Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Arsen und Spitzenhäubchen [VHS]

Cary Grant , Priscilla Lane    Freigegeben ab 16 Jahren   Videokassette
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation

  • Darsteller: Cary Grant, Priscilla Lane, Josephine Hull, Raymond Massey, Peter Lorre
  • Format: Mono, PAL
  • Sprache: Englisch, Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video
  • Erscheinungstermin: 1. November 1993
  • Spieldauer: 111 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (76 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RNTR
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.443 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Zwei scheinbar harmlos-liebenswürdige alte Damen frönen einem seltsamen Hobby: Sie vergiften ältere Herren, die dann von ihrem Bruder im Keller mit militärischen Ehren beigesetzt werden. Durch Zufall entdeckt ihr Neffe Mortimer(Cary Grant) das makabere Treiben - aber kann man zwei alte Tanten verraten? "Arsen und Spitzenhäubchen"ist der absolute Evergreen des Schwarzen Humors. Mit viel Phantasie, köstlichen Pointen und respektlosem, makabrem Witz gelang Meisterregisseur Frank Capra ein zeitloses Meisterwerk mit einem überragenden Cary Grant: "Die beste Leistung seiner Karriere"(Hollywood Reporter)"

VideoMarkt

Am Tage seiner Hochzeit muß Mortimer Brewster, Autor des Buches "Die Ehe - ein Betrug und eine Falle", feststellen, daß sich sein gesamter engerer Familienkreis aus Wahnsinnigen und Massenmördern rekrutiert. Um sich und seiner Braut größere Unannehmlichkeiten zu ersparen, sind Improvisationstalent und Diplomatie gefragt. Als Polizisten auf der Bildfläche erscheinen, eskaliert die Situation.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
46 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der komischste Wahnsinn der Filmgeschichte 10. Oktober 2005
Von weiser111
Format:DVD
"Arsen und Spitzenhäubchen" -- das ist eine Jahrhundert-Komödie! Selten ist ein beschauliches Vorstadt-Idyll rasanter und hysterischer ins Makabre abgedriftet, und sogar unter den Screwball-Komödien der Extraklasse, von denen in jener Zeit ja etliche gedreht wurden, ragt dieses Prachtstück heraus.
Dabei beginnt alles so beschaulich auf dem klassischen Schauplatz des Idylls: auf dem Standesamt... Aber wie man aus dem Vorspann weiß, geht der Wahnsinn los, sobald man die Brooklyn Bridge überschritten hat.
Es geht um den frisch verheirateten Theaterkritiker Mortimer Brewster (Cary Grant), der in der Fenstertruhe seiner beiden herzensguten Tanten (wunderbar altjüngferlich: Josephine Hull und Jean Adair) eine Leiche entdeckt, und dem die beiden in aller Unschuld von 11 weiteren einsamen älteren Herren berichten, die sie mit Arsen im Holunderbeerwein mildtätig vergiftet und anschließend im Keller christlich bestattet haben... dann gibt es noch den nicht minder verqueren Bruder Teddy Brewster, der sich für Theodore Roosevelt hält, bei den Tanten lebt und im Keller die Schleusen für den Panama-Kanal gräbt... und einen weiteren Brewster-Bruder, Jonathan (Raymond Massey), genauso verrückt und obendrein sadistisch, ein international gesuchter Massenmörder, dem der zwielichtige Chirurg Dr. Einstein (Peter Lorre) gelegentlich ein neues Gesicht verpasst -- vor der letzten Operation allerdings hatte er "Frankenstein" mit Boris Karloff gesehen...
Damit der Wahnsinn perfekt wird, spielen noch einige Nebenfiguren mit, jede bestmöglich besetzt: Ein sarkastischer Taxifahrer, eine verliebte Pfarrerstochter, ein theaterbegeisterter Polizist, ein leidgeprüfter Psychiater, und einige mehr.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der komischste Wahnsinn der Filmgeschichte 26. September 2009
Von weiser111
Format:DVD
Es beginnt so beschaulich auf dem klassischen Schauplatz allen Idylls: auf dem Standesamt... Aber wie Cary Grant alias Mortimer Brewster so treffend feststellt, geht der Wahnsinn los, sobald man die Brooklyn Bridge überquert hat. Noch rasanter und noch hysterischer dürfte wohl kaum ein beschauliches Vorstadt-Idyll je ins Makabre abgedriftet sein, als in "Arsen und Spitzenhäubchen" ("Arsenic and Old Lace"). Dieses Prachtstück spielt in der Ersten Liga der Screwball-Komödien ganz vorne mit, und von denen wurden in den 40ern ja etliche gedreht.

Man muss ihn einfach bemitleiden, den frisch verheirateten Theaterkritiker Mortimer Brewster, wenn er in der Fenstertruhe seiner beiden herzensguten Tantchen eine Leiche entdeckt -- zumal ihm die beiden in all ihrer altjüngferlichen Unschuld von elf weiteren einsamen älteren Herren berichten, die sie mit Arsen im Holunderbeerwein mildtätig vergiftet und anschließend im Keller christlich bestattet haben. Das "Projekt 'Nearer My God, to Thee'" läuft wie geschmiert.
Als wäre das nicht genug, gibt es außerdem noch Mortimers nicht minder verqueren Bruder Teddy Brewster, der sich für Theodore Roosevelt hält, bei den Tanten lebt und im Keller "Schleusen für den Panama-Kanal" gräbt... Und dann gibt's noch einen weiteren Brewster-Bruder, Jonathan. Der ist genauso verrückt und obendrein als sadistischer Mörder steckbrieflich gesucht. Der zwielichtige deutsche Chirurg Dr. Einstein (Peter Lorre) verpasst ihm gelegentlich ein neues Gesicht -- vor der letzten Operation allerdings hat er dummerweise "Frankenstein" im Kino gesehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
49 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:DVD
Nur eine Richtigstellung zum Kommentar des Rezensenten aus Burscheid. Der Film wurde NICHT neu vertont, sondern auf der DVD ist zusätzlich zur neueren und bekannteren Synchronfassung von 1962 auch die ÄLTERE von 1957 mit drauf. Großes Lob an "Warner": Sehr beispielhaft, so sollte es immer sein wenn mehrere Synchronisationen zu einem Film existieren. Noch zur Erklärung für den Herrn/die Dame aus Burscheid: Auf einer DVD befinden sich in der Regel mehrere Tonspuren und der Verbraucher kann sich dann für diejenige entscheiden, die er hören möchte. Einfach mal einen Blick in die Bedienungsanleitung Ihres DVD-Players werfen! ;)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker endlich auf DVD (gleich 3mal) 4. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Format:DVD
Nach dem es schon länger eine Import-Version dieser DVD gibt, kommt jetzt endlich die deutsche Version. Der Film liegt als etwas längere US-Version, als Kino-Synchro (1952) und als die geläufige TV-Synchro vor. Sonst keine Extras, weder über die Darsteller, die Autoren, den Regisseur noch sonst was (na ja, den Trailer).
Ein Theaterkritiker (Cary Grant) besucht vor seiner Hochzeitsreise seine Tanten. Und findet einen Toten. Und das bleibt nicht der einzige Tote, denn Mortimers verbrecherischer, sadistischer Bruder (Raymond Massey) stattet den Tanten einen Besuch ab. Was es mit "Frankenstein", Einstein, Theodore Roosevelt, Hobby-Dramatikern, Holunderbeerwein und alten Herren auf sich hat, sollte man selbst herausfinden. Nebenbei erfährt man noch das schlechte Theaterstücke lebensgefährdend sein können.
Der Film ist wohl eine der besten schwarzen Komödien der Filmgeschichte. Und obwohl voller Leichen, sieht man höchstens deren Konturen. Die Darsteller sind bis in die kleinste Rolle erste Klasse. Vor allem die Darstellerinnen der alten Tanten und Peter Lorre (spielt allerdings seine Klischeerolle).
Der Film sollte in keiner Sammlung fehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Cary Grant noch sehr jung!
Dieser Film ist für sein Alter so gut, was die Story angeht, was das Tempo angeht, die Schauspieler und auch noch Bild und Ton sind ok. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von BabsiG. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Herrlich
Der Film ist trotz seines alters herzerfrischend und super witzig! Schrullige, gutmütige Tantchen und weitere " herrlich irre " Charakteren machen diesen Film zum... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Anja König veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klassiker
Skurile Geschichte ist nach wie vor sehenswert.

Das entsprechende überzogene Agieren passt zu den einzelnen Schauspielern (speziell Grant). Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Craxton veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Jo
Zum Film braucht man nichts mehr zu schreiben, es ist alles korrekt wieder gegeben. Lachen ohne Ende, Spritzigkeit der Dialoge, und der Preis für die DVD auch günstig. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Jibijai veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eben ein Klassiker!!!
Wer die Klassiker mag, dann ist das einer der wichtigsten Filme. Einfach schön!!! Cary Grant in einer Paraderolle. Kult und Homurvoll.
Vor 4 Monaten von Anne Wegner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Film mit Cary Grant
Der vermutlich beste Film mit Cary Grant.
Die netten Tanten werden wircklich toll beschrieben.
Und der "Verbrecher"-Bruder mit seinem Herrn "Einstein"... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Harry 1969 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Familienbande
Ein chinesisches Sprichwort besagt, es sei leicht über ein Königreich zu herrschen, aber schwer, die eigene Familie zu regieren. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Isle of Bliss veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen was soll man dazu noch sagen ?
Zum Inhalt eigentlich nix mehr. Mich fasziniert aber immer wieder das es auch nach all den Jahren, die ich den Film schon sehe, keinerlei Abnutzungserscheinungen gibt. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von El Barto veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ach hätte ich solche Tanten
was wäre das ein Spaß ;-) Leichen im Keller, illustre Gestalten, verrückte Trompeter, ich würde genauso verdutzt schauen wie Cary Grant... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Michael Werner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Film, der gedreht wurde, damit Menschen ihre eigene Familie zu...
Hatten Sie auch schon mal das Gefühl die einzige normale Person in Ihrer Familie zu sein?
Brachten Sie die Familienmitglieder schon mal an den Rand des Wahnsinns? Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von apd veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar