In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Artemis Fowl - Die verlorene Kolonie: Der fünfte Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Artemis Fowl - Die verlorene Kolonie: Der fünfte Roman (Ein Artemis-Fowl-Roman)
 
 

Artemis Fowl - Die verlorene Kolonie: Der fünfte Roman (Ein Artemis-Fowl-Roman) [Kindle Edition]

Eoin Colfer , Nikolaus Heidelbach , Claudia Feldmann
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,95  
Audio CD, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Artemis Fowl scheint sich verrechnet zu haben. Dabei ist eigentlich alles bestens vorbereitet. Er steht mitten im spanischen Barcelona, sein Leibwächter hält ihm aus Sorge vor Scharfschützen den Rücken frei, eine Störanlage soll verhindern, dass die Touristen den Dämonen aus der Unterwelt mit ihren Videos filmen können. Und dann passiert einfach -- nichts! Zunächst zumindest. Denn dann taucht der Dämon unter lautem Heulen auf, materialisiert sich und reißt Artemis mit sich in ein Zeitloch und damit in die Unterwelt.

Glücklicherweise wird der Meisterdieb wieder ausgespuckt, alle Gliedmaßen funktionieren tadellos (auch wenn zwei Finger vertauscht sind). Aber dies ist nur die erste Störung zwischen den Ebenen. Denn die grimmigen Dämonen scheinen ihre Insel Hybras in der Unterwelt verlassen zu wollen. Artemis muss sich einen von ihnen schnappen, um herauszufinden, was die Ordnung zwischen den Welten bedroht. Dabei kommt ihm Minerva Palazzo in die Quere: ein hyperintelligentes Mädchen, das ganz eigene Ziele zu verfolgen scheint und doch bald mit Artemis zusammenarbeitet. Beim Kampf gegen die Dämonen wird Artemis allerdings selbst aus der Bahn geworfen. Wird es ihm gelingen, wieder auf die Erdoberfläche zurückzukehren?

Nach Das Artemis Fowl, Artemis Fowl – Die Verschwörung, Artemis Fowl – Der Geheimcode und Artemis Fowl – Die Rache ist Artemis Fowl – Die verlorene Kolonie das fünfte Abenteuer rund um den genialen, aber auch etwas eingebildeten jugendlichen Gauner Artemis Fowl (wenn man das Fan-Buch Artemis Fowl – Die Akte mit zwei neuen Geschichten nicht mitzählt). Und, was soll man sagen: Mit seinen phantastischen Erfindungen, Zwergen, Elfen und Trollen ist es wieder einmal großartig gelungen. Nicht nur für eingefleischte Fowl-Fans ist Die verlorene Kolonie wieder beste Unterhaltung. Und, nebenbei bemerkt, diesmal auch für all jene, die schon immer wissen wollten, was den spanischen Architekten Antonio Gaudí bei der phantastischen Architektur seiner Casa Milá in Barcelona inspiriert hat. -- Stefan Kellerer, Literaturanzeiger.de

Pressestimmen

Zeitung, 17.3.07)

Der 15jährige Benedikt nach einer Lesung und dem Kauf des Buches:»Das wird wahrscheinlich eine Nachtschicht.« (Darmstädter Echo)

»Eoin Colfer treibt die Handlung atemberaubend schnell vorwärts, er bringt eine Menge komischer Dialoge unter, der Polt ist überraschend, die Figuren starren vor neuester Technik.« (NDR Kultur, 28.2.07)

»Artemis ist ein Symbol der unheilen Kindheit, des Geborgenheitsverlustes, der ohnmächtigen Selbstständigkeit.« (Stuttgarter Zeitung, 24.2.07)

»So kunstvoll ironisch gebrochen wie seine Vorgänger.« (Bücher, 2 / 07)

»Das liest sich einmal mehr herrlich komisch, hat ein wahnsinniges Tempo und ist voller aberwitziger Einfälle.« (Augsburger Allgemeine, 14.4.07 / Wolfgang Niemann)

Produktinformation


Mehr über den Autor

1965 in Wexford an der Südostküste Irlands geboren, wuchs Eoin Colfer mit seinen vier Brüdern und Eltern, beide Lehrer, in seiner Geburtsstadt auf. Bereits in der Grundschule begann er vom Geschichtsunterricht inspirierte Wikingergeschichten zu schreiben. Nach einem Lehramtsstudium heiratete er 1991 und verbrachte die nächsten vier Jahre in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien. Sein erstes Buch aus dem Jahre 1998, "Benny und Omar", gründet auf seinen Erlebnissen in Tunesien und wurde in viele Sprachen übersetzt. Mit dem Erfolg seiner Bücher hörte Eoin Colfer 2001 auf, als Lehrer zu arbeiten. Er lebt mit seiner Frau und den beiden Söhnen in Irland.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hoffentlich nicht der letzte Band :-) 8. März 2007
Von Bartimäus TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Der neue Artemis Fowl hält was er verspricht. Er zieht mit den Vorgängerbänden mühelos mit.

Zur Story:

Artemis versucht sich abzulenken, da er sich ja vom Verbrecherdasein zurück gezogen hat, braucht er eine Beschäftigung. Er findet etwas über einen verlorenen Zweig der Familie der Unterirdischen heraus: die Dämonen.

Vor allem interessiert ihn warum ein paar von ihnen hin und wieder auf der Erde auftauchen obwohl die Insel der Dämonen unter einem Zeitbann liegt und dies somit nicht passieren dürfte.

Während er noch damit beschäftig ist die Lage zu sondieren taucht ein Mädchen auf: Minerva. Und sie ist mindestens so intelligent wie er (nur wenig jünger :-) und nicht minder an den Dämonen interessiert.

Währenddessen schlägt sich Holly mehr schlecht als recht mit Mulch und ihrer neuen Privatdetektei herum.

Fazit: Verdiente fünf Sterne :-) Einziges Manko: Das Buch ist zu kurz! ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Artemis kommt in die Pubertät 18. April 2007
Von Silke Schröder, hallo-buch.de TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Bis zu seinem vierten Abenteuer war Artemis Fowl ein genialer junger Verbrecher. Zusammen mit seinem Leibwächter hat er den Elfen einen beträchtlichen Teil ihres Schatzes gestohlen oder einem Geschäftsmann die Pyramiden verkauft. Doch seit er seinen Vater aus den Fängen der russischen Mafia retten musste, regt sich bei Artemis so etwas wie ein schlechtes Gewissen: Begriffe wie Freundschaft und Moral bekommen für ihn plötzlich eine ganz neue Bedeutung.

Unterscheidet sich das fünfte Abenteuer von Artemis Fowl in diesem Punkt von den früheren - an Spannung und guten Einfällen steht es auf keinen Fall zurück! Ganz im Gegenteil, denn Artemis erste Pubertätsschübe werden mit viel Humor und Einfühlungsvermögen beschrieben. Rufus Beck liest auch diesen Teil, und wie immer ist es ein Vergnügen, ihm zuzuhören. Ein weiteres fantasievolles Abenteuer mit einem geläuterten Artemis und seinen Freunden wartet auf gebannte Zuhörer.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wider erwarten genial! 31. März 2007
Von Lyrik-Fay
Format:Gebundene Ausgabe
Ich war dem neuen Artemis Fowl gegenüber zuerst sehr skeptisch, obwohl ich schon die anderen 4 Bände mit Begeisterung gelesen hatte. Allmählich könnte Colfer mal zum Ende kommen, habe ich mir gedacht...

ABER ich habe falsch gedacht! Das Buch ist wie seine Vorgänger auch schon genial! Spannend, ideenreich, modern und unglaublich humorvoll schafft Colfer mich wiedereinmal zu begeistern! Die Characktere wirken noch genau so frisch und sympatisch wie im ersten Band und auch die neuen fügen sich gut in die Geschichte ein (nur der neue "Bösewicht" war ein bisschen...sagen wir zu "unspektakulär", aber die Bücher zeichnen sich ja dadurch aus, dass Artemis & Co gegen weitaus mächtigere gegner als einfache "Personen" kämpfen müssen.)

Was an Artemis Fowl so fasziniert ist die Übertragung der sonst im mitterlalterlichen inszenierten Fantasy in die heutige, moderne Welt. Auch muss man immer wieder über die Kommentare der Characktere schmunzeln, ohne dass das Buch in irgendeiner Weise albern wirkt.

Ich kann das Buch allen Fans und Zauderern wärmstens ans Herz legen und wer Artemis Fowl noch nicht kennt, sollte schleunigst anfangen die Bücher zu lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nein, es wird nicht der letzte Band bleiben 21. März 2007
Von Niclas Grabowski TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Eines muss ich vorab gestehen: Ich bin ein Fan des bösen Artemis. Des Artemis Fowls aus den ersten zwei Bänden, in denen er hart daran gearbeitet hat, ein Genie des Verbrechens zu werden. In der er eine Bedrohung war, für die Unterirdischen und manchmal auch für die Menschen. Auch wenn er dann am Ende immer noch die Kurve gekriegt hat und sich dann doch für die richtige Seite entschieden hat. Na ja, die Zeiten sind doch irgendwie vorbei. Inzwischen versteht er sich zu gut mit Holly Short und ihrem Kollegen, um die Unterirdischen richtig zu ärgern. Artemis hat das mit der Verantwortung gelernt. Und sogar Butler wird irgendwie immer netter.

Und so darf Artemis auch hier nur ganz am Anfang sein eigenes Ding machen. Auf der Erde erscheinen in regelmäßigen Abständen - Entschuldigung, selbstverständlich nach einer geheimnisvollen Formel, die nur Artemis entschlüsseln kann - Dämonen, die für einige Augenblicke sichtbar sind, bevor sie sich wieder in die eigene Dimension begeben. Artemis gelingt es nicht nur, diese Erscheinungen aufzuspüren, er entdeckt auch, dass es sich um ein altes, irgendwie verloren gegangenes Volk der Unterirdischen handelt. Und er entdeckt, dass dessen Existenz gefährdet ist. Da muss man wohl etwas tun.

Eine Stärke des Buches ist sicher die Beschreibung der Dämonenwelt. So wie Artemis nach den Dämonen sucht, so gibt es einen kleinen Dämon, der auch in eine andere Welt will, da er in seiner eigenen ein paar Probleme hat. Diese Welt und die Dämonen sind witzig beschrieben und man bricht wie üblich beim Lesen in lautes Lachen aus. Auch unser geliebter Zwerg Mulch Diggums hat wieder einige gelungen Auftritte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn sich verschiedene Welten treffen... 31. März 2007
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Artemis Fowl gehört jetzt zwar zu den Guten, aber seine Sprüche und seine "Bescheidenheit" sind noch die alten. Wieder sind alle an Bord, von Mulch Diggums, der zur Zeit mit Holly Short eine Karriere als Privatdetektiv macht (köstlich, ein diebischer Zwerg im Dienste der Gerechtigkeit), bis Foaly und Butler.

Die Existenz von Menschen und Erdvolk ist gefährdet, seit man öfters Dämonen gesichtet hat. Zwei junge Menschen spielen dabei grosse Rolle, Artemis natürlich und Minerva Paradizo, erst 12 Jahre jung, sehr clever und hübsch dazu. Da hat Artemis gleich mehrere Probleme auf einmal. Die Pubertät gehört auch dazu. Er sieht in Minerva zwar eine Gegnerin, aber die Sicht wird durch die blonden Locken des Mädchens etwas unscharf. Aber auch ein verliebter Artemis ist immer noch genial, hat mehrere Lösungen für die verzwickte Lage, in die er mit seinen Freunden kommt. Die Zeit spielt (fast) die Hauptrolle, leider beim Lesen auch. Es ist nach 350 Seiten zu Ende und man möchte sofort mit dem nächsten Buch beginnen.

Spritzige Dialoge zwischen Foaly, Holly und Artemis machen das Buch zum Genuss. Bravo, Eoin Colfer!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Schöne Idee, da bleibt die Zeit stehen
Meine Meinung:
Wow, bereits der 5 Band der "Artemis Fowl Reihe".
Das Cover reiht sich nahtlos in die bisherigen Cover ein, man bekommt einen kleinen Einblick in... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Sandra veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial
einfach genial. wer kommt auf solche Ideen, außer eoin colver ?!!! So gut beschrieben, alles einfach perfekt.würde ich jedem weiterempfehlen.
Vor 1 Monat von Andrea Ortner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht so gut wie die voherigen Bände
Artemis Fowl ist mal wieder wirklich genial, aber dieser Band hat mich nicht so beeindruckt wie die anderen vorher. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von GroßesS veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Artemis Fowl - Die verlorene Kolonie: Der fünfte Roman.
Artemis Fowl - Die verlorene Kolonie: der fünfte Roman von Eoin Colfer, ist ein schönes Buch ein handelt von einem zwölfjährigen Mädchen.
Vor 7 Monaten von Friedrich-Wilhelm Vullriede veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr gelungen
Wie alle Artemis Fowl ist auch dieser wie immer überzeugend. Angenehm "leichte" Kost, die ideal ist, um sie abends im Bett zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Dominik Scheid veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eoin Colfer - Artemis Fowl Romane
wer gerne Fantasy-Romane liest, und sich in skurile und fremde Welten eindenkt, der ist mit den Artemis Fowl Romanen von Eoin Colfer bestens bedient - hier leben die Unterirdischen... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von phraddy veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Die verlorene Kolonie - Artemis Fowl
Wir steigen in die Geschichte mit der Geschichte von Dämonen ein, die auf einer Insel im Zeitmeer leben. Dieser Bann bricht und so erscheinen Dämonen in der Oberwelt. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Florian Ostertag veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wer Harry Potter liebt, mag auch Artemis Fowl
Ich habe alle 7 Bände verschlungen und war sehr traurig als ich am Ende angelangt war!
Die ganze Elfenwelt ist super schön erklärt und die Geschichten sind... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Nina Heitkötter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen consoul MexxBooks
Nun kenne und liebe ich die Artemis Fowl Bücher schon seit 5 Bänden (ich lese gerade den sechsten Band: Artemis Fowl und das Zeitparadox) und kann nur immer wieder... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. März 2012 von MexxBooks BuchClub
4.0 von 5 Sternen Startschwierigkeiten
Artemis Fowl hat ein neues Hobby: er forscht nach dem Verbleib und dem Wiederauftauchen von Dämonen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Dezember 2010 von Beatrice Berger
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xa4432c54)