Artemis Fowl und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,68
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Artemis Fowl (Englisch) Gebundene Ausgabe – 2. Mai 2001


Alle 45 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 2. Mai 2001
EUR 12,68
EUR 9,28 EUR 0,76

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Disney-Hyperion (2. Mai 2001)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0786808012
  • ISBN-13: 978-0786808014
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 14 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 14,2 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (92 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 344.535 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

1965 in Wexford an der Südostküste Irlands geboren, wuchs Eoin Colfer mit seinen vier Brüdern und Eltern, beide Lehrer, in seiner Geburtsstadt auf. Bereits in der Grundschule begann er vom Geschichtsunterricht inspirierte Wikingergeschichten zu schreiben. Nach einem Lehramtsstudium heiratete er 1991 und verbrachte die nächsten vier Jahre in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien. Sein erstes Buch aus dem Jahre 1998, "Benny und Omar", gründet auf seinen Erlebnissen in Tunesien und wurde in viele Sprachen übersetzt. Mit dem Erfolg seiner Bücher hörte Eoin Colfer 2001 auf, als Lehrer zu arbeiten. Er lebt mit seiner Frau und den beiden Söhnen in Irland.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "marcelj18" on 7. Juni 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Hat Eoin Colfer mit dem ersten Band einen Überraschungserfolg gelandet, so ist der Erfolg des zweiten Buches kein Wunder. Es setzt den ersten Band logisch fort, ohne sich in Wiederholungen zu verlieren.
Kurz zur Geschichte: Artemis ist inzwischen 13 Jahre alt. Sein Vater ist immer noch verschwunden. Bis auf diese Tatsache könnte alles so friedlich sein, wenn ihn nicht die Unterirdischen hinter den bewaffneten Koboldattacken vermuten würden. Nachdem seine Unschuld geklärt ist, versuchen er, sein Butler „Butler", Commander Root und Holly Short, seinen Vater aus der russischen Arktis zu retten. Derweil drehen die Kobolde in Erdland völlig durch und lassen die ZUP ganz schön alt aussehen. Doch wer alles dahinter steckt und wie es ausgeht, will ich natürlich nicht verraten.
In diesem Band wird, stärker als im ersten, deutlich, dass Artemis' Charakter sich einer Wandlung unterzieht. Und zudem schlägt natürlich auch bei einem Supergenie die Pubertät irgendwann mal voll zu. Man darf also gespannt sein! In jedem Fall würde ich aber empfehlen, sich auch den ersten Band zuzulegen!
Also: 5 Sterne für ein Buch, das jeden Cent wert ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von reading_rules on 17. März 2003
Format: Audio CD
I read the book a few weeks ago and found it quite entertaining but it isn't one of my favourites.
But last week a friend gave me the audiobook and I must say that I enjoyed it much more.
The speaker is really great, he constantly changes his voice, screams, whispers, becomes an ork, a sprite and changes back into the storyteller...
... he simply knows how to make the listener feel like really being there and experiencing the whole adventure side by side with Artemis, Holly and all the others.
I had a really great Sunday afternoon and Monday morning I went and bought the audiobook "Artemis Fowl - The arctic incident" because I didn't want to stop listening to this great story read by such an excellent speaker!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 13. Juli 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Eoin Colfer ist mit diesem Buch ein Volltreffer gelungen - witzig, spannend, immer wieder überraschend und durchaus phantasievoll. Sein Held, oder besser Anti-Held, ist ein zwölfjähriger irischer Junge aus reichem Hause, das stolz auf eine Reihe krimineller Ahnen zurückblicken kann. Geldverdienen auf ehrenhafte Weise ist schliesslich langweilig. Wunderkind Artemis schafft, was noch keinem vor ihm gelungen ist: er entführt ein Elfenwesen um eine riesige Menge Geld zu erpressen. Liebenswert-verschlagener Genius der er mit seinen zwölf Jahren ist, klappt alles wunderbar bis die aufgescheuchten Zauberwesen aufhören, sich an die in ihrem grossen Buch festgeschriebenen Regeln zu halten. Ach ja,die Zauberwesen sind technisch und technologisch unwahrscheinlich gut ausgerüstet und den Menschen um einiges voraus. Satelliten anzuzapfen um an Nachrichten zu kommen gehört zur Routine. Die folgenden Verhandlungen und Befreiungsversuche der Elfenwesen sind nicht von schlechten Eltern und gipfeln darin, dass die Zeit angehalten wird um...äh...Zeit zu gewinnen. Ausserdem gibte es da noch so eine Art Atombombe nach Elfenart, mit der die erschreckend militanten Zauberwesen alles wieder ins rechte Lot rücken wollen. Eoin Colfer fährt mit gängigen Vorstellungen über niedliche kleine grüne Kobolde in Schnallenschuhen, die alle einen Topf Gold zu bewachen haben, gründlich Schlitten. Es mag ein Schock sein und bedarf etwas der Gewöhnung aber Ausdauer beim Lesen lohnt sich. Dieses Buch in einem Stück durchzulesen ist wahrlich keine Kunst sondern unvermeidlich. Schon allein die Aufmachung dieser Ausgabe ist eine unwahrscheinliche Augenweide und ein Rätsel gibt's auch noch dazu. Da fällt mir ein, ich habe noch was zu lösen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von King Julian on 7. März 2006
Format: Taschenbuch
Ein diebisches Vergnügen für alle, die mit dem Gedanken klarkommen, dass ein Titelheld nicht zwangsweise konventionell sympathisch sein oder dem Gut-Mensch Harry Potter entsprechen muss. Besonders wer die Weiterentwicklung der Charaktere kenn weiß, dass grade diese Aspekte den Reiz der Geschichten um Artemis und Holly ausmachen und wer seinen Kindern nicht moralische Differenzierung und das Verständnis, dass Artemis so wie er ist natürlich auch nicht ganz glücklich ist zutraut, der tut seinen Sprösslingen Unrecht. Der Erfolg bei Groß und Klein spricht Bände. Definitiv eines meiner Lieblingsbücher, grade weil es etwas anders ist und Kindern keine moralisch vorgekaute Kost serviert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 28. Oktober 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe den 2. Band voller Spannung erwartet und bin nicht enttäuscht worden.
Artemis Fowl ist menschlicher bzw. aufgeschlossener geworden, was im 1. Band nicht der Fall war.
Ich hoffe auf eine Fortsetzung der Geschichte von Artemis Fowl
und kann nur jedem diese Bücher empfehlen !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 23. Mai 2002
Format: Taschenbuch
Colfers Buch stellt eine köstliche Mischung zwischen Harry Potter, Science Fiction und klassischen Kriminalromanen dar. Die einzige Ausnahme ist das der Held der Geschichte wohl kaum den Anforderungen eines Helden entspricht, da er aus einem jahrhundertealten Ge-schlecht von Berufskriminellen stammend sich mehr für die Planung ehrgeiziger und durchtriebener Raubzüge interessiert, als für altersgemäße Beschäftigungen. Auch die Schule zählt hier dazu. Dabei entwickelt das Buch eine phantasievolle Welt von im modernen Alltag gefangenen und von der Arbeit gelangweilten Elfen und Kobolden, die weder an technischen Entwicklungen noch an moralischer und mentaler Trivialität den Menschen in nichts nachsteht. Tja, auch die mit Zauberkraft ausgestatteten Wesen der von den Menschen vergessenen Unterwelt schlagen sich mit höchtst menschlichen Problemem herum. Artemis Fowl fordert durch einen genial geplanten Coup die Welt der Unterirdischen heraus und ahnt doch nicht so ganz, auf was er sich da einlässt...
Mit sehr viel Witz und Geist entwickelt Colfer die Persönlichkeiten seiner Protagonisten, so dass man feststellen muss, dass auch ein technisch versierter und anarchisch veranlagter Zentauer am Ende auch nur ein Mensch ist...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen