesen,was für ein wirklich spannender Kriminalroman hätte da entstehen können!
Der letzte Teil,der sich mehr oder weniger mit den spiritistischen Neigungen Doyles beschäftigt,ist langatmig,ich denke,der Autor wußte hier selber lange nicht,wie er zum Ende kommen soll.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sir Arthur Conan Doyle ermittelt 15. April 2007
Von Mag Wolfgang Neubacher TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Julian Barnes, in London lebender Schriftsteller, ist auch im deutschsprachigen Raum inzwischen schon mehr als ein Geheimtipp. Seine Fangemeinde dürfte sich mit diesem Buch deutlich vermehren.

"Arthur & George" ist ein Roman, der Realität und Fiktion auf eine äußerst geschickte Art und Weise vermischt: Real ist (Sir) Arthur (Conan Doyle), der Erfinder von Sherlock Holmes (und Dr. Watson). Die zweite Hauptperson, George (Egalji), ebenfalls real, Sohn eines anglikanischen Pfarrers indischer Abstammung, lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester zurückgezogen in einem Pfarrhaus. Eines Tages beginnt gegen diese Familie ein regelrechter Psychoterror: anonyme Briefe treffen ein; in diversen Zeitungen erscheinen eigenartige Annoncen. George schafft es aber trotzdem, ein erfolgreicher "Solicitor" (eine Art niederer Rechtsanwalt) zu werden. Dies alles scheint vorbei zu sein, als in der Nähe seines Elternhauses Tiere (vor allem an den Genitalien) verstümmelt werden. George wird verhaftet, da Indizien gegen ihn sprechen, zu mehreren Jahren Haft verurteilt, aber vorzeitig entlassen, ohne dass er rehabilitiert wird. Nun tritt - der Leser ahnt es schon - Sir Arthur in sein Leben. Er, der Autor, schlüpft in die Rolle seiner bekanntesten Figur und beginnt zu ermitteln...

Dieses Buch ist wahrscheinlich das bisherige Meisterwerk von Julian Barnes. Geschickt verbindet der Autor - wie schon erwähnt - Realität mit Fiktion, wobei die Fiktion bei Georges überwiegt, da über sein Leben relativ wenige Fakten bekannt sind. Hier arbeitet die Phantasie des Autors. Ganz anders ist dies beim Leben von Arthur, dessen Biografie jedem Interessierten zugänglich ist. Und: Bis auf wenige Ausnahmen sind alle zitierten Briefe, Zeitungsartikel etc.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa80e48a0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar